Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
TU1981

Die perfekte Basisgaderobe - August 2011

Recommended Posts

Zum Thema A-Linie verweise ich mal hierauf:

New You 17 - Skirt Savvy

 

Ich finde nämlich auch, dass leicht eingestellt viel eher schlank macht...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ganz ehrlich gesagt bin ich nämlich ganz und gar nicht der Meinung, dass die unbedingt jeder Frau besonders gut stehen. In einigen Fällen würde ich sogar deutlich zugunsten einer geraden oder gar schmalen (eingestellten) Form davon abraten...

 

Ganz deiner Meinung, Martin!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich ziehe auch weitere Röcke vor, mit schmalen Hüften, wenig Po und dünnen Beinen, dazu C/D-Cup und breitere Schultern, finde ich mich in schmalen Röcken ziemlich unproportioniert. Ich mag es aber nicht, wenn ein Rock wie ein A unten schräg absteht.

 

Ich wollte ja Stoff kaufen in der Zeit des Mutter/Oma-Besuchs. Es war ein Fiasko. Nähen möchte ich Butterick 5641 und das Crepe von Colette, das Nina/Jelena-Ally kürzlich vorgestellt hat. Und es sollte am liebsten dieses Crash-Leinen sein, aus dem das dunkelblaue durchgeknöpfte Kleid ist, der ließ sich gut verarbeiten, muss kaum gebügelt werden und fällt auch schön. Davon gab es leider kaum noch was. Aber 50% Leinen, 50% Baumwolle zum selben Preis. Ein etwas gedämpftes Fuchsia, ein Rosaton (war nur wenig, aber vielleicht als Garnitur), ein braun (viel auf dem Ballen, also für das Wickelkleid), ich hoffe, es steht mir, es hat einen ganz leichten Roteinschlag, habe ich dann zum Abschneidetisch gebraucht.

Braun: 4,50m bitte. wickel, wickel, 50, 1, 1,50 - huch, was ist das? Eine Naht quer rüber. Gut, nochmal: 50, 1 Meter - wahh, ein Loch! Von da aus waren dann aber wirklich 4,50 m von beiden Seiten gut und wurden abgeschnitten.

Rosa, ein Rest auf dem Ballen, bitte 0,50 cm. Abgewickelt, ein ausgeblichener Streifen. Verkäuferin entnervt: Das gebe ich Ihnen jetzt ganz, da schneide ich nichts mehr ab. (1,20 Meter, aber mit viel ausgeblichenem).

Fuchsia, 2,50m hätte ich gern davon. Ihr ahnt es: nach ca 1 m kamen helle Flecken. Ob das beim waschen rausgeht? Ja,hm, ich frage die Kollegin - Schneide großzügig ab und lass es dran wenn die Kundin es will. Die Kundin war gnädig und wollte, nach den Flecken war ein passendes Stück gut, insgesamt habe ich von diesen Stoff bestimmt 4 Meter bekommen.

Oh Mann, das war Schwerarbeit. Gewaschen ist schon alles und sieht gut aus, nicht sehr knudelig.

 

Das sind die Stoffe:

 

P1000291.jpg.09c0eabb52b80eaf7ef6266826036387.jpg

 

Der cremefarbene war langweilig in Ordnung. Den will ich vielleicht mit dem braun kombinieren (Nina, darf ich deine Paspeln nachmachen?)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mein LOD von heute. Ich dachte, ich versuchs mal wie Mascha letztes Jahr und finde so heraus, was mir steht :)

 

nette Idee :) mir gefällt (farblich) das lila besser an dir als das schwarz-rot (orange?). Das liegt aber vielleicht auch daran, dass ich dich vom Lesen her eher etwas "verrückter" gemacht hätte und die Kombi mit der Perlenkette sieht biederer aus, als du in meiner Vorstellung bist.

 

Ach und die Proportionen bei der Rock/Shirt Kombi find ich auch toll. Kannst du wirklich tragen!

 

Ihr kommt ja alle richtig gut voran :)

 

Ich komm nur abends ein bisschen zum Stricken. Ist irgendwie alles grad zu stressig zum Nähen hier...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@skibo: die Stoffe sind farblich wunderschön! Der Schnitt gefällt mir auch gut. Bin schon gespannt auf das Ergebnis.

 

@mascha: Es kommt bei mir immer auf die Tagesverfassung an, ob ich verrückt oder eher konservativ sein möchte. Grundsätzlich mag ich beides.

 

Danke für die Rückmeldungen zu meinen LODs. Das hilft mir ungemein weiter. Der Schnitt der Röcke ist immer der gleiche. Finde es interessant, wie sich die Meinung aufgrund des Materials verändert (der rote fällt weicher als der lilane und scheint daher meiner Figur eher zu schmeicheln).

In letzte zeit habe ich zwar viel genäht, aber mehr für meine Kinder und für den Urlaub. Wenn wir wieder kommen, werde ich mich an das Cordkleid und den Mantel machen. Vielleicht ist ja in der nächsten Burda noch ein passender Mantelschnitt drin. Ist doch meistens in der Oktoberausgabe was dabei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Eine stille aber stetige Mitleserin meldet sich)

 

Hallo!

Ich war gestern auch mal wieder zum Stoffkauf unterwegs und habe mein Lieblingsstoffladen (klein und fein) in Leipzig besucht. So richtig nach Winterstoffen war mir nicht, ein Strick- und ein Wollstoff kamen aber mit. Beim Nachhauseradeln habe ich beschlosse, meine bereits gemachten Lieblingsmodelle aufzulisten. Da kam ne ganze Menge raus. Und jetzt werde ich in den nächsten Wochen erstmal auf diese bereits angepassten und erprobten Schnitte zurückgreifen. Freue mich schon drauf. Crepe steht auch mit auf der Liste; beim nächsten Mal aber zweifarbig / mit Stoffmix machen.

 

@Sikibo: Die Stoffauswahl sieht ja sowas von abgestimmt aus! Sollen wir eine Crepe-Sew-Together machen?

 

Ida

Share this post


Link to post
Share on other sites

@IDA: Herzlich Willkommen !

 

@Martin: ich mag keine engen Röcke. Dann lieber Hosen :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich melde mich auch mal wieder. Ich bastel immer noch an meinem Blusengrundschnitt und komme nicht so richtig weiter, aber diesmal quäl ich mich da durch. Das es sich ja um die Vorbereitung für einen Basisschnitt handelt, poste ich heute Nachmittag mal ein Foto.

 

@Risti: Deinen Rock finde ich super, den würde ich auch sofort tragen. mit einem taillierten Oberteil (ähnlich wie die Bluse aber ohne Muster) macht der eine Super Figur. Auch die Länge finde ich optimal.

 

@andrea: ich finde den LOD auch ohne Gürtel besser. Durch die Querteilung wirkst Du gedrungen. Vielleicht macht Dein Wasserfallshirt oder ein anderes Shirt mit "Hingucker" den Look für Dich interessanter?

 

@Tanja: Mir gefallen beide LODs gut, wobei Du in der Schwarz / Roten Kombi deutlich schlanker wirkst. Den Hut finde ich von der Farbe her etwas hart. Ansonsten sind Hüte natürlich toll. Vielleicht einer in Rot?

 

@Martin: Mir gefallen A-Röcke überhaupt nicht. Entweder mit angeschnittenen Godets, oder weit schwingend (im schrägen FL), oder schmal.

 

Liebe Grüße

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boa, ich habe gerade meine zukünftige Bluse zugeschnitten. Ich habe aber echt null Bock auf nähen. Mir läuft die Brühe .......

 

Was macht Ihr bei dem Wetter? Selbst für Hausarbeit ist es mir echt zu warm. Ich habe jetzt nur Wäsche gewaschen :o

 

Freue mich morgen ehrlich gesagt schon auf einen kühlen Nachmittag. Vielleicht komme ich dann weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich sehe und lese hier immer irrsinnig viel von A-Röcken.

Trägt oder will eigentlich niemand mehr etwas anderes??

 

Hat das vielleicht mit dem Sommer zu tun?

Mir geht es zumindest so, dass es mir, wenn es richtig heiss ist, nach luftigen, schwingenden Röcken ist. Stehen mir aber nur in ganz bestimmten Varianten (Bahnenrock erst unten ausgestellt oder ab Taille anliegend bis dickste Stelle an Hüfte, dann ausgestellt aus fliessenden Stoffen).

Ich habe bei den Temperaturen keinerlei Lust auf meine kürzeren, geraden Röcke, wie ich sie normalerweise trage.

 

Eingestellt habe ich bisher für mich nicht passend gefunden. Hatte noch nie ein Modell, das mir steht. Ausserdem beschränkt es die Bewegungsfreiheit zu sehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

nähen kann ich bei diesen Wetter auch nicht. Vor allem ding nicht mein Hosenanzug aus Wollköper.

Tanja, mir gefällt die Kombi mit der Hose gut. Den Look finde ich richtig cool. Den Rock aus der anderen Kombi finde ich etwas zu grell im Verhältnis zum Oberteil.

Andrea, den Simplicity 4076 habe ich auch, und schon mehrfach vernäht. Die Shirts fallen recht kurz aus - Schnitt ist schon etwas älter, als kürzer noch modern war. Ist aber unproblematisch diesen Schnitt zu verlängern.

 

Zum Thema Röcke - ich trage zwar auch schmälere Rocke, aber ausgestellte stehen mir auch. Ich finde dass die ausgestellten einfach besseren Tragekomfort bieten als die schmalen. Die schmäleren ziehe ich immer sofort nach der Arbeit aus, wobei die die unten weiter sind trage ich durchaus auch in der Freizeit da sehr bequem.

Genauso mit den Absatzschuhen.

Ist ja schön und gut um weiblich und elegant auszusehen, aber Beweglichkeit hat halt auch was:)

Antje

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, weil es hier um die 'perfekte' Basisgarderobe geht......

Dass man sich bei 30°++ sicher anders kleiden mag als sonst, ist schon klar, aber ungefähr Knielänge (+/+), dann rechts und links abstehend, dazu noch aus eher steifen BW-Stoffen, z.T. auch noch mit quer verlaufenden Nähten, Blenden????

Eine schmale Rockform könnte z.B. auch ein kurzer oder langer Wickelrock sein.......

DEM kann man in RW-Mitte eine Mittelnaht, Schlitz und Rv verpassen, den Wickel vorn fixieren..... (wegen Bewegungsfreiheit)......

 

Ehrlich gesagt, kenne ich so gut wie keine Frau, die mit den Röcken, die hier gern gezeigt, gern getragen und allgemein als hübsch befunden werden, besser aussieht als mit einem geraden oder schmalen Rock im Direktvergleich.

Ausnahmen bilden für mich sehr mädchenhafte Typen mit entweder sehr langen Beinen und/oder sehr schmalen Hüftweiten.

Wer in der Hüftweite eine Nummer größer trägt als in Schulter/Oberweite hat meines Erachtens nach mit einem A-Rock aus eher steifem Material und in Knielänge fast immer den schwarzen Peter gezogen, weil das Ganze einfach breiter macht als nötig.......

Da helfen auch die schlanksten Waden und Fesseln nicht, die Hüfte und der Oberschenkelbereich werden einfach zusätzlich betont und optisch verbreitert.

Runtergezogene Bundlösungen verkürzen die Beine zusätzlich......

wickelrock.jpg.fd4c695a65986ffacb627f839e6497f7.jpg

Edited by rightguy

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Sikibo: ...Sollen wir eine Crepe-Sew-Together machen?

Hallo Ida, hmmm, weiß ich noch nicht. Im Moment bin ich nähfaul und evtl. will ich erst das Butterickkleid machen.

Ich habe "Crepe" gerade ausgeschnitten und festgestellt, dass das Oberteil etwas zu kurz ist und der Abnäher noch etwas mehr zu hoch sitzt, da muss ich erstmal anpassen. Außerdem passen die Passzeichen an den Seitennähten vorn und hinten nicht aufeinander, was soll das denn?

Wann willst du denn anfangen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Martin

ich habe auch noch einen schmalen Rock im Bestand und es stimmt, er steht mir tatsächlich besser als die weiteren Röcke, allerdings sind die schmalen Röcke im Alltag mit 2 Kleinkindern einfach unpraktisch und Basisgarderobe bedeutet ja auch, daß zu den Standardanforderungen des persönlichen Alltags paßt, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Ida, hmmm, weiß ich noch nicht. Im Moment bin ich nähfaul und evtl. will ich erst das Butterickkleid machen.

Ich habe "Crepe" gerade ausgeschnitten und festgestellt, dass das Oberteil etwas zu kurz ist und der Abnäher noch etwas mehr zu hoch sitzt, da muss ich erstmal anpassen. Außerdem passen die Passzeichen an den Seitennähten vorn und hinten nicht aufeinander, was soll das denn?

Wann willst du denn anfangen?

 

Liebe Heidrun,

noch so gar keinen Plan, Stoff und Zeit... Oktober?

Und: Ja! Ist für viel Oberweite und kurzen Oberkörper konzipiert.

Ida

Share this post


Link to post
Share on other sites

tja Martin, es soll aber auch Frauen geben, die tragen unten eine Nummer kleiner als oben. Es gibt ja nicht nur steife Baumwollröcke mit Schrägen Seiten, z.B. Tellerrock aus Stoff mit schönem Fall, Röcke mit eingearbeiteten Falten die eventuell oben noch zugenäht sind. Röcke mit Kräuselung am Bund gefallen mir persönlich jetzt auch nicht, aber ich finde schon, dass es da jede Menge taugliche Schnitte gibt. Einer meiner Lieblingsröcke ist dieser hier:

Message - Hobbyschneiderin + Galerie den ich natürlich nur in der Freizeit trage, aber das eher wegen dem Muster. Den wollte ich mir nächsten Sommer auch noch mal in einem edlerem Stoff machen.

Ich will Dir ja nicht die Meinung abstreiten. Aber es gibt eben auch Frauen, zu denen passen keine schmalen (Bleistift-) Röcke. Vielleicht zur Figur ja, aber nicht immer zum Typ.

Share this post


Link to post
Share on other sites
tja Martin, es soll aber auch Frauen geben, die tragen unten eine Nummer kleiner als oben. Es gibt ja nicht nur steife Baumwollröcke mit Schrägen Seiten, z.B. Tellerrock aus Stoff mit schönem Fall, Röcke mit eingearbeiteten Falten die eventuell oben noch zugenäht sind. Röcke mit Kräuselung am Bund gefallen mir persönlich jetzt auch nicht, aber ich finde schon, dass es da jede Menge taugliche Schnitte gibt. Einer meiner Lieblingsröcke ist dieser hier:

Message - Hobbyschneiderin + Galerie den ich natürlich nur in der Freizeit trage, aber das eher wegen dem Muster. Den wollte ich mir nächsten Sommer auch noch mal in einem edlerem Stoff machen.

Ich will Dir ja nicht die Meinung abstreiten. Aber es gibt eben auch Frauen, zu denen passen keine schmalen (Bleistift-) Röcke. Vielleicht zur Figur ja, aber nicht immer zum Typ.

 

Was Du oben schreibts, sehe ich ähnlich aber

 

Eigenzitat: 'aber ungefähr Knielänge (+/+), dann rechts und links abstehend, dazu noch aus eher steifen BW-Stoffen, z.T. auch noch mit quer verlaufenden Nähten, Blenden????

 

steht den allerweingsten Frauen. Solche Röcke ziehen sich aber durch den gesamten Strang - und zwar schon von Beginn vor ein paar Monaten an.

Dass fließende Stoffe, zugesteppte Faltenpartien, andere Längen, Schrägschnitt und natürlich Kombinationen all dieser Dinge, etc. da jede Menge besserer Looks ergeben steht sowieso außer Frage.

 

Zu sehen sind aber meistens wirkliche klassische As, womöglich hüftig und aus BW oder anderen eher steifen Materialien. Zwei Teile, evtl. mit rückw. Mittelnaht.

 

Dass die bequem sind, glaube ich gern, keine Frage.....

 

Nur: Machen die wirklich schön(er)?

 

Guck dir mal aufmerksam die Röcke der letzten Monate an!

Will ja niemandem was Böses, sondern schreibe hier meine langjährigen Erfahrungswerte und das, was ich so die letzten Monate beobachte.

 

Es geht mir hauptsächlich um den Titel:

'Perfekte Basisgarderobe'

 

M.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich denke schon, dass ich den Punkt verstanden habe.

Ich würde für mich selbst auch nicht die bunten Teile zur Basisgardarobe zählen- der vorhin verlinkte Rock ist nicht Basis für mich. Für mich besteht Basisgardarobe auch aus eher neutralen Farben die alle untereinander kombinierbar sind, und auch aus Schnitten die miteinander kompatibel sind. Zu den geblümten Rock passen nur weniger schwarze T-Shirts, sonst nichts. Also für mich nicht basis.

Es ist aber durchaus denkbar, dass andere das für sich anders interpretieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grr, ich habe hier auch so ein Paradebeispiel Leinenrock mit Saumblende in A-Form Burdarock2011.jpg.9dca2c83954f3f7f962444cedd5ec2be.jpg mir gefällt der Rock, aber steht er mir auch?

 

Grüße

Alisna

Share this post


Link to post
Share on other sites

find ich schon. Würde aber, wenn's mein Rock wäre, andere Schuhe dazu tragen - eher offene.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tanja,

 

ich finde den Mantel besonders toll, auch der Rock sitzt super gut.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu sehen sind aber meistens wirkliche klassische As, womöglich hüftig und aus BW oder anderen eher steifen Materialien. Zwei Teile, evtl. mit rückw. Mittelnaht.

 

M.

 

Das liegt daran, dass ich einfach noch nicht dazu gekommen bin, Röcke zu nähen :D Denn "mein perfekter Rock" ist nicht aus steifen Stoff. Ich mag diese steif abstehenden Röcke persönlich nicht, sei es nun A-Linie oder sonst was. Für mich muss ein Rock einfach schwingen. Und, ja, diese Röcke sind auch einfach bequemer als enge Röcke. Da muss man schon wissen, wie man sich ordentlich hinsetzt etc. Soll aber jetzt nicht heißen, dass ich generell gegen enge Röcke bin, wahrscheinlich würden die mir sogar stehen, ich habs einfach noch nicht ausprobiert.

 

Und was das Wetter angeht, ich hab gearbeitet, am nachmittag haben wir dann auch die Klimaanlage in Gang bekommen, und jetzt zieht sich alles zu und wird dunkel und ich muss schon Licht anmachen. Denke, die Welt geht gleich unter hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... ich mag auch mal wieder ein paar kurze Grüße da lassen. :)

 

zum Thema Röcke - ich finde was Martin schreibt hat eindeutig Hand und Fuß;

ich denke es ist einfach so, daß A-Linien Röcke recht einfach zu nähen sind, nicht all zu viel Stoff verbrauchen, bequem und Frau fällt damit nicht so sehr auf fühlt sich aber trotzdem weiblich.

Ich hab einen solchen Rock im Schrank - trage ihn aber sogut wie nie, da ich mir darin langweilig vorkomme. (hier ist der ungeliebte Rock zu sehen).

 

Schmale Röcke hingegen sind oft schwerer anzupassen, dadurch auch schwerer zu nähen und oft nicht so bequem, auserdem ist Frau darin eher ein bisschen DramaQueen. Auch solch einen Rock hab ich schon genäht; auch dieser wird nicht oft getragen, da ich mich darin einfach nicht so frei bewegen kann - aber optisch finde ich ihn schon um einiges besser (hier ist dieser zu sehen).

 

Ihr seht, ich trage sehr selten Röcke - entweder Hosen oder Kleider.

 

Ich hab mir die letzten 2 Tage ein wirkliches Basiskleid genäht. Auf Grund eines sehr traurigen Todesfalls im Kollegium benötigte ich Kleidung für eine Trauerfeier - nichts was im Schrank war, war der gegebenen Situation wirklich angemessen.

Also hab ich mir ein sehr klassisches Kleid aus schwarzem Viskose-Leinen-Mischstoff genäht.

Im Moment kann ich davon noch keine Bilder machen und auch noch nicht mehr zum Schnitt und soweiter schreiben - es braucht noch etwas Zeit, bis alles ein bisschen verarbeitet ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Liebe Heidrun,

noch so gar keinen Plan, Stoff und Zeit... Oktober?

Und: Ja! Ist für viel Oberweite und kurzen Oberkörper konzipiert.

Ida

Na, dann mach ich mal die Vorarbeiten - evtl. will ich die Paspelidee von Nina aufgreifen, also viel Arbeit vorweg - und melde mich dann wieder. Vielleicht macht Nina ja auch mit, die wollte doch auch nochmal.

Habe jetzt noch die Qual der Wahl bei den Farbkombinationen:Braun mit creme oder rosa bzw. fuchsia mit rosa oder creme?:rolleyes:

 

Grr, ich habe hier auch so ein Paradebeispiel Leinenrock mit Saumblende in A-Form , mir gefällt der Rock, aber steht er mir auch?

Ich finde, der fällt schon recht gerade runter, auch wenn er vielleicht wie ein A geschnitten ist. Nur das Shirt bzw die Länge finde ich nicht so ganz stimmig, weiß aber auch nicht, wie es besser sein könnte und würde es vermutlich ähnlich tragen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.