Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hier mein Bericht über die Entstehnung eines Unterbrust-Korsetts

 

 

Es fängt mit dem Vermessen an.

Nach diesen Maßen erstelle ich den Schnitt

Schnittmuster.jpg

Anhand dieses Schnittes schneide ich das Leder zu.

Zuschnitt%20vorne.jpg

Zuschnitt%20hinten.jpg

Nun geht es ans Nähen.

Korsett02.jpg

Die einzelnen Schnittteile werden flach zusammen genäht.

Korsett03.jpg

Von innen nähe ich ein festes Stoffband gegen die Nahstellen.

Das schützt zum einen die Haut, weil so die Ledernähte nicht scheuen können, zum anderen dienen die Stoffbänder als Führung für die Korsettstangen.

Korsett05.jpg

Grob zusammen gelegt sieht das Korsett nun so aus

Als nächstes muss die Vorderschließe aus Metall "eingebaut" werden

Korsett01.jpg

Dafür werden an einer Korsetthälfte ,die Stellen der Verschluss-Ösen markiert und das Leder entsprechend an diesen Stellen vorsichtig eingeschnitten, die Metallschiene eingefädelt, das Leder drum rum geklappt und festgenäht.

 

Korsett06.jpg

Jetzt werden an der 2. Korsetthälfte durch die Verschluss-Ösen Markierungen für die Löcher zur Aufnahme der kleinen Knöpfe angezeichnet. Diese werden mit einem Locheisen eingeschlagen, die Metallschiene reinbesteckt, wieder das Leder drum geschlagen und ebenfalls fest vernäht.

 

Der Nächste schritt ist das ablängen der Stangen. Ich nehme Federstahl-Meterware 11mm breit und 0.6mm stark. die fertigen zugeschnittenen Stangen bestücke ich mit Metallkäppchen.

 

Korsett07.jpg

Die fertigen Korsettstangen werden zwischen Stoffführung und Leder geschoben.

Korsett08.jpg

Nun müssen die obere und die untere Kante mit Leder eingefasst werden.

Korsett10.jpg

Für die rückwärtige Schnürung werden mit Locheisen und Hammer Löcher gestanzt und danach die Ösen eingeschlagen.

Korsett11.jpg

nun muss nur noch die Korsettschnur eingefädelt werden

Korsett12.jpg

Fertig ist das Korsett

Korsett09.jpg

Der Arbeitsaufwand beläuft sich auf ca. 2-3 Stunden für die Erstellung von Schnittmuster und dem Zuschnitt der Lederteile und ca. 8-10 Stunden fürs Nähen und anfertigen des Korsetts (je nachdem wie aufwendig die Details gewünscht sind).

 

Hier noch ein Foto von der Anprobe

Anprobe.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabi,

super Beschreibung und tolles Ergebnis!

Mir gefällt besonders, dass Du den Zeitbedarf dazugeschrieben hast, da ist ein Korsett nicht mehr ein ganz so böhmisches Dorf.

 

Ciao Daniela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabi,

 

superklasse, ich bin begeistert - von der Anleitung und auch von dem Ergebnis!

 

Schade, dass ich dafür zu dick bin. :o

 

Trotzdem interessieren mich zwei Dinge:

 

1) Mit welcher Maschine bekommst Du das genäht?

(Ähem... die Ausbeute meines Sofa-Schlachtfestes ist immer noch nicht verarbeitet.)

 

Zwei Lagen Leder schafft meine Maschine, aber vier wie bei Deinem Korsett bei der Einfassung, da streikt sie.

 

2) Würde mich die Schnitterstellung sehr interessieren. Ich würde mich sehr freuen, wenn du verraten würdest, wie du das machst - oder ist das sozusagen Berufsgeheimnis?

 

Viele Grüße

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hier mein Bericht über die Entstehnung eines Unterbrust-Korsetts

 

 

Es fängt mit dem Vermessen an.

Nach diesen Maßen erstelle ich den Schnitt

Schnittmuster.jpg

Anhand dieses Schnittes schneide ich das Leder zu.

Zuschnitt%20vorne.jpg

Zuschnitt%20hinten.jpg

Nun geht es ans Nähen.

Korsett02.jpg

Die einzelnen Schnittteile werden flach zusammen genäht.

Korsett03.jpg

Von innen nähe ich ein festes Stoffband gegen die Nahstellen.

Das schützt zum einen die Haut, weil so die Ledernähte nicht scheuen können, zum anderen dienen die Stoffbänder als Führung für die Korsettstangen.

Korsett05.jpg

Grob zusammen gelegt sieht das Korsett nun so aus

Als nächstes muss die Vorderschließe aus Metall "eingebaut" werden

Korsett01.jpg

Dafür werden an einer Korsetthälfte ,die Stellen der Verschluss-Ösen markiert und das Leder entsprechend an diesen Stellen vorsichtig eingeschnitten, die Metallschiene eingefädelt, das Leder drum rum geklappt und festgenäht.

 

Korsett06.jpg

Jetzt werden an der 2. Korsetthälfte durch die Verschluss-Ösen Markierungen für die Löcher zur Aufnahme der kleinen Knöpfe angezeichnet. Diese werden mit einem Locheisen eingeschlagen, die Metallschiene reinbesteckt, wieder das Leder drum geschlagen und ebenfalls fest vernäht.

 

Der Nächste schritt ist das ablängen der Stangen. Ich nehme Federstahl-Meterware 11mm breit und 0.6mm stark. die fertigen zugeschnittenen Stangen bestücke ich mit Metallkäppchen.

 

Korsett07.jpg

Die fertigen Korsettstangen werden zwischen Stoffführung und Leder geschoben.

Korsett08.jpg

Nun müssen die obere und die untere Kante mit Leder eingefasst werden.

Korsett10.jpg

Für die rückwärtige Schnürung werden mit Locheisen und Hammer Löcher gestanzt und danach die Ösen eingeschlagen.

Korsett11.jpg

nun muss nur noch die Korsettschnur eingefädelt werden

Korsett12.jpg

Fertig ist das Korsett

Korsett09.jpg

Der Arbeitsaufwand beläuft sich auf ca. 2-3 Stunden für die Erstellung von Schnittmuster und dem Zuschnitt der Lederteile und ca. 8-10 Stunden fürs Nähen und anfertigen des Korsetts (je nachdem wie aufwendig die Details gewünscht sind).

 

Hier noch ein Foto von der Anprobe

Anprobe.jpg

 

Sehr schön anschaulich gemacht, der Bilder'werdegang'.

 

Dessous4y

Roswitha

Share this post


Link to post
Share on other sites

1) Mit welcher Maschine bekommst Du das genäht?

(Ähem... die Ausbeute meines Sofa-Schlachtfestes ist immer noch nicht verarbeitet.)

 

Zwei Lagen Leder schafft meine Maschine, aber vier wie bei Deinem Korsett bei der Einfassung, da streikt sie.

 

2) Würde mich die Schnitterstellung sehr interessieren. Ich würde mich sehr freuen, wenn du verraten würdest, wie du das machst - oder ist das sozusagen Berufsgeheimnis?

 

Hallo Samira

 

1. Das Leder das ich verwende ist so ca 1,2 mm dick. es wird schon unter der Titel Möbelleder verkauft. Ich nähe es mit der Paff Freestyle 1522 mit IDT.

Die geht da gut durch, auch 3 lagig ist noch kein Problem.

Für die Einfassung nehme ich etwas dünneres Leder (von alten Lederjacken ect....) denn gerade am Anfang und am Ende eines Teils und an den Nähten wäre ich dann bei mindestens 4 Lagen zu schaffen. und kaputt machen will ich mein Maschinchen auch nicht.

 

2. zum Korsett nähen kam ich, weil mir ein gekauftes Lederkorsett kniff und unter den Rippenbogen drückte, außerdem war es mir im Bauchbereich zu kurz. Die kleinen Speckrolle die ich damals hatte (heute ist sie leder größer :( ) sollte darunter verschwinden. Ich habe mir den Schnitt abgezeichnet und ihn so verändert, dass er meinen Vorstellungen näher kam.

Es war einfach ein Ausprobieren, dem mehere Versuchete folgten, bis ich Schnitte hatte, mit denen ich gut klar komme. Diese Schnitte verändere ich auf die entsprechenden Maße, wenn sich mein Gewicht ändert hatte oder ich für andere nähe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabi,

 

vielen Dank für Deine Antwort :)

 

Ach so, der Schnitt ist abgenommen und dann verändert. Damit hab ich bei verschiedenen Teilen auch sehr gute Erfahrungen gemacht, dann weiß man schon ungefähr, wie es später mal sitzt.

 

Ich hab mal irgendwann den Schnitt für ein ein Halbbrust-Korsett gekauft, weil mir das, was Sew genäht hat, auch schon so gut gefallen hat. Nur, wie gesagt, die Figur hab ich nicht dafür, deshalb wollte ich es ursprünglich als Unterwäsche nähen, hab den Gedanken dann aber doch verworfen.

 

Wie Du siehst, juckt es mich aber immer noch. Vielleicht nähe ich mal eines für meine Freundin, schaun mer mal.

 

Viele Grüße

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ola,ola

wann trägt man denn sowas :D :D

 

Abends in Kneipe, disko Theater... zum Ausgehen ganz allgemein, wenn ich durch Düsseldorft bummle..... ganz einfach wann ICH dazu lust habe.

 

Interessant sind die Blicke der Leute...von entrüstet bis anerkennend

 

Frau solltesich natürlich klar darüber sein, dass frau auffällt und getuschelt wird.

Damit kann ich gut leben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lenalotte,

 

danke für die Links! :winke: :bier:

 

Viele Grüße

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Samira

 

1. Das Leder das ich verwende ist so ca 1,2 mm dick. es wird schon unter der Titel Möbelleder verkauft. Ich nähe es mit der Paff Freestyle 1522 mit IDT.

Die geht da gut durch, auch 3 lagig ist noch kein Problem.

Für die Einfassung nehme ich etwas dünneres Leder (von alten Lederjacken ect....) denn gerade am Anfang und am Ende eines Teils und an den Nähten wäre ich dann bei mindestens 4 Lagen zu schaffen. und kaputt machen will ich mein Maschinchen auch nicht.

 

2. zum Korsett nähen kam ich, weil mir ein gekauftes Lederkorsett kniff und unter den Rippenbogen drückte, außerdem war es mir im Bauchbereich zu kurz. Die kleinen Speckrolle die ich damals hatte (heute ist sie leder größer :( ) sollte darunter verschwinden. Ich habe mir den Schnitt abgezeichnet und ihn so verändert, dass er meinen Vorstellungen näher kam.

Es war einfach ein Ausprobieren, dem mehere Versuchete folgten, bis ich Schnitte hatte, mit denen ich gut klar komme. Diese Schnitte verändere ich auf die entsprechenden Maße, wenn sich mein Gewicht ändert hatte oder ich für andere nähe.

 

Hallo Gabi,

 

ja das Korsett oder überhaupt solche schönen Teile gefallen mir sehr sehr gut, ich würde sie auch gerne "obendrüber" tragen, aber die liebe liebe Figur, bei mir hat der liebe Gott, (aber anscheinend nicht nur bei mir alleine) die Länge mit der Breite verwechselt. Die Schnitterstellung interessiert mich aber trotz "wuschelischer" Figur, zumal ich wegen "Unfallandenken" auch feste Miederware bis Unterbrusthöhe mit Stäben tragen muß. Ich habe jetzt erst wieder 2 solcher neuen Teile angefertigt bekommen, da könnte ich doch dann sicherlich den Schnitt von abkopieren (sind Miederhosen bis Unterbrusthöhe mit Stäben), und entsprechend anpassen oder meinst Du als Fachfrau das kann nicht funktionieren. Ich nähe ja auch meine gesamte "oben drauf-Garderobe" aber eben alles nach Maßschnitten von einer CD und die Sachen passen bestens. Für Unterhosen und BH´s habe ich passende Schnittmuster.

Da kommt mir der Gedanke, könnte das nicht störend sein wenn ich untendrunter Miederware mit richtigen Metallstäben trage und obendrüber eine Korsage mit Stäben, na ja, fest genug für meinen Rücken wäre das, aber wie sieht das wohl aus?

Gruß

Ashana

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ashana

 

ich denke es ist ein Versuch wert, wenn du die oberen Schnitte von den Miederhosen einfach mal abkopierst und dir versuchsweise ein Korsett aus einen billigen Stoff nähst.

Zu berücksichtigen ist, dass normalerStoff ja nicht nachgibt, dehnbarer wiedrum nicht tauglich ist, Leder aber sich sehr wohl etwas anpasst. Wenn auch bestimmt nicht so stark wie feste Miederware.

Mit Miederware habe ich keinen erfahrung, ist einfach jetzt so einen Vermutung von mir.

 

2 x Metallstangen übereinander? Das könnte schon sehr feste werden, das hab ich selbst noch nicht probiert. Es kommt auch drauf an, wiefiel Druck jemand verträgt. Ich schnüre nicht sehr feste, weil ich meinen Figur betonen , jedoch nicht abschnüren möchte.

 

Und dann ist da auch immer noch das Problem, dass wenn zu feste geschnürt wird , das was Frau in der Tallie wegdrückt, oben und unten rausquillt.

 

Aber generell kann Frau auch mit üppigere Figur durchaus ein Korsett tragen, es muss nur gut sitzen.

Wichtig ist dass sie es mag und sich so wohlfühlt, dann kommt sie auch genau so rüber. Fühlt sie sich darin aber unwohl, dann ist ihre Ausstrahlung negativ.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Ashana

 

ich denke es ist ein Versuch wert, wenn du die oberen Schnitte von den Miederhosen einfach mal abkopierst und dir versuchsweise ein Korsett aus einen billigen Stoff nähst.

Zu berücksichtigen ist, dass normalerStoff ja nicht nachgibt, dehnbarer wiedrum nicht tauglich ist, Leder aber sich sehr wohl etwas anpasst. Wenn auch bestimmt nicht so stark wie feste Miederware.

Mit Miederware habe ich keinen erfahrung, ist einfach jetzt so einen Vermutung von mir.

 

2 x Metallstangen übereinander? Das könnte schon sehr feste werden, das hab ich selbst noch nicht probiert. Es kommt auch drauf an, wiefiel Druck jemand verträgt. Ich schnüre nicht sehr feste, weil ich meinen Figur betonen , jedoch nicht abschnüren möchte.

 

Und dann ist da auch immer noch das Problem, dass wenn zu feste geschnürt wird , das was Frau in der Tallie wegdrückt, oben und unten rausquillt.

 

Aber generell kann Frau auch mit üppigere Figur durchaus ein Korsett tragen, es muss nur gut sitzen.

Wichtig ist dass sie es mag und sich so wohlfühlt, dann kommt sie auch genau so rüber. Fühlt sie sich darin aber unwohl, dann ist ihre Ausstrahlung negativ.

 

Hallo Gabi,

 

versuchen werde ich es auf jeden Fall. Wegen der festen Schnürung das ist für mich kein Problem, je fester je lieber denn dann geht es meinem Rücken besser. Bis jetzt habe ich so ganze "Korsetts von der Stange" ohne Stäbe getragen, aber mit Stäben komme ich zwar schlechter in mein recht tief liegendes Privatauto, doch mein Rücken ist über die Festigkeit durch die Stäbe hoch erfreut. Ich werde mir so ein Korsett aus Miederwarenmaterial nähen, im Rücken ohne Schnürung, mal sehen wie das sitzt und paßt.

Gruß

Ashana

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo :)

 

Ich habe mir eine Corsage selbst genäht nach einem eigenen Schnittmuster und an diesem Thread orientierend.

Nun ist aber meine Frage, woher ich überhaupt solche Kunststoffstäbe bekommen kann. Die Frage gehört wahrscheinlich gar nicht hierher... doch ich wüsste gern, welche Dicke, Breite und welches Material empfehlenswert ist, es gibt neben Kunststoff auch noch Metall und ich bin was Corsagen angeht sehr unerfahren : )

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Nächste schritt ist das ablängen der Stangen. Ich nehme Federstahl-Meterware 11mm breit und 0.6mm stark. die fertigen zugeschnittenen Stangen bestücke ich mit Metallkäppchen.

 

Bezugsquellenhinweise darf man hier nicht geben. Aber googel halt mal Federstahl und Korsett.

 

Es gibt keine simplen Anleitungen dafür, wann man genau was am besten nimmt (Flachfederstahl, Spiralfederstahl, Plastikfischbein, Schnur, Peddigrohr, Rigilene, Miederstäbchen,...). Am besten viele Korsettwips lesen, ausprobieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich persönlich bevorzuge nach wie vor den Flachfederstahl mit den Metallkäppchen.

 

Ganz abraten kann ich von Plastigstäben, die verformen sich mit der Körperwäre und bleiben dann so unschön

Share this post


Link to post
Share on other sites
hallo! bin neu hier warum kann ich die Bilder den nicht sehen !?:confused:

 

vermutlich weil es die seite nicht mehr gibt, von der aus sie hier in den thread verlinkt wurden.

 

das ist einer der gründe, warum es unschön ist, bilder extern in einen beitrag einzustellen/ zu verlinken: der zusammenhang zu dem thread ist nicht mehr gegeben. daher schätzen wir es sehr, wenn bilder direkt hier in einen thread, als anhang, eingestellt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In dem Fall war es zwar ihre eigene Seite, die scheint es aber auch nicht mehr zu geben :nix:

 

Die Bilder zeigen auf

http://www.gabiskorsagen.de/aufMass/Fertigung/Anprobe.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finde ich auch schade, dass man das nicht mehr sieht.

Und da merkt man mal wieder, dass es DOCH Sinn macht, Fotos hier hoch zu laden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
In dem Fall war es zwar ihre eigene Seite, die scheint es aber auch nicht mehr zu geben :nix:

 

Die Bilder zeigen auf

http://www.gabiskorsagen.de/aufMass/Fertigung/Anprobe.jpg

 

si, die seite gibt es nicht mehr. ihr leben hat sich verändert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.7.2017 um 15:13 schrieb Quälgeist:

die seite gibt es nicht mehr. ihr leben hat sich verändert.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.