Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

connie

Ich kann nicht glauben, dass ich der einzige Depp bin!

Recommended Posts

Einen schönen guten Abend wünsche ich, und entschuldige mich gleich mal im Vorfeld für den "Deppen".

 

Ich suche jetzt seit einer halben Std.erfolglos in der Suchfunktion, um eine Lösung für mein Problem zu finden und kann nicht glauben, dass so etwas noch nie Thema war. :(

 

Folgendes ist passiert - ganz lapidar und richtig peinlich: Ich habe an einem Halsausschnitt den Beleg falsch herum angenäht. Also so richtig schön mit der OVI Naht nach außen:eek: Es ist zwar "nur" ein Kinder-Faschingskostüm, aber mich ärgert so was. Wenn ich schon nähe, dann bitte ordentlich! Das Problem ist, dass der Halsausschnitt von der Weite gerade noch grenzwertig ist, eher schon etwas zu weit. Wenn ich das Ganze jetzt abschneide oder auftrenne, wird es ja noch weiter.

 

Hilft es aufzutrennen und einen ganz breiten Beleg anzunähen. Den Beleg vorher zu einem schrägen Ring zusammenzunähen, damit er später nicht hochsteht? Gibt es irgendwelche Tricks?

 

Bin dankbar für jede Hilfe:o

 

LG

Connie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde sagen, den Beleg abtrennen und einen neuen Beleg etwas kleiner zuschneiden. Beim Anstecken des neuen Belegs kannst du den Halsausschnitt etwas einhalten, so wird er etwas enger.

 

Das dürfte, wenn es insgesamt nur 2-3cm sind, nicht auffallen. Selbst wenn es zu sehen ist, dürfte es für eine Karnevalskostüm ja kein so dolles Problem sein.

 

Deinen Vorschlag habe ich ehrlich gesagt nicht so richtig verstanden. Auch nicht, warum der Halsausschnitt durch das Abtrennen des falsch angenähten Belegs noch weiter werden soll. Du sollst ja nicht an dem Stoff zerren.

 

lg Nähbaerchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

kann man aus dem Ganzen noch eine französischen Naht machen? Ganz eng...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches Material hat das Kostüm, dass es sich so weitet? Bei meinem derzeitigen Kostüm ist der Goldlame schon ein wenig nervig, weil er leicht franzt und sich die Fasern an den Kanten leicht auseinanderziehen lassen. Da könnte ich mir leichtes unbeabsichtigtes Weiten vorstellen.

 

Ansonsten wie schon meine Vorschreiberin sagt: eher einhalten, dann wird der Ausschnitt nicht weiter.

 

Falls Du es quick & dirty magst; nichts abtrennen, sondern auf die sichtbare Ovi Naht ein Zierband aufnähen.

 

LG

 

Ulrike

 

 

P.S: nö, du bist nicht der einzige De** hier, ich war glaube schon früher dran :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest FabricFish

Welchen Stoff verarbeitest Du denn?

 

Ich würde wohl den falsch angesetzten Beleg abschneiden.

Dann den Beleg zweifach zuschneiden , am Halsausschnitt zusammennähen und dann an das Oberteil ansetzen. Dann ist sozusagen innen und außen ein Beleg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Franz. Naht kenne ich nicht.:o Habe gerade mal gegoogelt. Meintest du, dass ich den Stoff außen so überlappen soll, dass die Ovi Naht darin verschwindet und das Ganze nochmal von außen absteppen? Das wird nicht gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ FabricFish: hört sich gut an, habe ich aber leider nicht verstanden:rolleyes:

 

Ich verarbeite Jersey. Den Beleg habe ich doch sowieso schon gedoppelt, wieso soll ich den zweimal zuschneiden. Habe bitte Nachsicht, ich sitze jetzt seit 5 Std. vor der Maschine:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Conny,

also erst einmal - ruhig Blut, das wird schon wieder:)

Wenn ich richtig verstanden habe, hast du den Beleg auf der linken Seite angenäht?

Du kannst jetzt die Ovi-Naht auftrennen, indem du entweder versuchst die Nadelfäden zu "erwischen" (das sind die geraden Fäden an der Fadenkette), oder die Greiferfäden mit einem Nahttrenner durchschneidest. Wenn du alle Fäden sauber getrennt und entfernt hast, dann sind Ausschnitt und Beleg nicht größer bzw. kleiner als vorher. Jetzt kannst du den Beleg wieder richtig annähen, dabei aber keinen Stoff mehr mit der Ovi abschneiden, sondern an der Stoffkante entlang nähen.

Gutes Gelingen und liebe Grüße

Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Connie,

 

kann es sein, dass du ein Bündchen meinst, wenn du Beleg schreibst? Und dass du denkst, dass der Ausschnitt zu tief ausgeschnitten werden würde, wenn du das Bündchen abtrennst und mit der Overlock richtig herum wieder annähst?

 

Wenn es sich tatsächlich um ein Bündchen handelt, dann würde ich es abtrennen und es auf der richtigen Seite mit der Overlock wieder annähen, ohne dabei Stoff abschneiden zu lassen, damit der Ausschnitt nicht größer wird. Das Messer dabei zugeschaltet lassen, aber den Stoff so dicht dran führen, dass so gut wie nichts abgeschnitten wird. Du kannst das ja mal mit einem Stoffrest zur Probe nähen.

 

P.S. ich seh gerade, dass Tirolberg schneller war ;)

Edited by elbia
da war jemand schneller ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest FabricFish

Ich versuche es mal zu erklären:

 

1. Du legst den Stoff rechts auf rechts und schneidest den Beleg zu.

 

2. Dann nähst Du die Halsausschnittnaht und wendest den Beleg.

 

3. Jetzt schlägst Du die untere Belegkante jeweils nach innen ein.

 

4. Den Stoff des Oberteils legst Du nun zwischen die beiden Belege und nähst diesen an der umgeschlagenen Kante ein. Du hast also rechts und links einen Beleg.

 

War das verständlicher?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich meine ein Bündchen - sorry für die undeutliche Beschreibung.

 

Ich werde das jetzt mal genauso probieren, wie ihr sagt. Auftrennen, neues etwas breiteres Bündchen zuschneiden (das jetzige ist sowieso etwas schmal) und ohne Messer mit der Ovi wieder annähen. Das muss ich nur erst einmal ausprobieren. Habe ich noch nie gemacht.

 

Danke euch allen für eure schnelle Hilfe!

 

LG

Connie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Conny,

du kannst das Messer schon an der Maschine lassen:)

Du nähst einfach an der Stoffkante entlang OHNE Stoff abzuschneiden - abgeschnitten werden höchstens noch ganz kleine Fusseln, die an der Stoffkante überstehen.

Wirst sehen, das geht ganz einfach und der Fehler ist behoben;)

Liebe Grüße

Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Besser als Gabi hätte ich es nicht erklären können :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Näh doch das Bündchen zuerst mit der Nähmaschine an. Dann kannst du nicht aus Versehen was wegschneiden.

Und danach kannst du mit der Overlock versäubern.

 

Sind zwar zwei Arbeitsschritte, aber so what?

Du wirst lachen - ich mache es grundsätzlich in zwei Schritten!

 

Gruß

 

Mach ich auch, sicher ist sicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ich mache es auch so ... In der Regel wird es auch schöner und ich brauche an der Overlook keine Stecknadeln beachten...:rolleyes:

LG

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.