Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
TU1981

Die perfekte Basisgaderobe - Juli 2011

Recommended Posts

... danke Martina - Du hast es wunderschön in Worte gefasst, was ich mit "macht jung" sagen wollte.

 

@Heidrun: ich würde es wirklich mal mit Falten legen versuchen - Falten wirken meist strukturierter als Kräuseln (trägt dadurch auch weniger auf - das ist aber bei Dir kein Problem), was bei etwas festerem Stoff von Vorteil sein kann.

 

Meine Basisgarderobe wächst momentan - ich hab wirklich endlich mit Kleider (und auch Blusen) nähen angefangen.

 

Mein neustes Glücksstückchen (ich bin echt ein bisschen stolz darauf) :o könnt Ihr hier anschauen

 

Ich hab meine Sommerbasisgarderobe ganz gut abgedeckt: Samtballerinas in 3 Farben (rot, schwarz, grau - ich hätte sie gerne noch in jeans, aber die gab es nicht in meiner Größe), ein hübsches Tuch in altrose, 2 genähte Kleider vom letzten Jahr und 2 gekaufte Kleider, meine Pumpjeans - sie passt mir dem richtigen Styling zu den meisten meiner Shirts und Blusen (nur nicht zur braun-grün gepunkteten) ... damit komme ich gut aus und kann auch vereisen.

Jetzt werde ich noch einen Unterrock nähen ... und dann folgen Kleider, Kleider, Kleider (Mascha ich hab mich angesteckt). :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nina, das ist ein richtig schönes Sommerkleid! Gefällt mir. Und ja, dieses mädchenhafte steht dir irgendwie, es ist genau die richtige Dosis;)

 

Ich komm im Moment nicht wirklich weiter mit meiner Basisgarderobe, geschweige denn mit Sommerkleidern. Und dabei hab ich doch bald Urlaub...

Aber im September, da geht es hoffentlich wieder ein bisschen weiter :o

Share this post


Link to post
Share on other sites
[…] geschweige denn mit Sommerkleidern. Und dabei hab ich doch bald Urlaub...

Aber im September, da geht es hoffentlich wieder ein bisschen weiter :o

 

… mit Sommerkleidern?

 

Nein, das war jetzt gemein. Du hast ja im letzten Jahr so ein tolles Kleid hingekriegt. Während ich mein Kleid vom letzten Sommer erst jetzt fertig gekriegt habe.

 

Ist es dein neuer Job, der dich so in Anspruch nimmt? Oder nur einfach Leben? (Es gibt ja immer unterschiedliche Phasen, in denen man unterschiedliche Dinge macht.)

 

Liebe Grüße

Cochlea

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D einfach nur das Leben ;) Aber das ist auch ganz schön :D

Ist ja nicht so, als wenn ich gar nicht nähen würde, aber ich schaff nur an den Wochenenden wirklich was - wenn da nicht plötzlich irgendwas anliegt. Und da friemel ich dann immer noch an den beiden Kleidern für Brüderchens Hochzeit rum :rolleyes:

 

Ich hab schon überlegt, doch eher antizykisch zu nähgen, so wie ich vorwärts komme. Ich bräucht im Herbst mal neue Hosen... :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D einfach nur das Leben ;) Aber das ist auch ganz schön :D

 

Dann ist doch prima!

 

Antizyklisch hat was. Ich find das nur mit dem Anprobieren schwierig. In beide Richtungen. Wobei ich im Winter manchmal Anprobieren auf jeden Fall schwierig finde (nicht-isolierter Altbau mit „Naturlüftung“) …

 

Ich denke, es wird schon das Nähteil zu dir kommen, dass dann das richtige ist – du machst das! Ich freu mich auf das Augenfutter, auch wenn es noch ein bisschen dauert. Ich freu mich eigentlich immer, von dir zu lesen …

 

Liebe Grüße

Cochlea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ein rasches Bild von meinem Sommerrock. Mangels Fotographen selbst geknipst, deshalb nicht so toll. Soll nur ein kleiner Eindruck sein:

 

picture.php?albumid=2850&pictureid=37352

 

Wie gesagt, weder Muster noch Länge ist typisch für mich, aber im Moment fühle ich mich in dem Rock absolut wohl. Und er ist völlig fahrradtauglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Schöne Kleider habt Ihr gezaubert! Schöner Rock, Martina!

 

Sikibo, da habe ich leider keinen Rat für Dich..

 

Hier kommt ein Bild von meinem neuen Rock und gleich noch als LOD von heute mit den taupefarbenen Schuhen, deretwegen ich ihn überhaupt genäht habe. Ich hatte ja erst Bedenken wegen der rundumlaufenden Kellerfalten, dass er vielleicht mehr Hüftgold andichtet, als da ist, aber da sie erst später richtig aufspringen, ist er in die Riege der Lieblingsschnitte aufgenommen und wird sehr wahrscheinlich aus einem wolligen Stoff noch einmal für den Herbst einziehen dürfen.

Er ist aus einem ganz zart gestreiften (Farbe irgendwo zwischen taupe und Brombeeren mit ganz viel Sahne), leicht crinkeligem Baumwollstickereistoff vom Stoffmarkt und erstaunlich kombinierfreundlich. In Beziehung auf diese Farben habe ich in diesem Sommer viel gelernt, vor allem, dass ich sie in Kombi mit ein paar kräftigen Akzenten in Richtung Gesicht gut tragen kann. Bisher dachte ich ja immer, diese ganzen Mauscheltöne seien so gar nichts für mich.

 

Und weil es so schön war, habe ich aus einem Rest des Stoffes noch eine kleine Ansteckblüte gemacht.

 

Bis später!

LG

Biggi

Edited by cucitrice

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich melde mich mal aus der Versenkung zurück. Wir waren im Urlaub. Wow. Tolle Sachen habt Ihr in der Zwischenzeit zu Stande gebracht. Ich habe vor meinem Urlaub noch mein erstes Kleid fertig gestellt. Habe es aber noch nicht angehabt. Für den Urlaub habe ich es nicht mitgenommen, da mit Kindern und Wanderurlaub hatte ich keinen Bedarf. Heute wollte ich erst, zögerte aber wegen dem Wetter und nun ist hier strahlender Sonnenschein ! Na toll.

 

Außerdem arbeite ich gerade an einer Leinenhose und habe noch einen Leinenstoff, weiß aber noch nicht ob Hose oder Rock.

 

Aber irgendwie habe ich immer noch keine gerade Linie in meine Plan bekommen. Mir fällt einfach immer wieder was neues ein !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heidrun, das Kleid ist ja wirklich schön. Mir geallen die Details sehr gut. Ziernaht am Ausschnitt und unterschiedliche Knöpfe... sowas kriegste ja nicht zu kaufen. Sehr liebevoll gemacht! Und dann steht dir das auch noch ;) Weiter so!

Für das neue Kleid würd ich es auch mal mit Falten versuchen.

 

Martina: interessanter Rock. Zu barfuß sieht der auch gut aus ;)

 

Biggi: schickes Teil!

 

Jelena-Ally: wow!

 

Ich komm leider grad gar nicht zum nähen. Obwohl "leider" jetzt auch nicht ganz richtig ist. Ich bastel grad an meiner Wanderreit-Basisgarderobe (Ausrüstung), weil ich ja im AUgust ne Woche mit dem Pferd weg will. Ohne Tross und ganz allein. Da muss ich meine sieben Sachen vorher ordentlich zusammen gepackt haben, sonst wird das nix.

Allerdings so ganz ohne Eigenbeteiligung geht das auch nicht. Ich hab mir ein Shirt drucken lassen. Das ist heute fertig, das hol ich später und zeig es euch dann natürlich auch. Wenn man sich die Mühe macht und ein Druckmotiv zusammenbsatelt, dann zählt das definitiv als "selbstgemacht". Wenn das mit dem Motiv gut geworden ist, dann will ich auch noch das passende Longsleeve dazu. Aber erst mal schauen, ob und wie das ausschaut.

Außerdem brauche ich ein neues Trekkinghemd. ich hatte immer ein ganz tolles aus Flanell, das ist jetzt leider den Gang alles Vergänglichen gegangen. Ich hab mir zwei aussortierte bei meinem Onkel in XL geholt und davon mach ich mir dann eins kleiner. Mein Plan ist, einfach die Ärmel abschneiden, dann die Seittennäht passend nähen, ordenliche Armausschnitte ausschneiden und die Ärmel in passender Länge da reinsetzen. Geht das so? Oder ist das zu einfach gedacht?

 

Ach so, auch wenn das jetzt OT ist: wenn jemand von euch super klasse Proviant-Tipps hat, die sich auch im August bei gefühlten 453°C mitnehmen lassen, könnt ihr mir gern eine PN schicken. ich bin da noch ein bisschen ratlos.

 

Liebe Grüße

Mascha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen :D

 

sehr schöne Kleidungsstücke habt Ihr gemacht.

 

Martina: schön dass Du einen fahrradtauglichen Roch gefunden hast!

 

Jelena-ally: Das Kleid steht Dir super. Warst Du nicht die, die vor einiger Zeit Probleme hatte, ihre Beine zu zeigen?

 

Biggi: Der Rock ist toll, auch die Kombination dazu gefällt mir sehr gut. Was ist das für ein Schnitt?

 

Liebe Grüße

uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Biggi, Dein Outfit finde ich richtig toll - sehr stimmig, mir gefällt alles davon, sehr schöner Stil.

Martina, gut das Du Dich in Deinen Rock wohlfühlst.

Gruß

Antje

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martina: interessanter Rock. Zu barfuß sieht der auch gut aus ;)

 

Ja, der ist ideal, um barfuss romantisch im Garten herumzustreifen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Danke für die netten Worte zu meinem Rock. Freut mich, dass er Euch gefällt! Den ersten Tragetest hat er auch mit Bravour bestanden, bin echt (das hat heute jemand tatsächlich so zu mir gesagt) "Biggi im Glück" damit...

 

Uli, das ist ein Onion-Schnitt, ich glaube die Nr. 3033, kann jetzt leider grad nicht nachschauen, aber wenn Du ihn so nicht findest, sag einfach noch einmal Bescheid, dann schau ich nach.

 

Bis später!

LG

Biggi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt war ich ein paar Tage nicht onlie und bekomme super Augenfutter :)

 

@biggi: Das ganze Outfit ist wirklich toll. Von oben bis unten durchdacht - sogar mit Ansteckblume:) Der Rock ist toll und jetzt hast auch nen Passenden zu Deinen Schuhen

 

@martina: Das Muster finde ich an Dir ganz schön. Mit dem weinroten Tiop zusammen eine schöne Kombi - nur die Länge vom Rock finde ich nicht ganz so passend für Dich. Etwas kürzer würde mir besser gefallen. Aber was solls - wenn Du Dich wohlfühlst und der Rock optimal zum Fahrrad fahren ist...

 

@nina: das Kleid steht Dir doch total gut! Die Neckholderlösung ist wie für Dich gemacht! Und für die Innenverarbeitung hast Du Dir wirklich viel Mühe gegeben. Die ist ja richtig aufwendig und klasse.

 

@mascha: das sind ja nicht gerade die spannendsten Projekte, die Du gard machst. Ich vermisse schon Deine LODs ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Cochlea: Ich bewundere immer mit welcher Geduld Du an den Schnitten arbeitest und abänderst. Respekt!

 

Nina: Superschönes Kleid! Da kannst Du zurecht und nicht nur ein bisschen stolz sein :) Und bitte wo bist Du denn kompakt?

 

Martina: Was für ein schöner Rock! Kein Wunder, dass Du Dich darin sauwohl fühlst. Das rote Top passt hervorragend dazu. Ach, und ich mag die Länge :D

 

Anke: Schön Dich mal wieder zu sehen!

 

Biggi: Wie schön! Die Kombi ist einfach nur schön!

 

Mascha: Hab leider gar keine Tipps und wünsch einfach nur viel Spassssssss!

 

Ich hab gestern die Spitze an den Unterrock genäht. Belege für das weiße Kleidchen gebastelt und zugeschnitten. Und festgestellt, dass Leinen nicht überall als Beleg passt. Vor allem nicht zu duftigen Sommerkleidchen. Was ein Glück hab ich noch weißen Batist. Damit werde ich es noch einmal versuchen... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tanja: ganz im Gegenteil, das ist bisher mein allerspannendstes Projekt. Aber nur, wenn man das große Ganze sieht. Das Hemd umändern ist natürlich jetzt nicht so richtig spannend ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo alle,

 

@ sikibo: kann es sein, dass – mehr noch als der ein-klein-wenig-steife Stoff – Muster und Kräuselung sich ein bisschen gegenseitig die Schau stehlen? Auch das könnte mit Falten besser werden. Ausprobieren.

 

@ rumpelstilz: ich mag deinen Rock. Das ist einfach die Qualität von sehr angenehmen Sommerröcken. Und warum nicht, mal was anders machen? Du stellst dich ja jetzt nicht komplett darauf um (das wär dann schon ein klein bisschen befremdlich).

 

@ cucitrice: Fein! Jetzt wär ich natürlich noch neugierig auf Bilder an der Frau – weiß ja aber nicht, ob du so viel zeigen willst … ist jedenfalls so auch schon sehr gelungen.

… und wenn ich groß bin, lerne ich mit Falten umzugehen … (das ist so toll geworden bei dir!)

 

@ mascha: Ärmel abschneiden – oder schon raustrennen? Kommt drauf an, wieviel du Spielraum hast und so … Glücken kann das schon, mehr als schief gehen kann es nicht, verlieren tust du auch nicht viel …

 

Mein letztes Projekt „Herrenhemd kleiner nähen“ hat gut funktioniert: ich habe die Ärmel rausgetrennt, Seitenaht aufgetrennt und schmaler und taillierter gemacht, Schulterpasse einfach schmaler abgeschnitten, damit dann auch Armausschnitt angepasst (durch das Anpassen der Seitennaht ist der Armausschnitt auch kleiner geworden / höher gekommen); die Ärmel musste ich im oberen Bereich glaubich auch etwas enger machen – und dann eben gucken, wie ich die Armkugel angepasst und wieder rein krieg.

 

Also eigentlich schon fast so viel Arbeit wie neu nähen (naja, ein Drittel bis die Hälfte …) – aber wenn es ein weichgeliebtes Streichelstöffchen ist … Und wenn es dann doch einigermaßen sitzt, dann hat sich die Mühe auch gelohnt.

 

Proviant für Wanderreiten – hm, schreib mal ’n bisschen mehr, wie du da unterwegs bist, mit welcher Ausrüstung, wie du nächtigst (also geht es „nur“ um die Tagesverpflegung) …? Ich muss mir das vorstellen können. Aber mir fällt vielleicht schon das eine oder andere ein – Wanderpaddeln …

Wir sind ja hier im (Näh-)café, da dürfen wir auch ein bisschen off-topic umschlagen.

 

@ Andrea: Das meinst du nur, dass ich mir soo viel Mühe mit der Anpassung gebe. Ich weiß dann manchmal nicht (du weißt schon: das Selbstbild), ob ich mich nicht schämen sollte, wenn ich mich dann doch mit ungenügendem abfinde …

 

Nee, es muss mich jetzt keine hier beschwichtigen. Ich bin schon so weit im Reinen mit mir, dass ich meine Entscheidungen so treffe, dass ich sie dann auch tragen kann. Marke: Das ist dann so. Punkt.

 

Aalso, das naturreisfarbene ist fast fertig. Den Ausschnitt finde ich von seiner Position und Größe und Proportionen perfekt. Handwerklich gäbs schon das eine oder andere zu mäkeln. Ist aber in dem Rahmen, dass es vielleicht nur der Macherin besonders deutlich auffällt.

 

Um das mit der Taillierung an den vorderen Seitenteilen zu überprüfen, hab ich es nochmal auf den Konstruktionsbogen gelegt. Erst dachte ich: kein Wunder, ich hab ja den Abnäher gar nicht berücksichtigt – den hatte ich aber ins Mittelteil gelegt … War wohl an der Stelle der konstruierte Grundschnitt zu passformunsensibel für die Belange eines Prinzess-Sommerkleidchens.

 

Die beiden vorderen Seitenteile werde ich tatsächlich etwas anstücken, dass der Rock wieder die ursprünglich vorgesehene Länge bekommt, bis grade übers Knie. Ich denke, die Naht wird nicht sehr auffallen und in Kombination mit den Taschen aussehen, wie gewollt. – Hatte den Haus- und Hoffotografen gebeten, Bilder zu machen. Nur die Rocklänge für sich fänd ich die kürzere Version (bis übers Knie) sogar netter. Aber aufs ganze Kleid bezogen fand ich es dann etwas unproportioniert, ich finde, das Kleid wirkt dann recht breit … oder ich darin … (grins)

 

Und die Taschen sind immer noch cochlea-typisch tief. Aber so gehts schon.

 

Hatte ja gehofft, dass ich es heute fertig bekomme. Aber dann hab ich mich doch ans Schnitt-Zeichnen fürs nächste Projekt gemacht (und hab mich gequält. Aua. Also das wird wohl etwas langwieriger, die Korsage anzupassen …)

 

Naja, ich kann euch ja schonmal zum Anteasern ein bisschen Augenfutter hochschieben …

blumen_paisley.jpg.33293acfecf4470313598b84cccddfb3.jpg Die Webkante ist rechts unten (zur Orientierung). Und, wie gesagt, längselastisch. Merkwürdig.

 

Liebe Grüße

Cochlea

Share this post


Link to post
Share on other sites

was ist denn das für ein schöner Stoff! Wow!

Mascha, ich weiss nicht ob Du so in Richtung Trockenfutter gehen willst, habe aber zufällig heute beim Einkaufen orientalischer Couscous von Dr. Ö gesehen, soll in 10 Min. fertig sein - war mit Obst drin und im Angebot:) Hatte es fast eingepackt, dann doch nicht wegen der ganzen Zusatzstoffe. Sah zumindest lecker aus. Pony könnte sogar mitnaschen, war rein vegetarisch.

Wo reitest Du eigentlich hin?

lG

Antje

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rumpelstilz: das ist doch ein netter Sommerrock und das shirt passt farblich schön dazu. Ich hatte lange diese Rocklänge, bin jetzt aber auf Knieumspielt "hochgerutscht".

 

cucitrice: Wo ist das Bild von deinem Rock geblieben, ich hätte es gern nochmal gesehen. Das ist ein Schnitt nach meinem Geschmack.

 

cochlea: "@ sikibo: kann es sein, dass – mehr noch als der ein-klein-wenig-steife Stoff – Muster und Kräuselung sich ein bisschen gegenseitig die Schau stehlen? Auch das könnte mit Falten besser werden. Ausprobieren. "

Da hast du natürlich recht, der Stoff ist wegen des Musters nicht ganz passend für das Kleid. Außerdem würde mir das Oberteil in Jersey viel besser gefallen. Und der Rock dann aus passendem Webstoff. *Fabulier* Ob das wohl was wäre?

Ich habe jetzt beherzt das obere und untere Vorderteil an den Rauten-Ansatzstellen schmaler geschnitten, so dass noch noch die Hälfte Stoff einzukräuseln war, das ist schon besser. Dann habe ich das Kleid mal komplett geheftet. Vorher Stütznähte gemacht. Der Stoff ist die Pest, lässt sich zwar an sich gut nähen, verzieht sich aber in alle Richtungen. Sogar das Versäubern mit der Ovi war schwierig, mit der 2-Faden-Versäubererung plus Sprühstärke ging es dann einigermaßen.

Das Katerchen war völlig entsetzt vom Kleid auf der Puppe (wollte ich euch nicht vorenthalten, zum beurteilen geht das natürlich nicht):

 

1673090293_2Celestegeheftet.jpg.597adce11b376ea8819c5f49bcd9c730.jpg

 

Ist leider erstmal an den üblichen Stellen (ab Taille (1cm) zur Hüfte (3 cm) hin) zu weit (türkis). An den rot markierten Nähten sind richtige Beulen, da muss auch was weg.

Die drangeänderten 5 cm Länge kann ich fast komplett wieder wegnehmen, zwei cm NZG hätten gereicht.

Edited by sikibo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo...

 

UUPs..

Da habe ich gestern wohl zu viel des Guten getan (versuche gerade, mich mit den Feinheiten des Text- und Fotoeinfügens anzufreunden, also Fotos jeweils passend zur Textpassage einfügen) und auch was gelöscht, was ich nicht wollte. Da es der einzige Beitrag mit Fotos war, den ich noch ändern konnte, habe ich damit etwas geübt... Das nächste Mal gehe ich wohl doch besser auf den Spielplatz...:D Ich stelle es bei Gelegenheit wieder ein, geht nur von hier nicht...

 

LG

Biggi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich bewundere jetzt schon seit geraumer Zeit wie ihr euch so nach und nach eure Basisgarderoben näht. Ich würde mich euch auch gerne anschließen, denn ich hab mir fest vorgenommen für den Winter jetzt ein paar gut zusammenpassende Teile zu nähen.

Da ich im Moment allerdings im Ausland bin kann ich leider noch nicht mit dem Nähen starten (das geht dann ab dem 1. August los), aber ich wollte mir schonmal Gedanken zu Farben und Formen und Schnittmustern machen. Habt ihr da irgendwelche Tipps für mich? Wie seid ihr an euren Basisgarderobenplan herangegangen? Ich bin da momentan noch etwas planlos und daher für jeden Tipp dankbar. ;-)

 

Es wär toll, wenn ich mich hier dann ab dem August-Thread einklinken könnte. ;-)

 

Viele Grüße aus Portugal und weiterhin gutes Gelingen!

Mona

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mona-ko,

 

du bist hier jederzeit willkommen. Ich glaube, es sind viele dabei, die einige Zeit mitgelesen und dann auch mitgemacht haben.

 

Und zur Vorgehensweise: ich bin ja eine von den (zumindest vordergründig) planlos-chaotisch Näherinnen. Viele haben sich ein Storyboard gemacht und sich dabei an dem SWAP-Konzept – sewing with a plan / mit Plan nähen – orientiert. Mascha hat ein ganz tolles Notizbuch, wo sie ihre Ideen einklebt. Zu Überlegungen, welche Art Schnitt zu welcher Art Figur gut funktioniert, gibt es interessante Internet-Seiten. Ich finde aber durchaus unserer Thread so Monat-für-Monat dafür auch sehr interessant (wir brauchen da unser Licht nicht unter den Scheffel zu stellen).

 

Sehr hilfreich ist es, sich selber nicht nur im Spiegel anzugucken, sondern Fotos zu machen oder – noch besser – machen zu lassen und die Wirkung dort zu studieren. Hier im Thread findest du auch immer wieder LODs – looks of the day / das heutige Aussehen, zu denen es meistens viele Rückmeldungen gibt. Fühl dich eingeladen …

 

Und: vielleicht musst du erst mal ein bisschen rausfinden, was „Basisgarderobe“ eigentlich für dich bedeutet.

 

Eine Zusammenstellung von Kleidungsstücken im Schrank zu haben, die einer gut stehen und die sich gut kombinieren lassen, ist ja sozusagen nur der „technische Teil“ einer Basisgarderobe.

 

Oft verknüpft sich das ja auch mit Fragen, wie eine sich geben / auftreten / wirken will.

 

Und dann gibt es manchmal auch so ganz schlichte und eigentlich alberne psychologische Hürden. Für mich persönlich heißt „Basisgarderobe“ deswegen zum Beispiel auch: daran zu arbeiten, dass in meinem Kleiderschrank genügend Lieblingskleider für jeden Tag sind. Weil, ich schone die Lieblingskleider immer …

 

Liebe Grüße

Cochlea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mona-ko,

 

im Prinzip hat Cochlea schon die wesentlichen Punkte erwähnt.

 

Wichtig bei der Stoff- und Schnittauswahl ist bei dir evtl. noch deine Neurodermitis. Soweit ich mich erinnern kann (meine Schwester hatte das früher bei Stress auch), sollte man dann eher nicht zu enge Kleidung tragen und eher auf Naturmaterialien (Baumwolle, Leinen,etc.) zurückgreifen.

 

Ansonsten kannst du dir eigentlich aussuchen was gefällt.

 

Stecke zurzeit selber in der Erstellung eines Boards. Habe mir dazu alle Zeitschriften durchgesehen, die ich hab und mir die Schnitte rausgesucht, die mir gefallen (und mir stehen könnten). Dann kleine Sets zusammengestellt (zB. der Blazer aus der Burda mit der Hose aus jener Burda und als Ergänzung der Rock aus der Ottobre, etc.) Als nächstes kommt dann die Zuordnung der Stoffe...

 

Also, leg los und im August steigen wir dann zusammen hier ein! Tschakkaa!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlich willkommen, Mona-ko!

 

Viel Spaß und viel Erfolg bei deinem Basisgarderobenprojekt.

 

LG

Biggi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch von mir ein herzliches Willkommen Mona-ko!

 

Wie kam ich zu meinem Basisplan? Ich wollte einen Hosen-, Rock, T-Shirt und Kleidschnitt haben, die super gut passen! und die ich dann immer wieder nähen kann. Auf dem Weg dahin gibt es viele Try&Errors :D Manches weil es mir nicht steht, manches weil es schlicht meine derzeitigen Nähkünste übersteigt :D

 

Aber wie cochlea schon geschrieben hat, viele Bilder machen (lassen) und hier zeigen. Wie sind zwar manchmal gnadenlos ehrlich, aber NIE böse! Und es ist auch immer wieder lustig wie unterschiedlich unsere Geschmäcker sind :D

 

Wo in Portugal bist Du denn?

 

Gestern abend habe ich meinen "geerbten" dunkelblauen Rock angefangen. Abnäher genäht und komplett versäubert. Dazu hab ich den Zickzackstich und den Überwendlingsfuß meiner Maschine ausprobiert :D

 

Mal schauen, ob ich heut noch was weitermache.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.