Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
wunnerbar

Habt ihr auch "Trau-mich-nicht-Projekte im Kopf?

Recommended Posts

Hallo,

...nur mal Interessehalber:

An welche Projekte macht ihr schon längere Zeit einen großen Bogen?

Oder welche ungeöffnete Schnittpackung liegt bei euch mangels Mut in der Schublade?

Was würdet ihr euch gar nicht zutrauen?

 

ich habe endlich den "Smoothie" und den "Rebecca" hier liegen...denn auch wenn ich es schon ewig vorhabe, mir auch mal sowas zu nähen, kreisel ich ständig drumrum oder hab immer einen andere Ausrede...

 

Habe zwar vor Jahren schonmal eine gefütterte Jacke genäht, würde mich da heute nicht mehr so locker drantrauen.

Alles was sehr dehnbaren Stoff benötigt ist für mich "nicht so einfach"

Taschen...naja...stürz ich mich auch nicht so drauf.

Wie überlistet ihr euren "Angst-Schweinehund"?

lg wunnerbar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

 

na dann will ich auch mal erzählen.

 

Bei mir sind es Jacken/Mäntel. Habe hier zwei Stoffe liegen, die eigentlich je eine Winterjacke werden sollen. Ja sollen, denn ich trau mich nicht dran! Zum einen wegen der evt. Anpassung und zum anderen na ja die Stoffe waren nicht billig. Ja ich weiß im Schrank liegt das "Kapital" auch unnütz herum :rolleyes:

 

An BH´s wollte ich vor langer Zeit mal ran, jedoch dieses Thema habe ich für mich aus div. Gründen abgehakt. Wobei ein Badeanzug mich auch schon lange reizt aber da fehlt mir einfach der Mut, was auch blöde ist denn wer nicht versucht der kann es nicht rausfinden ;)

 

So nun bin ich auf alle anderen gespannt, ob sie auch über ihren Schatten springen und mal erzählen

 

LG

Chero

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ja, ich habe hier zwei Hosenschnitte, bestimmt für geübte Schneiderinnen ein Witz, aber ich trau mich einfach nicht. U.a. weil meine Nähmaschine so schrottig ist, möglicherweise näht sie alles toll und bei der letzten Naht verhunzt sie mir alles.

Vielleicht sollte ich einfach mal probenähen, Stoff aus einer Wohnungsauflösung hätte ich da...

 

Und einen Bikini würde ich mir auch mal gerne nähen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich muss sagen, ich bin da schmerzfrei... mehr als schiefgehen kann es ja nicht, und aus jedem Fehler lernt man ja schließlich auch, oder?

 

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo wunnerbar -

 

schöne Frage,

also erstmal Alles was 3 Punkte bei Burda hat oder wo viele Arbeitsschritte notwendig sind und was sehr gut angepasst werden muß -

Kostüme, Blazer und leider auch Etuikleider - die ich sehr mag.

Korsett und das BH nähen habe ich angefangen, muß zwar noch besser werden, aber nach guten WIPs hier im Forum fand ich es garnicht so schwer.

Habe aber, glaube ich nicht solch kompl. Figur.

 

Schau hier ganz oft zu und bin gerade dabei mir Shirtschnitte anzupassen.

 

Liebe Grüße

Kerstin:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein paar wenige Schnitte für mich hier liegen. Auch schon die passenden Stoffe teilweise. Aber ich trau mich nicht! Ich habe noch nie wirklich was für mich genäht, außer ein Shirt (und das war natürlich dann zu klein).

 

Ich glaube, ich werde mich da alleine nie trauen. Für dieses Frühjahr ist ganz fest ein Nähkurs geplant.... betreutes nähen sozusagen :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

oh ja, ich hab viele Trau-mich-nicht-Projekte im Kopf:D Allen Voran würde ich da das historische-Kostüme-nähen nennen, was ich sehr gerne mal versuchen würde, mich aber nicht so recht traue, weil halt auch viel Stoff damit verbunden ist, der nicht mal ebend 2 € der Meter kostet:o

 

Außerdem habe ich mir in den letzten Monaten die ein oder andere Burda ersteigert, wo auch viele schöne Kleider/ Oberteile drin sind, die nicht als leicht deklariert sind und wohlmöglich viel Anpassung benötigen. An einen Oberteil-Fertigschnitt mit 3 Punkten hab ich mich jetzt per Probeteil mal rangetastet, aber auch nur, weil die wirklich gut bebildert sind und selbst, wenn man den Text nicht 100 % versteht, mit den Bildern schon einiges anfangen kann. Bei den Heften ist es aber nicht so, daher müssen da die leichten Projekte leider erstmal bis auf weiteres her halten. Klar lernt man aus jedem Fehler, aber mir tuts im Herzen weh, wenn ich guten Stoff verhunze:o

 

LG Franzi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thimble

Die Punkte bei Burda oder Einstufungen bei anderen Herstellern sagen ja letztendlich nur etwas über den Schwierigkeitsgrad der Verarbeitung aus. Dabei liegen sie auch nicht immer richtig.

Das sehe ich für mich nicht als das große Problem an; mit Geduld und Übung, evtl. auch einzelner Schritte, kann man bei guter Anleitung eigentlich jeden Schnitt nähen. Ich sehe die Hürden eher bei den Anpassungen an den eigenen Körper. Da kann ein guter Nähkurs Abhilfe schaffen, so es denn einen solchen in der näheren Umgebung gibt.

 

Ich habe derzeit einen teuren Stoff liegen, den ich mich nicht so recht traue anzuschneiden. Im ersten Anlauf ist etwas dazwischen gekommen, so dass ich an dem Wochenende keine Zeit dafür hatte. Nun stand er heute auf dem Programm. Allerdings habe ich mich heute so sehr über Post geärgert, dass ich es nicht riskieren wollte, diesen Stoff ohne meine volle Konzentration anzuschneiden. Nun bleibt er bis Ende Januar liegen, weil ich erst dann den Kopf wieder dafür frei habe.

Ansonsten hapert es bei mir eher an der Fertigstellung auf den "letzten Metern", wenn ich merke, dass das Projekt doch nicht so wird, wie ich es mir vorgestellt habe (wirkt an mir altbacken, Passformprobleme).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Doro-macht-mit

och je ..... ich hab da hier mehrere Schnitte und Stoffe dazu. Nur ist halt mein Leidensdruck nicht so hoch, dass ich da jetzt was ändern will.

 

Sonst würde ich nämlich nicht hier schreiben, sondern nähen.

 

Grüße Doro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach... Sollen wir da wirklich drüber reden? :D

Also, ich hätte gerne einen Wintermantel aus einem sündhaft schönen Walk... Aber alle Schnitte sind plötzlich nicht mehr gut genug dafür, der gute Walk könnte ja einen traurigen Tod sterben. :o

 

Außerdem trau ich mich nicht, alleine den Claire Shaeffer Blazer zu nähen. Warum auch immer! Dafür hab ich aber schon ne Lösung: Ab Ende Februar gehe ich zu einem Designermodell-Nähkurs und da nähe ich ihn dann! Also ebenfalls betreutes Nähen (Der Ausdruck gefällt mir :D)

 

Und dann wäre da noch das "Hosenproblem" :o Hosen sind ungefähr das Einzige das ich nicht von der Stange kaufen kann, weil ich so lang und dünn bin. Aber ich trau mich halt nicht... Doof oder? Hab dafür auch einen besonders schönen Cordstoff. Ich glaub, daraus mach ich langsam mal nen Rock. Dann hat der Stoff wenigstens endlich eine Berufung.

 

Warum hat man denn Schiss vor solchen Dingen? Is doch nur Hobby... Und keiner wird verletzt wenns net klappt, abgesehen vom Stoff...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend,

...ja das kenne ich...aber eher in Form von nicht in der richtigen Stimmung bzw. Verfassung zu sein. Das kann passieren es liegt etwas sehr lange hier und plötzlich packe ich das dann an und es klappt im Grunde gut... aber ich brauche den richtigen Zeitpunkt ;).

Liebe Grüße

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ja, habe ich.

 

1.) Ein Herrensakko mit allem Drum und Dran. (Roßeinlage, Einstaffieren etc.)

2.) Bikerjacke aus Leder.

 

@Vanilia: Was habe ich unter einen Designermodell-Nähkurs zu verstehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab zum Glück eine Menge toller Stoffe für allerkleinstes Geld bei Ebay geschossen - das senkt die Schmerzgrenze ;)...

 

Mantelstoffe, Blusenstoffe, Hosenstoffe etc. pp.

 

"Trau mich nicht"-Projekte sind für mich so flutschig-weiche Stoffe....

 

Mantelvelours verarbeite ich dagegen gerne - der macht wenigstens, was ich will....

 

...:rolleyes: naja, einen Herrenanzug trau ich mich natürlich auch nicht zu nähen, obwohl Söhnlein drängelt und 5m feinstes Stöffchen daliegen - aber das soll mal 'n Profi machen

Share this post


Link to post
Share on other sites

@MaxLau: Der Kurs beschränkt sich auf die Verarbeitung von Schnitten die an Designermodelle angelehnt sind. Also Vogue-Schnitte, Maßschnitte etc. Und damit verbunden ist das Anwenden von entsprechender Verarbeitung. So stehts in der Beschreibung. Ich bin mal gespannt, es wird für mich eine Premiere.

 

Der Unterschied zum ebenfalls angebotenen Nähkurs für Anfänger und Fortgeschrittene liegt darin, dass ausschließlich Bekleidung genäht wird und die Verarbeitungstechniken im Vordergrund stehen. Ich bin sehr gespannt ob der Kurs hält was er verspricht und mir die Flatter vor dem Blazer nimmt, weil ich echt Respekt vor der Couture-Verarbeitung des Blazers habe. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine gute Frage:

 

1. mir endlich einen Hosenschnitt vornehmen und anpassen, damit die leidige Hosensucherei ein Ende hat,

2. Blusen mit sauberer Innenverarbeitung, auch da habe ich noch keinen angepassten Schnitt

3. einen Blazer nähen, selbstverständlich auch hier vorher Schnittanpassung machen

4. einen Mantel nähen

 

Wenn ich richtig viel Glück habe, kommt der Nähkurs, für den ich mich angemeldet habe, auch zustande und ich möchte dort mit Punkt 1 und 2 anfangen. Alleine ist Hosenanpassung einfach nur umständlich, deshalb habe ich mir noch nie eine genäht.

Wenn ich noch mehr Glück habe und der Kurs eine Wiederholung finden sollte, sind Punkt 3 und 4 angedacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Blazer scheinen für viele eine gewisse Hürde darzustellen - auch für mich, leider.:D Ich habe schon Kleider genäht, Hosen, Röcke, sogar aufwändige Abendkleider mit schwierigen Detauls, kilometerweise-von-Hand-nähen und vielen Schnittanpassungen, aber an Blazer habe ich mich noch nicht getraut.

Dabei hätte ich da wirklich Bedarf, meine Figur passt nämlich nicht in Kaufmodelle. Die Schultern sind zu schmal, die Oberweite zu klein, die Hüfte zu rund.... Das Übliche an schwierigen Passformproblemen.

Also bin ich dauernd damit beschäftigt, gekaufte Blazer anzupassen und zu ändern, was ja auch nicht ganz einfach ist. Aber einen Blazer ganz von Anfang an neu und auf meine Figur abgestimmt zu nähen, das traue ich mich nicht.

 

So ein Designer-Nähkurs wäre auch mal was für mich, ich muss mal recherchieren, ob hier irgendsowas angeboten wird!:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

früher habe ich alles mögliche an bekleidung genäht, aber noch nie habe ich einen gescheiten blazer hinbekommen. so richtig gut sitzend mit revers. das wird wohl erst im nächsten leben was werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sanvean

Ganz ehrlich: Nein :)

 

Wenn ich ein Vorhaben nicht angehe, liegt es daran, daß es zum Beispiel viel Zeit in Anspruch nimmt, die ich gerade nicht in der Gänze bzw. am Stück habe.

Dann möchte ich mich vertiefen können, was manchmal einfach nicht geht, auch aus anderen Gründen.

Wenn ich einen tollen, auch teuren, Stoff habe, den ich zu etwas Aufwendigem verarbeiten will und habe die Zeit und Muße, dann bin ich hemmungslos :)

Natürlich war das nicht immer so. Früher habe ich lieber im Nähkurs oder eine befreundete Schneiderin gefragt, bevor ich etwas komplizierteres begonnen habe oder einfach nicht weiter kam.

Es hat sicher auch damit zu tun, wieviel Näherfahrung man hat und auf welches Equipment man zurückgreifen kann. Bei meinen Maschinen weiß ich, daß sie sauber und zuverlässig nähen. Bei meinen früheren Modellen war das nicht der Fall.

 

Liebe Grüße

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine FBA auf Körbchengröße 75G für meine Töchter machen.

Ich schaue schon die ganze Zeit nach betreutem Nähen in der örtlichen VHS, weiß aber nicht, ob das in normalen Nähkursen möglich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisher nähe ich ja nur Attrappen aus Bettüchern und kleine "Projekte" aus Baumwollstoffen, übe mich an Knopflöchern (ohne Automatik, die meine Maschine nicht hat). ich würde gerne eine Schlupfjacke nähen. Aber bisher fehlt mir die Traute, mich für einen speziellen Schnitt zu entscheiden, Stoffe und Zubehör zu bestellen.... Was, wenn die Nähte doch nicht grade werden. Reißverschlüsse sind nicht soo schwer. Aber an einer Jacke MÜSSEN sie ordentlich sein. Bin ich schon so weit???? ;(

Share this post


Link to post
Share on other sites

full bust alteration

Anpassung auf große Oberweite

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

und UFF! ich leide wohl demnach nicht alleine!

Fazit:

...nur nicht aufgeben

...Betreutes Nähen/Nähkurse besuchen

...alles ruhig etwas lockerer Sehen

 

also "ran"!

lg und danke für eure Beiträge

wunnerbar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

@Vanilia: Da bin ich ja ganz neidisch. Das will ich auch haben. *Ganz fest mit dem Fuß aufstampfend* Das will ich auch haben.

Auf deinen Bericht bin ich jetzt schon sehr gespannt. Es gibt doch einen Erfahrungsbericht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.