Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Papilia

Anleitung Drachenbabyjacke - für Einsteiger

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe für meine Kleine eine "Drachenbabyjacke" genäht und dabei fleißig Fotos gemacht, um zu zeigen, wie einfach das ist. Die Anleitung ist für Näheinsteiger gedacht.

 

Was soll denn eine "Drachenbabyjacke" sein? Zur Motivation hier schon mal das Foto vom Endprodukt:

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39405

 

Und hier die Detailansicht von vorn und hinten:

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39406

 

Viele Grüße,

Papilia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Jacke kann jeder beliebige Schnitt verwendet werden, der eine runde Kapuze hat, die aus zwei Teilen besteht und in der Mitte geschlossen wird. Ich habe den Schnitt "Baguette Magique" aus Ottobre 1/2011 verwendet und ihn etwas abgewandelt (die Bündchen weggelassen und statt dessen die Jacke entsprechend verlängert, außerdem habe ich statt Reißverschluss Druckknöpfe verwendet).

 

Ich werde in meiner Anleitung auch zeigen, wie man eine gefütterte Jacke recht einfach nähen kann - der von mir beschriebene Weg funktioniert aber nur für Jacken ohne Ärmelbündchen.

 

Für die Applikation auf der Jackenrückseite braucht man übrigens keine Stickmaschine, ich habe das mit meiner normalen Maschine (Brother Innovis 10A) gemacht. Leider habe ich davon keine Fotos, hier gibt's aber einen WIP zum Freihandsticken - diese Technik habe ich genutzt.

Edited by Papilia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin grad zufällig auf Deinen WIP gestossen - sehr hübsch, das Jäckchen! Schade, daß meine Kids sowas nicht mehr brauchen.

 

Aber ich hoffe, Deine Anleitung wird oft verwendet und viele Babies/Kleinkinder kriegen ein so hübsches Jäckchen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, los geht's mit den Drachenzacken. Dafür einfach pro Zacken einen länglichen Stoffstreifen nehmen (ich habe ca 6x12 cm genommen), in der Mitte falten (so dass es in etwa ein Quadrat wird) und eine Seite so zusammennähen, dass mit der "Faltseite" zwei zusammenhängende Seiten geschlossen sind. Anschließend die "Faltseite" auf die Naht klappen und es entsteht ein Dreieck.

 

Alles klar? :confused:

 

Lässt sich schwer erklären, daher hier ein Foto :D:

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39407

 

Die Außenseite meiner Jacke ist aus Nicky gearbeitet, das hat bei dieser Größe & Falttechnik genug Stand, um auf eine Bügeleinlage verzichten zu können. Je nachdem, welcher Stoff benutzt wird, kann das aber anders aussehen - am besten vorher ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bin grad zufällig auf Deinen WIP gestossen - sehr hübsch, das Jäckchen! Schade, daß meine Kids sowas nicht mehr brauchen.

 

Aber ich hoffe, Deine Anleitung wird oft verwendet und viele Babies/Kleinkinder kriegen ein so hübsches Jäckchen!

 

Danke malwi! Ich freue mich, wenn die Jacke gefällt, man selbst ist bei seinen Werken ja immer voreingenommen :)

 

Gut, machen wir weiter mit der Kapuze. Eine Hälfte der Kapuze so hinlegen, dass die rechte Seite oben liegt. Darauf werden die Zacken so auf der Mittelnaht platziert, dass sie nach innen zeigen. Anschließend die andere Kapuzenhälfte darüberlegen (rechte Seite innen) und die Zacken in diesem "Kapuzensandwich" mit Stecknadeln feststecken. Die Kapuzenmittelnaht (das ist dort, wo die Zacken liegen) nähen und die Kapuze wenden.

 

Hier das Bild dazu:

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39408

 

Die Kapuze noch einmal ohne Zacken aus dem Futterstoff nähen. Die Futterkapuze rechts auf rechts über die Oberstoffkapuze ziehen (Zacken sind zwischen den Lagen) und die Vorderkante der Kapuze nähen. Die Kapuze durch den Halsausschnitt wenden.

Danach am Halsausschnitt den Oberstoff und den Futterstoff mit einem locker & weit eingestellten Stich in der Nahtzugabe zusammenheften. Letzteres ist zwar nicht unbedingt notwendig, erleichtert aber später das Einnähen der Kapuze (für diese Schritte habe ich leider keine Fotos).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt die Jacke nähen: Vorderteile und Rückenteil an den Schultern zusammennähen und die Ärmel annähen. Seitennähte noch nicht schließen! Das ganze sollte so aussehen:

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39409

 

Das gleiche für Futterjacke machen.

 

Wenn man auf der Jacke eine Applikation möchte, diese vor dem Zusammennähen der Teile aufbringen. Ist deutlich leichter und man muss nicht soviel neu machen, falls es schiefgeht ;)

 

EDIT: Ich habe die Front der Futterjacke auf der linken Stoffseite mit etwas Bügeleinlage verstärkt, da ich die Jacke mit Druckknöpfen schließen möchte. Dies natürlich auch am besten vor dem Zusammennähen machen.

Edited by Papilia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, ein WIP für mich, da ich zufällig ein Baby und ganz zufällig auch die betreffende Ottobre da habe *hüstel*

 

Ich setz mich mal mit einem Teller Kekse und einer großen Kanne Stilltee dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt kommt der Teil, der so nur funktioniert, wenn die Jacke keine Ärmelbündchen hat:

 

Die Futterjacke auf die Oberjacke legen, rechte Seiten innen. Ober- und Futterjacke jeweils am linken und am rechten Arm am Ärmelbund zusammennähen. Das Resultat ist ein "Ring" aus zwei Jacken, die sich am Ärmel "die Hand geben" (ließ sich leider nicht gut fotografieren, aber man sollte es aus den Fotos unten erahnen können).

 

Jetzt kann man in einem Rutsch die Seitennähte schließen: Futter- und Oberjacke auseinanderziehen und die jeweiligen Seitennähte aufeinanderlegen. Das sieht dann so aus:

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39410

 

Ich habe schwarz eingezeichnet, wo man entlangnäht. Dies auf beiden Seiten machen und man hat folgendes Ergebnis:

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39411

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oh, ein WIP für mich, da ich zufällig ein Baby und ganz zufällig auch die betreffende Ottobre da habe *hüstel*

 

Ich setz mich mal mit einem Teller Kekse und einer großen Kanne Stilltee dazu.

 

Mmh Kekse, lecker! Der Schnitt ist wie gesagt etwas abgewandelt, dafür aber meiner Meinung nach leichter zu arbeiten. Wenn Du dazu Fragen hast, nur raus damit!

 

Viele Grüße,

Papilia

Share this post


Link to post
Share on other sites

In diesen Jackenkreis wird jetzt die Kapuze genäht. Ja, es auf den ersten Blick etwas fummelig, aber es funktioniert (und man bekommt es später auch wirklich noch richtig gewendet, versprochen! :p)

 

Also, die Kapuze zwischen die Halsausschnitte von Oberstoff und Futterstoff stecken, das sieht dann so aus:

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39412

 

Alle rechten Seiten innen, dabei liegt die Oberstoffseite der Kapuze auf der Oberstoffjacke und die Futterseite der Kapuze auf der Futterjacke. Wenn man alles gut festgesteckt hat, kann man den Stoffberg auch mal umdrehen und von der anderen Seite kontrollieren, so sollte es aussehen:

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39413

 

Dies ist jetzt der richtige Zeitpunkt um:

 

  1. zu kontrollieren, dass alle losen Fadenenden auf der linken Stoffseite liegen und somit später zwischen Futter und Oberstoff verschwinden
  2. zu kontrollieren, ob die Kapuze schön mittig sitzt - links und rechts der Kapuze sollte ungefähr gleich viel Jacke "übrig sein"
  3. zu Nadel und Faden zu greifen und die "Kapuzennaht" per Hand zu heften - das ist kein Muss, aber meiner Meinung nach näht es sich schneller, wenn man nicht ständig Stecknadeln ziehen muss, und die ganze Naht wird auch sauberer, weil man die diversen Lagen durch das Fadenheften viel genauer aufeinander positionieren kann. Ist aber Geschmacks- und Übungssache.

Anschließend den kompletten Halsausschnitt von Ober- und Futterjacke aufeinandernähen (also nicht nur den Teil mit der Kapuze, sondern auch den Halsausschnitt links und rechts der Kapuze, falls vorhanden).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt sind wir schon fast fertig!

 

Die Oberstoffjacke und die Futterjacke aufeinander legen, rechte Seiten und Kapuze innen, und einmal fast rundherum zusammennähen. "Fast" heißt: an einer Vorderseite in der Mitte einen Spalt zum Wenden offen lassen. Siehe folgendes Foto, Nahtlinien sind schwarz eingezeichnet:

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39414

 

Wenn man einen Reißverschluss verwendet, wird dieser an den Frontseiten links und rechts jeweils zwischen Oberstoff und Futter gelegt. Die Zähne zeigen dann nach innen und man muss darauf achten, die richtige Seite zum Oberstoff zeigen zu lassen. Bei einem Reißverschluss würde ich die Wendeöffnung unten an den Jackensaum legen.

 

Theoretisch könnte man diesen Schritt zusammen mit dem Halsausschnitt in einem Zug nähen, es wird dann allerdings deutlich fummeliger, da man die Ärmel aus dem Weg halten muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun kommt der große Moment :D:

 

durch die Wendeöffnung in den gegenüberliegenden Oberstoff-Jackenärmel fassen, am Ärmelbündchen festhalten und die Jacke durch die Wendeöffnung nach außen stülpen. Dafür gibt's kein Foto, aber wenn ihr bis hierher genäht habt, wird das ganz leicht sein!

 

Die verbleibende Öffnung (Foto) per Matratzenstich schließen. Danach gibt es kein Zurück mehr! Daher vorher lieber nochmal alle Nähte auf durchgerutschte Fadenenden kontrollieren und alle Ecken ordentlich ausstülpen.

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39415

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zuletzt den Kapuzenrand sowie Halsausschnitt, Jackenrander und Ärmelsaum knapp absteppen. Das ist zwar nicht unbedingt notwendig, so verrutschen Oberjacke und Futter aber weniger gegeneinander und das Futter bleibt innen. Beim knappen Absteppen werden außerdem die Nahtzugaben innen mit erfasst, dann kann man sich das Versäubern innen sparen (bei stark fransenden Stoffen würde ich innen aber trotzdem versäubern).

 

Dann habe ich noch die Druckknöpfe angebracht, ich habe KAM Snaps verwendet, das ging am einfachsten (und passte farblich so schön):

 

picture.php?albumid=3599&pictureid=39416

 

Fertig, das war's schon! :freu:

 

Wie ihr seht, ist so eine Jacke echt rasch genäht - dauert nur wenig länger als das Erstellen dieser Anleitung ;). Wenn Euch die Anleitung gefällt und/oder ihr Fragen habt, würde ich mich über einen Post in diesem Thread sehr freuen. Ansonsten viel Spaß beim Nachnähen!

 

Viele Grüße,

Papilia

Edited by Papilia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohhhh das ist ein toller WIP für mich. ich sitze seit einem Monat an einer zu fütternden Jacke, habe es letztenendes auf eine ungefütterte Weste reduzieren müssen da ich das mit dem wenden irgendwie nicht ganz gebacken bekomme und mein Nähkurs erst im Oktober wieder anfángt, schnief. Allerdings sehe ich garkeine Fotos, kann das sein?

:S

LG, Carmela

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ohhhh das ist ein toller WIP für mich. ich sitze seit einem Monat an einer zu fütternden Jacke, habe es letztenendes auf eine ungefütterte Weste reduzieren müssen da ich das mit dem wenden irgendwie nicht ganz gebacken bekomme

 

Hallo Carmela, ich würde mich freuen, wenn die Fotos Dir helfen und Du Deine Jacke jetzt noch nähen kannst! Das mit dem Nähen und Wenden ist ohne Fotos häufig schwer zu verstehen, wenn man es ein/zweimal gemacht hat, geht es aber recht flott.

Ich weiß ja nicht, nach welcher Anleitung Du nähst - gerade in der Ottobre ist die Nähweise meist eine andere und der Reißverschluss wird außen aufgenäht und nicht zwischen Futter und Oberstoff versteckt, was meiner Meinung nach aber deutlich unsauberer aussieht. Liegt wahrscheinlich daran, dass sie das Schließen per Hand umgehen wollen. :rolleyes:

 

Viele Grüße,

Papilia

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo nochmal! ja, das mit dem Reissverschluss kann schon möglich jetzt wo ich die Ottobre vor mir habe und das Jäckchen wieder erkenne denn genau an diesem Jäckchen bin ich gescheitert. Aus "Baguette Magique" ist letztenendes die Weste "Meteore" geworden in ungefütterter Version. Es hat einfach nicht klappen wollen mit dem Futter. Alles sehr sauber vernäht aber der Reissverschluss gefällt mir immernoch nicht - ich muss dazu auch sagen, mir fehlt noch die Übung in Sachen Reissverschlússen, muss halt noch trainieren!

ich hab mir schon fúr heute Abend ein bisschen Material zum schneiden rausgeholt um einen neuen Versuch zu starten, ...werde also auf jeden Falll auf diesen WIP zurückgreifen. hatte beim letzten mal erst die eine Seite, dann die andere Seite genäht und ineinander gesteckt aber hab bei Dir gesehen dass das ein "bisschen" anders läuft mit dem aussen und innen also MUSS ich das erneut versuchen! mit ein bisschen Glück, kónnen wir das Jäckchen mit in den Urlaub nehmen für kühle Abende :)

LG und Danke nochmals fúr diesen WIP

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Carmela,

bitte beachte, dass ich die Jacke ohne Armelbündchen genäht habe - statt dessen habe ich die Ärmel einfach um die Länge der Bündchen verlängert (kann man ja auch umkrempeln).

 

Liebe Grüße,

Papilia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schön gemacht - vielleicht nähe ich für Linus doch noch eine Drachenjacke. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So liebe Papilla. Es ist jetzt über ein Uhr morgens, ich bin gerade fertig geworden denn ich MUSSTE das ausprobieren und nun muss ich beichten! Ich habe extra keien super tollen guten Stoff genommen, sondern einen zum Probenähen da ich bis zum bitteren Ende nicht glauben wollte, dass ich Deinen Wip wirklich richtig verstanden habe. Ich habe mich nichteinmal um eine Verschlussmöglichkeit gekümmert :S Als die Episode mit der Kapuze gekommen ist - was mir bisher noch nie gelungen war eine Kaputze ordentlich und sauber anzubringen - dache ich "soooo, morgen musste im Forum fragen was Du nicht verstanden hast, das kriegste nie im leben gewendet!" ABER ES HAT SO TOLLLL GEKLAPPT dass ich es glatt bereue so "langweilige" Farben genommen zu haben!!!

Toller WIP, tolle Fotos, tolle Anleitung und auf jeden Fall empfehlenswert für Leute die noch nicht seit so langem nähen - lohnt sich total das auszuprobieren! VIELEN LIEBEN DANK!

LG, Carmela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Komplimente!

 

Und Carmela: ich habe mich sehr über Deinen Post gefreut, man kann die Begeisterung über Deine Jacke richtig rauslesen. Geht mir auch meist so, wenn ich mal wieder ein neues Teil hinbekommen habe. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin total begeistert, meine Nachbarin bekommt im Oktober ein Mädchen

aber leider bin ich noch zu feige soetwas zu nähen. Werde es erstmal mit einer kleinen Patchworkdecke probieren und wer weiß vielleicht bekommt Sie ja noch ein drittes Baby und ich bin schon etwas mutiger ;)

Auf jeden fall werde ich mir diese Anleitung merken. Danke dafür und noch viel Freude beim nähen.

 

LG Christine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal! Dein Wip wird bstimmt vielen weiter helfen. Es gibt halt nicht so viele Anleitungen für "ich bin zwar Anfänger, aber ein bisschen was kann ich schon" Leute! Und dann auch noch so ausführlich und die einem das Nähen erleichtern, ... Gibt es nicht zufällig so ein Trick auch fúr gefütterte Westen :p

Ich hab schon fast das zweite Jäckchen fertig :). Für meinen Sohn habe ich keinen passenden Stoff hier, aber für eine Freundin die im Oktober ein Mádchen Mädchen bekommt schon. Klamotten náhen zum Verschenken habe ich bis heute morgen auch noch nie genäht, aber der Schwierigkeitsgrad und Zeitafuwand sind halt auf einmal sooooo gesunken, die Qualität des "Endproduktes" sooo gestiegen, dass das auf einmal was ganz anderes ist! Ich kann andere Anfänger da nur ermuntern es mal zu versuchen!

Muss mich nur noch über eine Schliessmóglichkeit beschäftigen. Wenn später die Mädchenvariante fertig ist, hänge ich Bilder in meine Galerie, damit sich auch andere Anfänger rantrauen.

Übrigens ist mir eine Idee in den Sinn gekommen wie man die Ärmel doch noch mit Bündchen machen kann. Bevor man die Ärmel "Hand in Hand" zusammen näht, an der einen Seite das Bündchen annähen so dass der eine Armel lánger ist als der andere. Vorher richtige Proportionen abmessen, dann Hand in Hand wie in den Bildern beschrieben nähen, und der Anleitung einfach folgen. Danach beim Wenden müsste das Bündchen genau am Ärmelende sein. Ist ein bisschen schwer zu erklären denn ich hab das nur vor meinem inneren Auge gesehen aber noch nicht selbst ausprobiert. Wenn ich es diese Woche noch schaffe Stoff für eine "schöne" Jacke fúr meinen Sohn zu kaufen, versuche ich das mal zu machen und schiesse ein Foto wenn jemand Interesse daran hat. Ich finde Bündchen an Ärmelenden bei Babies immer so praktisch!

LG, Carmela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.