Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ummsafiya

hilfeeee Schmetterling nähen

Empfohlene Beiträge

Hallo, bitte helft mir. Ich möchte einen schmetterling nähen und ihn dann füllen. Jetzt habe ich die Flügel und den Körper nach schnittmuster ausgeschnitten. Jetzt wollte ich Flügel und Körper aneinander nähen. Aber wie muss ich das machen? Möchte den Schmetterling später auf rechts wenden.

 

Bitte helft mir vielen dank.

Bild ist auch dabei wenn es klappt

Ummsafiya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also du hast jetzt, nehme ich an, sechs Stoffteile 2x zwei für die Flügel und zwei für den Körper? Wenn dem so ist würde ich daraus jetzt zwei Schmetterlinge nähen, die dann rechst auf rechts zusammennähen und eine Wendeöffnung lassen. Dann füllen, zu nähen und die Flügel vom Körper absteppen, ggf von Hand...

 

Wenn dem nicht so ist, zeig oder beschreib doch bitte ein bisschen mehr dein Schnittmuster...

LG

Becca:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Becca,

 

danke für deine Antwort. Genau wie du es beschrieben hast wollte ich es auch machen. Aber irgendwie klappt es nicht. Ich glaub ich habe einen Denkfehler drin :(

 

anbei ein Bild

 

vielen liebe Dank

 

Ummsafiya

IMG-20111027-WA0001.jpg.fb7ccbca97674d41462779a02b527f9d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich glaub ich habe einen Denkfehler drin

 

Eine GLEICHMÄßIGE Nahtzugabe (von z.B. 1cm) würde das Ganze erleichtern!

 

tortenbecca hat den Nähvorgang an sich ja gut beschrieben.

 

Gruß Mimi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah,

 

ist das Problem das Nähen an sich? Du musst ja jetzt zwei Kurven, die in die entgegengesetzte Richtung gehen, aneinander nähen; das ist ein wenig tricky.

 

Zunächst mal, wie schon gesagt, eine gleichmäßige und überall gleich breite Nahtzugabe an beiden Nähten machen, z.B. ein Zentimeter. Je breiter die Nahtzugabe, desto schwieriger ist es, Kurven gleichmäßig zu nähen; je schmaler, je einfacher. Nur zu schmal darf es nicht sein, dann wirds wieder zu fisselig und je nach Stoff bekommt man ein Problem mit Ausfransen.

 

Es ist extrem hilfreich, wenn du dir dann die Nahtlinie auf beiden Teilen auf beiden Seiten markierst, mit Schneiderkreide, einem Reihfaden, einem weichen Bleistift oder einem auswaschbaren Faserstift.

 

Die Nahtzugabe des Flügels könntest du dann in Abständen von ca 1 bis 1,5 cm einschneiden bis ganz knapp vor die Nahtlinie - wirklich nur bis knapp davor, 1 Millimeter Abstand, nicht darüberhinaus!

 

Dann lässt sich die Kurve des Flügels besser an die gegenläufige Kurve des Körpers legen. Du kannst das ganze dann entweder mit quergesteckten Nadeln fixieren - die rausgezogen werden, kurz bevor sie unter das Füßchen eingezogen werden beim Nähen! - oder du nähst das Ganze frei Hand und führst nur mit den Händen den Stoff in der richtigen Biegung zusammen.

 

Ist ein wenig tricky und mit mehr Übung wirds besser werden... :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.