Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
peppels29

Schwerer Fehler beim Nähmaschinenkuf! Ich könnte heulen!Müssen die sie zurück nehmen?

Recommended Posts

Hallo,

 

Nun habe ich endlich eine für mich gute und bezahlbare Overlock gefunden und auch ein gutes Geschäft.

Aber von wegen, ich kaufte gestern fünf Minuten vor Ladenschluß (leider schaffte ich das Zeitlich nicht anders) eine Dorina710 in einem Fchgeschäft.

 

Eigentlich wollte ich aber eine Pfaff 2.0 haben, die Verkaüferin hatte keine und sagte mir das die Dorina sogar besser wäre und sich in der funktion nicht unterscheidet.

Da ich mich mit der Pfaff schon befasst hatte und über ihr bescheid wußte, vertraute ich der Verkäuferin und nahm die Mschine.

 

Im Auto bemerkte ich dnn das man den Tisch gar nicht abnehmen kann (das war mir eigentlich wichtig) und das Messer kann man auch nicht wegklappen und 15 Stichprogramme hat die auch nicht, wie soll ich nun so kleine Hosen von meinem Sohn kürzen, das ist ja voll umständlich wenn man den Tisch nicht abnehmen kann!

Ich wollte zurück fahren, aber die hatten schon zu.

 

Jetzt frage ich mich natürlich ob die die Maschine wohl zurück nehmen und mir mein Geld zurück geben oder ob ich nun mit der Maschine leben muss?

 

Wie sind so eure Erfahrungen mit den kleinen Fachläden?? Sind die Kulant?

 

Ich bin so dämlich und könnte mir echt in den Hintern beißen!!!

 

 

Danke für zuhören!!

 

Liebe Grüße,

Jenny

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hast du schonmal vom 10 (- 14)tägigen Rückgaberecht gehört?

Ohne Angabe irgendwelcher Gründe.

 

Grüße

Gilt das denn nicht eigentlich nur für Bestellungen(Katalog/Internet)?

 

Wenn die Maschine nicht dem entspricht,was du wolltest und die Verkäuferin sagt,die wäre sogar besser,dann hat sie dich aber falsch beraten.Ich würde das auf jeden Fall mit erwähnen.Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das gilt nur im Onlinehandel (bzw. Fernhandel), annette.

 

Jenny, fahr einfach hin mit der Maschine und frage, ob sie umtauschen. Die meisten Läden sind bei unbenutzter Ware sehr kulant :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähm - das 14-tägige Rückgaberecht gilt bei Kauf übers Internet - oder bei Haustürgeschäften. Wenn Du im Laden kaufst - dann gibt es KEIN Rückgaberecht - das ist reine Kulanz des Verkäufers.....

 

Im konkreten Fall - hingehen und fragen - es hilft Dir ja sowieso nichts, wenn hier einer sagt - bei mir wurde problemlos getauscht - das kann in einem anderen Laden / bei anderer Laune des Verkäufers wieder ganz anders sein...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Händler ist nicht verpflichtet die Maschine zurückzunehmen oder umzutauschen. Du solltest einfach mal deine Sorgen und Ängste schildern und Dir erklären lassen, ob es nicht doch damit geht oder ob sie die Maschine aus Kulanzgründen umtauschen.

 

Beides dürfte machbar sein, wenn die Dorina 2-fädig nähen kann, kann sie alles, was die Pfaff auch kann. Bei Kinderhosen kannst Du die bei einer Overlock einfacher um den Fuß, als um jeden Freiarm drehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaub, in einem solchen Fall macht dann der Ton die Musik. Verpflichtet ist der Händler nicht zum Umtausch, aber ich bin mir recht sicher, wenn Du Dein Problem schilderst, wird man auch eine Lösung finden, mit der beide Seiten zufrieden sind.

 

Liebe Grüsse

sewfrank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zitat Peppels

 

Hallo,

 

 

Eigentlich wollte ich aber eine Pfaff 2.0 haben, die Verkaüferin hatte keine und sagte mir das die Dorina sogar besser wäre und sich in der funktion nicht unterscheidet.Da ich mich mit der Pfaff schon befasst hatte und über ihr bescheid wußte, vertraute ich der Verkäuferin und nahm die Mschine.

 

 

Liebe Grüße,

Jenny

 

Ein Freiarm ist eine Funktion und damit hat die Verkäuferin falsch beraten - eine falsche Aussage zum Produkt gemacht.

(Auch das Messer, dass man nicht wegklappen kann, man braucht das zwar nicht oft, aber es gibt Anwendungen.)

Damit hat dein Teil einen Mangel und du kannst das Gerät aufgrund dieses Mangels zurückgeben. Natürlich würde ich das ganz freundlich machen, aber wenn man dir dann nicht entgegenkommt kannst du mit der Begründung auch darauf bestehen.

 

Das ist genauso, wie wenn du einen Mantel kaufst, dir versichert wird der sei wasserdicht und du beim ersten Regen vollstädig durchweichst. Auch den kannst du zurückgeben.

 

Im übrigen würde ich keine Maschine in 5 Minuten kurz vor Geschäftsschluss kaufen und dann auch noch das Modell, sogar den Herstellen wechseln ohne die Maschine überhaupt angeschaut zu haben. Sowas kann doch gar nicht gut gehen und ich vermute mal du wirst das nie wieder so machen :hug:.

 

Gruß Johanna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Jenny,

 

ich habe gerade mal nach Deiner Dorina gegoogelt. Sie hat doch alles was Du brauchst: wie wegklappbares Obermesser, 15 Stichprogramme und vieles mehr. Leider kann ich den Link hier nicht setzen (Shoplink). Schau doch bitte noch mal selbst und vergleiche. Vielleicht war ja alle Aufregung umsonst und Du wirst mit der Maschine doch noch glücklich.

 

Grüße

Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sanvean
Im konkreten Fall - hingehen und fragen - es hilft Dir ja sowieso nichts, wenn hier einer sagt - bei mir wurde problemlos getauscht - das kann in einem anderen Laden / bei anderer Laune des Verkäufers wieder ganz anders sein...

 

Das stimmt und ich bin gespannt, was sie ausgerichtet hat. Auch wenn es ein Schnellschußkauf war..........

 

 

Ein Freiarm ist eine Funktion und damit hat die Verkäuferin falsch beraten - eine falsche Aussage zum Produkt gemacht.

(Auch das Messer, dass man nicht wegklappen kann, man braucht das zwar nicht oft, aber es gibt Anwendungen.)

 

.....hat Johanna damit recht. Die Verkäuferin hat schlicht und ergreifend falsch beraten und Dir somit nicht das verkauft, was Du wohl an Funktionen und Optionen haben wolltest.

 

Liebe Grüße und viel Erfolg beim Umtausch

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Freiarm an einer Overlockmaschine ist keine "Funktion", sondern allenfalls ein Stilelement ... ein ziemlich sinnloses noch dazu.

Es ist auch keine "falsche Beratung" einem Kunden der eine bestimmte Aufgabe lösen möchte, ein Produkt an die Hand zu geben, mit dem er das kann - als ich neulich übrigens noch auf die Welt kam, da war es üblich, daß Menschen für die eigenen Handlungen, Entscheidungen und Äußerungen selbst verantwortlich waren. Die Aussage: Die kaufe ich und bezahlen, war so eine eigene Handlung, Entscheidung und Äußerung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thimble
Die Auguren oder das Forumbefragen hilft da wenig.Es liegt im Ermessen des Händlers.Also bleibt dir nichts anderes übrig als nochmal hin zu fahren...

Viel Glück dabei

LG

Anouk

 

Vielleicht hilft es ihr einfach, ein bisschen klarer zu sehen. Der erste Post hörte sich ein wenig "aufgelöst" an. So zum Händler zu fahren, bringt wohl wenig. In Ruhe, auch mit Hilfe des Forums darüber nachdenken, nachlesen, noch einmal Preise und Funktionen zu vergleichen, etc. bringt sie ihrer Lösung näher.

 

@peppels29: Wenn du noch einmal hinfahren solltest, nimm dir genügend Zeit, argumentiere sachlich und bringe evtl. eine Person zur Unterstützung mit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein Freiarm an einer Overlockmaschine ist keine "Funktion", sondern allenfalls ein Stilelement ... ein ziemlich sinnloses noch dazu.

.

 

Dann werden beim Beschreiben der Eigenschaften von Overlockmaschinen also "Stilelemente" angegeben? Interessant? :rolleyes:

Peterle beurteilst du die Situation nicht in deiner Rolle als Händler? - Niemand kann aus seiner Haut ;).

 

Fakt ist einfach, da ist was schief gelaufen. Den Fehler sehe ich auf beiden Seiten. In der Regel, vor allem, wenn mit dem Teil noch nicht genäht wurde, kann man das ganz normal und freundlich regeln.

 

Mich hätte übrigens das nicht wegklappbare Messer mehr gestört als der fehlende Freiarm. (Anscheinend lässt sich das Messer jetzt aber doch wegklappen). Vielleicht hast du ja jetzt sogar die bessere Maschine? Den Freiarm braucht man wirklich nicht unbedingt. Fällt bei mir unter "nice to have". Wenn ich das Nähgut anders einlege, dann geht alles was mit Freiarm geht auch ohne und noch viel mehr.

 

Gruß Johanna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schließe mich da mal voll inhaltlich an Peterle an - sie hat alles, was du haben wolltest, und das du keinen Freiarm hast, hättest du sehen können.

Die Maschine hat dir doch auch so zugesagt, dass du sie gekauft hast.

Vielleicht solltest du euch beiden eine Chance geben, oder bist du grundsätzlich Jemand, den ein getätigter Einkauf hinterher reut? Da könnte dann das Maschinchen ja nichts für...

Share this post


Link to post
Share on other sites
... - als ich neulich übrigens noch auf die Welt kam, da war es üblich, daß Menschen für die eigenen Handlungen, Entscheidungen und Äußerungen selbst verantwortlich waren. Die Aussage: Die kaufe ich und bezahlen, war so eine eigene Handlung, Entscheidung und Äußerung.

 

 

@Peter: You made my day. Schon lange nicht mehr so gelacht :D

Scheinst irgendwo in der Nähe meines Baujahres zu liegen, ich kenn das nämlich auch noch so.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hilft jetzt vielleicht nicht weiter, aber ich habe da ein echtes Verständnisproblem:

 

Eine Pfaff 2.0 ist doch eine Nähmaschine. Deswegen auch Stichprogramme.

 

Die Dorina 710 ist aber eine Overlock. Eine Overlock mit 15 Stichprogrammen ist mir, ehrlich gesagt, noch nicht begegnet. Man unterscheidet 2-/ 3- oder 4-fädig (oder, Luxus, 5), aber der Stich bleibt derselbe. Selbst bei Flatlock oder Rollsaum ist es nicht der Stich, der sich ändert.

 

Okay, sehe gerade die Bezeichnung "Nähprogramm". Was das bewirkt, kann ich nicht einschätzen. Dies ist aber die Beschreibung (um keinen Shop zu verlinken):

 

Gritzner Overlock "Dorina 710"

 

Merkmale:

•2-/3-/4-Faden-Overlock

15 Nähprogramme

•Eingebaute Fadenspannungseinheit

•Fadenwege farblich gekennzeichnet

•Professionelle Rollsäumnähte (ohne wechseln der Stichplatte)

•Professionelle Nähte

•Differentialtransport

•Schneidet und Versäubert in einem Arbeitsgang

•Rollsaumeinstellung ist einfach möglich

Einfaches Versenken des Obermessers

•Elektronischer Fußanlasser

•Untergreifereinfädelhilfe

•Beleuchtung des Nähfeldes

 

Danach scheint mir Deine Aufregung verfrüht.

 

Schau Dir die Maschine erst einmal in Ruhe an. Vielleicht hat sich dann die Frage nach den Umtauschmöglichkeiten schon erledigt.

 

Liebe Grüße,

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rein rechtlich ist das sicherlich kein Mangel der Maschine. Wenn überhaupt, kann man das Geschäft wegen Irrtums in der Willenserklärung rückabwickeln.;) Aber das ist, ich weiß, Korinthenka.....

 

Ich würde zu dem Laden gehen und fragen. Vielleicht hat die Maschine tatsächlich alles, was Du willst, dann können die Dir das nochmal in Ruhe zeigen und prima. Und wenn nicht, dann entweder über Kulanz und das ist meist, bei einem Umtausch Ware gegen Ware recht unproblematisch oder eben Rückabwicklung (was de facto aufs Gleiche rausläuft).

 

Aber fragen kostet erstmal nichts.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein Freiarm an einer Overlockmaschine ist ... ein Stilelement ... ein ziemlich sinnloses noch dazu. ...

.

 

Jawollja. Überflüssig wie ein Kropf :)

 

Winkegrüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

sorry... aber da muss Dir widersprechen, Peter.

Sie hat sich die Pfaff ausgesucht und die Verkaeuferin hat ihr eine andere aufgedrueckt - und das zwischen Tuer und Angel - das ist nicht in Ordnung.

 

Wenn ich einen Freiarm will, dann will ich den - ich komme mit Freiarm auch besser zurecht als mit ohne. Und der Satz mit dem "Naehfuesschen ist der beste Freiarm" oder so ist absoluter Quatsch.

Meine Babylock hat auch keinen Freiarm, aber ich wollte halt das Baby und hab das in Kauf genommen.

 

Geh zurueck in den Laden und tausch die Maschine um, Du hast sie ja noch nicht gebraucht nehme ich mal an. Wenn sie sie nicht zuruecknimmt, sprich mit dem Ladenbesitzer und lass dich nicht abwimmeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich einen Freiarm will, dann will ich den - ich komme mit Freiarm auch besser zurecht als mit ohne. Und der Satz mit dem "Naehfuesschen ist der beste Freiarm" oder so ist absoluter Quatsch.

 

Kommste nun mit oder ohne Freiarm besser zurecht:confused:.

 

Und das mit dem Nähfüßchen ist absolut kein Quatsch, denn kein Freiarm ist sooooo klein wie ein Füßchen. Man muss nur wissen wie man es macht.

 

Wenn sich aber jemand was in den Kopf gesetzt hat und es unbedingt haben will, kann man da auch mit dem besten Argumenten nichts ausrichten.

 

Soll heißen, geh in den Laden schildere dein Problem und hoffe auf Kulanz.;)

 

Mecki

Edited by mecki.m

Share this post


Link to post
Share on other sites
sorry... aber da muss Dir widersprechen, Peter.

Sie hat sich die Pfaff ausgesucht und die Verkaeuferin hat ihr eine andere aufgedrueckt - und das zwischen Tuer und Angel - das ist nicht in Ordnung.

 

Was ist denn daran aufdrücken, wenn die Verkäuferin sagt, sie wäre besser und unterscheidet sich nicht in der Funktion (was ja an sich schon ein gegensatz ist... :rolleyes: ) Sie hat sie ja nicht gezwungen...

 

Aber von wegen, ich kaufte gestern fünf Minuten vor Ladenschluß (leider schaffte ich das Zeitlich nicht anders) eine Dorina710 in einem Fchgeschäft.

 

Eigentlich wollte ich aber eine Pfaff 2.0 haben, die Verkaüferin hatte keine und sagte mir das die Dorina sogar besser wäre und sich in der funktion nicht unterscheidet.

Da ich mich mit der Pfaff schon befasst hatte und über ihr bescheid wußte, vertraute ich der Verkäuferin und nahm die Mschine.

 

Kaufst du ein Auto auch 5 Minuten vor Ladenschluss? Tut mir leid, aber das kann ich nicht verstehen... und wenn mir etwas besonders wichtig ist, dann frage ich doch vorher nochmal nach der Funktion?

 

Naja, shit happens.... jedem passiert mal ein Fehler, geh zurück in den Laden, sei lieb und frage was ihr da jetzt machen könnt.

 

Ich wünsch dir viel Erfolg, und das nächste Mal passiert dir das garantiert nimmer :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
sorry... aber da muss Dir widersprechen, Peter.

Sie hat sich die Pfaff ausgesucht und die Verkaeuferin hat ihr eine andere aufgedrueckt - und das zwischen Tuer und Angel - das ist nicht in Ordnung.

 

In dem Fall würde ich aber die Geschäftsfähigkeit des Kunden doch stark anzweifeln und mir vielleicht mal durch ein psychiatrisches Gutachten bestätigen lassen wollen?

 

Wenn ihr das mit dem Freiarm so wahnsinnig und ungeheuer wichtig gewesen wäre, dann frage ich mich, wie das beim Verkaufsgespräch in Vergessenheit geraten konnte?

Sooooo wichtig kann es ja dann doch nicht gewesen sein und ehrlich gesagt, ist es das auch bei objektiver Betrachtung der Funktionsmöglichkeiten nach nicht.

 

Dann werden beim Beschreiben der Eigenschaften von Overlockmaschinen also "Stilelemente" angegeben? Interessant? :rolleyes:

 

Du glaubst gar nicht, wieviel Schwachsinn und Blödsinn und schlichte Falschaussagen laut und breit in diversen Produktbeschreibungen zu Näh-, Overlock und anderen Maschinen aus dem Bereich so stehen.

 

Selbstverständlich gibt es Leute die glauben dann an die "automatische Unterspannung" - steht ja so im Großistenprospekt, muß also wahr sein und wenn sie das identische Modell, dann bei mir kaufen, dann hat die das auch und wenn das dann nicht funktioniert, dann hafte ich dafür, weil stand ja so im Großistenprospekt ... :rolleyes:

 

Peterle beurteilst du die Situation nicht in deiner Rolle als Händler? - Niemand kann aus seiner Haut ;).

 

Sicherlich spielen die Erfahrungen dabei eine Rolle - Unterschrift unter Kaufvertrag und Geld da gelassen ist eine eindeutige Willenserklärung und kann lediglich aus Kulanzgründen revidiert werden. Punkt. Aus. Ende.

 

Das gilt übrigens auch für das Fernabsatzgesetz. Dort haben wir lediglich den Fall, daß man das Produkt 14 Tage begutachten kann, ob es das ist, wie es versprochen wurde. Einige idiotische und weltfremde Urteile lassen zwar auch das Gegenteil vermuten, aber das ist bis dato die Ausnahme. Nach 14 Tagen ist Schicht im Schacht und wir haben wieder die eindeutige Willenserklärung.

Einige geschickte Geschäfte bieten zwar auch deutlich k

längere Testphasen an, aber da sollte man einen seh intensiven Blick auf die dazugehörigen Bedingungen werfen. Das ernüchtert zuweilen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thimble

Leider wurde im Ausgangspost nichts über den Preisunterschied gesagt. Soweit ich in Netz lesen konnte, ist die Dorina um einiges billiger als die Pfaff.

 

Hast du deutlich weniger bezahlt, als die Pfaff gekostet hätte? Dann kann es dem Händler doch eigentlich nur Recht sein, wenn du jetzt das teurere Modell willst.

Oder du sagst dir, okay, Geld gespart, dafür verzichte ich auf den Freiarm.

Haben sie dir die Dorina für den Preis der Pfaff verkauft, sieht die Sache ganz anders aus...

 

Das das Verkaufsgespräch nicht optimal in der Kürze der Zeit laufen konnte, ist uns wohl allen klar, aber haben wir nicht alle schon mal erlebt, dass man vergessen hat, nach einer wichtigen Eigenschaft zu fragen, weil man es vorausgesetzt hat?

 

Ich brauchte letztens eine neue Waschmaschine, habe dem Verkäufer gesagt, was für ein Modell ich hatte und eine mit vergleichbaren Eigenschaften (nach neueren Energiestandards natürlich) gefragt. Aquastop war für mich selbstverständlich, war ja auch beim alten Modell dabei, so dass ich es nicht extra erwähnt habe. Von den infrage kommenden Modellen war keins sofort lieferbar und man bot mir das Ausstellungsstück an. Erst als ich das genauer betrachtete, merkte ich, dass es keinen Aquastop hatte. Das konnte zum Glück geklärt werden.

 

Leider sind die Schilder an technischen Geräten im Laden oft unzureichend beschriftet, so dass ein direkter Vergleich der Eigenschaften erschwert wird. Ohne ausführlichen Recherche im Internet vorab ist man als Kunde oft verloren bzw. der Beratung des Fachpersonals "ausgeliefert". Wie die ausfällt, ist nun einmal unterschiedlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich einen Freiarm will, dann will ich den - ich komme mit Freiarm auch besser zurecht als mit ohne. Und der Satz mit dem "Naehfuesschen ist der beste Freiarm" oder so ist absoluter Quatsch.

also ich frage mich ja von Anfang an, ob Jenny der Verkäuferin in den 5 Minuten überhaupt gesagt hat, was die Maschine haben MUSS.

Oder ob sie reingangen ist und nur gesagt "ich möchte die Pfaff 2.0 kaufen", die dann nicht da war. Scheinbar war sie ja vorher nicht in dem Fachgeschäft, weil sonst hätte man ihr bestimmt von Anfang an die Vor- und Nachteile beider Maschinen erklärt.

Außerdem ist das einzige fehlende Element (nennen wir es jetzt mal so) der Freiarm. Ich würde ins Geschäft fahren und der Verkäuferin sagen, das du ursprünglich die Pfaff gerade wegen dem Freiarm haben wolltest und die Dorina den jetzt nicht hat. Wenn die Verkäuferin da kein Hinterniss sieht, dann lass dir doch einfach an einer Hose von deinem Sohn zeigen wie man das auch ohne Freiarm macht.

Merkwürdigerweise komme ich bei meiner Overlock auch ohne Freiarm aus, bei einer NäMa würde ich darauf nicht verzichten bzw. der Versuch ist kläglich gescheitert.

 

LG Brit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo...

Bei unserem Erlebnis geht es zwar nicht um nähma, aber das tut eigentlich nichts zur Sache... Wir hatten uns letztes Jahr einen Blue-Ray-Player geholt. Wie das so bei meinem göga ist, stellte er dann zu Hause fest, dass er doch mit der PlayStation 3 viel besser fahren würde... (hätte man sich ja auch vor Ort schon so überlegen können, aber egal... Männer eben)... Er also am nächsten Tag mit dem Player, den wir nie benutzt hatten in den laden (auch ein kleines Geschäft, man kennt sich sogar)... Die haben den Player in die playstation umgetauscht... Das einzige war ein minusgeschäft von 50,-€..., die er draufzahlen musste, da die PlayStation eben teurer ist...

 

Aber eins Frage ich mich, wieso kaufst du etwas 5 Minuten vor Geschäftsschluss was du gar nicht kennst?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sanvean
Hilft jetzt vielleicht nicht weiter, aber ich habe da ein echtes Verständnisproblem:

Eine Pfaff 2.0 ist doch eine Nähmaschine. Deswegen auch Stichprogramme.

 

Hier ist wohl von der Pfaff Hobbylock 2.0 die Rede.

 

In dem Fall würde ich aber die Geschäftsfähigkeit des Kunden doch stark anzweifeln und mir vielleicht mal durch ein psychiatrisches Gutachten bestätigen lassen wollen?

 

:confused:

Wie es ausgegangen ist, weiß ich zwar nicht und daß so ein Schnellkauf sicher nicht das beste ist, ist den meisten klar.

Wahrscheinlich wird sie es in Zukunft nicht mehr so handhaben, und ich hoffe einmal, daß es für beide Seiten, Käufer und Händler, zufriedenstellend ausgegangen ist.

Denn das "Ich-möchte-das-gern-und-am besten-gleich"-Gefühl kenne ich nur zu gut. Allerdings habe ich mich trotzdem noch nicht zu unüberlegten Schnellkäufen hinreisen lassen. Ihr ist es eben passiert.

 

Liebe Grüße

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.