Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Buroni

kurzer Rock für dicke Beine?

Recommended Posts

Der Rock an der Dame aus dem Link ist nicht was so komisch aussieht, das Problem ist der zu lange Blazer. Eine Jacke zu einem so voluminösen Rock sollte am Bund aufhören - auch bei Kleidergröße 34.

Ohne den Blazer finde ich das Ensemble nett.

Und ich bin auch der Meinung, dass man mit zunehmender Körperfülle auf Pfennigabsätze verzichten sollte, sondern welche tragen die kräftiger sind - dann ist die Erscheinung stimmig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nunja.. Schönheit liegt ja bekanntlicherweise im Auge des Betrachters...

ich finde diesen Rock an dieser Frau sehr unvorteilhaft...

 

Es ist viel zu viel Tüll um die Hüfte, und die Jacke betont das Ganze auch noch....

 

Wie du siehst, die Länge ist richtig... aber das alleine macht es dann doch nicht aus... 2m weniger Tüll hätten diesem Rock sehr gut getan.

 

Naja, ich will den Rock auch nicht so bauschig, aber so, dass man eben nicht weiß, ob es nun der Rock oder der Oberschenkel ist, der Volumen erzeugt:rolleyes:

 

und ich würde ihn eben auf hüfthöhe tragen (ich versteh garnicht, wieso auf allen Bildern, die ich gefunden habe fülligere Frauen die Röcke so weit oben tragen - ist das vorteilhaft? schlankere Frauen tragen solche Röcke auch auf hüfthöhe) und mit Korsett, das den Oberkörper ja schön betont...

 

 

vielen Dank für den Hinweis mit den Absätzen, ich hätte ernsthaft dünne Absätze bevorzugt - aber wenn ich drüber nachdenke habt ihr natürlich Recht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kenne keine einzige Frau, die ihr "Brautkleid" noch mal getragen hätte... egal ob Standesamt oder Kirche... Obwohl ich einige kenne, die das geplant hatten, und auch Kleider geändert und/oder eingefärbt hatten.... Keine fand den passenden Anlass für das Kleid. Es ist halt doch ein besonderes Kleidungsstück.

 

Jetzt „kennst“ du eine :D Ich hatte allerdings auch kein typisches Brautkleid, sondern hab mich von Susi Fey (klamotti) einkleiden lassen. Die Teile hab ich noch oft angezogen: Spitzenleggins, darüber eine lange Tunika mit Gugel (sehr lange, spitz zulaufende Kapuze), ein kurzes Jäckchen, Armstulpen und für drüber ein bodenlanger Samtmantel mit Gugel - alles in einem zarten Grünton. Dazu hab ich Leder Flipflops getragen. 7 Jahre und 10 kg schwerer passt der Mantel leider nicht mehr, aber der Rest ist noch „in Betrieb“. Mit 42 kg sah das sehr elfenhaft aus, das kann ich jetzt nicht mehr behaupten, aber schön ist es immer noch und absolut tragbar. Ich muss mal schauen, ob ich ein Foto finde (edit: gefunden. Zwei Bilder sind im Album).

 

 

LG ally

Edited by unkenrufe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jetzt „kennst“ du eine :D Ich hatte allerdings auch kein typisches Brautkleid, sondern hab mich von Susi Fey (klamotti) einkleiden lassen. Die Teile hab ich noch oft angezogen: Spitzenleggins, darüber eine lange Tunika mit Gugel (sehr lange, spitz zulaufende Kapuze), ein kurzes Jäckchen, Armstulpen und für drüber ein bodenlanger Samtmantel mit Gugel - alles in einem zarten Grünton. Dazu hab ich Leder Flipflops getragen. 7 Jahre und 10 kg schwerer passt der Mantel leider nicht mehr, aber der Rest ist noch „in Betrieb“. Mit 42 kg sah das sehr elfenhaft aus, das kann ich jetzt nicht mehr behaupten, aber schön ist es immer noch und absolut tragbar. Ich muss mal schauen, ob ich ein Foto finde (edit: gefunden. Zwei Bilder sind im Album).

 

 

LG ally

 

Wunderschön und elfenhaft zart!

 

lg, Doro

Share this post


Link to post
Share on other sites
und ich würde ihn eben auf hüfthöhe tragen (ich versteh garnicht, wieso auf allen Bildern, die ich gefunden habe fülligere Frauen die Röcke so weit oben tragen - ist das vorteilhaft? schlankere Frauen tragen solche Röcke auch auf hüfthöhe) und mit Korsett, das den Oberkörper ja schön betont...

 

ich bin auch fülliger und bei mir sieht es grauenhaft aus wenn ich Röcke oder Hosen auf Hüfthöhe trage. Warum? Weil ich ausgeprägte Taille habe, und eine Querlinie an meiner breitesten Stelle, der Hüfte, bestont einfach meine breiteste Stelle.

Auch mit Korsett ist es für mich am Besten wenn Röcke in der Taille sitzen, egal ob über oder unter dem Korsett.

 

Aber für dich kanns wieder anders sein, je nach Verteilung. Wir fülligeren Damen müssen bei Querlinien halt immer drauf achten dass diese an möglichst schmeichelhaften Orten sitzen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Mein Standesamtkleid hatte ich auch noch ein paar Mal an. Das war zwar weiße Spitze, aber mit relativ kräftigem Apricot unterlegt. War schon deutlich festlich und zu einer anderen Hochzeit hätte ich es auch nicht anziehen wollen, aber auf ein paar anderen Festlichkeiten hatte ich es danach noch an. Letzte Woche habe ich es in die Kiste für die Kleidersammlung gepackt. :rolleyes: )

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich habe mein Outfit vom Standesamt auch noch 1mal komplett angehabt, das Oberteil sogar noch häufiger. War so geplant und auch umgesetzt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich würde daher lieber zu einer geraden Form und dann so kurz (oder so lang), dass der Saum dort beginnt, wo die schmalste Stelle der Beine gerade beginnt wieder dicker zu werden. (hmmm, war das jetzt verständlich?).

 

Ich find, gerade Röcke stehen mir so gar nicht, damit seh ich noch moppsiger aus, als ich wirklich bin:rolleyes:

 

(ich finde auch ein gerader Rock hat nichts brautiges mehr an sich, vielleicht hab ich ja ein Brett vorm Kopf, aber nen geraden Rock stell ich mir jetzt eher zu nem klassischen "Büro-Outfit" vor)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich find, gerade Röcke stehen mir so gar nicht, damit seh ich noch moppsiger aus, als ich wirklich bin:rolleyes:

 

(ich finde auch ein gerader Rock hat nichts brautiges mehr an sich, vielleicht hab ich ja ein Brett vorm Kopf, aber nen geraden Rock stell ich mir jetzt eher zu nem klassischen "Büro-Outfit" vor)

 

Also mein Standesamtoutfit hatte einen geraden Rock. (Gut, am Kleid dran, oben Halterneck, aber die Rockform war gerade.) Das ganze aus weißer Spitze, mit einem kräftig apricotfarbenen Stoff unterlegt hatte ganz sicher so gar nichts von Büro.

 

Auch das Kleid für die Kirche hatte einen grade fallenden Rock. Allerdings Empirelinie und einen duftigen Überrock aus Chiffon mit kleiner Schleppe hinten. Aber auch das sah sehr nach Braut aus.

 

(Nur nicht nach Teepuppe, aber das muß ja nicht sein.)

 

Ich denke, das stilistische "Problem" bei dir ist, daß du oben ein langes Korsett anziehen willst. Das schränkt dann die Wahl beim Rock einfach ein.

Und die Kombination aus Oberteil und Rock ist optisch immer weniger günstig, als ein durchgehendes Kleid.

Und Ein langes Korsett, also bis auf Hüfthöhe, ist schon eine dominante Querlinie. Wenn du dann noch einen kurzen (also nicht bodenlangen Rock) dazu trägst, gibt der eine weitere stauchende Querlinie. Und wenn der Rock dann noch dazu weit ist, dann gibt er eine sehr dominante Querlinie. Und der Kontrast aus schmalem Korsett und bauschigem Rock verstärkt diese Querlinie auch noch mal, macht also ebenfalls optisch breiter und kürzer.

 

Du kannst das durchaus vor dem Spiegel simulieren, indem du dir aus billigem Faschingstüll einen Rock wie gewünscht nähst und dir dann ein einen Streifen Stoff oder auch Handtuch mal quer über den Oberkörper legst. Von einer Freundin hinten festnadeln lassen, daß es vorne die Figur nachzeichnet. (Oder einfach nur festhalten lassen.)

 

Dann mal in den Spiegel gucken und auch ein paar Bilder machen lassen. Und das in Ruhe ansehen, ob das an dir den Look gibt, den du dir erhoffst.

Wenn du dir so gefällst ist ja alles gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja? Hm.... Also ich bin 164, untenrum auch 42 und auch etwas kürzere Beeenchen :o und kaum habe ich A-Linie oder knielanges Godet an, wirke ich sowas von gestaucht.... Am besten steht mir mein Jeansrock, knapp überm Knie und zum Saum hin noch etwas schmaler geschnitten.

 

Und wenn du einen Schlitz an der Seite machst? Ich finde, das wirkt richtig schick, überhaupt nicht büromäßig und verlängert die Beine.

 

Hm. vielleicht ist es auch eine Typ-Sache?

Ich ag gerade Röcke an mir garnicht leiden und hab das Gefühl, ich seh darin noch dicker aus:(

Vielleicht erinnert mich das zu sehr an meine Oma? Die hatte auch immer gerade Röcke an und weil sie eben auch so "breit" war, war der Rock entsprechend breit und sah total prüde aus (vielleicht bin ich da wirklich "geschädigt" - bei anderen gefällt mir das ja auch:confused:)

 

mit büroartig meinte ich auch nicht, dass es unschick wirkt!

sondern eben eher schlicht und klar und nicht verspielt, romantisch (ich wollte auch niemanden beleidigen - ich bezog das wirklich nur auf mich, mit dem "schlecht stehen"

 

 

Aber ich bin schon ins grübeln gekommen, es ist halt so schwer, sich von etwas zu lösen, wenn man sich einmal drauf eingeschossen hat, seit Oktober stand für mich fest, dass es was mit Korsett werden soll, weil ich die soooo toll finde und auch dachte, dass sie meine Brüste und Taille schön betonen, dann sollte dazu ein kurzer Rock kommen, weil wir ja nur im winzige Rahmen feiern (insgesamt, mit uns 8-10 Personen) und irgendwie romantisch - also Tüll oder so... naja, jetzt hab ich Panik, weil ich das nun auch nicht mehr sooo ideal finde, aber keine tolle Alternative hab (vor allem fehlt mir mein Korsett):(

 

Jetzt dachte ich vom Stil her eher an sowas: noni 2012 | 1001hochzeiten.de

(wobei ich dann echt am überlegen bin, gleich lang zu nehmen, dann sieht man meine Speckbeinchen nicht:rolleyes: - aber staucht ein langes Kleid vielleicht auch? Bin ja nur so ein laufender meter, quadratisch, praktisch, gut - naja, nicht ganz, 13kg sind ja schon wech... es wird langsam wieder)

 

 

 

@nowak: ich stell mir deine Kleider traumhaft vor! Aber ich habs einfach nicht mit ganz gerade;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich versteh, was du meinst. Korsage und einfacher, gerade Rock... jaaaa, das wäre zu simple für eine Hochzeit.

 

Korsage find ich gut. Zeige, was du hast! :D Wann, wenn nicht zur Hochzeit! Ich könnte mir dazu auch einen langen Godet-Rock vorstellen.

 

Und wenn du wirklich dir paar Meter Probestoffe kaufst und 3-4 verschiedene proberöcke nähst und guckst, was dir am besten gefällt?

 

Godet-Röcke sind auch der Hammer (aber knielang find ich sie schöner), aber dazu muss man schon Mut haben, find ich, die betonen ja doch sehr und ich find sie fast ein wenig zu "dramatisch"/sexy (wieder mein Problem: ich seh viele Frauen, bei denen das richtig genial aussieht, aber ich glaub, dazu fehlt mir fast der Mut:rolleyes:)

 

Ich komme wohl ums Probenähen nicht drumrum - dabei näh ich eigentlich garkeine Kleidung und muss mich da mal reinfuchsen:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber ich bin schon ins grübeln gekommen, es ist halt so schwer, sich von etwas zu lösen, wenn man sich einmal drauf eingeschossen hat, seit Oktober stand für mich fest, dass es was mit Korsett werden soll, weil ich die soooo toll finde und auch dachte, dass sie meine Brüste und Taille schön betonen, dann sollte dazu ein kurzer Rock kommen, weil wir ja nur im winzige Rahmen feiern (insgesamt, mit uns 8-10 Personen) und irgendwie romantisch - also Tüll oder so... naja, jetzt hab ich Panik, weil ich das nun auch nicht mehr sooo ideal finde, aber keine tolle Alternative hab (vor allem fehlt mir mein Korsett):(

 

Dazu mal eine kleine Geschichte:

 

Ich wußte schon Jahre vor der Hochzeit, welche Form mein Brautkleid haben sollte. (Mann hatte ich schon, daß wir heiraten würden war auch klar, aber da wir noch im Studium waren, war das nicht so eilig.) Ich wußte auch, daß diese Form mir steht, weil ich schon ähnliche Kleider gehabt hatte. Schlicht, taillenbetont, weit am Po, mit hochwertiger Spitze und Seide sollte es sein. Und da Vogue einen passenden Schnitt hatte, habe ich den dann schon mal sicherheitshalber gekauft, nicht daß die ihn aus dem Programm nehmen. Und ich wollte das Kleid ja selber nähen.

 

Dann wurde das mit der Hochzeit irgendwann akut und eine Freundin sagte: Auch wenn du es selber nähst, geh mal in einen Laden und probiere verschiedene Formen an! Und schleppte mich ab. Gut, der erste Laden hatte vor allem Ladenhüter und Formen die 10 Jahre vorher mal modern gewesen waren, überzeugte alles nicht.

 

Dann zog ich um. In dem Ort gab es zwei große Brautboutiquen, an prominenter Stelle. Und ich dachte ach ja... guck doch mal. Für das "Probierevent" reiste meine Freundin dann auch mit Kleinkind 500 km an und wir gingen in die große Boutique.

Das romantische, was ich mir vorgestellt hatte, das hatten sie gar nicht. (Das hatten sie im anderen Laden... die gehörten nämlich beide dem gleichen Besitzer, er hatte sie nur Stilmäßig getrennt.) Aber ich wollte ja mal probieren... Die Verkäuferin brachte dieses und jenes, ich probierte es an, es sahen auch alle schöne aus. Dann kam sie noch mit zwei Empirekleidern. Die waren in diesem Jahr gerade ganz frisch aus der neuesten Kollektion, ganz neue Form, hatte man jetzt seit 20 Jahren oder so nicht mehr gehabt.

 

EMPIRE!! Niemals, meine Mutter hatte Empirelinie, das wollte ich auf keinen Fall, nienienie. Aber gut, ich war nun mal da, also konnte ich meine Freundin davon überzeugen, daß mir das überhaupt nicht steht, indem ich es anziehe.

 

Tja, und dann stand ich da, in dem großen, gut ausgeleuchteten Ankleideraum mit den vielen Spieglen... und ich sah in diesem Kleid sensationell aus. Und in dem anderen Empirekleid auch. Von allen Seiten.

 

*Mist* Ich wollte doch nicht.... aber es sah so gut aus... *Mist*

 

Das war Samstag und als wir fertig waren, hatte die andere Filiale zu. Ich bin dann Dienstag gleich dort hin und fand da ein Kleid, das genau das Kleid meiner Träume war. Ich probierte es an. Es sah gut an mir aus. Es sah sogar sehr gut an mir aus.

 

Aber nicht so gut wie die beiden Empirekleider. :cool:

 

Ich habe danach noch eine oder zwei Wochen vor mich hin gebrodelt, dann bin ich in die erste Boutique zurück, habe die beiden Favoritenkleider dort noch mal probiert, noch mal von allen Seiten betrachtet...

Und letztlich das cremeweiße davon gekauft. (Weil ich mir dann dachte, daß ich eh genug zu tun hätte, die Hochzeit alleine vorzubereiten, als daß ich zwanghaft ein Kleid nähen müßte, wo das Traumkleid genau perfekt im Laden hing.)

 

Und das Kleid war nicht rüschig romatisch, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber durch duftige geschlitze "Feenärmel" genauso romantisch, nur anders. Und ich habe es keinen Tag bereut.

 

Ich weiß also sehr gut wie schwer es ist, sich von einer Vorstellung zu verabschieden. Aber wenn man es für etwas besseres tut, dann ist das am Ende gar nicht so schwer.

 

Geh mal in einen Laden und probiere das eine oder andere an. Es muß an dir gut aussehen, nicht an einem Model mit Kleidergröße 34 und 180 cm Größe. :o

 

Außerdem habe ich das Gefühl, du weißt selber noch nicht genau, was du willst. Romantisch, aber nicht auffällig. Der Brauttraum, aber eigentlich lieber ganz schlicht. Ja was denn nun? Wie gesagt, verschiedene Formen am eigenen Körper sehen hilft ungemein.

 

Was ich mir zu deinem angedachten Korsett schön vorstellen könnte:

 

Eine lange Palazzohose aus duftigem, weich fallenden Chiffon.

Einen langen, schmalen Rock, der unterhalb des Knies in Godets aufspringt. Aber eher aus einem weich fallenden, schweren Stoff, mit weich fallender Saumweite, weniger aus Taft oder Tüll.

Einen langen schmalen Rock, der hinten einen Schlitz hat, in den ein Godet eingearbeitet ist, das in eine kleine Schleppe ausläuft. Die kann auch gerne ein paar Rüschen bekommen.

Einen langen schmalen Rock mit Schlitz, aus dem Tüll herausblitzt.

Einen kurzen schmalen Rock mit hohem Schlitz vorne. Da könnte man Spitze an den Schlitz hervorblitzen lassen.

 

Oder eben dann doch ein Kleid mit einem in der Taille endenden Korsett/Corsage. Da kann dann auch ein weiter Rock, so wie du ihn gerne hättest, gut aussehen.

 

Weniger auffällig als Godets ist das dann aber auch nicht. ;)

 

(Und Hochzeit in kleinem Rahmen heißt nicht, daß die Braut kein schönes Kleid haben darf. ;) )

Share this post


Link to post
Share on other sites

schön zu hören, dass es nicht nur mir so geht:D

ich bekomm nur langsam Panik, weil wir ja schon im Juni heiraten und ich das Gefühl habe, es wird alles so knapp

 

Ich HASSE es nur, shoppen zu gehen!

Früher hab ich das gern gemacht, da hatte ich aber auch Größe 36 und da sieht einfach fast alles gut aus, mit 42 ist das da schon schwieriger...

aber ich muss jetzt einfach mal den Schritt gehen, alles durchzunähen ist ja auch blödsinn, ich hab keine Erfahrung in dem Bereich und da würde das echt lange dauern und was zu nähen, was am Ende dann doch nicht gut aussieht, fördert auch nicht gerade die Motivation:rolleyes:

 

(einmal hatte ich ja schon was genäht, das sah aus wie ein kartoffelsack - danach hatte ich keine Lust mehr auf Kleidung nähen:rolleyes:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, ich war im Januar beim Kleid kaufen, Hochzeit war auch im Juni.

 

Aber wirklich... bevor du jetzt tagelang nähst, geh einen Tag in eine große Boutique probieren. Und zwar möglichst unterschiedliche Formen.

 

Gr. 42 ist dort auch gar kein Problem, da bist du ganz sicher nicht die einzige. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe vor meiner Hochzeit auch gedacht, ich müsse die Sachen nochmal anziehen können. Mit schmalem knielangen Rock und einer spitzenbesetzten Bluse - beides in weiß - verließ ich den Brautausstatter. Als ich dies einer Bekannten erzählt habe, lud sie mich spontan ein, ihr eigenes Brautkleid mal zu probieren. Gesagt, getan... ich habe in ihrem Brautkleid geheiratet! Weil, wenn ich ehrlich zu mir bin, ich wollte diesen Traum vom Kleid und nicht die vernünftige Sparvariante. Auch ich trage 42 und habe meine Polster hauptsächlich an Hüfte und Schenkeln. Probier doch einfach mal verschiedene Kleider oder Röcke (mit ner Freundin als Fotograf). Da kannst Du alle Varianten von allen Seiten (bei mir ist die Hinteransicht immer die Wichtigste;)) betrachten und eine Entscheidung treffen.

Meine Meinung zu den zwei Dir vorschwebenden Modellen: Ich find den Elfenrock in weiß aus den feinen Stofflagen toll. Die Petticoat-Variante dagegen macht, wenn der Rock zu kurz ist, eher breit als schön.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Buroni,

 

ich finde die Geschichte von Nowack ganz reizend und noch besser die Tips am Ende, bezüglich der Röcke, die zur Korsage passen könnten.

Schließlich bist Du die Hauptperson an Deinem Tag und solltest auch die schönste Person sein. Da wäre es doch schade, wenn Du Dich in eine Vorstellung verrennst, die Dir gar nicht so optimal steht.

Warst Du vielleicht inzwischen bei einer Schneiderin und hast Dich beraten lassen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hej,

 

also ich war letzte Woche im Brautgeschäft:)

 

Von dem "wieder tragen" habe ich mich schon verabschiedet, nachdem das mit Korsage und "TüTü" nicht ging - so eines hatten sie auch im Brautgeschäft, aber ich habs garnicht mehr anprobiert... schon die Puppe sah kleiner und moppsiger aus:rolleyes:

 

Es ist jetzt richtig typisch brautig und zu meinem großen Glück war es auch nicht das teuerste, ich hab ohne limit probiert und das beste Kleid war glücklicherweise nicht das teuerste:rolleyes:

 

Es zwar auch nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe, ganz schlichte Kleider hatten sie gar nicht da, aber es stand mir einfach am besten.

 

Jetzt bin ich nur am überlegen, ob ich noch einen Farbklecks reinbringe, z.B. durch ein Band unter der Brust, oder es so lasse und dafür aber ne knallige Kette anziehe (im Hochzeitsform wurde mir ja dringend davon abgeraten auffälligeren Schmuck anzuziehen, aber ich finde, das Kleid kann das vertragen... ist ja nicht gerade schmächtig und zierlich...)

 

am liebsten hätte ich ja statt des Reisverschlusses eine Schnürung einbauen lassen und da ein farbiges Band genommen, aber das kleid wird dadurch wohl zu groß...

 

Hier mal ein Bild

1598866829_2012-03-1313_25_24.jpg.caec2fb1ff4f81d1c385977fcd1c7d24.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow,

 

das ist ja ein absolutes Traumkleid - Sahneschnitte! :klatschen:

 

Für ein Brautkleid finde ich es übrigens trotzdem noch vergleichsweise schlicht. :)

 

Ich bin ja sonst auch ein Fan von dezentem Stilbruch oder "Störern". Aber an diesem Tag sollte die Aufmerksameit doch bei dir liegen, nicht bei einer auffälligen Kette. Und dieses Kleid bringt dich wirklich in den strahlenden Mittelpunkt!

 

Ich meine, willst du auffallen, weil alle sagen "tolles Kleid, aber diese Kette..." :rolleyes: oder willst du auffallen, weil alle denken "wow, _sie_ sieht super aus in diesem Kleid"... :eek: - tust du nämlich wirklich. So ein langer Rock streckt ungemein, nicht wahr? :D

 

Ich könnte mir gut vorstellen, dass man die Eleganz noch weiter treiben könnte mit einem kleinen Hut und langen Handschuhen. Oder in Richtung romantisch mit einer weichen Stola statt des Boleros. Aber nicht mit einer knalligen Kette den Stil "runterziehen". Du bist in diesem Kleid die Prinzessin und nicht der wilde Teenie. Finde ich jedenfalls. :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde da nichts farbiges mehr dran machen.Das sieht so wunderschön aus und streckt ungemein.Und den Schmuck würde ich auch nicht zu knallig machen.Lass das schöne Kleid wirken und mach die Akzente mit dem Brautstrauß.Das Kleid steht dir super gut.

 

Mein Kleid sah übrigens auch anders aus als in meinen Träumen.Ich wollte schulterfrei und rot.Vorne kürzer als hinten,weiter bauschiger Rock.Am Ende war es weinrot mit kurzen Spitzenärmeln,bodenlang und der Rock war eher fließend als bauschig.Es stand mir eben auch einfach besser:D

Edited by Boomer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kleid steht dir super, mehr als eine schlichte Kette würde ich nicht dazu tragen, Entweder eine Perlen- oder Gold/Silberkette, was du eben lieber magst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein wunderschönes Kleid, dass dir sehr gut steht. Ich würde auch auf keinen Fall einen farbigen Akzent reinbringen, eher, wie schon gesagt, lange Handschuhe etc. und eine dezente Kette.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ne Stimme für Farbe nur über Brautstrauß und evtl. passende Blumen im Haar....

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

eine knallige kette würde ich auch nicht dazu tragen.

etwas schlichtes, aber vielleicht auch etwas ins haar. ich hatte damals kleine weiße blüten im haar. es gibt da auch so ganz tolle winzige teile bei da wanda, sehen aus wie etwas größere broschen. schau doch einfach mal, denn die geschmäcker sind verschieden.

farbe, würde ich auch nur durch den brautstrauß haben wollen.

 

das kleid sieht toll aus und es steht dir sehr gut. jetzt brauchst du dir wegen der beine keine gedanken mehr zu machen;)

höchstens noch wegen bequemer schuhe;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Buroni, Du siehst in dem Kleid einfach traumhaft aus!

Wenn die Kette farbig sein soll, würde ich eher eine dezente Kette mit einem blauen Stein im Anhänger nehmen, dann hättest Du das Blaue , das man dabei haben soll schon mal abgedeckt :D

Alles Gute für die Hochzeit!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sanvean
Noch ne Stimme für Farbe nur über Brautstrauß und evtl. passende Blumen im Haar....

 

Und noch eine Stimme :)

Das Kleid steht Dir wirklich sehr gut und ich kann mir Blumen im Haar wunderbar vorstellen. Bei meiner roten Kurzhaarfrisur fiel das leider flach ;)

 

Liebe Grüße

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.