Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Schoki

Meine Projekte bis 30.04.2012 - vor allem Bekleidung für mich (Gr. 42/44-48/50)

Recommended Posts

Hallo miteinander!

 

Die vielen neu gestarteten UWYHs haben mich inspiriert, auch mal wieder einen zu machen. Mein letzter ist schon einige Zeit her. Anfänglich war ich sehr motiviert, dann verlief er im Sande.

 

Momentan habe ich viele Ideen im Kopf, die ich verwirklichen möchte. Ich habe für alle geplanten Kleidungsstücke mindestens einen Oberstoff und teilweise benötigtes Zubehör.

 

Folgende Regeln habe ich für mich aufgestellt: Ich werde die vorgestellten Projekte bis 30.04.2012 fertig stellen. Benötigtes Material kaufe ich zu, falls es sich nicht in meinem Fundus befindet (Futter, Nähgarn, Knöpfe, Reißverschlüsse, Vlieseline). Es kann gut sein, dass ich während des UWYH auch mal was anderes nähe oder neuen Stoff kaufe. Hier erlege ich mir kein Verbot auf.

 

Und ich werde mich hier mindestens einmal je Woche hier melden und berichten, was sich getan hat.

 

Zu mir: Ich bin 1,65m groß, trage bei Oberteilen Gr. 42-44 und ab Hüfte Gr. 48-50 und einen Scheinschwangerschafts-Bauch hab ich auch.

 

Sodele, und nun geht es los – Achtung, es folgen viel Text und Bilder.

 

Hier gleich das erste, da ich finde, dass es sich bei einem Latte Macchiato viel besser lesen und gucken lässt. Den Latte habe ich eigens für euch gemacht – und genieße ihn gerade.

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45695

 

Folgendes habe ich mir vorgenommen:

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45696 picture.php?albumid=4027&pictureid=45706

 

Aus diesem Boucléstoff werde ich mir einen Frühlingsmantel nähen. Als Schnittmuster werde ich Modell 18 aus der Ottobre 5/2009 verwenden. Diesen Schnitt habe ich bereits für einen Wintermantel vernäht und der Mantel sitzt sehr gut. Wie ihr sehen könnt, habe ich bereits den Futterstoff. Somit benötige ich noch Knöpfe und viiiiiiiel Gewebeeinlage G785, da ich alle Schnittteile komplett bebügeln werde, um ihnen ein wenig mehr Stabilität zu verleihen.

 

Jetzt kommen ein paar Blusen:

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45688

 

Dies ist ein Baumwoll-Seersucker,für Modell 30ff. aus Meine Nähmode 01/2011. Der Stoff ist weiß, blau und rot. Nähgarn und Knöpfe sind vorhanden. Vielleicht kaufe ich aber andere Knöpfe in blau und rot, das entscheide ich spontan. Auch diesen Schnitt habe ich bereits verwendet.

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45689 picture.php?albumid=4027&pictureid=45707

 

Den dunkelvioletten Baumwollstoff mit Elasthan verarbeite ich zum Modell 105 aus der Burda 01/2007. Die Knöpfe habe ich zusammen mit dem Stoff gekauft.

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45687 picture.php?albumid=4027&pictureid=45704

 

Aus diesem fliederfarbenen Baumwolljersey nähe ich meine erste Jersey-Bluse nach Modell 8 aus der Ottobre 5/2007 (auf dem Bild das linke Modell).

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45694 picture.php?albumid=4027&pictureid=45705

 

Dies ist ein leicht gecrashter Stoff mit ein wenig Wolle und noch irgendwas anderem Er soll das Kleid Nr. 11 aus der Ottobre 2/2008 werden. Ich habe es bereits aus Jeansstoff genäht und fühle mich sehr wohl darin. Deshalb gibt es Hier gibt es ein Bild vom Jeansmodell zu sehen.

Nur muss ich noch Futterstoff kaufen.

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45693

 

Bei diesem Viscosejersey habe ich mich noch nicht für einen Schnitt entschieden, es soll aber auf jeden Fall ein Oberteil werden, da er als Kleid bei meiner Figur zu unvorteilhaft fallen und Pölsterchen betonen statt kaschieren würde. Ich bin auf diesen Schnitt gestoßen:

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45692 picture.php?albumid=4027&pictureid=45708

 

Das Shirt wurde aus zwei sehr dünnen Jerseys genäht. Meint ihr dass er auch mit meinem Jersey funktionieren würde? Ich würde ihn nämlich gerne mit einem passenden uni-hellbraunen kombinieren.

 

 

Falls ich neben den aufgezählten Dingen Langeweile bekomme, habe ich noch folgende Dessous-Stoffe nebst Zutaten gefunden:

 

[picture.php?albumid=4027&pictureid=45691 picture.php?albumid=4027&pictureid=45690

 

Wobei mir bei dem hautfarbenen Set der Lycra zu fest ist und ich wohl neuen bestellen würde, wenn ich dazu komme, das Set zu vernähen.

 

Und dann habe ich hier noch zwei Ufos, die fast ein Jahr schon herumliegen:

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45701 picture.php?albumid=4027&pictureid=45703 picture.php?albumid=4027&pictureid=45702

 

Den Pulli habe ich meinem Mann versprochen und bisher ist nur das Vorderteil fertig. Der Quilt wird ein Läufer für den Esstisch und ich habe mit dem Handquilten angefangen. In die dunkelbraunen Felder quilte ich Paisleys, in den Paisley-Feldern quilte ich das Muster teilweise nach und auf die gestreifte Flächen quilte in Herzen-Ketten. Beide Ufos sollte ich auch mal irgendwann fertig bekommen, da die Zutaten fürs Wegwerfen viel zu teuer waren.

 

 

Uff, das war jetzt sehr viel, oder? Glückwunsch an alle, die bis hierher mit dem Lesen und Bilder schauen durchgehalten haben!

 

Ich freue mich, wenn ihr hier mitlest, eure Kommentare und ehrliche Meinungen kundtut und mir notfalls auch mal einen Schubs gebt, wenn ich es hier schleifen lasse.

 

Viele Grüße und bis bald!

Erika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toll!

Da schau ich dir gerne zu, alle Schnitte und selbst die dazu gehörigen Stoffe sind genau mein Geschmack.

 

Viel Spass.

 

LG Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Erika,

 

ich werde mich hier auch mal dazu setzen.

Deine Stoffe und Schnitte gefallen mir alle sehr gut.

 

Vielleicht bekomme ich hier mal endlich einen Motivationsschub, damit ich meine 1000 Projekte auch mal endlich anfange (wenn ich denn endlich wieder Zeit dafür habe).

 

LG Margret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich setz mich auch neugierig dazu! Das Jeanskleid steht dir wirklich gut, das wird in der 2. Version sicher auch ganz toll.

 

Deine hautfärbige Spitze schaut ja fast so aus, wie meine grad verarbeitete *aufsergebnisfreu*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also dein UWYH muss ich abonieren, denn zum einen nähe ich auch in Übergröße und zum anderen sind viele Schnitte dabei dir mir auch für mich gefallen haben, jedoch noch nicht umgesetzt wurden.

 

Deine Stoffe und auch deine Ufo´s sind toll und da unterstütze ich dich gerne bei der Fertigstellung bzw. beim Erfolg deines UWYH.

 

Zum Shirt und dem Jersey, also ich würde sagen normaler Jersey geht auch,nur allzu dick würde ich nicht wählen, denn es werden ja 2 Shirts genäht die dann "zusammengefügt" werden und sonst könnte es bei den doppelten Stofflagen schon unvorteilhaft wirken bzw. zu knoddelig sein.

 

Liebe Grüße

Chero

Share this post


Link to post
Share on other sites

Plumps, lasse mich auch mal nieder.

 

Der eine oder andere Schnitt lacht mich ja auch an und deine Stöffchen gefallen mir auch gut, das wird bestimmt spannend.

 

Liebe schwäbische Motivationsgrüße,

 

Lieby

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich melde mich nach einem fließigen Wochenende.

 

Es freut mich sehr, dass euch mein UWYH interessiert!

 

Als erstes habe ich die Jerseybluse genäht und heute nach dem ersten Praxistest auch für gut befunden ;) Und hier das Bild:

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45909

 

Außerdem habe ich das Rückenteil des Pullovers fertig gestrickt und heute mit dem ersten Ärmel begonnen.

 

Wollt ihr eigentlich mal einen Blick in mein Nähzimmer werfen?

 

Viele Grüße

Erika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ooooh, da hast du dir tolle Projekte ausgesucht! am besten gefällt mir die Jacke:)

Die Bluse ist echt schön geworden!

Und über einen Blick ins Nähzimmer würd ich mich freuen, vielleicht kann ich mir was abschauen um mein Chaos zu ordnen:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Auf Wunsch einer Dame - the_fairy - :D hier ein paar Bilder meines Nähzimmers. Es befindet sich im Dachboden. OK, mein Mann hat seinen Schreibtisch auch noch drinstehen und außerdem hat mein alter Fernseher dort ein Plätzchen, aber meistens gehört der Raum mir allein :D

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45697

 

Blick von der Zimmertür aus auf meinen Nähtisch

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45698

 

In der Ecke steht ein Fernsehtisch - janz wichtig, auf dem meine kleine Musikanlage mit iPod-Dockingstation steht, denn ich höre beim Nähen sehr oft Hörbücher. In den Fächern befinden sich Näh- und Overlockgarn, Handarbeitsbücher, meine kleine Plastikdose mit Knöpfen und ein bischen Krimskrams.

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45700

 

Die Vorbesitzer unseres Hauses haben in die Dachschräge einen Schrank gebaut. Ihr seht hier die rechte Hälfte. Hier lagere ich meine Stoffe. In der linken Schublade ist Handarbeitszubehör und die rechte ist komplett voll mit Stoffresten - und die Schubladen sind riesig, da sie bis zur Dachschräge reichen. Etwa einmal im Jahr miste ich bei den Stoffresten aus, sonst nimmt es überhand.

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=45699

 

Das ist mein im Herbst 2011 nach dieser Anleitung selbst gebauter Zuschneidetisch auf Rollen - ich liebe ihn!!!

 

Mir fällt gerade auf, dass noch ein Bild mit dem Regal im Zimmer fehlt, wo ich meine Zeischriften und einen guten Teil meines Nähzubehörs aufgewahre - reiche ich gerne nach.

 

Die Bügelstation steht einen Stock tiefer in einem eigenen Zimmer. So habe ich ein bischen Bewegung beim Nähen :D

 

So, nun habt ihr einen Eindruck bekommen, wo meine genähten Sachen entstehen.

 

Ich wünsche euch einen schönen Tag!

 

Viele Grüße

Erika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kompliment für dein Nähzimmer, da wird man als Kellerkind direkt neidisch *g

Auch die Bluse ist toll geworden, da muss ich doch gleich mal schauen, ob ich diese Burda finde und sie genau unter die Lupe nehmen, da ich immer noch nach einem vernünftigen Schnitt suche.

Ich werde jedenfalls weiterhin mit Spannung diesem UWYH verfolgen, da mir die Auswahl der Stoffe und der Schnitte echt gefällt. Besonders bin ich auf das Doppelshirt gespannt, denn der Schnitt hat mich auch schonmal angelacht.

Viele Grüße

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Erika,

 

mit deinen Projekten und den Stoffen hast du mein Interesse geweckt:D Damit mir nichts entgeht, werde ich jetzt regelmäßig zum Schauen vorbei kommen.

 

Warum bin ich eigentlich nicht auf die Idee gekommen, und habe von einem Jersey eine Bluse genäht:rolleyes:? Shirts können auch langweilig werden! Muss ich mir unbedingt merken.;)

 

Dein Nähzimmer sieht auch richtig klasse aus!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu!

 

Mensch schaust du lieb aus! Dich mag man gleich mit ins nächste Cafe schleifen und drauf losquatschen :hug:

 

Die Bluse schaut super aus und das Nähzimmer... da kann man ja neidisch werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für euer Lob!

 

Ich weiß, dass mein Nähzimmer Luxus ist. Ich hatte das Glück, immer ein eigenes Nähzimmer zu haben, seit ich 2003 mit dem Nähen begonnen habe. Es war auch Bedingung bei unserer Wohnungs- und anschließenden Haussuche, dass mein Mann und ich ein Zimmer haben, wo ich nähen und er Schreibkram erledigen kann. Und es durfte nicht im Keller oder im offenen Spitzboden sein. Letzeres nicht, da das Nähen ja schon Krach macht und dieser nicht durchs ganze Haus hallen muss.

 

@Sunyes: Der Schnitt für die Jerseybluse ist aus keiner Burda sondern Modell 8 aus der Ottobre 5/2007.

 

Die Jerseybluse ist wirklich superbequem. Nur würde ich sie nicht aus Viskosejersey nähen, das wär mir zu schlabberig. Baumwolljersey ist da einfach ein bischen fester - oder ist der den ich verwendet habe zumindest. Und ich finde dass die Knopfleiste etwas von meinem Bauch ablenkt.

 

@fieberlein: Danke für das Kompliment - ich werde ganz verlegen und rot (wo ist der passende Smiley dafür???)

 

Viele Grüße

Erika

Share this post


Link to post
Share on other sites

ups, da hab ich mich verlesen. Das kommt davon wenn man sich die halbe Nacht das zahnende Kind trösten muss.

ABer vielleicht wars auch das wunschdenken, die Burda müsste ich haben, die Ottobre erst bestellen. (Die sammel ich leider erst seit nem Jahr, die Burda gefühlte 1000, auch wenn ich eigentlich ungern nach Burda nähe)

Viele Grüße

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Erika,

 

jetzt habe ich so lange gebraucht, bis ich mich mal intensiver mit den UWHV's beschäftige und was passiert: die erste fertige Bluse mit Bild gefällt mir super gut und ich stelle fest, dass sie nicht nur superschlanken Leuten steht. Ich habe diese Ottobre auch, habe aber immer befürchtet, dass die Bluse in Grösse 46 nix aussieht.

 

Ich bin ganz begeistert von der Bluse und neidisch auf Dein tolles Nähzimmer.:D

 

Irgendwie hoffe ich jetzt, auch endlich wieder mal mehr zu schaffen, das ist ja hier schon eine tolle Motivation.

 

LG Margret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schoki

 

Ich möchte mich auch in der Runde da zu setzen und muss sagen die Bluse sieht sehr schön aus und deine Näzimmer ist auch schön ,die Gardienen gefallen mir sehr gut diese Frische Farben.Dann mch mach mal weiter so.

 

Gruss Ette

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich setze mich doch auch gerne dazu und stelle gleich mal einen Teller mit Buttergebäck auf den Tisch. Deine Stoffe gefallen mir gut, ich bin schon auf die fertigen Sachen gespannt.

 

OT: Hallo Lieby, schön, dich wiederzu"sehen":)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Danke für das Buttergebäck, ich greife nachher gerne zu!

 

Mir geht das Doppelshirt aus der Burda nicht aus dem Kopf. Ich bin einfach nicht sicher, ob es auch mit ganz normalem Viscosejersey gut wird. Meine Stoffreste geben leider nichts für ein Probemodell her. Deshalb fahre ich heute ins Stoffgeschäft und kaufe zwei Jerseys für ein Probemodell. Ich möchte den Blumenjersey nicht dafür verwenden, da ich für das Modell 1m je Shirt brauche und insgesamt 2m habe. Wenn das Shirt dann nichts wird, habe ich nicht mehr so viel Stoff übrig, als dass ich in der Modellwahl noch flexibel wäre. Und wenn das Probemodell gut wird - umso besser :). Vielleicht habe ich ja Glück und bekomme reduzierte Stoffe. Aber das wichtigste ist, dass sie dieselbe Stoffqualität haben wie der Blumenjersey, sonst ist es ja nicht vergleichbar. Ach ja, und außerdem brauche ich noch Gewebeeinlage.

 

Kennt ihr das auch? Ihr müsst unbedigt ein bestimmtes Modell nähen, für das ihr nicht alles zuhause habt, obwohl ihr genug Material für anders parat habt? Schrecklich!!! Zu meiner Verteidigung: Ich habe ja eingangs geschrieben, dass ich zwischendurch auch mal Stöffchen kaufen werde *flöt*

 

Viele Grüße

Erika

Edited by Schoki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohja! Da kenn ich, allerdings hab ich bisher noch nichts für mich so wirklich genäht. Aber bei Taschen und den Kindern gehts mir auch so. Ich bin aber meistens tapfer. Nur zu Weihnachten, da musste es dann doch der zuckersüße Batist sein und kein anderer :p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Erika, guten Morgen,

 

das Jeanskleid sieht ja toll aus und steht Dir gut.

 

Werde Dir gern immer wieder mal über die Schulter schauen, da ich ähnliche Kleidergrößen habe.

(nur etwa eine Nummer größer und ein paar Zentimeter kleiner.:o)

 

Huhu!

 

Mensch schaust du lieb aus! Dich mag man gleich mit ins nächste Cafe schleifen und drauf losquatschen :hug:

 

Die Bluse schaut super aus und das Nähzimmer... da kann man ja neidisch werden.

 

Das gleiche ging mir auch durch den Kopf. :o

 

Ich kenne das auch nur zu gut, dass man ja unbedingt das nähen muss, wozu man noch nicht alles hat. Und die Projekte, die man abschließen könnte, liegen brach.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immerhin beende ich in der Regel erst ein begonnenes Projekt, bevor ich ein neues anfange (ok, ok, den Pulli und den Tischläufer ausgenommen ;)). Nur wenn ich ein Großprojekt habe, schiebe ich mal was anderes dazwischen.

 

Aktuell heißt das für mich: Probestoff kaufen, Schnitt kopieren und Probeshirt nähen. Dann hier zeigen, euch um eure Meinung bitten und entscheiden, ob ich es aus dem Blumenjersey nähe oder nicht. Wenn ja: Unifarbenen Kombistoff kaufen und Shirt nähen. Wenn nein: Schau mer mal (sagt ja der Kaiser :D)

 

Viele Grüße

Erika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Erika,

 

wolltest du den braun/schwarzen Blumenjersey dafür verwenden? Der gefällt mir auch richtig gut, den würde ich auch nicht für ein Probemodell verwenden. Drück dir auf jeden Fall die Däumchen, dass nicht mehr Stoff in dein Nähzimmer einzieht wie du für das Probemodell benötigst.

 

...ich war die letzten Monate auch tapfer, bin 4 mal bei Zanders vorbei gekommen und bin NICHT rein gegangen:cool:.

 

Vielleicht sehen wir uns ja am Sonntag, evtl. schaffe ich es zum Nähtreff, mal schauen was die Terminplanung noch alles so bringt.

 

Liebe Grüße,

 

Lieby

 

OT: Hallo Andrea, finde es auch schön wieder was von dir zu hören. Gibt es von dir auch bald einen uwyh?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Tja, manchmal schafft man an einem Tag nicht alles, was man sich vorgenommen hat. Ich habe gestern länger gearbeitet, als ich eigentlich vorhatte. Dennoch bin ich zum Stoffgeschäft gefahren und habe mir durch die wirklich große Jersey-Auswahl gewühlt :D - Vorwärts und Rückwärts.

 

Zunächst einmal habe ich keinen unifarbenen hellbraunen Kombistoff zu dem Blumen-Jersey gefunden. Für das Probeshirt gab es auch keine vernünftigen reduzieren Stoffe. Und zu den gemusterten, die mir gefallen haben, gab es keine schönen Unistoffe. Letztendlich habe ich mich für einen altrosa und einen grauen Jersey entschieden. Beide haben dieselbe Qualität, sind aber etwas leichter als mein Blumenjersey.

 

Hier mal ein Bild:

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=46032

 

Als ich dann zuhause war und ein paar Kleinigkeiten erledigt hatte, fand ich noch Zeit, den Schnitt zu kopieren und die Schnitteile aus beiden Stoffen zuzuschneiden - bei einfacher Stofflage, was ich nie gerne mache. Die Jerseys waren dabei sehr unkooperativ und rollten sich überall ein - aber ich habe sie bezwungen. Ein paar Nähte habe ich schon geschlossen und so hoffe ich, euch irgendwann heute abend Bilder des Shirts präsentieren zu können.

 

Was ich jetzt schon weiß: Die Ausschnitte werde ich nicht wie in der Anleitung vorgesehen mit Formband bebügeln und nur umgeklappt feststeppen. Das hat mir zu wenig Halt und würde meiner Ansicht auch nicht schön aussehen. Stattdessen werde ich Bündchen aus den Stoffen annähen, was auch dafür sorgen dürfte, dass die Ausschnitte nicht unschön abstehen.

 

So, das war es fürs erste von mir.

 

Habt alle einen schönen Tag!

 

Viele Grüße

Erika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Probeshirt habe ich gestern abend fertig genäht, die Bilder habe ich heute bei Tageslicht machen lassen.

 

Mein Fazit bisher: Ich weiß noch nicht so ganz, was ich von dem Shirt halten soll. Ich lasse mal Bilder sprechen:

 

picture.php?albumid=4027&pictureid=46201 picture.php?albumid=4027&pictureid=46204 picture.php?albumid=4027&pictureid=46203

 

Es ist definitiv ein Zuppel-Shirt: Ständig bin ich am rumzuppeln, damit alles halbwegs gut sitzt. Dann finde ich die Ärmel zu weit und wegen der überschnittenen Schultern bilden sich Falten im Achselbereich. Auf demZweiten Bild hab ich mich vorher ein bischen bewegt und eben nicht alles zurechtgezuppelt. Da beginnt die Schräge, sich unter die Brust zu verabschieden.

 

Wie findet ihr das Shirt?

 

Ich werde nächste Woche auf jeden fall die Ärmel enger nähen und hier lesen, ob ihr noch Verbesserungsvorschläge habt.

 

Ich fahre gleich übers Wochenende weg und melde mich nächste Woche wieder. Falls ich im Hotel W-LAN habe, schaue ich vielleicht mal mit meinem iPod rein :D

 

Viele Grüße und euch ein schönes Wochenende!

Erika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu!

 

Ich finde es schön und es steht dir gut.

Die überschnittenen Ärmel find ich allerdungs unvorteilhaft. Ob du da nicht schöne Ärmel von einem anderen Shirt klauen könntest?

 

Das Stück, was runterrutscht, würde ich entweder unsichtbar von Hand festähen (oder einfach mit dem Bund) oder aber aber etwas wegnehmen, damit es nicht auf der Brust liegt sondern unterhalb beginnt.

Und ich glaub im Rücken könnte noch etwas Stoff weg?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.