Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

dod

Vom Basisshirt zum Longshirt mit Wickeloptik Momo Feb 12

Recommended Posts

Ich hoffe, ich habe den Thread an der richtigen Stelle aufgemacht...

Endlich kann es losgehen. Wer mitbasteln möchte, ist herzlich willkommen.

Das ist also mein ersehntes Endprodukt:

320146995_Wickeltopgrn.jpg.0e546918b4cff2d70634e874fb99e8d6.jpg

1.Schritt: man nehme den Schnitt eines gut sitzenden Basisshirts. Dieses verlängere man auf die gewünschte Länge. Dann entscheide man, wo die Empirelinie verlaufen soll und schneidet den Schnitt des Vorderteils dort durch (das Rückenteil mache ich aus einem Stück). Den angeschnittenen Stehkragen zeichnet man wie im Foto ersichtlich ein, dabei auf den rechten Winkel achten. Die neongrüne Linie ist genauso lang wie die Hälfte des rückwärtigen Halsausschnitts. Die Länge der roten Linie bestimmt die Höhe des Kragens. Dann muss man noch entscheiden, wie sehr die beiden Vorderteile sich überlappen sollen, dieses festlegen und von der Kragenecke schräg die Linie einzeichnen.

201656909_LongshirtKonstr..jpg.52a7611d265fafb3fa3cfcaff0bf3bb9.jpg

Die gepunkteten Linien werden nun eingeschnitten und aufgesperrt, um die Mehrweite für die Falten zu erhalten:

166221836_LongshirtKonstr2.jpg.6bfb107382f33faf07adce2b8db54baf.jpg

Und schliesslich sieht das Ganze dann so aus:

1075599261_LongshirtKonstr.3.jpg.2b1d5035185a3369e2208fa40a4a766b.jpg

Die Falten werden nur bis zu den Pfeilen zugesteppt. Den Beleg noch anzeichnen.

Edited by dod

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

 

das sieht ja wirklich spannend aus.

 

Ich werde gespannt zuschauen und, wenn mein zweites Wickelshirt aus der Burda 12/2011 fertig ist und mein Kleiderschnitt aus USA bis dahin nicht eingetroffen ist, wahrscheinlich versuchen, etwas ähnliches zu machen.

 

Würde die Schnittänderung auch mit einem Basis-V-Auschnitts-TShirt gehen? Wahrscheinlich schon, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabi,

der Ausschnitt sollte keine so grosse Rolle spielen, schliesslich zeichnest du ja ohnehin einen neuen Kragen "darüber". Allerdings sollte man bei der Schulter wohl darauf achten, dass diese nicht zu halsfern endet. Ich muss aber gestehen, dass ich zum ersten Mal einen solchen Kragen gezeichnet und genäht habe und daher eigentlich keine Ahnung habe, welche Parameter jetzt wirklich entscheidend sind. :o Vielleicht liest ja noch jemand, der fachlich besser Bescheid weiss mit und kann korrigierend eingreifen, wenn ich hier etwas Falsches verzapfe.

Leider kann ich heute nicht weiternähen, hoffe aber auf einen Fortschritt in den nächsten Tagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe leider keine Zeit, mitzunähen, ich finde es aber ganz toll, daß du dir die Mühe machst, die Schnittveränderung so gut zu erklären! Man braucht wirklich viel weniger Schnitte im Leben, wenn man abwandeln kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

.. ich werde jedenfalls gespannt zusehen - denn abwandeln erspart das neue anpassen an die eigene Figur und ein solches Oberteil "spukt" schon eine Weile in meinem Kopf umher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich möchte mich hier auch mit in die erste Reihe setzen.

Ein Wickelshirt war bisher für mich kein Thema, weil es einfach nie so saß wie ich es wollte. Wenn ich mir jetzt mein Basic Shirt nehme müsste es ja eigendlich hinhauen......

 

Danke dass du uns daran teilhaben lässt (und das ganze auch so toll dokumentierst).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

super, ich werde auch gespannt zusehen und es versuchen, umzusetzen.

 

Meine Karnvevalnähereien neigen sich nun endlich dem Ende zu, da habe ich wieder Zeit...

 

LG, Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, schön, so viele interessierte Mitleserinnen! :)

Ich hatte heute Zeit zum Zuschneiden und habe die Vorbereitungsarbeiten nun hinter mir als da wären:

Nahtband auf die Schulternähte aufbügeln (soll verhindern, dass sich diese ausdehnen) Sonst nehme ich häufig auch ein Schrägband, aber da hier das Kragenannähen etwas fummelig werden wird, bin ich froh, das Band schon vorher fixieren zu können. Der glänzende Streifen in der Mitte ist noch vom Wäschetrocknen und zum Glück auf der rechten Seite nicht sichtbar. Das Material scheint recht empfänglich für Glanzstellen zu sein :rolleyes:

1885581228_LongshirtNahtband.jpg.6e54606043cbf337770b8c7f03507240.jpg

Dann empfehle ich, ein kleines Stück Einlage auf die Ecke Schulter/Kragen des Vorderteils zu bügeln, da diese Ecke nachher eingeschnitten wird und man so unerwünschtes weiteres Ausfransen bzw. hier Laufen der Maschen verhindert.

Noch eine Korrektur: Beim Weiternähen habe ich festgestellt, dass das Einlagestück noch hätte etwas grösser sein müssen, über die ganze Faltentiefe hinweg. Wer's nachnäht, kann das also noch besser machen :rolleyes:

117185761_LongshirtEinlage.jpg.29abe4a592195d5001a86c0df9489733.jpg

So, und nun muss ich mal was zu Mittag essen. ;)

Edited by dod

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ph, Du kannst doch jetzt nicht Mittagessen gehen!!!

 

Ich sitze hier ganz gespannt...;)

 

Schönes Projekt, werde weiter zugucken.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die tolle Erklärung wie du den Schnitt abwandelst!

Ich finde es immer wieder spannend, wie aus einem einfachen Schnitt sowas raffiniertes entsteht - scheinbar ganz einfach, wenn man weiß wie:D

 

Ich werde zwar nicht mitnähen, aber abspeichern:cool: und weiter gespannt verfolgen wie das Ergebnis dann letztendlich wird!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht noch ein wenig weiter, der Tag ist ja noch nicht zu Ende. :)

Zunächst hab ich die Falten geschlossen und bei der kurzen Falte zur Ecke hin diagonal eingeschnitten. Dann die Faltentiefen nach vorne bügeln.

Longshirt0009.jpg.de7283e8c7c72de1a6d15f6fa7bf9e09.jpg

Longshirt0006.jpg.2f98ce92a430a245ee57a97a17c63aa4.jpg

Anschliessend werden die Schulternähte geschlossen, genau bei der Ecke beginnen bzw. enden:

Longshirt0013.jpg.5392d019ee86ecd38820219850d08666.jpg

NZG zusammengefasst versäubern, nach hinten bügeln.

Nun wird die hintere mittlere Naht des Kragens geschlossen. Gut aufpassen, dass die Falten dort in die richtige Richtung zeigen. Hier hab ich nicht versäubert, denn es soll möglichst wenig auftragen und man wird das Innenleben nachher ohenhin nicht mehr sehen.

Longshirt0014.jpg.d23b7f94824c9322f42516987f70cb53.jpg

So sieht der Halsauschnitt nach dem Schliessen aus:

Longshirt0015.jpg.2eb5ecd078c3f84c5097ddf3a275bf79.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun wird die Vorderkante des angeschnittenen Besatzes versäubert. Anschliessend in der Kragenregion bis zum Ende der kurzen Falte die NZG des Besatzes umlegen und von Hand annähen:

1487046401_LongshirtKrageninnen.jpg.e5d1a7133094c483f4de66a81fad9743.jpg

Den Rest hab ich erst einmal nur geheftet, denn je nach Dehnbarkeit und sonstigem Verhalten des Jerseys kann man durchaus Überraschungen erleben. Hier hab ich z.B. den Brustpunkt 1,5 cm und die Empirenaht 1 cm höher gelegt. Wie es aussieht, kommt das ganz gut hin:

682874825_LongshirtWickeloptik.jpg.d0db5c6e1f187c31fdd03f4f72d27de2.jpg

Nun werde ich in Ruhe zu Ende nähen, ich glaube, weitere Fotos braucht es erst einmal nicht, da ihr ja sicher schon oft genug ein Shirt genäht habt. :p

1674947910_LongshirtOT.jpg.e805ce6a5c5484579d1fd78e529f074e.jpg

Edited by dod

Share this post


Link to post
Share on other sites

... dann möchte ich auch herzlich Danke sagen! Das sitzt ja wirklich ausgezeichnet!

 

Liebe Grüße, Dagmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlichen Dank für diesen WIP :)

So wunderbar erklärt und gezeigt :super: da kann nix schiefgehen beim nachmachen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schön geworden - ein wirklich interessanter MoMo-Thread

 

Vielen Dank

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toll! Bis ich so nähen kann, wird wohl noch ein Weilchen vergehen. Aber den Trick mit dem Stückchen Einlage kann ich bei meinem jetzigen Projekt schon anwenden.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Superschönes Shirt. Vielen Dank für diese tolle Anleitung.

 

Ich bewundere Dich, wie Du immer wieder so tolle Schnittabwandlungen hin bekommst.

 

LG Margret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich freue mich natürlich sehr, dass der Thread soviel Anklang findet. :) Vielen Dank für euer Lob.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, es ist fertig. Der Büste passt es allerdings weniger gut als mir (besser als umgekehrt :D ) Ein Bild mit lebendem Inhalt demnächst dann noch in der Momo-Galerie. Edit: hier

724225021_LongshirtB.jpg.9eccabb9df0178319b767bef5ed63239.jpg

Den Kragen von hinten wollte ich auch noch kurz zeigen, denn ich muss sagen, dass ich so einen angeschnittenen Kragen schlicht, schnörkellos und schön finde und wohl öfters mal wieder nähen werde.

65277852_LongshirtKragenhinten.jpg.1664207cd280a34be1132b41c9cf8cd0.jpg

Ich danke allen fürs Mitlesen und habe mich über euer Interesse sehr gefreut.

Edited by dod

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wunderschön ist dein Shirt geworden - ein herzliches DANKE für diesen schönen WIP. Deine Erklärungen sind sehr gut verständlich und überaus hilfreich.

 

Liebe Grüße

Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich saß gerade ziemlich verwirrt vor der Rückansicht, weil ich mir die zweite Naht erst nicht erklären konnte - das ist die gesteppte Falte - oder? Und die zweite Falte wäre da, wo jetzt die Naht, die Annäh-Naht, ist - habe ich das richtig verstanden?

 

Ich liebe angeschnitene Kragen, aber einen solchen habe ich noch nicht genäht - immer nur Umlegekragen.

 

Das sieht schon warm aus - muss also von einem Frierkätzchen wie mir unbedingt ausprobiert werden ...

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Rita: ja, mit den Nähten hast du es genau durchschaut!

Ich habe dieses Shirt so konzipiert, weil ich ebenfalls ein "Gfrörli" bin und unbedingt etwas wollte, was den Hals etwas wärmt und trotzdem einen netten Ausschnitt hat, der aber nicht zu tief reichen sollte. Je näher am Hals der Kragen beginnt, um so besser kann man die Oberteile übereinander schieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.