Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich habe vor Jahren einen Bluse genäht, die hat vorne ein Mini-Revers, im Nacken einen Steg, der aber im Bereich der Schulternaht ausläuft, und einen Kragen. Die Schnittteile habe ich, aber keine Anleitung. Okay, mit viel Suchen sollte die sich finden lassen, aber fragen geht schneller.

 

Als ich das gestern für eine neue zusammensetzen wollte, hatte ich einen Blackout:

in welcher Reihenfolge nähe ich da was zusammen?

 

So wie bei einer normalen Bluse geht nicht. Den Steg an die Bluse und dann den Kragen dran war mein erster Gedanke, aber da komm ich wohl kaum um die Ecken ...

 

Vielleicht habe ich aus etwas grundsätzlich falsch gemacht ....

 

Danke für eure Hilfe

Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rita,

der Obersteg muß erst an den Oberkragen, der Untersteg an den Unterkragen.

Dann den Kragen zusammen nähen und dann an die Bluse. Damit entfällt eine Kragendressur.

 

lg

heidi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rita,

warum nicht "normal?"

Kragen verstürzen, Stegteilchchen dran,

Oder auch Ober- und Unterkragen mit je dem Stegteilchen bestücken, stelle ich mir einfacher vor,

 

untere Kanten umbügeln und das Kragen-Steg-Unterkanten-Etwas an die Bluse, oder?

 

Einfacher ginge es vielleicht mit einem zusätzlichen Beleg im Nacken, könnte ich mir vorstellen...

 

Ach, du bekommst das bestimmt hin! :)

 

:winke:, Deo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rita,

 

in der Burda Plus H/W 2010 Modell 413 wird der Kragen so beschrieben:

Schrägstreifen auf halbe Breite falten und bügeln,linke Stoffseite innen. Doppelten Schrägstreifen über dem Kragen so auf die rückw.Ausschnittkante stecken,dass die Bruckkante 7mm breit auf dem Rückenteil liegt, die Streifenenden liegen auf den Besätzen. Entlang der Ausschnittkante steppen.

 

Die Beschreibung vom vorderen Kragen habe ich eingespart, da der wie immer an die Ausschnittkante gesteckt wird.

Hilft Dir das weiter ?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke mal, die Anleitung von Heidi wäre es gewesen, ich schreibe einen Zettel und schmeiße den dazu für das nächste Mal.

 

Als ich das heute las, war aber alles fertig.

Und zwar vorne "Beleg-normal" und hinten Schrägstreifen wie Schnipselchen schreibt. So ist der Nacken auch noch verstärkt, was nix schadet.

 

@deo - warum nicht normal? Ganz einfach, weil es technisch nicht geht.

Zumindest nicht so wioe ich Kragen sonst nähe: Oberkragen mit den Außenkanten aufeinander gesteppt, gewendet. Stegteile dran, wenden. So weit so gut.

Dann den Außenkragen an die Bluse nähen - und da hört es auf. Da ist nämlich die Verbindungsnaht wo der Teil-Steg endet. Man kann außen und innen nicht merh auseinaderfalten und getrennt annähen! Aufgefallen ist mir das beim Stecken!

 

Da meine Bluse vorne einen Beleg hat, der bis in die Schulternaht läuft, habe ich die Sicherungsnaht getrennt, mit der die Teile am Platz gehalten wurden und habe den Kragen da zwischengefasst und hinten eben die rohen NZG mit Schrägstreifen verdeckt.

 

Ob das in der Plus auch so ist, weiß ich nicht, aber ich kann ja mal im Laden schauen, kaufen wollte ich sie nicht.

 

LG Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, hast recht, Rita, also auch meine Variante 2...:) und mit Beleg sicher ganz einfach.

 

LG, Deo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ob das in der Plus auch so ist, weiß ich nicht, aber ich kann ja mal im Laden schauen, kaufen wollte ich sie nicht.

 

LG Rita

 

Hallo Rita,

Du hast gesehen, dass die Plus H/W 2010 ist ? Das die noch im Laden liegt kann ich mir nicht vorstellen :rolleyes:

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, habe ich nicht gesehen, dafür könnte es sein, dass ich die habe - nach einem kurzen Blick bei burda wohl eher nicht, das Cover kommt mir unbekannt vor

 

Wie ist es denn da vorn? Zwischengefasst?

 

Gute Nacht

Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist es denn da vorn? Zwischengefasst?

 

Gute Nacht

Rita

 

Ja, vorne ist der Kragen zwischengefasst.

 

LG

Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich grab das noch mal aus.

 

die beiden Stege an ihre Kragenteile, dann diese behandeln wie ein Teil, also außen rum rechts auf rechts und wenden, bei Bedarf absteppen - so weit so gut!

 

Aber die Verbindungsnaht Steg zu Kragen, steppe ich die ab?

Vor dem Verstürzen und in jedem Teil getrennt oder nach dem Wenden dun durch alle Schichten?

Auf dem Steg oder im Nahtschatten?

 

Der Kragen soo dem Ähneln aus der Burda plus HW 2014 - Modell 405 - ähneln weil mein Stoff für den ganzen Kragen nicht reicht! Dort werden die Naht beidseitig abgesteppt vor dem Verstürzen, aber das ist auch ein ganz anders Material als mein "Fleece mit Jersey"-Kragen. Wobei ich den Jersey wohl mit Bügeleinlage versehen werde, den Fleece, nicht.

 

Mal sehen, ob ich Montag dazu komme, alles zuzuschneiden

 

LG Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rita,

 

ich weiß nicht ob es da Regeln gibt. Ich steppe die Naht Steg / Kragen nicht ab sondern bügel die Naht nur gut auseinander, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren ;)

 

Viele Grüße

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rita,

eine solche Bluse ist in einem BurdaPlusheft aus dem Jahr 2004 (F/S)

Mit veränderter Kragenform (nur die Spitze gekürzt) habe ich sie schon mehrfach genäht.

Vorderer Steg an v. Kragen- h. Steg an h. Krage, NZ in den Steg bügeln und Stegteile entlang der Ansatznähte schmal absteppen.So ist es in dem Heft abgegeben.Dann den Kragen wie üblich weiter arbeiten.

LG Gisaa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nur getrennt absteppen, die Teile nicht verbinden durch eine Naht - klingt gut, eine Fehlerquelle weniger!

 

Danke Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau so arbeite ich den Kragen

LG Gisela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Moment nähe ich so einen Kragen ja nicht an eine Bluse sondern an eine Fleece-Jacke und bei 3 Lagen Fleece. ist das ziemlich knubbelig.

 

Jacke, Oberkragen und beide Stege sidn aus Fleece.

Unterkragen und Beleg aus Jersey.

 

Nachdem gestern keine Zeit war, habe ich das hin und her überlegt und vorhin nur den Steg vom Unterkragen an die Jacke genäht. Damit das schön aussieht, werde ich die Kante auch absteppen, so wie alle Kanten abgeswteppt sind. Morgen kommt dass der Steg vom Oberkragen an den Beleg. Im vorderen Teil, wo "nur" 2 Lagen Fleece und 2 Lagen Jersey zusammentreffen, werde ich den Kragen zwischen Jacke udn Beleg zwischenfassen.

 

Soweit steht der Pjan und sollte auch klappen.

 

Soll ich die NZG der Stege innen drin noch mit Hand aneinader nähen - da wo die Kragenteile angenäht sind?

 

In der Ansatznaht werde ich die Teile sicher verbinden - evt. mit einer Absteppnaht - oder eben von Hand.

 

Was meint ihr?

 

LG Rita

 

PS: Blöd ist, dass ich feststecke, weil das Nähgarn leer ist. Das krieg ist erst auf dem nächsten Wochenmarkt oder falls mein Händler dieses Jahr mitmacht bei Stoffmarkt in 10 Tagen. Daher kann ich nur nicht sichtbare Nähte machen mit einem leicht anderen Garn ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Das Garn nachzukaufen hat dann länger gedauert.

Leider wollte der Kragen sich nicht zwischen fassen lassen, alles sah verzogen aus, also getrennt und auch den vorderen Bereich getrennt angenäht.

 

Und jetzt?

 

Ich werde die NZG auseinander bügeln bzw streichen.

 

Am liebsten würde ich Teile doch noch verbinden, nicht nur vorne sondern auch an der Naht, mit der der Kragen am Steg befestigt ist. Am besten wäre "Stich in the ditch" - nur wie treffe ich den Graben unten? Der einzige Anhalt, den ich habe ist ja dieser Graben!° Das einzige was mir dazu einfällt ist der wasserlösliche Nähfaden, damit heften dann mit der Maschine drüber.

 

Wahrscheinlich denke ich wieder viel zu umständlich.

 

Ideen?

Danke

Rita

 

PS: Ich mache morgen früh mal ein Foto

bearbeitet von 3kids

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.