Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sarilar

Habe keine Ahnung - bitte um Euer Urteil!

Recommended Posts

Liebe DNS und Könner,

 

wollte Euch um die Beurteilung des Sitzes bitten....

 

Habe, das erste Mal, einen BH genäht. Den Rebecca. Leider habe ich keine Ahnung, wie dieser beurteilt werden muß (z.B. Cupgröße).

Er ist noch nicht ganz fertig, die Fäden hängen noch und einige Handarbeiten müssen noch gemacht werden. Bin aber in der Lage, dass ich nicht immer in Deutschland bin und gern Zutaten "nach Hause" mitnehmen möchte. Deshalb ist dieser Probe-BH auch aus den Dingen gefertigt, die ich hatte (z.B. Bügelgummi in der falschen Farbe...).

 

Ich weiß auch nicht, ob die Spitze im Obercup "meins" ist. Durch das Nichtfüttern irgendwie labberig???

 

Ich weiß übrigens, dass es mir sehr gut täte einige Kilos loszuwerden, aber....

 

Bitte helft mir doch! Danke!!!

 

Sarilar

004.jpg.8496a92e8c451c214f9c7189a0f98ec3.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Mittelteil ist eindeutig zu breit - die Bügel sollen in der Mitte zwischen den Brüsten liegen - bei Dir liegen die Bügel auf der Brust - und dadurch "schielen" die Brüste auch ziemlich nach außen...

 

Liegen die Bügel ansonsten genau in der Brustfalte? Für mich sieht es nicht wirklich so aus - es scheint eher so, dass sie deutlich tiefer liegen als Dein Brustansatz ist. Wenn Du sie entsprechend hochschiebst - dann wird vermutlich das Körbchen zu klein sein....

 

Und was das Thema "Spitze und zu wenig Halt angeht" - Du kannst die Spitze auch mit hautfarbenem Powernet doppeln.

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sarilar,

 

für mich sieht es so aus, als ob der Bügel nicht am Brustkorn aufliegt. Der Schnitt mit den hohen Teil vorne ist nicht so richtig passend für dich. Auf mich wirken auch die Cups zu klein, da sich oben leicht "Brötchen" bilden und das sich auch eine Lücke zwischen Bügel und Brust bildet. Wie sieht es denn Richtung Achsel aus? Zeigt der Bügel Richtung Mitte der Achselhöhle?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, das ist wegen der Froschperspektive ein wenig schwer zu beurteilen. Aber die Cupgröße sieht mal so prinzipiell ok aus. Hast Du im Unterbrustband noch ein wenig Spiel?

Die beiden Dinge, die am meisten ins Auge stechen, sind:

1) Die Untercups stützen viel zu wenig. Ich würde einen kräftigeren Stoff nehmen, Dass die Obercups zu weich sind, lässt sich durch einfaches Doppeln mit Powernet beheben.

2) Die Brustpunkte sind verdammt weit auseinander (das scheint eine Krankheit des Rebecca zu sein). Den kannst Du recht einfach verlegen, denn mir scheint, dass Deine Oberweite das klaglos erlaubt. Wenn Du das nicht machen möchtest, kann ich die Danglez Schnitte empfehlen. Bei denen ist alles an der richtigen Stelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Du brauchst ein Mittelstück, das oben nur 1,5cm misst. Ist das im Rebecca breiter?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schon mal für die Antworten!

 

Ich denke auch, dass die Cups zu klein und das Mittelstück zu breit ist. Jedenfalls ist es über 1,5 cm.

 

Aber, ich weiß eben auch nicht, ob der Schnitt der richtige ist... Irgendwie habe ich ein "labberiges" Gefühl. Ich habe halt eine "große Verantwortung" und brauche Halt. Kennt Ihr das auch?

 

Kannst Du mir einen Danglez-Schnitt empfehlen?

 

Im Übrigen habe ich mir das BH-Nähen schon schwierig vorgestellt (entsprechend lage lag einiges an Zubrhör schon), aber es ist nooooch schwieriger, finde ich. Ich glaube, es gibt keine Naht, die ich nicht mindestens 2 x genäht habe...

Dieses Teil hat meinen "Brain" gefordert :-)

 

Vielen Dank für Eure Hilfe!

 

Sarilar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halt gibt der Rebecca schon - allerdings muss das Material halt auch entsprechend fest sein, wenn die Verantwortung groß ist. Sprich - entweder alles mit halbwegs festem Powernet doppeln - oder Material verwenden, dass unter dem Stichwort "Mieder" läuft.

 

Das "normale" Dessous-Material hat so 40% Dehnung - sprich 10 cm Material lassen sich auf etwa 14 cm dehnen - das ist für viel Verantwortung aber viel zu viel....

 

Und - das Nähen selbst ist nicht das schwierige - das richtige Material und den richtigen, passenden Schnitt zu finden / anzupassen - das ist das schwierige...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nähe den Rebecca gerne aus undehnbarem Material im gesamten Körbchen, also auch Oberkörbchen. Da verzichte ich zwar auf die gut aussehende Spitze, aber ich habe viel besseren Halt. Ich verwende ein extra breites Unterbrustgummi, dazu vergrößere ich die Schnitteile an der unteren Kante entsprechend, sonst passt der Stoff dort nicht zum Gummi.

 

Bei Deinem BH fällt mir auf, dass Du unter Deiner rechen Brust noch Platz im Unterkörbchen hast, da wurschtelt sich der Stoff zusammen. Also ist dort entweder nicht richtig "einsortiert" oder der Bügel ist zu schmal, so dass die Brust nicht ganz in die Rundung des Bügels rutschen kann. Normalerweise sitzt das Unterbrustgummi stabil und sichtbar am Körper und klappt nicht weg/ verwuschtelt sich nicht.

 

Aber für den ersten Versuch hast Du schon seeehr gut genäht!!!

 

Viele Grüße

Sonja.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kannst Du mir einen Danglez-Schnitt empfehlen?

 

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit DB3 und DB4. Sehr gute Körbchen, die hervorragend halten, formen und vor allem die Brustpunkte zusammenschieben. DB3 sagt mir mehr zu, aber da muss ich persönlich ein wenig zaubern, weil ich ein D-Körbchen habe, das nicht drauf ist. Also auf G umrechnen (80G=95D) und das Unterbrustband meiner Maße mit der Körbchennaht des errechneten Körbchens kombinieren.

DB7 habe ich auch probiert und bin davon nicht soooo angetan, weil der eine eher tütig-spitze Brust macht und die Brustpunkte um 4 bis 5 cm weiter auseinander liegen. Dafür sind die Seiten eher glatt, was als Unterbau für formale Kleidung durchaus gewünscht sein kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

weißt Du überhaupt wie und wo ein passender BH sitzen sollte

 

Nein, das weiß ich leider nicht!

 

Und, einen Kurs würde ich sehr gern machen. Aber, die die ich kenne, werden ca. 500 km von mir entfernt abgehalten... Bisher habe ich mich vor diesem Aufwand gescheut!

 

LG Sarilar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na da drängt sich mir die Frage auf: wie fühlst Du Dich denn, wenn Du den BH trägst? Gerade in großen Größen habe ich ja hier häufig gelesen, dass der erste selbst genähte BH noch lange nicht perfekt ist, aber schon viel besser als alle Kauf-BHs.

 

Wenn das Oberkörbchen fester wäre und wenn die Bügel eine (oder zwei oder drei?) Nummern größer wäre, wäre das dann schon nah an gut tragbar für Dich?

 

Wir haben hier ja schon so einigen Dessous-Neulingen auf die Sprünge geholfen, das klappt schon ... (dauert nur etwas, kauf einen Meter Material und einen Meter starkes Futter und viel Gummi und dann los ...) :D

 

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die erste Aussage gabs ja schon - der Bügel muss genau in der Brustfalte liegen und er muss komplett anliegen. Sprich - der Bügel muss so weit hochgeschoben werden, bis es eben nicht mehr höher geht, weil da die Brust ansetzt. Gleichzeitig darf es nirgendwo pieksen (unterm Arm zum Beispiel). Das Körbchen sollte so groß sein, dass die gesamte Brust da auch reinpaßt - den Begriff Brötchen hast Du ja auch schon gehört - damit ist gemeint, dass die obere Kante vom Körbchen in der Brust einschneidet - sieht unterm T-Shirt dann halt wie Brötchen aus.

 

Dann gibts noch das Unterbrustband - das sollte waagerecht um den Körper laufen - und hinten auch nicht im Lauf der Zeit nach oben wandern. Und das Gewicht der Brust sollte vom Unterbrustband getragen werden und nicht an den Trägern hängen...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Naehjunky

 

Nachfolgend 3 Zitate von Dir...

 

Es gibt keine doofen Fragen, nur dumme Antworten

Ich habe viel "Lehrgeld" bezahlt und viel Zeit dafür geopfert es zu lernen, sicher wäre es einfacher gewesen einen Kurs zu machen, aber ich habe bis jetzt nicht nur Gutes von den Kursen gehört, deshalb würde ich diese niemals vorbehaltslos empfehlen.

ich habe mehr als 100 BH´s genäht, bis der 1. für mich tragbar war. Bei den Schnitten habe ich ebenfals aufgehört zu zählen, aber ich habe nicht aufgegeben und meine Ausdauer hat sich gelohnt.

 

In diesem Sinne....

 

@Sabine und Sonja

Vielen Dank für Deine Hilfe. Manchmal genügt schon ein kleiner Motivationsschub.

Wäre dieser BH aus nicht so labberigem Material, wäre er sicher besser als ein gekaufter! Habe bisher einfach nicht gewußt, welches Material ich nehmen muß. Dafür ist es ja auch mein erster BH und nicht mein 101!

Ich will gern lernen, finde wirklich den Aufwand zu groß, 1000 km zu fahren um an einem 1-tägigen Kurs teilzunehmen!

Und, es schein ja Frauen zu geben, die es, irgendwann, auch ohne Kurs geschafft haben! Zu denen werde ich auch gehören!

 

Neuer, anderer Stoff und Zubehör ist bestellt und beim 2. wird es sicher schon alles besser. Außerdem habe ich mir noch den Schnitt von Danglez bestellt.

 

Ich denke, die Fehler, die dieser BH hat, sind schwer festzustellen. Zumal eben das Material einfach falsch ist.

 

Für Eure Mühe vielen Dank. Werde sicher wieder fragen ;-)

 

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Silja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt nicht nur einen Anbieter von Dessouskursen in Deutschland (wo kommst Du her?)....

 

Ich würde mal damit anfangen, hier intensiv im Dessous-Forum zu lesen - da gibt es eine Menge Hinweise zu

- Material- und Schnittauswahl

- wie muss ein BH sitzen

- wie zieht man einen BH überhaupt an

 

Paßt der Bügel, den Du da eingebaut hast, denn überhaupt richtig? Das ist mal das allererste, was stimmen muss - und hat auch allermeistens nix mit der BH-Größe selbst zu tun (ich näh 75B mit einem 85B-Bügel - breite Brust mit wenig Masse)...

 

Ach ja - und zwischen x verschiedenen Schnitten zu wechseln ist am Anfang eher wenig hilfreich. Erstmal Bügel suchen - dann für einen Schnitt entscheiden - passendes Material für die gewünschte Verantwortung in größerer Menge kaufen (anderes Material erfordert im Zweifel neue Anpassung) - dazu gehört auch nicht nur fester Stoff, sondern zum Beispiel auch breiteres Unterbrustgummi und breitere Träger. Dann ein Modell nähen und gucken wie es paßt - und dann anfangen zu ändern (und dabei eben nicht Modell und Material wechseln - sonst kann man wenig beurteilen)...

 

Und ich muss Nähjunky recht geben - man kriegt alleine einiges hin - aber so ein Kurs kann da schon sehr hilfreich sein - vor allem, wenn man eben gar keine Ahnung hat, wie ein BH überhaupt sitzen sollte - und man muss alleine wirklich sehr viel Ausdauer mitbringen...

 

Sabine

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabine,

 

ich komme aus Kiel.

 

Mir ist schon klar, dass es nicht nur einen Anbieter von Kursen gibt. Der NÄCHSTE Kurs ist 500 km (eine Strecke) entfernt... Und, nicht zu verachten, es ist auch eine Frage der Kosten! Ich müßte für einen Tag 2 x übernachten! Oder könnte einen Wochenkurs besuchen für 600 + €...

Weiterhin ist mir klar, dass ein Kurs hilft.

Allein rumzuwurschteln wird nicht weniger aufwändig werden

Mag sein.... Vielleicht aber lehrreicher als ein Tageskurs...

 

Ich habe VIEL gelesen! Hier und überhaupt (z.B. Bücher). Ich weiß sehr genau, wie das Endprodukt aussehen sollte. Fand allerdings die Antworten "etwas" provokativ! Woher kann man wissen, ob "Basiswissen" vorhanden ist?

Hatte lediglich um die Beurteilung gebeten und wollte, eigentlich, nicht in eine Dikussion verfallen, OB ich einen Kurs besuchen sollte oder nicht.

 

Mir hilft Deine Aussage sehr, dass ich den selben Schnitt mit anderem Material nähen sollte. Das werde ich beherzigen.

Danke für den Tip mit den Bügeln. Werde gleich größere bestellen.

 

Das sind die Tips, auf die ich hoffte!!! Vielen Dank!!!

 

Einen schönen Abend

Silja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab nicht geschrieben, dass Du größere Bügel bestellen sollst - ich hab geschrieben, dass der erste Schritt ist, passende Bügel zu finden.... Ob die Bügel zu klein / zu groß / passend sind - kann man auf dem Foto nicht sehen...

 

Und neben der Größe der Bügel spielt auch noch die Form eine Rolle - da gibt es auch noch x Varianten.

 

Und das mit dem Basiswissen - Du hast geschrieben, dass Du nicht weißt, wie ein passender BH sitzen sollte - daraus kann man dann schon schließen, dass Dir Basiswissen fehlt :hug:

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu!

 

Kennst Du diesen Thread?

 

Vorlagen für BH-Bügel Bestellung - Hobbyschneiderin + Forum

 

Da sind die verschiedenen Bügelgrößen der verschiedenen Hersteller aufgelistet. Jede Bügelsorte ist ja ein wenig anders, nicht nur einfach größer, sondern auch die Kurve ist manchmal anders. Vielleicht machst Du Dir von den in Frage kommenden Größen eine "Pappschablone" und legst sie um den Busen, dann kannst Du vielleicht schon abschätzen, ob die geplante Bügelgröße besser ist.

 

Meinen BH-Kurs hatte ich bei einer selbständigen Schneiderin, die den ersten Kurs mit ein paar Frauen bei ihr zuhause gegeben hat, den zweiten Kurs dann wieder mit ein paar Frauen bei meiner Freundin zuhause. Man muss also nicht zwingend zu den bekannten Anbietern, sondern kann vielleicht auch mit ein paar interessierten Frauen eine Kursleiterin an den Wohnort einladen.

 

Wobei ich meine, man braucht nicht zwingend einen Kurs, denn an Deinem BH kann man ja sehen, dass Du grundsätzlich gut nähen kannst und dass nur ein paar Feinheiten fehlen. Außerdem sind gerade die Anleitungen von Sewy (wie z. B. der Rebecca) so gut beschrieben, dass man den auch alleine hinbekommt. Und wenn Du immer Fotos von den Ergebnissen einstellst, wird das schon.

 

Viele Grüße

Sonja.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und - den Kurs braucht man nicht in erster Linie, um die Nähtechnik zu lernen - den braucht man, um das Anpassen zu lernen...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte um KRITIK am BH gebeten! Das ist richtig. Dabei ist es unerheblich, ob ich das Ziel kenne! Und hilfreich ist es außerdem nicht!

Habe ich ja auch, teilweise, bekommen.

 

Ich wohne in der Nähe von Kiel. In meinem Umfeld gibt es nicht eine(n) Frau/Mann, der näht. Die Nähmaschinengeschäfte schließen, das nächste ist in Hamburg (100 km entfernt), Stoffgeschäfte - tja, das Sortiment wird langsam auf Heimtextilien umgestellt. In einem Geschäft war man bereit, mir evtl., bei großer Abnahme, Stoff für Unterhemden zu bestellen. Dessousstoff, gibts das? In diesem Umfeld gibt es keine Nachfrage nach Dessousnähkursen! Deshalb, und nur deshalb, bin ich leider auf Urteile anhand eines Fotos angewiesen. Weil ich nicht 1000 km und 2 Übernachtungen zahlen möchte (oder kann...) für einen einzigen Tag, an dem man den BH auch noch näht. Wenn ich bedenke, wie lange ich zum Nähen gebraucht habe, kann ich mir VORSTELLEN, dass nicht viel Zeit zum Analysieren der Fehler bleibt. Aber, das ist nur eine VORSTELLUNG!

 

Schade finde ich bei der ganzen Sache, dass die, sicher komplizierte, Frage nach meinen Fehlern so in eine Diskussion über einen Kurs ausartet! ICH gehe davon aus, dass JEDER, der hier eine Frage stellt, einen Grund dafür hat!

 

Denen, die mir bei der FEHLERanalyse am BH halfen, nochmals vielen Dank! Ich werde alle Punkte abarbeiten.

 

Gute Nacht!

Silja

Share this post


Link to post
Share on other sites

;) Ruhig Brauner... ;)

 

Ich hatte beim Durchlesen nicht den Eindruck, dass hier irgendjemand schreibt, der dir NICHT helfen will.

 

Ich hatte um KRITIK am BH gebeten! Das ist richtig. Dabei ist es unerheblich, ob ich das Ziel kenne! Und hilfreich ist es außerdem nicht![/Quote]DAS stimmt nicht! Das Ziel ist wichtig um die bekommene Kritik in die richtige Richtung umsetzen zu können. Daher solltest du wenigstens ein grobes Bild vom PASSENDEN BH auch bei großen Größen im Hinterkopf haben.

Mal abgesehen davon ist es elementar die RICHTIGE BH-Größe zu kennen um eine Schnitt- und auch die Bügelgröße zu bestimmen

(Ich finde es übrigens nicht so gut, wenn man beim Erlernen von Schnitt zu Schnitt wechselt. Bleib bei einem und arbeite mit dem, bis dich das Ergebnis zufriedenstellt)

 

Zum Bügel: Schieb ihn dir unter die Brust. Er muss überall am Körper anliegen ohne irgendetwas abzuquetschen. So, Nachthemd überwerfen und dann setz dich ohne BH, nur mit Bügel unter der Brust an den PC oder den Frühstückstisch oder den Fernseher.

Stört dich der Bügel?

Dann ist es nicht die richtige Größe...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Übrigens: es gibt auch Bügel-Passformsets, da sind alle Bügelgrößen einer Serie drinnen, kann sehr hilfreich sein.

 

Bei den Bügeln habe ich auch kürzlich die leider schlechte Erfahrung gemacht, dass 2 gleich große Bügel nicht das selbe Ergebnis bringen. Im Konstruktionskurs, den ich gemacht habe, haben wir mit einem sehr festen Bügel gearbeitet, der sitzt dort, wo er sitzen muss. Natürlich hab ich mir keine neuen mitgenommen, bei meinem Bügelvorrat wäre das ein Luxus gewesen :). Die nächsten BHs, die ich genäht habe und mit Bügeln aus meinem Fundus ausgestattet habe, haben überhaupt nicht gepasst. Grund: Diese Bügel waren viel dünner und flexibler und haben sich aufgespreizt, sobald Zug drauf war, mit dem Ergebnis, dass der Bügel irgenwo liegt, nur nicht dort, wo er hin soll und die Cups zu klein sind. Für diese Erkenntnis habe ich aber auch gebraucht, ich hab schon ein wenig an meinen Fähigkeiten gezweifelt :D. Kurzum, gestern hab ich mir die guten Bügel nachbestellt.

 

Lange Rede, kurzer Sinn: wenn du Bügel kaufst, schau drauf, dass sie stabil sind, und wenn du deinen gefunden hast, bleib dabei. Jeder andere kann das Ergebnis wieder verfälschen.

 

Und ja: das bringen wir schon hin, dass du einen passenden BH bekommst :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe die Erfahrung gemacht, dass einem nur brauchbare Tipps zukommen können, wenn man aussagekräftige Bilder ins Forum stellt, möglichst aus mehreren Perspektiven.

Hast du jemanden, der dich von der Seite, richtig von vorne und von hinten aufnehmen könnte? Ansonsten lohnt es sich sicher, mit dem Selbstauslöser zu experimentieren. Denn dein Foto zeigt nur eine Perspektive und lässt deshalb viel Raum für Spekulationen über das "warum" (falsche Größe? falscher Bügel? falsches Material? nur nicht richtig angezogen?)........

 

Es gibt hier einige lange Threads, wo Frauen mit Tipps aus dem Forum ihre BHs angepasst haben. Vielleicht schaust du dir mal zum Vergleich die Fotos dort an. - Hier tummeln sich zwar einige Frauen, die einem echt weiterhelfen können und wollen, aber hellsehen könne die alle nicht;)

 

LG

gundi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest GitteGitte97

Hallo Silja,

 

abgesehen von der Unterfütterung der Spitze und dem vergrössern des Körbchens und dem schmaleren Mittelteil, würde ich dir zu einem breiteren Unterbrustgummi und zu breiteren Trägern raten. Ich trage den Rebecca in 85F und habe gemerkt,das schmale Träger zwar manchmal schicker aussehen, aber auf Dauer zu schmerzhaften Verspannungen führen.

 

Viel Erfolg und liebe Grüße

 

Gitte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apropos Trägerbreite: Ich nähe auch in einer höheren Kampfklasse (105G). Meine Träger sind mindestens 20 mm breit und ich verwende keine Ringe/Schieber. Stattdessen passe ich die Länge des Trägers gleich richtig an.

Wenn ich kein farblich passendes, ausreichend breites Trägergummi finde, dann mache ich den Träger vorne bis über die Schulter aus Dessoustoff und -gummi und füge hinten ein Stück einigermaßen passendes Trägergummi an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Silja ,

 

ich bin jeden ersten Montag im Monat in Kiel, wenn Du magst könnten wir uns ja mal treffen und gemeinsam unsere Schnitte anpassen .

 

LG Ute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.