Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

liselotte1

Dresscode "elegant"

Recommended Posts

Anfang September sind wir zu einer Hochzeit eingeladen.

Die Sache findet in diesem Schloss statt. Anfang 13.00 Uhr - Zeremonie, .... Abendessen, Übernachtung, Abreise nächsten Tag um Mittag.

Auf der Einladung steht als Dresscode nur elegant.

Anfangs hatte ich mir gedacht, ich mach mir ein schönes Etuikleid, ohne Ärmel, aus hellgrauer Spitze (BW-Nylon, Link wäre ein Shoplink, sorry) mit Ton-in-Ton Seidenfutter und ein Jäckchen drüber, aus etwas dunklerer Seide, wahrscheinlich aber nicht das Modell was im Kleidschnitt enthalten ist.

Soweit, so gut. Jetzt frag ich mich aber (nachdem ich hier oft was zu ähnlichem Thema gelesen hatte), ob diese Guarderobe ausreichend ist. A) könnte elegant auch heissen "langes Kleid" ? B) Müsste man ev. 2 Kleider haben (Kirche und dann für's Abendessen umziehen) ?

Nachfragen könnte ich schon, aber blamieren will ich mich auch nicht, vielleicht ist "Dresscode elegant" ja eine offensichtliche Aussage, die sich nur mir nicht erschliesst?

Danke, LiLo

 

Ich bin 55, Gr. 42 bei 168 cm, ohne Besonderheiten... ;)

Edited by liselotte1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war im vorigen Jahr zu einer Hochzeit eingeladen, bei der auf der Einladung stand "um festliche Kleidung wird gebeten". Dort haben sich tatsächlich die meisten Gäste nach der Kirche umgezogen. Ich hatte die Möglichkeit nicht und habe das Problem gelöst, in dem ich ein langes Etuikleid aus Wildseide (hat mir Schwiegermama genäht) an hatte. In der Kirche hatte ich dann ein passendes Jäckchen drüber und abends eine Stola.

 

 

LG

Bianca K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Lilo,

 

ja, Du brauchst 2 Kleider (mindestens). Denn die Übernachtung und die Abreise am nächsten Tag wird ja sicherlich ein Frühstück einschließen - also 3. Kleidung.

Und Abendessen/Übernachtung heißt Ball und langes Abendkleid.

 

Ich wüsste mehr darüber und kann, wenn Du möchtest, auch in schlauen Bücher nachsehen.

 

Viele Grüße

Helga

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schließe mich der Meinung meiner Vorschreiber an: Etuikleid mit passendem knielangen Seidenmantel für die Zeremonie bis nach dem Kaffeetrinken, zum Abendessen umziehen, den restlichen Abend/Ball im Abendkleid. Für das Frühstück am nächsten Morgen etwas Elegantes, kann aber auch sportlich-elegant mit Hose sein. So war ich bei Freunden in Genf auf einer sehr "vornehmen" Hochzeit im Diplomatenkreis gekleidet, hat gut gepasst und ich habe mich sehr wohl gefühlt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ich mal zu so einer Hochzeit eingeladen war, habe ich vormittags ein Kostüm getragen und mich dann nachmittags ins Abendkleid geschmissen. Das war gar kein Problem, weil es eh eine Art Mittagspause in den Feierlichkeiten gab, die extra zu diesem Zweck gedacht war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Drei Outfits :eek: Wer kann es sich bei diesen Vorstellungen leisten zu so einer Hochzeit zu gehen??? Geschenk braucht man auch noch :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thimble

Erfahrungsgemäß wird man ja zu Hochzeiten "in den eigenen Kreisen" (bitte nicht falsch verstehen) eingeladen. Eine Einladung ins Schloss zur Hochzeitsfeier würde in meinem Umfeld wohl eher nicht zur Debatte stehen.

Trotzdem finde ich das mit den drei Outfits nicht abschreckend. Wer sagt denn, dass alles nagelneue, extra zu diesem Anlass angeschaffte Sachen sein müssen? Für Frühstück bis Abreise hat die TE sicher bereits etwas Passendes im Schrank, für die Zeremonie das vorgeschlagene Etuikleid mit Jacke, welches ja auch nach der Hochzeit zu vielen Anlässen getragen werden kann. Bleibt das Problem der Abendgarderobe, wo es mir sicher nicht zu peinlich wäre, noch einmal nachzufragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst dir ja die drei Outfits für so eine Hochzeit nicht extra neu zulegen, meistens findet Frau etwas Geeignetes im Kleiderschrank, wenn sie nur lang genug sucht...zumindest war das bei mir so. :D

Das Etuikleid hatte ich mir zur Taufe meiner Tochter zugelegt, das Abendkleid war von einem Sommerball, zu dem ich es schon öfter und wiederholt angezogen hatte, und das sportlich-elegante Frühstücksoutfit konnte ich mir aus der Bürokleidung zusammenstellen. Ich musste also gar nichts neu kaufen oder nähen. :)

Wenn du dir aber ein Kleid neu nähen willst, wirst du es doch sicher so gestalten, dass es nicht nur für diesen einen speziellen Anlass tragbar ist, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

War mal auf einer französischen Hochzeit eingeladen mit Standesamt morgens, Trauung in der Kirche, Empfang mit Sekt und petits fours am Nachmittag nach der Kirche und Abends Essen im Restaurant und Tanz.

 

Interessant war auch, dass es gesonderte Einladungen gab, je nachdem, ob es für die Familie, die engeren Freunde oder die Bekannten und Arbeitskollegen gemeint war. Manche waren nur bei der Trauung und dem Empfang dabei. Die letzten neuen Gäste rückten Abends gegen 22 Uhr zum Dessert im Restaurant an, das Dessert war eine "pièce montée", also ein kunstvolles, mit Zuckerguss überzogenes Bauwerk von so einer Art kleinen Windbeuteln, wo oben ein Tischfeuerwerk rauskam.

 

Damals wurde sich auch dreimal umgezogen und ich hatte nur ein Outfit dabei, da kam ich mir schon blöd vor, dabei hätte ich Kleid und Hut noch im Schrank gehabt.

 

LG, Carola

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und danke für Eure Kommentare/Erfahrungen.

Also, sehr entusiastisch bin ich ob der Outfits auch nicht. Bin schon mal froh, dass ich das mit dem langen Kleid für abends so früh gemerkt habe.

Das Event ist Verwandschaft (Nichte heiratet) und die sind alle schon ziemlich "society-etabliert" - mein Mann und ich sind anders gestrickt. Schon ordentlich verpackt und ausgerüstet aber an all diesen "Reichmarkierern" liegt uns gar nichts. Also ich renn bestimmt nicht in die Via Montenapoleone oder via Spiga und kauf mir dort was (wie die anderen Verwandten). Eigentlich ist es mir schon lästig, 2 Outfits für diese Hochzeit nähen zu müssen, habe nämlich reichlich wenig Verwendung für ein langes Kleid. Mein Kleiderschrank (man kennt wohl meinen Stil, da fall ich bloss auf ;)) gibt wohl was für's Frühstück her.

Also bei dem Spitzenetuikleid mit kurzer Jacke bleib ich schon mal. Habt ihr ja gut befunden für die Trauung.

Das lange Kleid möchte ich eigentlich auch so einfach wie möglich. Es gefällt mir nicht gerade viel bei üblichen Verdächtigen. Dieses gefällt mir einigermassen, ausser dem zu grossen Godet hinten, den Ausschnitt vorne und hinten würde ich etwas hoch nehmen. Meint ihr, da braucht's viel Busen für? Habe nämlich nur 80B. Hätte da eine wunderschöne barberafarbene (ganz dunkelweinrot) Dupionseide im Auge. Diese Farbe steht mir besonders gut. Ein Bolero in der Art gerundete Kanten, würde ich gleich aus der Seide mitnähen.

Andere Vorschläge für die Dupionseide? (Kein Neckholder oder Spaghettiträger)

LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Zuerst einmal: DORT würde ich auch gerne auf ein Fest eingeladen sein!!! Schaut total cool aus!!!

 

Aber zum Thema: Tja, frau will ja nicht aus dem Rahmen fallen, also würde ich auf Nummer sicher gehen und mal nachfragen, was denn "elegant" bedeuten soll".

 

Mir würde zum Beispiel so was, wie Michelle Obama bei der Angelobung ihres Mannes getragen hat, gefallen. Für untertags eventuell noch irgendwas in den Haaren. Je nach Stoff geht das auch am Abend. Siehe hier: B5396 | Misses Coat And Dress | Dresses | Butterick Patterns

 

Das einzige "Problem", das ich bei dem Mantel sehe, ist, daß es im September noch warm sein könnte und Du Dich dann zu Tode schwitzt ...

 

MargitK

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halo LiLo,

wie wäre es denn mit einem zweiteiligen Abendkleid aus der Dupionseide?

Guck mal hier.

Dann könntest Du wenigstens das Oberteil noch tragen und eventuell den Rock kürzen.

Auf diese Art habe ich mein Brautkleid (aus rosa Dupion) inzwischen einige Male getragen...

Ich hatte allerdings von vornherein einen kurzen und einen langen Rock zum Oberteil.

Herzliche Grüße,

Anja

 

Der Fehler sitzt immer vor der Maschine

(altes Schneidersprichwort)

Share this post


Link to post
Share on other sites
. Die letzten neuen Gäste rückten Abends gegen 22 Uhr zum Dessert im Restaurant an, das Dessert war eine "pièce montée", also ein kunstvolles, mit Zuckerguss überzogenes Bauwerk von so einer Art kleinen Windbeuteln, wo oben ein Tischfeuerwerk rauskam.

 

meinst du sowas? Croque-en-bouche – Rezepte-Wiki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Liselotte,

 

ich hätte für abends noch einen Vorschlag:

Wie wäre eine Palazzo Hose aus einem eleganten, fließenden Stoff?

 

Die könntest Du auch später noch tragen. Vielleicht bei einem schönen abendlichen Restaurantbesuch oder sonstigen Gelegenheiten.

 

Ich mag lange Kleider nicht besonders und würde mich eher zu so einer Hose entschließen.

 

Schau mal bei Burda die Nummer 7657. Link ist ja glaube ich nicht gestattet.

 

Viel Spaß auf der Hochzeit :),

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleid und Bolero finde ich sehr schön und denke, daß das für den Anlaß auch sehr angemessen ist! Meinst Du, Du kannst das Kleid danach kürzen, um es ein bißchen häufiger tragen zu können? Sonst würde ich vielleicht nach einem entprechenden Schnitt suchen, den man probemlos kürzen kann?

Und wenn Dir zwei Seidenkleider im Schrank zuviele sind, könnte ich mir für tagsüber auch eine zweiteilige Kombi vorstellen, mit der Du später flexibler bist?

Ich wünsche Dir, daß die Vorfreude wächst und Du das genießen kannst!

LG Junipau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das mit dem Rock und dazugehörigem Oberteil in der Seide wäre eine Überlegung wert. Kann man dann schon vom Zimmer ins Restaurant so gehen, d.h. ohne weitere Jacke?

Diese Jacke (Schnitt habe ich schon hier ;)) in grau zum Etuikleid? Oder wäre eine einfachere besser?

Nachfragen wegen dem lang werde ich schon noch. Aber ich wette jetzt schon, dass ja.

Zugegebenerweise macht mich das Schloss auch neugierig.

Das mit dem Kleiderplanen macht ja schon Spass. Sicher mehr als in einem Laden (auch wenn Nobelladen) wo Du nehmen musst, was die so da haben ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre schon mehr der Hosentyp, aber hier geb ich Jadzia recht. Deshalb wäre die Lösung langer Rock mit dem Top aus dem gleichen Stoff (unproblematischer Ausschnitt!!) auch eine Lösung für Abends.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde für abends auch ein Kleid nähen.

 

Den Burda Vorschlag finde ich toll, das Godet kann man sicher auch entschärfen.

Bei meinem Brautkleid mit angeschnittener Schleppe - diese ist ähnlich diesem großen Godet - ist als Schnittvariante ein normales Kleid ohne Schleppe mit dabei gewesen. Ich werde das Kleid am hinteren Saum irgendwann umarbeiten, denn mit Schleppe ist es nicht so praktikabel für normale Anlässe.

Such Dir einen Schnitt für ein Kleid oder eine Kombi, die Du später noch anderweitig verwenden könntest.

Es gibt eine tolle Kombi bei Butterick, mir fällt nur grad nicht ein welche Schnittnummer.

Lass Dich inspirieren!

LG

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn als Dresscode "elegant" verlangt wird, sehe ich eine Palazzohose nicht als Faux pas.

Aber, wie auch immer, der Rock ist schön und die Jacke auch.

Wichtig ist, dass es Dir gefällt und Du Dich damit identifizieren kannst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kann man dann schon vom Zimmer ins Restaurant so gehen, d.h. ohne weitere Jacke?[/Quote]

Innerhalb des Hotels kannst du natürlich die Jacke weglassen, vielleicht einen edlen Pashmina dafür mitnehmen? Die mag ich ungemein und habe sie fast in allen Farben des Regenbogens...:)

 

Diese Jacke (Schnitt habe ich schon hier ;)) in grau zum Etuikleid? Oder wäre eine einfachere besser?[/Quote]

Die Jacke gefällt mir gut, aber ich liebe auch diese Mrs. Obama-Mäntel. Ich habe mir zwei davon genäht, einen in schwarzem Leinen, einen in olivgrüner Wildseide, die kann ich zu vielen Anlässen tragen, sowohl zu Hosen als auch zu Kleid/Rock.

 

Zugegebenerweise macht mich das Schloss auch neugierig.[/Quote]

Ehrlich, ich finde es eine traumhafte Location für eine Hochzeit! Sowas behält man ewig in Erinnerung....

Share this post


Link to post
Share on other sites
... eine traumhafte Location für eine Hochzeit! Sowas behält man ewig in Erinnerung....

 

:D sogar bis NACH der Scheidung ;):D!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Übrigen: man darf nie hübscher sein als die Braut!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn der Dresscode abends wirklich Abendkleid verlangt, wäre eine Hose ein Fauxpas...

 

Na ja, das "Abendkleid" habt ihr ja interpretierenderweise ins Spiel gebracht.

 

Ganz ehrlich, ich hätte Bedenken bei "Dresscode elegant" mit Abendkleid overdressed zu sein.

 

Was nicht gegen verschiedene Garderoben für Trauung und Fest spricht. Genug Zeit zu Nähen wäre ja schließlich. :D Aber die Beschreibung des Spitzenkleides aus dem Eröffnungspost finde ich schonmal perfekt. Und das würde m.E. auch für den Abend gehen.

 

Mal anders überlegt: was wäre bei "Dresscode elegant" denn das Pendant für den Mann? Und in welchem Kleid sehe ich mich dann neben dem Partner? "Elegant" ist aus meiner Sicht nicht "Smoking"!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dieses gefällt mir einigermassen, ausser dem zu grossen Godet hinten, den Ausschnitt vorne und hinten würde ich etwas hoch nehmen.

 

Das Kleid find ich super aber warum kann man die gute Dame nicht IN dem Kleid fotografieren??? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thimble
Das Kleid find ich super aber warum kann man das Model nicht IN dem Kleid fotografieren??? :confused:

 

Ich kann mich erinnern, dass bei Erscheinen des Heftes hier gemutmaßt wurde, dass es Frau Schöneberger zu eng war.;) Es gab meiner Erinnerung nach ein Bild im Heft, dass diese Vermutung gestützt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.