Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

blimp75

Ich war bei einer Farbberatung und bin unglücklich

Recommended Posts

Hallo und guten Morgen,

 

ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier richtig bin mit meinem Problem, aber es beschäftigt mich so, dass ich dazu mal ein paar Meinungen brauche. Ich war bei einer Farbberatung, und das Ergebnis hat mich schockiert, um ehrlich zu sein. Mein Schrank ist voll von Oberteilen in dunkelbraun bis hellbraun, blau, rot, braunrot, dunkellila, schwarz, khaki, camel und auch ein paar gemusterte Teile aus den genannten Farben.

 

Die Farbberatung war eine eintägige Veranstaltung bei der örtlichen VHS und wurde von einer Dame durchgeführt, die hauptberuflich als Imagetrainerin tätig ist. Ergebnis war jedenfalls, dass ich vom Typ her so hell und durchscheinend bin, sie hat es mit dem Wort "zart" dann zusammengefasst, dass sie zunächst mit den zur Verfügung stehenden Mitteln überhaupt nichts sagen konnte. Nach weiterem Probieren mit allen möglichen Tüchern und Farben kam sie dann zu dem Ergebnis, dass mir nur eine sehr eingeschränkte Farbpalette zur Verfügung steht, und zwar ein warmes, klares, helles Blau und ein zartes warmes Rot ("helle Erdbeere" hat sie als Beispiel genannt). Meine Lieblingsfarben passen allesamt nicht zu mir.

 

Ich finde beide Farben hässlich und habe auch nicht das Gefühl, dass sie mir stehen. Aber ich merke auch, dass meine bisherigen Farben nicht so optimal sind, denn deswegen habe ich ja unter anderem diese Veranstaltung gebucht, um dem mal nachzugehen. Aber ich bin jetzt so unglücklich mit dem Ergebnis und kann es beim Einkaufen von Kleidung oder Stoff auch nicht umsetzen, weil ich die beiden möglichen Farbtöne nicht von ähnlichen Farbtönen unterscheiden kann, die dann wiederum nicht gehen.

 

Es kann doch nicht sein, dass mir nur zwei Farbtöne stehen, die dann auch noch hässlich sind?

 

Ich werde, bevor ich mir irgend etwas anderes zum Anziehen kaufe oder gar nähe, noch mal eine individuelle Beratung buchen, weil ich so mit dem Ergebnis nichts anfangen kann.

 

LG

 

Blimp75

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

 

Kopf hoch, lass Dich drücken.

Ich habe festgestellt, das die Dozenten bei den VHS Kursen nicht immer

kompitent sind.

Den wer richtig gut ist in seinem Job ist, hat bestimmt keine Zeit sich um

VHS Kurse zu kümmern.

Vielleicht solltest Du eine qualifizierte Beratung noch einmal in Anspruch nehmen.

 

LG

Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja doof. Irgendeiner der 4 Farbtypen musst du ja sein und für jeden Typ gibt es eine Farbpalette und nicht nur 2 Farben.

Probier mal testedich.de - die Quiz und Test Seite. Testen Sie Ihr Wissen und Ihre Persönlichkeit. Da werden dir Fragen zu deiner Haar-, Augen- und Haarfarbe uam. gestellt und dann ausgewertet.

Einen Berater in in deiner Nähe findest du unter Portal Farbberatung, Stilberatung, Imageberatung.

Viel Glück und ansonsten bewerb ich mich schon mal für deine "alten" Klamotten. Sind nämlich genau meine Farben ...

LG, Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Über "warmes blau" bin ich auch gestolpert. Bevor Du jetzt Deine gesamtem Klamotten entsorgst, Dir neue kaufst und doch nicht glücklich bist, solltest Du doch zu einem Profi gehen!

 

:hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Blimp,

das Ergebnis deiner Farbberatung finde ich auch sehr merkwürdig. Es kann durchaus sein, dass dir zwei bestimmte Farbtöne BESONDERS gut stehen, trotzdem wird es eine ganze Palette an Farben geben, die dir gut stehen.

Leider sind nicht alle Farbberater kompetent.

Von den Internettests würde ich dir dringend abraten. Das entscheidende für den Farbtyp ist unter anderem der Hautunterton, den man selbst für sich oft sehr schwer einschätzen kann. Wenn du an dem Thema dranbleiben willst, würde ich dir raten, entweder noch eine Farbberatung zu machen, wobei es unter Umständen schwierig sein kann eine kompetente Farbberatung zu finden. Eine kostenlose Alternative ist die Farbberatung bei den Beautyjunkies. Dafür muss man allerdings Fotos, die gewissen Anforderungen genügen müssen, von sich einstellen. Du kannst die Fotos natürlich hinterher wieder entfernen, aber vielleicht möchtest du das ja trotzdem nicht. Dort sind viele Leute zu finden, die sich schon lange mit dem Thema Farbtyp beschäftigen und gerne eine Meinung zu deinem Foto abgeben. Allerdings gibt es da auch keine Garantie auf eine sichere Feststellung, bei manchen Typen kann es nur über Fotos schwierig sein, den Farbtyp herauszubekommen. Falls dich das interessiert, kannst du hier die FAQ zu dem Thema bei den Beautyjunkies lesen: http://beautyjunkies.inbeauty.de/forum/showpost.php?p=3590455&postcount=11233

Ich wünsch dir viel Erfolg dabei!

Share this post


Link to post
Share on other sites

lass den Kopf nicht haengen....

 

Wie schon die Vorschreiberinnen sagten, bei der VHS ist das meist nicht so professionell, als wenn man eine Einzelberatung bucht.

Habe vor Jahren auch mal bei der VHS eine Beratung gemacht, da war ich ein Herbsttyp. War mir einleuchtend, hellhaeutig, rothaarig, die Farben habe ich teilweise bereits vorher angezogen und neue kamen dann dazu nach der Farbkarte, an die ich mich sonst nicht getraut haette, aber alles gefaellt halt auch nicht. Und eine spaetere zweite Beratung erbrachte dann, ich sei ein Fruehling.

Da stand ich da, aber da die Farben ja auch nicht uebel an mir aussehen, suche ich mir halt das raus, was mir m.E. steht und was ich schoen finde.

 

Und die Fruehlingstypen sind ja zart und hell- aber in der Farbpalette gibt es ja genausoviele Farben, wie bei den anderen Farbtypen. Wenn Du also ein Fruehlingstyp sein solltest, dann wirst Du auch da reichlich Auswahl haben .

 

Ich wuerde an Deiner Stelle auch eine zweite Beratung machen lassen von einer kompetenten Person.

 

LG

 

in Irland

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh je, das ist ja woh rausgeschmissenens Geld gewesen. Genau unter der Kategorie würde ich es abhaken. Denn es gibt keinen Menschen auf der ganzen Welt, der nur 2 Farben tragen kann.

Ich selber war noch nie bei einer Farb- und Stilberatung, weisss aber aus meiner Zeit, als ich in der Modebranche gearbeitet habe, dass immer wieder Kundinnen diesen Service in Anspruch genommen haben. Und jede hatte eine Farbpalette dabei, die mehrere Farben in verschiedenen Nuanchen dabei hatte.

 

Also, entweder du investierst noch einmal in eine gute Farbberatung, oder du schnappst dir eine gute Freundin, gehst in den nächsten Klamottenladen und probierst verschiedene Farben an. Denn meine Erfahrung hat gezeigt, dass gute Freundinnen jede Farbberatung ersetzen können. Man muss nur Zeit und Muße mitbringen und nicht losgehen, um etwas bestimmtes zu kaufen. Und sich auch mal trauen, etwas anzuziehen, was einem auf dem Bügel erst mal nicht so gefällt.

 

Also nur Mut und losgehen, du schaffst das:hug:

 

Lieber Gruss Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe insgesamt 3 Farbberatungen bei unterschiedlichen Personen gemacht.

Alle kamen zum gleichen Schluß.

Die Farbpalette, welche ich tragen kann hat weit aus mehr als 2 Farben. Deshalb kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass die Dame sehr kompetent war. Ich habe eine Farbpalette mit für mich tragbare Grundfarben bekommen, welche unzählige Farben und Kombinationen zulassen.

 

Gönne Dir den Luxus einer Einzelberatung bei einer Beraterin, die etwas von ihrem Job versteht.

 

Viel Spaß

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Na toll! Ich bin jetzt zu 27% Herbst, über die restlichen 73% herrscht Schweigen.:D

 

@blimp75

Ich denke, eine persönliche und individuelle Farbberatung wird das Beste sein. Das dir nur zwei Farben stehen ist nicht denkbar. Ich kann auch einige Farben nicht ausstehen, jedenfalls nicht an mir. Ob die mir dann stehen, ist mir herzlich egal.

 

lg Nähbaerchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hinzu kommt doch aber auch, dass man instinktiv Farben auswählt, die einem stehen und die man mag. Ich Herbstyp mag kein Rosa und sehe damit auch unmöglich aus ...

Die Sachen, die jetzt in deinem Schrank hängen, hast du dir doch sicher gekauft, weil du dich darin wohlfühlst ...

LG, Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sanvean
Und dass die nur zwei Farbtöne stehen sollten (und dann noch die beiden benannten), kann ich mir nicht so gut vorstellen.

 

Da gebe ich Karla absolut recht.

Hat sie denn gesagt, was für ein Typ Du bist oder in Ihren Augen sein sollst ?

Ich denke auch, daß Du in einer Einzelberatung besser aufgehoben bist, ehrlich gesagt.

Normalerweise bekommt man eine Palette bzw. einen sog. Farbpaß mit nach Hause und nein, da sind nicht nur 2 Farben enthalten ;)

Schade für den Kurs, aber laß Dich nicht entmutigen :hug:

 

Liebe Grüße

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank schon mal für die Antworten. Ich wäre ein Frühling. Aber dennoch würden mir, weil ich sooo "zart" bin, alle anderen Farben aus dieser Palette eben nicht stehen. Auf keinen Fall z.B. grün.

 

Ja, bevor ich irgendwas neu kaufe, werde ich auf jeden Fall eine professionelle Einzelberatung machen.

 

Unsere VHS-Dozentin erschien mir schon kompetent, sie hat eine eigene Firma hier in der Stadt zum Thema "Imageberatung". Die Frage, warum sie dann VHS-Kurse gibt, habe ich mir so beantwortet, dass es für sie eine Art Werbung ist.

 

Sie wollte zuerst bei mir am liebsten gar nichts sagen, weil sie sich nicht sicher war, aber dann hat sie sich eben auf das helle, warme Blau und das zarte Rot festgelegt. Und dann hat sie mich noch zu meiner sehr eingeschränkten Farbpalette "beglückwünscht", weil das die Auwahl ja sehr viel einfacher machen würde.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hinzu kommt doch aber auch, dass man instinktiv Farben auswählt, die einem stehen und die man mag.

 

Da trifft leider nicht immer zu, befürchte ich. Ich bin wohl auch ein Herbst oder irgendwie ein Herbstmischtyp. Ich liebe Pink und Lila und muss mich inzwischen wirklich zwingen, entsprechende Stoffe NICHT zu kaufen. Sie stehen mir wirklich nicht.

 

lg Nähbaerchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

das ja blöd für dich gelaufen.

Ich kann mir das mit den 2 Farben auch nicht vorstellen.

Versuch mal eine Farbberaterin zu finden, die auch Mischtypen berücksichtigt

also Herst-/Frühling und Sommer-/Winter.

Das machen oder können nicht alle Beraterinnen und vielleicht lag es auch daran, weil du ein Mischtyp bist.

 

HIER sind die Beraterinnen auch auf Mischtypen spezialisiert.

 

Lg Brit

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hinzu kommt doch aber auch, dass man instinktiv Farben auswählt, die einem stehen und die man mag.

 

Das kann ich für mich so nicht bestätigen. Es gibt zigtausend Gründe, die in der persönlichen Sozialisation liegen, warum man zu dieser oder jener Farbe greift oder eben nicht greift. Und die werden nicht sämtlich nur unter dem Gesichtspunkt ausgewählt, ob sie einem gut stehen oder nicht.

Ich persönlich hab mich z.B. lange Jahre in Herbstfarben "versteckt" und da mich alle Leute nur so gesehen haben, war man allgemein der Meinung, mir würden die gut stehen. Tja, laut Beratung war ich dann ein Winter, und heute trage ich mit Vorliebe Knallrot, Pink und andere "laute" Farben, in die ich mich früher nie reingetraut habe, weil ich nicht auffallen wollte.

 

Bei den Anziehsachen, wo es darum ging, aufzufallen, also bei schicken Kleidern für Anlässe oder so, habe ich interessanterweise dann schon zu den richtigen Farben gegriffen, wie mir später mal aufgefallen ist; da war Auffallen ja "erlaubt" und sogar erwünscht. Bei meinen Alltagssachen hab ich mich aber total versteckt. Das ist jetzt aber nur mein Beispiel und ist bei jemand anderem auch wieder anders... :)

 

Die Farbauswahl kann also wirklich sehr eng mit der Psyche zusammenhängen; das hat mit der rationalen Entscheidung, was steht mir gut und was nicht, nicht unbedingt was zu tun... :)

 

Wenn jeder automatisch nur die Farben anziehen würde, in denen er gut aussieht, müssten ja alle Menschen top aussehen... Das würd ich jetzt mal in Frage stellen, unhöflicherweise... :rolleyes: :o

 

Vielen Dank schon mal für die Antworten. Ich wäre ein Frühling. Aber dennoch würden mir, weil ich sooo "zart" bin, alle anderen Farben aus dieser Palette eben nicht stehen. Auf keinen Fall z.B. grün.

 

Soweit ich die Farbberatungs-Theorie verstanden habe, ist es so, dass es von jeder Farbe ja zigtausend Nuancen gibt. Der Trick ist, herauszufinden, welche davon einem selbst gut stehen. Eine Farbe kann kalt oder warm sein (blaustichig oder gelbstichig), oder hell oder intensiv, oder klar/rein oder gebrochen/gemischt, z.B. mit Grau. Ein Frühling hat zum Beispiel warme, helle, gebrochene Farben; hier siehst du eine Palette dafür. :)

 

Es gibt ganz, ganz wenige Farben, die man als Typ per se nicht anziehen sollte; in der Regel ist es aber so, dass jeder Typ jede Farbe anziehen kann, es kommt halt nur auf die Nuance an!

 

Und dass das bei dir nur zwei Farben in je einer Nuance sein sollen, also sorry, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen... :o

 

Und dann hat sie mich noch zu meiner sehr eingeschränkten Farbpalette "beglückwünscht", weil das die Auwahl ja sehr viel einfacher machen würde.

 

*g* Es ist zwar schon richtig, dass eine Farbberatung das Einkaufen sehr viel einfacher macht, weil man sofort sieht, was man gar nicht erst anprobieren braucht, aber mit nur zwei konkreten Nuancen müsstest du ja anfangen, deine Stoffe selbst zu färben; wie soll man denn da die genau richtigen finden.... :D

 

Wenn du dir eine andere Beraterin suchst, schau dir nach Möglichkeit vorher an, ob sie dir selbst vom Typ her stimmig erscheint, z.B. laut dem Foto auf der Website. Wenn du den Eindruck hast, sie versteht was davon und du ihr vertraust, hilft das sehr bei einer Beratung. Das Bauchgefühl muss stimmen, damit man bereit ist, Ratschläge anzunehmen. :)

 

Ach so, noch ein Tipp: Du hast ja jetzt zumindest schon mal zwei Farben, die dir angeblich stehen. Ich hatte es damals so gemacht, dass ich mir erstmal ein T-Shirt in einer richtigen Farbe gekauft und getestet habe, wie ich mich darin fühle und wie die anderen darauf reagieren. Erst, als ich selbst davon überzeugt war, dass das der richtige Weg ist, habe ich weitergemacht (und in den folgenden Jahren 80 % meines Kleiderschranks und 90 % meines Stofflagers ausgetauscht...)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann mich nur den anderen anschließen, eine zweite, rein individuelle Beratung würde ich unbedingt machen lassen.

 

Wovon ich dringend abraten würde ist diese Sache bei den Beautyjunkies per Fotos. Ich will da sicher niemandem die Kompetenz absprechen, aber hier geht es um kleinste Nuancen bei Farben! Wer schon mal Stoffe online bestellt hat, hat sicher die Erfahrung gemacht, dass die dargestellte Farbe am Bildschirm dann in der Realität u. U. ganz anders aussah. Die wenigsten von uns werden perfekt kalibrierte Monitore haben, ein Foto wird also bei jedem einzelnen farblich anders dargestellt. Wie hilfreich das bei der exakten Bestimmung des Hauttons für eine Farbberatung ist, kann sich jeder selbst ausrechnen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe vor Jahren während der Meisterprüfung eine Farbberatung gemacht,

die von zwei Damen, die eine Ausbildung dafür gemachte haben, durchgeführt wurde. Beide kamen zu dem Ergebnis, daß ich ein Herbsttyp bin. Habe auch schon immer zu diesen Farben gegriffen.

 

Vor ein paar Jahren fand dann bei einer Bekannten ein Kurs zur Typberatung statt, wo ich Spaßeshalber nochmal an einer Farbberatung teilnahm. Diese Frau kam dann darauf, daß ich ein Wintertyp sei, was definitiv nicht stimmt. Ich glaube in diesem Metier sind viele Leute tätig, die keine große Ahnung haben.

Darum würde ich mich nicht verunsichern lassen und lieber das Geld investieren und zu einer Einzelberatung gehen.

 

viele Grüße

Vintoria

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich stört, dass hier von einigen der Kursleiterin jegliche Kompetenz abgesprochen wird.

Bei einem eintägigen VHS-Gruppenkurs kann nicht auf jeden Teilnehmer so ausführlich eingegangen werden wie in einer Einzelberatung, ich denke, das ist jedem klar.

Und was hat sie denn falsch gemacht?

 

Sie hat der TE gesagt, dass sie schwierig einzuschätzen ist und dass sie nur zwei Farben findet, die ihr stehen.

 

Ich deute das so, dass sie eben jemand ist, den man nicht auf den ersten oder zweiten Blick einem Typ zuordnen kann. In der kurzen Einzelberatungszeit hat die Kursleiterin offenbar immerhin zwei gut passende Farben gefunden.

 

Wäre es besser gewesen, wenn sie gesagt hätte "Frühling", ohne weiteren Kommentar? Oder was hättet ihr (die die Leiterin als inkompetent einschätzt) besser gefunden?

Ich finde es immer positiv, wenn jemand auch zugibt, dass etwas nicht so einfach ist und er auf die Schnelle keine Antwort geben kann. Das gehört m.E. zur Kompetenz dazu.

 

@blimp

Ich würde an deiner Stelle mal ein simples (billiges) Shirt in einer der empfohlenen Farben kaufen und zu einer schlichten Hose probetrage. Schon öfters habe ich gehört, dass man sich an "seine" Farben auch gewöhnen muss (siehe Capricorna).

Und natürlich, eine Einzelberatung würde sicher weiterhelfen.

 

 

Dass man intuitiv zu Farben greift, die einem stehen, halte ich nicht für richtig. Mir gefallen etliche Farben (und übrigens auch Silhouetten und Schnitte) sehr, aber sie sehen an mir einfach furchtbar aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die weiteren Antworten und Tipps. Ich bin richtig gerührt über so viel Resonanz.

 

Inkompetent erschien mir die Dame nicht. Sie selber sah toll aus mit dem, was sie anhatte und wie sie zurecht gemacht war.

 

Sie sagte auch dazu, wenn sie sich nicht sicher ist, sagt sie gar nichts, und es komme unter Umständen vor, dass die Mittel, die sie zu ihrem VHS-Kurs dabei hat, nicht ausreichen, um einen Typ zu bestimmen. Die Mittel, die sie dabei hatte, waren verschieden zusammengefügte Farbpaletten, die einem nacheinander um den Hals gelegt wurden. Bei den anderen Kursteilnehmerinnen konnte man da ganz toll sehen, mit welcher Palette das Gesicht z.B. strahlte oder krank aussah oder ging, aber nicht optimal war. Bei mir sah alles irgendwie nicht aus. Dann hatte sie zwei lange Schals in grünlichen Nuancen, der eine mit Gelbstich, der andere mit Blaustich, und bei den anderen konnte man auch sehen, bei welchem Ton das Gesicht gut aussah und bei welchem nicht. Ich sah bei allen Nuancen schlecht aus. Dann hatte sie noch einen Koffer voller Halstücher in allen erdenklichen Farben, mit dem einzelne Farben noch mal gezielt ausprobiert werden konnten. Und da war irgendwie auch nichts dabei, bis auf dieses eine Hellblau. Ich konnte es ja selber im Spiegel sehen und hatte ja auch die anderen als Beispiel, wie deren Gesichter bei den richtigen Farben gestrahlt haben, und bei mir? Nichts.

 

Als ich sagte, es könne doch nicht sein, dass mir gar nichts steht, hat sie sich mehr oder weniger durchgerungen, zu einem hellen warmen Blau zu raten, von dem sie und die anderen Teilnehmer meinten, das würde gehen. Also, explizit "würde gehen", nicht "sah gut aus".

 

Auf meine weitere Nachfrage, ob es nicht noch eine weitere Farbe geben könnte, meinte sie dann, eventuell zartes Rot, also helle Erdbeere. Das hatte sie aber nicht als Tuch da. Daher kann ich mir die Farbe schlecht vorstellen.

 

Für mich ist es eigentlich schon ein Zeichen von Kompetenz, dass sie mir nicht erzählt hat, was ich gerne hören wollte, und dass sie zugegeben hat, mit ihren Mitteln nicht weiter zu kommen.

 

Ich habe mir gestern ein hellblaues T-Shirt gekauft, bei dem der Farbton mir warm erscheint. Aber ich finde diese große hellblaue Fläche an mir erschreckend. Es lässt mich außerdem dick aussehen. Ich sehe nur dieses Blau, wenn ich in den Spiegel gucke. Vielleicht das falsche Blau.

 

Ich muss dazu noch sagen, dass ich mich ja nicht von ungefähr mit dem Thema beschäftige. Mir wird wirklich häufig gesagt, z.B. von Arbeitskollegen und Bekannten, dass ich krank oder nicht gut oder blass oder erschöpft oder müde aussähe, auch, wenn ich mich völlig gesund, vital und normal fühle. Es geht in seltenen Fällen so weit, dass fremde Leute mich in Geschäften ansprechen, ob ich mich hinsetzen möchte, ein Glas Wasser brauche oder ein Arzt gerufen werden soll. Und dabei bin ich kerngesund.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaub so langsam wollen wir alle wissen wie du genau aussiehst... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ich aussehe?

 

Haarfarbe so zwischen hellem Gold- und hellem Aschblond, im Moment mit einem kinnlangen Bob, Augenbrauen etwas dunkler, Wimpern noch ein bisschen dunkler, Haut sehr hell mit einem rosigen Unterton, grün-graue Augen, die aber auch einen braunen Einschluss auf der einen Seite haben. Ich finde kaum Make-Up, weil die meisten Marken keinen Ton haben, der so hell wie meine Haut wäre. Aber ich werde in der Sonne dafür, dass ich so hell bin, relativ schnell braun, und wenn ich aufpasse, bekomme ich auch keinen Sonnenbrand und ich werde auch nicht zuerst rot, sondern gleich braun.

 

Dann bin ich zur Zeit ein bisschen pummelig, habe aber eine Sanduhrfigur. Wenigstens etwas Positives von gestern...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich muss dazu noch sagen, dass ich mich ja nicht von ungefähr mit dem Thema beschäftige. Mir wird wirklich häufig gesagt, z.B. von Arbeitskollegen und Bekannten, dass ich krank oder nicht gut oder blass oder erschöpft oder müde aussähe, auch, wenn ich mich völlig gesund, vital und normal fühle. Es geht in seltenen Fällen so weit, dass fremde Leute mich in Geschäften ansprechen, ob ich mich hinsetzen möchte, ein Glas Wasser brauche oder ein Arzt gerufen werden soll. Und dabei bin ich kerngesund.

 

LG

 

*nick* In den falschen Farben kann man sehr krank aussehen, das stimmt. Wenn du als sehr ätherischer Frühlings-Typ in dunklem Braun etc. rumläufst, kann ich mir das sehr gut vorstellen. Aber dass es so gar nix geben soll, dass dir steht, macht einen dann schon sprachlos; kann sehr gut nachfühlen, wie blöd das jetzt für dich ist... :hug:

 

Ja, ein Foto von dir würde mich jetzt auch mal brennend interessieren... *zugeb* Wir sind gar nicht neugierig, nein.... ;)

 

So, wie du es jetzt beschreibst, klingt das auch gleich schon viel plausibler mit den nur zwei Farben, aber so ohne weitere Infos war das einfach etwas seltsam... :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich ist es doch so, dass man gern zu Farben greift, die man immer schon getragen hat. Bei mir waren dies die Farben, die meine Mutter mir gekauft hat als Kind. Nur hat sie die nach ihrem Empfinden gekauft, sie hätte zu ihr gepasst, aber nicht zu mir.

 

Als ich mir meiner ersten grünen Jacke kam ist meine Mutter fast in Ohnmacht gefallen - alle anderen fanden die Jacke an mir super.

 

@blimp

Ich würde an deiner Stelle mal ein simples (billiges) Shirt in einer der empfohlenen Farben kaufen und zu einer schlichten Hose probetrage. Schon öfters habe ich gehört, dass man sich an "seine" Farben auch gewöhnen muss (siehe Capricorna).

Und natürlich, eine Einzelberatung würde sicher weiterhelfen.

 

Ich habe mir gestern ein hellblaues T-Shirt gekauft, bei dem der Farbton mir warm erscheint. Aber ich finde diese große hellblaue Fläche an mir erschreckend. Es lässt mich außerdem dick aussehen. Ich sehe nur dieses Blau, wenn ich in den Spiegel gucke. Vielleicht das falsche Blau.

Ohne ein Farbmuster ist das schwierig zu entscheiden - und bei künstlichem Licht im Laden erst recht.

Aber zieh daas Shirt doch mal im Freundeskreis an - ohne was zu sagen. Wenn es besonders gut ist, wird Dich jemand drauf ansprechen. Nicht auf das Shirtm sondern eben darauf, dass Du besonders gut aussiehst.

 

Ich muss dazu noch sagen, dass ich mich ja nicht von ungefähr mit dem Thema beschäftige. Mir wird wirklich häufig gesagt, z.B. von Arbeitskollegen und Bekannten, dass ich krank oder nicht gut oder blass oder erschöpft oder müde aussähe, auch, wenn ich mich völlig gesund, vital und normal fühle. Es geht in seltenen Fällen so weit, dass fremde Leute mich in Geschäften ansprechen, ob ich mich hinsetzen möchte, ein Glas Wasser brauche oder ein Arzt gerufen werden soll. Und dabei bin ich kerngesund.

Wenn ich in dem falschen rosa rumlaufe, passiert mir das auch.

 

Evt. könntest Du Dir ja mal Halstücher in den Farben kaufen - und eben die Kommentare abwarten!

 

Leider musste ich feststellen, dass das Gros der Verkäuferinnen nur verkaufen will. Was für Komplimente ich da schon gehört habe ...

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites
Na toll! Ich bin jetzt zu 27% Herbst, über die restlichen 73% herrscht Schweigen.:D

 

@blimp75

Ich denke, eine persönliche und individuelle Farbberatung wird das Beste sein. Das dir nur zwei Farben stehen ist nicht denkbar. Ich kann auch einige Farben nicht ausstehen, jedenfalls nicht an mir. Ob die mir dann stehen, ist mir herzlich egal.

 

lg Nähbaerchen

 

Das habe ich jetzt auch einmal ausprobieren müssen - und immerhin 36% für meinen vor Jahren bereits zertifizierten Sommertyp bekommen, obwohl ich bei drei von elf Fragen "unentschieden" angegeben habe... Ganz schlecht ist der Test offenbar nicht.

Aber was man aus den Ergebnissen macht - das ist noch ganz etwas anderes. Als Sommertyp dürfte ich z.B. kein Gold tragen, Silber vertrage ich aber gar nicht, so daß ich nur Goldschmuck habe und mich damit durchaus wohlfühle. Und schwarz trage ich auch, obwohl es "nicht erlaubt" ist - im Konzertchor habe ich gar keine Alternative, und da der Schrank nun voll mit schicken Sachen in schwarz ist, trage ich die auch so oft wie möglich.

Unabhängig von den Kleider- und Schmuckfarben hilft mir, mich an blassen Tagen etwas stärker zu schminken. Das mache ich noch nicht lange, hatte immer so ein Bedürfnis nach Natürlichkeit - aber seitdem ich es mir einmal richtig habe zeigen lassen, bin ich bekehrt! Augenringe kaschieren, ein bißchen Puder, Kajal und Lippenstift - und schon ist in drei Minuten aus der übernächtigten grauen Maus eine durchaus munter aussehende Mittvierzigerin geworden. Das finde ich mittlerweile wichtiger als die Farbwahl und bin immer wieder fasziniert vom Effekt! Dabei habe ich das Programm, das mir die Kosmetikerin zusammengestellt hatte, etwas eingeschränkt - ihre Vorschläge waren mir zuviel Aufwand für alle Tage.

Vielleicht wäre das auch für Dich einmal einen Versuch wert?

LG Junipau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann ehrlich gesagt mit diesen Farbberatungen etc. nichts anfangen.

Die Farben die am besten zu mir passen sind die, die ich am liebsten mag und in denen ich mich wohl fühle. Die Vorlieben eines Menschen für ganz bestimmte Farben sind doch Ausdruck seiner Persönlichkeit, warum muss man sich da mit Farbberatungen von außen einmischen? Kann sein, dass andere Farben demjenigen besser stehen, aber es sind nicht "seine eigenen" Farben.

 

LG Inge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.