Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

andy30

Stricken lernen

Recommended Posts

Hallo,

meine Tochter 9 Jahre möchte Stricken und Häkeln lernen. Ich kann ja Stricken und Co. , aber ich bin rechtshänderin und meine Tochter linkshänderin. Wie bringe ich das am besten bei? Habe schon einiges versucht , bin aber völlig am verzweifeln.

 

Lg Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andy,

 

es gibt ein Strickbuch, das nennt sich "Stricken basics" und da sind auch Abbildungen und Erläuerungen für Linkshänder drin. Auf der CD, die in dem Buch enthalten ist, werden auch die Techniken für Linkshänder gezeigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh super , dann werde ich gleich mal gucken ob ich dieses Buch bekomme. Vielen Dank

Lg Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt im Internet einen Shop für linkshändige Menschen. Dort gibt es auch eine Anleitung zum Stricken mit Linkshändigkeit. ICh setz mal einen Link, falls das gegen die Regeln ist, bitte ich, dass er rausgenommen wird. Linkshändigkeit in der Grundschule

(In dem Buch ist ein Kapitel über Stricken und Häkeln)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Youtube gibt es auch eine ganze Menge Videos mit Strickanleitungen, auch für Linkshänder.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf You Tube bin ich ja jetzt gar nicht gekommen .Danke!!!!!!!!!!!!

Lg Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein wunderbares Strickbuch (1996), in diesem werden alle Grunstrickarten für Rechts- und Linkshänder per Foto - teilweise zusätzlich mit Zeichnung erklärt, im einzelnen:

 

Kreuzanschlag

Doppelter Kreuzanschlag

Knotenschlinge

Gehäckelter Anschlag

Gestrickter Anschlag

Aufschlingen

Rechte Masche

Linke Masche

Rechts verschränkte Masche

Links verschränkte Masche

Randmaschen

Abketten

Abnähen

 

Bassermann Handbuch Stricken Über 300 abgebildete Muster (von Maria Natter)

ISBN 3-8094-0276-1 19,95 DM

 

lg Seidenraupe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

meine beiden Kinder sind linkshänder. Inzwischen sind sie über 30 Jahre alt. Als sie klein waren, hatte ich genau dieses Problem mit dem anders herum. Ich habe nach Scheren, Dosenöffnern, Kartoffelschäler und anderen Werkzeugen für Linkshänder gesucht. Internet gab es ja noch nicht so wie heute, also habe ich die Geschäfte abgeklappert. Naja, bis mir eines Tages klar wurde, daß meine Kinder in der "normalen" Welt aufgeschmissen sind, wenn sie ihr eigenes Werkzeug nicht dabei haben.

So bin ich dazu übergegangen, meinen Kindern die normalen Werkzeuge in die Hand zu geben und den Umgang damit zu lernen. Das heißt, eine ganz normale Schere und dann lernen, damit zu schneiden. Bei meiner Tochter habe ich das mit Stricken und häkeln auch so gemacht. Häkelnadel hinlegen, mit welcher Hand sie auch immer genommen hat, und häkeln gezeigt und erklärt. Natürlich mußte ich schon sagen: es tut mir ja leid, daß ich es dir nur rechts zeigen kann, links kann ich aber net.

 

Ich muß sagen, Gott sei Dank habe ich das so gemacht (war oft nicht einfach und sehr mühevoll) aber heute können meine linkshändigen Kinder überall hingehen und kommen ohne Spezialzeug zurecht. Und was mir wichtig ist: sie dürfen linkshänder bleiben.

 

War schon eine Menge Übung nötig, mit Kartoffelschäler, Dosenöffner und Co zurechtzukommen. Aber die Geduld hat sich gelohnt. Dauert halt alles ein bißchen länger. Macht ja nix.

 

Ich möchte betonen, daß ich meine Kinder nicht gezwungen habe, die rechte oder linke Hand zu benutzen. Ich habe es ihnen lediglich überlassen mit ganz normalen Dingen auf ihre Art umzugehen. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muß sagen, Gott sei Dank habe ich das so gemacht (war oft nicht einfach und sehr mühevoll) aber heute können meine linkshändigen Kinder überall hingehen und kommen ohne Spezialzeug zurecht. Und was mir wichtig ist: sie dürfen linkshänder bleiben.

 

Das ist eine mögliche Methode, die aber bei nahezu 15-20 % (Zahl ist umstritten) linkshändigen Menschen nicht zwingend ist.

 

Mein Sohn ist Linkshänder und ich habe ihm sehr wohl eine Linkshänder-Schere gekauft, warum denn nicht, die kostet nicht mehr als die Rechtshänder-Schere.

 

Es ist zudem nicht notwendig für jede Tätigkeit ein Spezialwerkzeug zu haben.

Stricknadel ist Stricknadel. ;)

 

Linkshänder

Edited by charliebrown

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist eine mögliche Methode, die aber bei nahezu 15-20 % (Zahl ist umstritten) linkshändigen Menschen nicht zwingend ist.

 

Mein Sohn ist Linkshänder und ich habe ihm sehr wohl eine Linkshänder-Schere gekauft, warum denn nicht, die kostet nicht mehr als die Rechtshänder-Schere.

 

Es ist zudem nicht notwendig für jede Tätigkeit ein Spezialwerkzeug zu haben.

Stricknadel ist Stricknadel. ;)

 

Linkshänder

 

 

Hallo Charlibrown,

 

ich bin ja geschockt.:eek: Habe grade die Seite für Linkshänder gelesen. Also ich bin jetzt ziemlich irritiert. Vor mehr als 30 Jahren, als meine Kinder klein waren, wußte man von solchen Sachen nix. Meine Mutter erzählte damals noch, daß sie schreckliche Schläge bekam, wenn sie die linke Hand benutzte.

Jetzt kann ich nur hoffen, daß es bei meinen Kindern keinen großen Schaden angerichtet hat. Sie haben wenigstens keine Schläge bekommen und in der Schule habe ich gesagt, daß sie links schreiben dürfen. Gott sei Dank gibt es ja heute mehr Angebote für Linkshänder. Vielleicht würde ich mit den heutigen Möglichkeiten alles ganz anders machen.

Jetzt muß ich mich erstmal von dem Schock erholen.

 

Traurige Grüße

grandma

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

einer Freundin habe das Stricken (wieder) beigebracht indem ich mich vor den Spiegel gesetzt habe.

So konnte sie mein rechtshändiges Gestricke auf ihre linkshändige Art umsetzen.

Viel Erfolg!

Liebe Grüße,

Anja

 

Der Fehler sitzt immer vor der Maschine

(altes Schneidersprichwort)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielleicht würde ich mit den heutigen Möglichkeiten alles ganz anders machen.

Jetzt muß ich mich erstmal von dem Schock erholen.

 

Traurige Grüße

grandma

 

OT...

Hallo grandma,

entschuldige, ich wollte dich damit nicht traurig machen.

Du schreibst deine Kinder sind schon über 30.

Es muss ja nicht bei allen umtrainierten (ob bewußt oder unbewußt) Linkshändern zu Problemen kommen. Es kann.

 

Eine Freundin von mir hat sich selbst umtrainiert, weil sie sich nicht von ihren Klassenkameradinnen unterscheiden wollte.

Mein Schwager schreibt sowohl links als auch rechts.

Er hat immer rechts geschrieben wenn es auf Schönheit ankam, das war so geübt (Schule) und wenn es schnell gehen muss, schreibt er links.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jetzt kann ich nur hoffen, daß es bei meinen Kindern keinen großen Schaden angerichtet hat.

Jetzt muß ich mich erstmal von dem Schock erholen.

 

Jetzt mach dich mal nicht verrückt deswegen... :)

 

Es gibt bestimmt immer noch genug Dinge, die sie mit links machen, oder? Es gibt so viele Tätigkeiten, für die man kein Werkzeug braucht, und bei denen es ganz egal ist, ob man sie mit links oder rechts macht; das werden sie vermutlich instinktiv so machen, wie es sich für sie richtig anfühlt. :)

 

Eine Linkshänderschere fände ich schon empfehlenswert; sämtliche anderen Geräte in unserem Haushalt, Dosenöffner etc., sind auch "normal". Ich kann aber auch problemlos mit einer Rechtshänderschere schneiden und bin auch sehr froh darüber! Aus genau dem Grund, dass man dann überall zurecht kommt. :)

 

Außerdem sind die wenigsten Menschen ganz hundertprozentige Rechts- oder Linkshänder. Ich mache auch einige Dinge - für die man kein Werkzeug braucht, daran liegt es also nicht - mit rechts, und wenn man genauer nachfragt, fallen auch einem Rechtshänder oft Dinge ein, die er "umgekehrt" macht.

 

Ich denke, eine "sanfte" Hinwendung zur rechten Hand ohne Zwang und Druck ist nicht zu vergeichen mit den rabiaten Umerziehungsmethoden, die meine Oma und Mutter selbst noch zur Genüge kennen gelernt haben. (Mit dem Rohrstock auf die Finger und dergeichen...) Wenn man einem Menschen ständig sagt, dass er "falsch" ist, und ihn sogar körperlich bestraft, wenn er tut, was sich für ihn natürlich anfühlt, ist das natürlich Gift für die Psyche, egal, ob man die Linkshändigkeit zum Anlass nimmt oder beliebige andere "Mängel". Aber das ist bei dir ja nicht der Fall gewesen. Also ruhig Blut, es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird! :hug:

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.