Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
dorafo

SO wird man zum Internetkauf getrieben! Fachgeschäft - nix für Schnellkäufer

Recommended Posts

Ganz ehrlich? Auf Mütter mit wartendem Kind im Auto reagiere ich mittlerweile allergisch. Soll Muttern das Kind mit reinnehmen oder eben ein andermal ohne Kind kommen. Sonst steht sie nämlich eh nur vor mir, hööööchst unentspannt, weil das Kind ist ja alleine und man hat ja Termine und sowieso und üüüberhaupt... das stresst beide Seiten, vor allem, wenn sich dann unerwartet Komplikationen ergeben und es doch etwas länger dauert, die Mutter von einem Bein auf's anbdere hibbelt, sich nicht mehr konzentrieren kann, nicht mehr zuhört, ich alles drei Mal erklären muss und es dadurch noch länger dauert... usw.

 

Genauso, wie ich auch kein Freund von "mal eben schnell kaufen" bin. Nciht jeder hat das neueste Computerprogramm, auch oder gerade der Fachhändler, dessen Sortiment nun mal etwas größer ist. Oft basteln sich die Ketten auch was eigenes, bei der Vielzahl der Filialen und dem meist recht übersichtlcihen Sortiment lohnt sich das wirtschaftlich, für den Fachhändler vor Ort nicht unbedingt.

Was dabei herauskommt, wenn man mal eben schnell eine Küche zusammenschustert, das erlebe ich leider jeden Tag hautnah... beginnend bei suboptimaler Planung und bei für den speziellen Fall völlig ungeeigneten E-Geräten noch lange nicht endend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gestehe, daß ich noch nie auf die Idee gekommen bin, für Schnellkäufe ins Fachgeschäft zu gehen. :o

 

Zumindest nicht in eine Fachgeschäft, wo ich nicht regelmäßig Kundin bin. Wolle und Knöpfe kaufe ich auch im Fachgeschäft und das geht oft schneller, weil sie schon wissen, was ich will und ihr Sortiment in der Tat schneller durchgeguckt haben als ich die Ware im Kaufhaus.

 

Aber daß ich nicht meinen Wünschen entsprechend beraten werde erlebe ich extrem selten. (Und wenn, dann eher bei Media Markt und Co. Ich warte heute noch auf einen Rückruf mit Info von 2001. :rolleyes: ) Und zwar egal ob ich Jeans oder Businesskostüm trage.

 

(Ich frage mich gerade, ob drei Jahre Pantomimetraining da in meiner Körperhaltung doch was hinterlassen haben. :confused: )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ich verstehe mal wieder nicht, warum das in der Händlerbesprechung steht und nicht in F&L oder vielleicht in der Boardküche, wo es doch um den Kauf eines Küchengerätes geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich bin v.a. von einem Stofffachgeschäft extrem enttäuscht. Und ich kaufe da gerne ein, weil sie eine grosse Auswahl an Bändern und Schnicknack-Sachen haben.

Das Stoffangebot ist irgendwie einseitig, aber inzwischen weiss ich ungefähr, was ich dort finde.

 

Im Laden wissen sie inzwischen, dass ich mich zuerst umschaue und wenn ich dann Beratung brauche, dann melde ich mich.

Doch weder Augenkontakt, noch "hallo Fräulein, hätten sie Zeit/wären sie frei" noch mein Gewinke ... ich scheine transparent zu sein.

 

Und während ich warte und mich bemerkbar mache, beobachte ich, wie laufend Kunden in den Laden kommen und bedient werden. Nur ich nicht.

Bin ich Opfer von versteckter Kamera, hängt irgendwo ein Foto von mir mit Vermerk: "Wichtig: diese Kundin nicht bedienen"

 

Dann habe ich mal derart ausgerufen, dass sämtliche Leute im Laden erstarrten und ich anlief wie eine Tomate. So quasi: darf man das Zeugs hier auch kaufen oder ist das nur zum Anschauen. Boah, dann hat sich ein älteres Fräulein erbarmt und erklärt, dass sie eigentlich nur für Vorhänge zuständig sei.

Und als ich ewigs bei den Meterware-Bänder warten musste, schnappte ich ein Papier und erklärte dem Personal, ich würde mich jetzt selber bedienen. Schliesslich war ich mal Verkäuferin in einem Handarbeitsladen und kann mit so einer Holzelle umgehen. Huch, da waren sie aber schnell zur Stelle.

 

Nun bestelle ich auch online. Akzeptiere teure Versandkosten, ausser ich finde jemand, der die Ware in Deutschland annimmt.

 

In einer Handarbeitsabteilung zu verkaufen macht so viel Spass. Man verkauft nämlich nicht nur Ware, sondern auch kreatives Freizeitvergnügen. Hätte man jene Abteilung nicht geschlossen, dann würde ich wohl noch heute Wolle verkaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thimble

Im Laden wissen sie inzwischen, dass ich mich zuerst umschaue und wenn ich dann Beratung brauche, dann melde ich mich.

Doch weder Augenkontakt, noch "hallo Fräulein, hätten sie Zeit/wären sie frei" noch mein Gewinke ... ich scheine transparent zu sein.

 

Ich habe inzwischen gelernt, sehr deutlich zu sagen, ob ich Beratung möchte oder nicht. "Hätten Sie Zeit" oder ähnliches frage ich gar nicht erst, wenn ich sehe, dass mehrere Verkäufer(innen) rumstehen und quatschen.

Problematischer wird es bei Mediamarkt und Co., wo einfach zu wenig Verkaufspersonal pro Abteilung ist und man öfter mal die Auskunft bekommt, dass der Angesprochene leider für diese Abteilung nicht zuständig sei.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die hab ich wieder rausgenommen... :D

 

Ich erzähl sie mal sinngemäß neu...

 

 

Also ein Paar kommt zum Mercedeshändler und wird dort komplett ignoriert... alle Mitarbeiter incl. Chef haben wichtige Dinge zu erledigen, und das Paar geht wieder... nach nebenan und kauft sich einen Porsche, fährt damit zurück zu Mercedes.... und erklärt dem Chef, dass sie je eigentlich einen SLK haben wollten.

 

Damit haben sie beim Mercedes-Chef so ein Trauma hinterlassen, dass jetzt jeder Kunde dort sofort und zuvorkommend bedient wird... und die Geschichte wird auch jedem Angestellten als Negativ-Beispiel vorgestellt.

 

 

Genau das haben mein Göttergatte und ich mal gemacht!:D

 

Göttergatte wollte sich ein neues Auto kaufen. Einen niegelnagelneuen Audi A6 wollten wir haben. Individuell zusammengestellt-Geld spielte damals keine Rolle.:cool:

Wir also zu einem bekannten VW-Audi Händler hier am Ort. Mein Mann in Blaumann-Latzhose und ich auch nicht besser gekleidet.:D

Man sah förmlich das der Chef es als Belästigung emfand überhaupt angesprochen zu werden und als wir unseren Wunsch mitteilten wurde er sowas von arrogant das wir das Gespräch abgebrochen haben.

Auf dem Hof vom Autohaus hatten wir dann einen Arbeitskollegen meines Mannes getroffen der da aushilfsweise gearbeitet hat. Wir unterhielten uns und der Chef bekam das mit und als er dann mitbekam das wir wirklich einen Wagen bestellen wollten wurde er seeeehr zuvorkommend.

Wir haben dankend abgelehnt mit dem Hinweis das wir uns nun ganz spontan für einen Volvo entschieden hätten.

Mit unserem knapp 60000,- DM teuren Wagen haben wir den o.g. Arbeitskollegen später dann im Autohaus besucht. Ob der Händler nun ein Trauma hat kann ich nicht sagen, aber wir haben den Laden bis heute nie wieder betreten.:D

 

Ansonsten versuche ich schon soviel wie möglich bei Fachhändlern vor Ort zu kaufen. Leider scheinen es auch hier einige Händler nicht für nötig zu halten Kunden fachgerecht und freundlich zu bedienen. In solchen Fällen sag ich "Danke" und greife dann eben auch aufs Internet zurück.:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sanvean
Und ich verstehe mal wieder nicht, warum das in der Händlerbesprechung steht und nicht in F&L oder vielleicht in der Boardküche, wo es doch um den Kauf eines Küchengerätes geht.

 

stimmt,dällt mir auch gerade auf --

 

Da sind wir schon zu dritt. Ich denke auch, daß dieser Thread hier nicht hingehört, auch wenn der Kauf eines Herdes ein größeres Unterfangen sein kann.

 

Liebe Grüße

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da sind wir schon zu dritt. Ich denke auch, daß dieser Thread hier nicht hingehört, auch wenn der Kauf eines Herdes ein größeres Unterfangen sein kann.

 

Der gehört exakt hier hin, weil es um das Besprechen eines Händlers und anderer Händler geht. Was die Handeln ist egal, wie die Posts dazu geschrieben und thematisiert werden nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn ich ein elektro-haushaltsgerät suche, dann muss das zügig gehen, weil meist das andere kaputt ist. also recherchiere ich im internet, vergleiche die preise. dann weiss ich in etwa was ich will und gehe zum fachhändler um die ecke. dort teile ich ihm auch gleich mit, was fakt ist, was ich genau brauche und wie viel geld ich maximal bereit bin, auszugeben.

ich kaufe dann bei ihm, weil ich evtl. kundendienst brauche, wenn ich mal wieder nicht klar komme, mit der technik:D dann rufe ich dort an, und schwupps, steht er auf der schwelle. und installieren tut er es auch gleich. mein mann ist krank und kann das nicht mehr machen. sonst würden wir solche geräte auch im i-net kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe versucht in einem netten, kleinen Handarbeitsladen Zwillingsnadeln und Knopflochseide zu kaufen. Die vertreiben Wolle, Patchworkstoffe udn Sticksachen.

 

Das Zwillingsnadeln nicht da sind, okay..... aber der Inhaber wollte sie nicht für mich bestellen !!!

 

Und Knopflochseide würde doch garnicht mehr hergestellt ! Wie bitte ? Er wollte mir so einen blöden extra dicken Plastikfaden andrehen, schon ziemlich angestaubt.

 

Also tschüss und zu Hause direkt meine Bestellung im Lieblingsfadenladen im Inet abgeschickt.

 

Dieser Laden sieht mich niewieder.

 

Aber mir geht es öffters so... schicker Schuhladen, 2 Verkäuferinnen am Tresen quatschend. 3 Versuche ob ein bestimmtes Paar noch in meiner Grösse da ist - kein Erfolg. Also raus aus dem Laden. Ein Pärchen kam mir entgegen, ich zu den beiden "die wollen nichts verkaufen" :D woraufhin das Pärchen mit mir rausgegangen ist.

 

Ich bin selbst im Kundenservice und muss meinen Kunden den Popo nachtragen, dann erwarte ich das auch von anderen

 

Viele Grüsse

Janine

Share this post


Link to post
Share on other sites

ach du meine Güte....

 

wären doch auch in anderen Threads solche "Aufpasser"!!!!

 

mit welchem Maßstab und nach welchen Kriterien wird denn gemessen?

 

schnell ist man bei der Hand, wenn einem was nicht passt - und komischerweise ....sind das nicht immer die gleichen?

 

nix für ungut - musste mal geschrieben werden

 

trotzdem einen schönen Tag!

 

gottima

Share this post


Link to post
Share on other sites
und welche Garantie hast du da das alles reibungslos klappt,die Monteure kompetent sind und du kein Montagsgerät erwischt?

Wenn du auch da Pech hast hast du noch nicht einmal einen realen Ansprechpartner der "Schuld" ist und den du zum Mecki machen kannst...:D

 

Ne echte Garantie gibts im Leben nie. Und auf ein Fachgeschäft wo man weder ernst genommen wird noch einen zuständigen Ansprechpartner findet, kann ich echt verzichten. Wenn ich weder Beratung noch Betreuung wollte, hätte ich gleich anderswo kaufen können. Leider ist man immer erst nachher klüger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, ich würde mein Kind bei so einer Aktion auch nicht im Auto lassen, eben weil ich mich nicht selbst unter Zeitdruck setzen wollte, aber:

 

Ein guter Verkäufer hat gelernt zuzuhören und wenn der Kunde nicht freiwillig mit den nötigen Infos 'rüberkommt, zu fragen. Dann ist es seine Aufgabe, dem Kunden so gut wie möglich seinen Wunsch zu erfüllen. Es ist ganz sicher nicht sein Job, dem Kunden zu vermitteln, wie blöd er doch ist, geschweige denn dem Kunden das Produkt aufzuschwatzen, was er selbst am tollsten findet. Scheint der Kunde tatsächlich mit seinem Wunsch völlig auf dem Holzweg zu sein, kann er vorsichtig versuchen, ihn zu beraten, mehr nicht.

 

Ein Beispiel: Ich habe jahrelang einen blond gesträhnten Bob getragen und meine Friseurin hatte den bitte genau so zu schneiden, ohne Diskussion. Irgendwann fragte sie vorsichtig, ob wir nicht mal was anderes probieren wollten. Daraufhin habe ich ihr freundlich erklärt, daß es womöglich Frisuren gäbe, die mir objektiv besser stünden, dass es aber alles nichts nützt, wenn ich mich damit nicht wohlfühlen würde. Das leuchtete ihr ein und damit war das Thema ein für allemal gegessen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mich in Fachgeschäften wirklich ärgert, sind Verkäufer, die überhaupt keinen Plan haben.

Da steht im Katalog bei einem Elektrogerät ein Feature, das ich nicht kenne. Ich frage; Was ist das? und es kommt nur Gestottere! Als ich später bei einem anderen Händler angerufen habe, sagte der mir sofort, was das ist - so stell ich mir das vor.

 

Ich habe auch kein Problem, wenn jemand klar sagt, dass er das nicht weiß und erst nachsehen muss, aber irgendwie rumeiern, da stiehlt er mir nur meine Zeit - das muss ich mir nicht mehr geben.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sanvean
Der gehört exakt hier hin, weil es um das Besprechen eines Händlers und anderer Händler geht. Was die Handeln ist egal, wie die Posts dazu geschrieben und thematisiert werden nicht.

 

Danke für die klare Aussage Peter !

 

Liebe Grüße

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sanvean
ach du meine Güte....

wären doch auch in anderen Threads solche "Aufpasser"!!!!

mit welchem Maßstab und nach welchen Kriterien wird denn gemessen?

 

Falls Du die Frage meinst, ob das hier in die Händlerbesprechung gehört: es war schlichtweg eine Frage, die Peter geklärt hat. Das ist für mich ein neutraler Vorgang.

 

Liebe Grüße

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Doro

Wenn er mir gesagt hätte, führe ich nicht okay, aber zu behaupten es wird nicht mehr hergestellt, klasse.

 

Viele Grüsse

Janine

Share this post


Link to post
Share on other sites
dafür hättest du doch im oben beschriebenen fall gar keine zeit gehabt.

 

:D ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, das man in Fachgeschäften nicht eins A bedient wird konnte ich letzte Woche erleben. Bin zu meinem Optiker gegangen und wollte eine neu Brille kaufen da meine jtztie Schäden aufweist und ich nicht riskieren kann ohen da zu sten. An der KAsse eine junge DAme die mich nach meinen Wünschen fragt. Meine Antwort lautete : ich bräuchte eine neue Brille aber vorher eine Sehbestimmung, da diese Brille welche ich auf der Nase habe 2 JAhre alt wäre. Ja Sie wäre erst im 1. Lehrjahr aber sie würde jemanden holen, wären heute aber auch nur zu zweit im Laden. Einige Minuten später kam eine Optikerin und machten Termin Computer auf und teilete mir mit die nächsten 10 Tage wäre kein Termin mehr frei, und als Stammkundin müßte ich das schon wissen dass ich dazu eben einen Termin bräuchte und ich möchte doch unter Woche kommen .. was ich natürlich verneinte weil ich in der Vergangenheit nie einen gebraucht hatte, da das Gerät immer frei wenn ich kam. Mein Kommentar war der ..wenn sie schon 3 Tage große Werbung machen dann sollte diese Besonderheiten in der Anzeige auch vermerkt werden bez für solche Tage eben mehr Personal einteilen , aber es gäbe ja noch andere Geschäfte auf Wiedersehen. Bin dann fünzig Meter zum nächsten Optiker gelaufen. Es empfing mich eine sehr freundliche junge Dame , fragte nach meinen Wünschen, der Sehtest wurde sofort kostenlos erledigt , während die Dame den Schreibkram erledigte, suchte ich mir eine neue Fassung aus und nach einer 3/4 Stunde war die Sache komplett. Auf die Brillenfassung bekam ich noch eine Preisnachlass von 40,.€ der Gesamtreis für meine dreifach Brille beträgt 650,.€ Soviel zum Fachhandel. Lg Hedi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.