Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

drachen52

wer näht mit der Hand?

Recommended Posts

Liebe Näherinnen und Näher,

 

wer von euch näht mit der Hand? Ich möchte sooooo gerne patchen, individudell und mit der Hand. Was muss ich beachten? Welche Nadel, welcher Stich? Ich würde mich für paper oder watercolor als erstes entscheiden wollen. So einfache Sachen mit Maschine habe ich schon gebaut, sind auch geworden :rolleyes:

Auf eure Hilfe hofft wie immer der drachen52

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich nähe gerne Hexagons mit der Hand nach dem Buch Liesels Sechseckentechnik.

Hier kannst du mal gucken, welche Formen auch noch mit dieser Methode genäht werden:

http://www.liesels-ecke.de/

Es macht vor allem unterwegs und im Urlaub sehr viel Spaß, da man nur wenige Hilfsmittel benötigt.

 

Der Stoff wird um eine Papierschablone geheftet und dann werden die Vorlagen mit Überwendlingsstichen zusammengenäht. In diesem Buch wird mit 5-6 Klammern gearbeitet, die dabei helfen, den Stoff um die Papiervorlage zu heften, aber mit ein bißchen Übung braucht man nur noch 2 oder man hilft sich mit Büroklammern.

An andere Handnähtechniken habe ich mich noch nicht rangetraut...

Viele Grüße

Katja

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

ich nähe auch mit begeisterung von hand, am liebsten über papier. katja hat es ja schon sehr gut erklärt. es gibt fertige papierschablonenzu kaufen, oder man (frau) kann sie selber herstellen.

 

du kannst auch watercolor von hand nähen, wichtig ist nur daß du exakt deine schablone auf den stoff überträgst. bei dieser methode nähst du mit dem vorwertsstich (1cm nach vorn und der nächste stich 1/2cm dahinter einstechen und wieder 1cm nach vorn). ich hoffe du hast es verstanden, im erklären bin ich nicht so gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Neben dem *Lieseln* habe ich auch schon sogenannte *Four-Patches* oder *Nine-Patches* ganz gemütlich auf dem Sofa von Hand genäht. Zu dem Thema habe ich mir ein Buch von Jinny Beyer gegönnt:Quiltmaking by Hand Da sind noch viel kunstvollere Beispiele gezeigt und erklärt.

 

LG, Ulli

Share this post


Link to post
Share on other sites

... ich nähe z. b. landschaftsapplikationen oder fotoarbeiten mit der hand. das mit papier mag ich gar nicht, da bin ich zu fisselig dafür (seltsam, oder?). aber das applizieren entspannt mich irgendwie.

 

schön erklärt ist das im buch von charlotte warr andersen: "faces & places".

ansonsten stimme ich meiner vorrednerin zu, das jinny-beyer-buch ist die anschaffung wert, wenn du wirklich "piecen" willst, und weniger applizieren...

 

lg,

katrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe das zwar noch nicht selbst ausprobiert, aber mit großem Interesse in einem Quiltheft gelesen. Ich versuche mal die eine Seite mit der sehr schönen Beschreibung hier einzusetzten. Mal schauen obs klappt, ansonsten melde dich bei mir, dann schick ich dir das gerne per e-mail.

Tja also die Datei ist zu groß und deshalb nimmt der die hier nicht rein. Aber ich schick dir das gerne, wenn du magst.

Liebe Grüße, Jutta

Share this post


Link to post
Share on other sites
hallo,

 

ich nähe auch mit begeisterung von hand, am liebsten über papier. katja hat es ja schon sehr gut erklärt. es gibt fertige papierschablonenzu kaufen, oder man (frau) kann sie selber herstellen.

 

du kannst auch watercolor von hand nähen, wichtig ist nur daß du exakt deine schablone auf den stoff überträgst. bei dieser methode nähst du mit dem vorwertsstich (1cm nach vorn und der nächste stich 1/2cm dahinter einstechen und wieder 1cm nach vorn). ich hoffe du hast es verstanden, im erklären bin ich nicht so gut.

 

:eek: :banghead: 1 cm Stiche :eek: höchstens 2 bis 3 mm soll der Stich sein.

 

man kann alle Patchworkmuster mit der Hnad nähen, wichtig ist ob man über papier / pappe/ metall...Schablonen näht oder sich die genaue Naht am Stoff markiert. mit einen stift oder markierband.

ich hab einige Kunden die nur von hand nähen, alles.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo :)

ich nähe meinen Dear Jane vorwiegend von Hand, da sind manchmal so viele kleine Nähte oder eben maschinen-ungeeignete Nähte drin...da ist es einfacher, viele Blöckchen habe ich aber noch nicht ;) :o

guckst du hier: DearJaneWebseite :)

toll, nicht ? :D

es grüßt

Ute :bier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

..ach so... :o ...

hier ist noch was, es gibt eine group, da sind vorwiegend Handnäherinnen, dort bekommst du richtig gute Tipps und Tricks und kannst alle Fragen loslassen...wenn du möchtest, schau hier Sofaquilter

es grüßt

Ute :bier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich eigentlich immer schnell fertig sein will, nähe ich die meisten Sachen mit der Maschine. Allerdings keine Y-Nähte und auch keine Hexagons. Die mache ich auch nach Liesl's Sechsecktechnik und zwar schon seit Jahren :D . Die kommen immer mit zum Doc (bin aber kerngesund) oder in den Urlaub. Dass das natürlich kein Stück zusammengibt ist mir auch klar und deswegen ist das Projekt über Jahrzehnte angelegt :D .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo :)

ich nähe meinen Dear Jane vorwiegend von Hand, da sind manchmal so viele kleine Nähte oder eben maschinen-ungeeignete Nähte drin...da ist es einfacher, viele Blöckchen habe ich aber noch nicht ;) :o

guckst du hier: DearJaneWebseite :)

toll, nicht ? :D

es grüßt

Ute :bier:

 

hallo ute

 

ich bin begeistert, wie groß sind deine blöcke denn? das wäre auch etwas für mich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich bin auch ganz frischer Patchworkneuling, habe eben, voellig unerfahren mit einem Sternenquilt begonnen.

Nachdem mein erster Patchworkversuch ganz fehlgeschlagen war, bekam ich hier im Forum den Tip, auf Papier zu naehen, was auch ganz gut klappte, ich aber ein wenig fummelig fand. Jetzt naehe ich auf vorgezeichneten Linien, die beim Naehen so gut wie verschwinden und bin ganz begeistert davon, wie gut das funktioniert.

 

Die Nahtlinien muessen natuerlich ganz genau auf den Stoff uebertragen werden, was ein bisschen Arbeit ist, aber danach ist es wirklich nur noch Spass, weil man sich ja praktisch gar nicht vernaehen kann.

 

Ich zeig jetzt auch mal ganz stolz meine ersten beiden Bloecke fuer die Sternendecke... :D

Schoenen Gruss, Alex

zweisterne.jpg.06dd8fe9f60f0814cf530f805706e586.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Quilti,

 

ich nähe sie so groß wie im Buch, ich glaube 4inch ist das. :rolleyes:

 

Hallo Alex,

 

sieht ja genial aus, Deine Sterne sind super und die Sache mit "auf der Linie" nähen ist das Beste was man machen kann, wenn nicht mit der Maschine genäht werden möchte oder kann. :o

Denn - wie du schon sagtest - dann wird es genau. Die Mühe vorher, das Aufzeichnen der Nahtlinien, zeigt sich dann hinterher, alles wird gerade und ordentlich. :klatsch1:

Deine Decke wird sicher super, ich würde mich freuen, wenn Du dann ein Bild zeigst. ;)

 

Ich habe mal an einem Swap mit Japan teilgenommen, da sind fast alle Blöcke handgenäht. :super: :super: Weit gefehlt, wenn jemand meint, es sei nicht stabil genug. Die Handgenähten Blöcke sind genauso beanspruchbar wie die anderen auch, und exakt - in der Tat.

es grüßt

Ute :bier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Ute,

 

dankeschoen :)

Klar werde ich Euch ich die fertige Decke eines Tages zeigen, wird aber noch eine Weile dauern, da ich nach den monatlich erscheinenden Anleitungen in einer Handarbeitszeitschrift naehe. Letzter Block erscheint im naechsten Maerz. Bin auch schon gespannt, wie das Stueck am Ende aussieht. Ich benutze naemlich voellig andere Stoffe als die vorgeschlagenen und hoffe, ich habe mich damit nicht zu sehr aufs Glatteis begeben.

 

Wie haltbar die Sache , wird sich zeigen, aber die Stiche, mit denen ich naehe, sind schon recht kurz. Und ich kann's echt nur nochmal sagen, es macht wirklich Spass, mit Hilfe der Linien zu naehen. Nichts verschiebt sich (das Problem hatte ich beim Paper Piecing), man naeht einfach die Linien entlang und es passt! Kann ich jedem Anfaenger nur empfehlen!

 

Schoene Gruesse, Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alex

die sterne sehen super schön aus.

Schön das es jetzt so gut mit dem patchen klappt. Bin gespannt auf das fertige Werk.

Wie sagt man so schön: Gut Sticheln.......

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest schura

Hallo!

 

Hexagons, Y-Nähte sowie Applikationen nähe ich mit der Hand.

Die Haltbarkeit hängt meiner Erfahrung nach von der Qualität des Vernähens ab.

 

LG,

Schura

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mädels,

vielen Dank für eure zahlreichen Hilfestellungen. Ich übe jetzt gaaaanz klein zu nähen :p . Ist gar nicht so einfach, vielleicht schaffe ich mal ein kleines Werk. Liebe Grüße Angela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich habe viel mit der Hand genäht, zum Beispiel eine Tasche in Irish chain. Stoffstücke von 2 x 2 cm habe ich über 4 Rechenkästchen also 1 x 1 cm gefaltet und mit Reihgarn befestigt, danach im Muster zusammengenäht. Die anderen Patchworker staunten immer, wenn ich ihre Reste aus dem Mülleimer fischte und lästerten natürlich kräftig. Nach dreieinhalb Jahren war der Neid groß! (Aber den hab ich mir redlich verdient und kann stolz drauf sein.) Da war die Tasche nämlich endlich fertig. Fast zum Nulltarif.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:eek: :eek: :eek: :eek:

1 x 1 cm grosse stückchen.

 

das muss eine wunderbare tasche sein.

Ich kann nur sagen " Hut ab", super gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alex!

 

Würdest Du mir verraten, in welcher Handarbeitszeitschrift Deine wunderschönen Sterne zu finden sind?!

 

LG

Martina

 

 

 

...dankeschoen :)

Klar werde ich Euch ich die fertige Decke eines Tages zeigen, wird aber noch eine Weile dauern, da ich nach den monatlich erscheinenden Anleitungen in einer Handarbeitszeitschrift naehe. Letzter Block erscheint im naechsten Maerz. Bin auch schon gespannt, wie das Stueck am Ende aussieht. ..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martina,

 

aber gerne doch, nur leider wird sie vermutlich ausser Deiner Reichweite sein, ist das Begleitheft einer japanischen Handarbeitssendung.

Hier kannst Du mal einen Blick drauf werfen.

 

Ich denke aber, dass es genuegend Sternvorlagen im Internet geben muesste, um sich selber solch einen Sternenquilt zusammenzustellen, man muss sicher nicht unbedingt diese Anleitung haben.

Hier kannst Du sehen, was noch vor mir liegt. Ich hoffe, ich halte bis zum Schluss durch! Die Sterne haben uebrigens alle Namen... ich weiss nicht, ob da irgendwas neu kreiert wurde oder ob einfach bereits existierende Muster verwendet werden.

Man kann sicher auch einfach draufloszeichnen und sich seine eigenen Vorlagen machen...

 

Und noch eine Frage: Habe ich eigentlich in meinen Bloecken Spiegelmambo/Kaleidoskoptechnik benutzt, ohne es zu wissen?

Block in Nahaufnahme

 

Schoenen Gruss, Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alex!

 

Naja, japanisch kann ich leider nicht, aber trotzdem wunderschön und danke für den Tipp!!!

 

LG

 

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

... ich hab mit Interesse mitgelesen. Bisher hab ich mit Hand auch nur mit paperpiecing gearbeitet, es ging eigentlich gut. Aber ich wollte schon lange mal ohne Papier nähen. Ihr übertragt dann die Linien des Motivs sozusagen auf den Stoff-okay- linke oder rechte Seite? Und wenn man dann die beiden Stoffe aneinandernäht, dann sieht man doch immer nur die eine Linie - oder schaut Ihr bei jedem Stich auf die Vorder- und die Rückseite? Kanns mir irgendwie schlecht vorstellen. Wer kann nochmal 2 Worte verlieren darüber? Es hat mich auch schon bei der Diamondnäherei gewundert - das scheint ja auch ohne Papier zu gehen.

ciao sylvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sylvia,

 

ich uebertrage die Nahtlinien mit wasserloeslichem Quiltstift auf die linken Stoffseiten. Damit es genau wird, verwende ich Schablonen aus Sandpapier (300er), so kann die Vorlage auf dem Stoff nicht rutschen. Genaeht wird rechts gegen rechts, vorher die beiden Stofflagen mit Stecknadeln auf den Nahtlinien fixieren. Und ja, ich wende meine Arbeit beim Naehen schonmal oefter, wenn ich gut gesteckt habe, sind das aber nur Kontrollblicke, die ich dann mache :)

Klappt wirklich verblueffend gut diese Methode

 

Schoenen Gruss, Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aah, Alex, da wird sich ja Deine Schere freuen... ( hihi)

Ich werds mal versuchen

ciao sylvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.