Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Janome 7700 Wie die Sicherungsraupe verbessern?


Recommended Posts

Hallo in die Runde,

ich habe mir nach langem hin und her nun eine Janome 7700 gekauft. Nun bin ich zugegeben eher Anfängerin und nähe viel Kindersachen und sowas. Was mich aber regelmäßig ärgert sind diese kleinen Sicherungsraupen, also kombinierter geradeaus/Zickzack um das Ausreißen zum verhindern.

 

Ich habe aktuell zum Bsp. eine Kinderhose, aus leichtem Sommerjeans, wirklich eher dünn. Aber die Gürtelschlaufen anzunähen treibt mich hier gerade in den Wahnsinn. Ich mag bald nicht mehr.

 

Zum guten Schluss hat sie nicht mal mehr ne gerade Nat genäht ohne oben und unten Schlaufen zu werfen. Ich hab den Eindruck ganz verstellt. Hab sie einmal aufgeschraubt, sauber gemacht, an und aus geschaltet, Nadel kontrolliert nun funzt zumindest das wieder.

 

Was kann ich besser machen?

 

Ich halte den Faden beim Start fest

Ich setzte nicht direkt am Rand an, das klappt eh nicht

Ich nutze Unterlegvlies

Ich benutze den Obetrabsporteur

Ich habs mit verstellen der Oberfadenspannung probiert-

Ich habs mit verändertem Fußdruck probiert

 

Aber sie hängt sich ständig auf. Wirft Knubbel und transportiert den Stoff nicht. Ich hab jetzt so oft aufgetrennt das der Stoff schon ganz mitgenommen ist.

 

Nun hab ich gelesen das könnte auch am Fuß liegen. Welcher wäre zum Bsp. für solche Sicherungsraupen an dünnen Jeans, aber eben dicker kurzer Stelle geeignet?

 

Über eine Hilfe dazu würd ich mich wirklich sehr freuen, oder einen Link wo ich darüber was finde. Bei dem Thead zum Stofftransport hab ich leider nicht die Antwort gefunden.

 

Lieben Gruß

Andrea

Link to post
Share on other sites
  • Replies 11
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Da Du sagst, daß die Maschine neu ist und Du wenig Ahnung vom Nähen und der Maschine hast, kannst Du Dir am besten die Maschine anhand deiner Muster mal erklären lassen.

Das dürfte die einfachste, schnellste und beste Methode sein, um deine Probleme zu lösen.

 

Durch das Internet wird das ziemlich langwierig, wenn Du das trotzdem versuchen möchtest, brauchen wir angehangene Bilder, exakte Beschreibungen, was du wann wo wie genau gemacht hast und vielleicht fällt dann dem ein oder anderen noch was dazu ein.

 

Die Maschine kannst Du mal auf einem einfachen Nessel dreilagig testen. Das muß sie einwandfrei nähen. Hat sie da auch schon Probleme, hast Du einen Defekt an deiner Maschine oder einen grundsätzlichen Handhabungsfehler.

Link to post
Share on other sites

Bei Gürtelschlaufen hat man oft das Problem, dass der Fuß nicht überall gleichmäßig aufliegt. Was zur Folge hat, dass der Transporteur nicht das machen kann was er soll - gleichmäßig transportieren.

Ich würde Dir empfehlen Streifen aus Pappe in der Höhe der Gürtelschlaufe rechts und links neben die Schlaufe zu legen, wenn es sein muß auch oben und unten (nicht darauf und darunter!) um den Höhenunterschied auszugleichen.

Das klappt bei mir immer - gerade an der hinteren Hosennaht - da ist es ohne Hilfe am schwierigsten eine gleichmäßige Raupe hinzubekommen.

Fadenschlaufen entstehen meistens an den Stellen, an der der Fuß irgendwo in der Luft steht und den Stoff nicht nach unten drückt.

 

Viel Glück und Glückwunsch zur Maschine. Scheint ein tolles Teil zu sein :).

 

b.

Link to post
Share on other sites

Hallo und Danke Euch Zweien für die Antworten,

gerade Nähte macht sie ja nun wieder, auch durch mehrere Lagen. Ich nutze sie nun seit etwa 3 Monaten intensiv, nähe seit etwa 1,5 jahren täglich, würd mich, da völlig ohne Kursbesuche oder sowas, aber eher als Anfängerin bezeichnen. Die Tricks und Kniffe fehlen mir einfach. Ich lese mich hier fleissig durch:)

 

Eine Frage hab ich da auch noch. Ich halte den Faden beim Losnähen immer fest. Aber seit kurzem hab ich dann die Knoten oben auf dem Stoff. Ziehe ich zu feste daran? Weiss das jemand?

 

Ein grundsätzliches maschinelles Problem schliesse ich daher auch eher aus. Ich gehe wirklich von einem Bedienfehler meinerseits aus, oder ich hab sie wirklich so beansprucht das sich etwas verstellt hat. Zu Beginn war sie Muckenfrei.

Dann schleppe ich sie doch zum Händler zurück wenn ich das nun so nicht gelöst bekomme.

Blusen und Popeline näht sie auch ohne zu murren,´auch Kreuzköper (Für Babytragehilfen)bis zu 8 Lagen hat sie ohne Probleme gefressen. Aber diese kurzen Sicherungsraupen machen mich wahnsinnig.

 

Ich hab die jetzige Hose nun fertig, bin auf normalen Zickzack in Feineinstellung gewechselt. Aber da werd ich mich mal durchtesten.

 

Den Tipp mit der Pappe werd ich daher mal versuchen umzusetzten. Klingt gut. Denn gerade Hosen sind hier wichtig. Wir haben alle keine Normmaße und sind sehr groß, das wäre schon toll wenn ich da mehr machen könnte und das weniger Nervenaufreibend.

 

Lieben Gruß

Andrea

Link to post
Share on other sites

Aber die Fixierschraube nutzt doch nur wenn ich auch über die unterschiedlichen Höhen der stoffe drüber nähen möchte oder hab ich da einen Gedankenfeher?

Ich bleib ja auf einer Höhe, nur greift tatsächlich der Transportfuß nicht gut wenn zum Bsp. der linke Füßchenarm auf dem Stoff liegt und der rechte frei schwebt weil der Knubbel an den Gürtelschlaufen eben so hoch ist.

 

Ich hatte aber auch noch keine Zeit das mit der Pappe mal zu testen, hier ist Geburtstagsvorbereitungs und Hochzeitstagsstress.

 

LG

Andrea

Link to post
Share on other sites

Hallo, ich hab ein ähnliches Problem: sie näht superschlecht an Kragenecken und über höhere Erhebungen im Stoff. Kenn ich so gar nicht, meine Hus hat über alles drübergehackt und an Kragenecken den Stoff, wenn ich hinten einen anderen Stoff als Überbrücker (anstatt Pappe) druntergeschoben hab, gut genommen. Irgendwie hab ich das Gefühl, der Transporteur ist nicht so der Bringer. Ich geb sie in 2 Wochen eh zum Nachschauen, wollte aber wissen, ob jemand das Problem kennt.

 

Das mit den Raupen kenne ich nicht, ich hab allerdings auch keine Fäden zum Festhalten, da ich immer den Abschneider benutze...

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also, dass gleiche Problem habe ich auch.

Wenn ich etwas absteppen will (BW, 4 Lagen, gebügelt), kommt sie auch schlecht drüber. Sie näht dann mit ganz kleinen Stichen.

 

Ich habe schon die Automatik raus, Füßchendruck ganz niedrig, aber trotzdem "mukt" sie.

 

Unterdessen nähe ich das mit meiner 4900.

 

Na dann bin ich ja gespannt, was Dein Dok dazu sagt.

 

Gruß

Irmi

Link to post
Share on other sites

Ich bleib ja auf einer Höhe, nur greift tatsächlich der Transportfuß nicht gut wenn zum Bsp. der linke Füßchenarm auf dem Stoff liegt und der rechte frei schwebt weil der Knubbel an den Gürtelschlaufen eben so hoch ist.

 

 

LG

Andrea

 

Ganz genau! Stoffstücke (wie rosie schrieb) gehen auch ganz gut.

Ich habe nur Pappe geschrieben weil die bei mir schon fertig zugeschnitten griffbereit liegt.

 

b.

Link to post
Share on other sites
Das braucht man bei der 7700 nicht.

 

Die 7700 hat beim normalen Nähfüßchen eine Fixierschraube dran, wenn der Nähfuß hochgestellt ist, drückt man das Schräubchen hinein und hält es fest während man den Nähfuß auf das Nähgut absenkt.

Der Nähfuß fixiert sich dann auf der Höhe des Nähguts und passt sich so den unterschiedlichen Höhen nicht an.

 

Ich habe mir das Video der Maschine mal angesehen.

So wie ich das sehe, macht der schwarze Knopf nur Sinn wenn genügend Stoff unterm Fuß ist. Das ist bei einer Gürtelschlaufe am Bundanfang eben nicht der Fall. Bei einer Überbrückung unterschiedlicher Lagen Stoff mag der Knopf sinnvoll sein, vorausgestzt das Ding funktioniert :rolleyes:.

Bei einer Raupe an der Gürtelschlaufe verändern sich die Stofflagen nicht (oder eher selten). Aber Sica hat das schon richtig erkannt.

 

b.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

hatte ich anfangs bei meiner 7700 auch. ich bin auch schon mal in amerikanischen foren unterwegs und auch dort war das problem nicht unbekannt.

bei manchen maschinen ist der transporteur wohl etwas zu niedrig eingestellt. habe sie zum händler gebracht, der transporteur war in der tat etwas zu niedrig. fehler behoben, seitdem maschine top!:)

Link to post
Share on other sites

Oh auch gut zu wissen, ich hab meinen Händler samt Werkstatt recht nah an mir. Dann werd ich das wohl auch mal überprüfen lassen. Schadet ja nicht.

 

LG

Andrea

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.