Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
glöckchen1

Soll ich meine Quelle Ideal Topstar 796 reparieren lassen?

Recommended Posts

Hallo,

 

vor einigen Monaten ging meine Ideal Topstar 796, es war meine erste eigene Maschine auf der ich zig Jahre genäht habe, kaputt.

Erst nähte sie nur noch rückwärts und nachdem ich sie gereinigt und geölt habe, ging sie gar nicht mehr. Sie brummte nur noch.

 

Da ich in den inneren, weißen Rädchen auch einen Riß festgestellt habe, habe ich sie aufgegeben und in den Keller gestellt.

 

Dann habe ich mir die Janome 5200, mit der ich äußerst zufrieden bin, gekauft und auch noch eine günstige Zweitmaschine.

 

Vor kurzem war ich dann im Internet bei ebay, sah dort einige Exemplare meiner Privileg Maschine und es packte mich das Heimweh nach meiner alten Topstar 796.

 

Kurzerhand habe ich mir eine günstig ersteigert. Leider ist die aber auch defekt. Sie läuft ohne auf das Füßchen zu drücken sofort los und irrsinnig schnell.

 

Jetzt möchte ich mir aus den beiden defekten Maschinen eine korrekt laufende Maschine machen lassen.

Wenn das möglich sein sollte (Ersatzteile habe ich ja genug) wieviel müßte ich wohl für die Reperatur als Kostenvoranschlag rechnen?

 

Welche von den beiden Maschinen soll ich überhaupt reparieren lassen? Ich hänge ja an meiner orangenen Privileg.

Die Ersteigerte ist rötlich und besitzt ein schwarzes Handrad. Es steht auch nicht Ideal darauf.

 

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand einen Rat geben würde.

 

 

Viele Grüße

glöckchen1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurzerhand habe ich mir eine günstig ersteigert. Leider ist die aber auch defekt. Sie läuft ohne auf das Füßchen zu drücken sofort los und irrsinnig schnell.

 

Steck mal den Fußanlasser deiner alten an die neue Topstar. Mit etwas Gück reicht das schon.

 

Das sofortige Losnähen dürfte an einem defekten Kondensator liegen, entweder im Anlasser oder im Motor. Dieses Problem gibt’s hier öfter, v.a. bei den alten Pfaff.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

den alten Fußanlasser hab ich schon an die ersteigerte Maschine gesteckt. Leider läuft sie auch damit so schnell.

 

Dann müßte es wohl am Kondensator liegen.

 

Aber so sicher bin ich auch nicht ob der an meiner alten Maschine wirklich in Ordnung ist.

 

Viele Grüße

 

glöckchen1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo glöckchen1!

 

 

den alten Fußanlasser hab ich schon an die ersteigerte Maschine gesteckt. Leider läuft sie auch damit so schnell.

Auch, ohne zu treten?

 

Dann ist der besagte Kondensator sicher IN der Maschine verbaut, anstatt im Anlasser, wie es meist der Fall ist.

 

Eigentlich eine kleine Sache, aber man muß erst jemanden finden, der das preiswert repariert, wenn man es sich nicht selber zutraut.

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe jetzt in einem älteren Thread gelesen, daß die Maschine bei einem kaputten Kondensator nur langsam startet.

Das macht meine ersteigerte Privileg aber nicht. Sobald der Stecker in der Steckdose ist, rattert sie schnell los.

 

Der Keilriemen ist nicht locker.

Die Maschine sieht gut überholt aus.

 

Meine alte Topstar wurde wahrscheinlich viel mehr gebraucht, aber an ihr hänge ich eben mehr.

Den Keilriemen hier hat mein Mann strammer gezogen, es hat aber nichts genutzt.

 

.

 

Viele Grüße

 

glööckchen1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe Deine Liebe zu der Maschine :D

Ist ein solides und durchschlagkräftiges Gerät,

und wenn Du es Dir selber zutraust Hand anzulegen ist eine Rettung unbedingt zu empfehlen :)

 

Wenn Du einen Mechaniker benötigst, solltest Du bedenken, dass dieser mindestens mal 2 Stunden mit Deiner Maschine beschäftigt ist,

und dann ist die Frage wieviel Dir Deine Maschine noch wert ist.

Der Mechaniker wird Dir vermutlich (zumindest wenn er davon leben muss und reale Preise nimmt) sagen, dass eine Reparatur nicht lohnt,

und man für den Preis von 3 Werkstattstunden bereits eine gute kleine Markenmaschine bekommen kann.

 

 

Welche von den beiden Maschinen soll ich überhaupt reparieren lassen?

 

Die Maschine in der der Camstack (keine Ahnung wie der deutsche Fachbegriff heißt) noch intakt ist.

 

Die Maschine verwendet um Muster zu nähen einen

zusammenhängenden Stapel an Musterscheiben

(weißer Kunststoff, sieht aus wie eine kleine liegende Tonne mit lauter Riffeln drin)

 

Je nach Alter und Benutzung ist diese manchmal mit Lücke gerissen,

dann wirst Du keine Freude mehr an den Mustern haben.

Wenn es nur ein Haarriss ist (dünne Linie) dann ist es eher kein Problem.

 

Mein Vorschlag:

Baue mal die Abdeckungen beider Maschinen ab, und fotografiere das Innenleben,

oder schau es Dir in offenem Zustand einfach mal an.

 

Die bessere ist dann der Kandidat für die Rettung,

die schlechtere ist das Ersatzteillager.

 

nachdem ich sie gereinigt und geölt habe, ging sie gar nicht mehr. Sie brummte nur noch.

 

Läuft der Motor denn noch? (Rechte Abdeckung abschrauben und nachgucken)

 

 

Falls Du Dich selber drangeben möchtest:

Morgen könnte ich mal Fotos vom Innenleben hochladen,

vielleicht hilft Dir das im direkten Vergleich...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich hab in beiden Maschinen noch einmal die obere Abdeckung entfernt und nach den weißen Plastikzahnrädern gesehen.

Bei meiner alten Maschine lohnt es sich nicht, sie zu reparieren, da Haarisse an der weißen Plastik vorhanden sind.

Die neue Maschine scheint in Ordnung zu sein.

 

Mein Mann hatte gestern schon nach dem Motor in der alten Maschine geschaut und sagte, dieser läuft.

 

Selbst eine Reparatur vornehmen stell ich mir zu schwierig vor.

 

Meinen Mechaniker kann ich im Momment nicht erreichen,

um ihn nach einen Kostenvoranschlag zu fragen.

 

Viele Grüße

glöckchen1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

meinen Mechaniker habe ich erreicht und er rät mir vollkommen von einer Reperatur ab.

 

Er sagt, er hätte gerade mehrere Topstar 796 in die Mülltonne geworfen. Nach seiner Meinung sind sie nichts mehr wert, auch wenn ich noch so sehr an der Maschine hänge, es lohne sich nicht sie zu reparieren.

 

Er meinte, er mache sie mir gerne fertig, aber für das Geld, das ich jetzt in die Reperatur investiere, sollte ich mir lieber etwas Schönes kaufen, denn in einen halben Jahr trete wieder ein neuer Fehler auf.

 

Viele Grüße

glöckchen1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

meinen Mechaniker habe ich erreicht und er rät mir vollkommen von einer Reperatur ab.

 

Er sagt, er hätte gerade mehrere Topstar 796 in die Mülltonne geworfen. Nach seiner Meinung sind sie nichts mehr wert, auch wenn ich noch so sehr an der Maschine hänge, es lohne sich nicht sie zu reparieren.

 

Er meinte, er mache sie mir gerne fertig, aber für das Geld, das ich jetzt in die Reperatur investiere, sollte ich mir lieber etwas Schönes kaufen, denn in einen halben Jahr trete wieder ein neuer Fehler auf.

 

Viele Grüße

glöckchen1

 

Genau dasselbe Problem hatte ich vor zwei Jahren auch, meine Topstar habe ich aufgegeben. Und bei allen, die ich bei ebay gesehen habe, waren auch Haarrisse in dem Plastikrädchen oder es war bereits ganz kaputt und kleben lässt es sich auch nicht.

 

Der Mechaniker, den ich damals gefragt habe, sagte auch, er hätte den Keller voll mit solchen alten Maschinen und er könnte meine gerne reparieren... auch gerne alles halbe Jahr wieder... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Abby,

 

ich habe mich nun doch entschlossen, selbst eine Reperatur zu wagen.

 

Bist Du so nett und würdest mir eine Anleitung dazu geben,

denn Du hast ja wohl sehr viel Erfahrung mit der Topstar?

 

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Viele Grüße

glöckchen1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo abby,

 

meine Bitte von vorhin ist nun hinfällig geworden.

 

Ich habe festgestellt, daß der Fadenhebel bei der neuen Maschine abgebrochen ist.

Bei meiner alten Maschine sieht der Fadenhebel etwas anders aus. Das Auswechseln fiele mir sehr schwierig.

 

Jetzt habe ich es aufgegeben die Maschine wieder intakt zu bringen.

 

Bei allen, die mir hier geschrieben haben, möchte ich mich sehr für Ihre Hilfe bedanken.

 

Viele Grüße

glöckchen1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Glöckchen,

sorry dass ich erst jetzt antworte, nachdem ich vorgestern gelesen hatte,

dass Du nun doch vorerst nicht basteln willst,

hatte ich den thread erstmal zur Seite gelegt :D

 

Genau dasselbe Problem hatte ich vor zwei Jahren auch, meine Topstar habe ich aufgegeben.

...wie schade. Hast Du sie denn noch? Vielleicht sollten wir ja trotz allem mal einen Topstar-Bastel-WIP für Selbst-Bastler aufmachen.

 

... bei allen, die ich bei ebay gesehen habe, waren auch Haarrisse in dem Plastikrädchen oder es war bereits ganz kaputt und kleben lässt es sich auch nicht.

Haarrisse sind ziemlich egal! Damit kann sie noch jahrelang problemfrei weiterlaufen.

Erst wenn es anfängt zu klaffen, rutscht da was durch auf der Achse.

 

Der Mechaniker, den ich damals gefragt habe, sagte auch, er hätte den Keller voll mit solchen alten Maschinen und er könnte meine gerne reparieren... auch gerne alles halbe Jahr wieder... :rolleyes:

Nun die Topstar kann man nicht in einenTopf werfen mit anderen "alten Maschinen" da gibt es ziemliche Unterschiede und wenn er meint dass er alle halbe Jahre reparieren müsste, dann hätte er bei der ersten Reparatur was falsch gemacht oder übersehen. :D

 

Hallo, meinen Mechaniker habe ich erreicht und er rät mir vollkommen von einer Reparatur ab.

Das ist logisch und ich stimme zu, dass aus der Sicht des Mechanikers und Deines Geldbeutels

es sich NICHT lohnt die Maschine zu reparieren,

einfach weil ja die Arbeitsstunden auch bezahlt werden müssen,

und dann ist die Schmerz-Grenze bis zu der es sich lohnt schnell erreicht.

 

Für diejenigen die allerdings in Erwägung ziehen,

die Maschine selbst wieder zu richten, und ihre eigene Zeit zu investieren,

lohnt es auf jeden Fall.

  • Doppelumlaufgreifer
  • Nadelposition rechts und links einstellbar
  • Stichbreite stufenlos(!) verstellbar
  • verstellbarer Nähfussdruck
  • robustes Metallgehäuse
  • versenkbarer Transporteur
  • Elastikstiche vorhanden
  • Kettenstich möglich

 

das sind durchaus rettungswürdie Features,

die an vielen anderen Maschinen (neu und alt) einfach fehlen.

 

Er sagt, er hätte gerade mehrere Topstar 796 in die Mülltonne geworfen. Nach seiner Meinung sind sie nichts mehr wert

Heul, wenn ich sowas lese, könnt ich :hammer::traurig::ohnmacht:, dann soll er sie doch wenigstens an Bastler verschenken. Oder bei Ebay für nen Euro anbieten.

In Ländern wie Kamerun*, Ghana*, Moldavien* freut man sich über instandgesetzte Maschinen,

die robust sind, und bei Bedarf auch selbst repariert und gewartet werden können.

(Die Nennung der Länder ist eine rein willkürliche Auswahl,

weil ich zufällig in diesen Ländern entsprechende Projekte kenne, aber es gibt bestimmt viele andere)

Aber das wäre eher etwas für einen neuen Thraed...

 

Er meinte, er mache sie mir gerne fertig, aber für das Geld, das ich jetzt in die Reperatur investiere, sollte ich mir lieber etwas Schönes kaufen, denn in einen halben Jahr trete wieder ein neuer Fehler auf.

 

Naja, das mit dem neuen Fehler halte ich für leeres Gerede...

Beim ersten Check sollte man dann auch direkt die Kohlen, Kondensatoren und Verkabelungen checken,

was soll denn da nach einem halben Jahr kaputtgehen :confused:

 

Hallo abby,

meine Bitte von vorhin ist nun hinfällig geworden. Ich habe festgestellt, daß der Fadenhebel bei der neuen Maschine abgebrochen ist.

...

Jetzt habe ich es aufgegeben die Maschine wieder intakt zu bringen.

 

Das tut mir leid für Dich, gerade weil Du sehr an der Maschine gehangen hast,

das kenne ich gut, ich selbst bin auch nur deshalb zum Bastler geworden,

weil ich mich damals nicht von unserer alten Privileg (auf der ich meine ersten Stiche gemacht hatte)

trennen konnte und wollte :)

 

Lass Deine doch noch etwas stehen (frisst kein Brot),

vielleicht packt Dich doch irgendwann die Bastelwut :)

 

LG

und viel Erfolg bei der Wahl einer neuen oder neuen alten.

 

Aby

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lass Deine doch noch etwas stehen (frisst kein Brot),

vielleicht packt Dich doch irgendwann die Bastelwut :)

 

Hey aby, du Retterin aller Ideal Topstars, :D

 

so wie oben beschrieben habe ich es auch erstmal bei meiner defekten 795 gemacht. Wenn mich dann die Bastelwut packt, ist es doch schön zu wissen, dass hier im Forum jemand ist, der möglicherweise weiterhelfen kann. :)

 

Lieben Gruß

A*

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hey aby, du Retterin aller Ideal Topstars, :D

 

so wie oben beschrieben habe ich es auch erstmal bei meiner defekten 795 gemacht. Wenn mich dann die Bastelwut packt, ist es doch schön zu wissen, dass hier im Forum jemand ist, der möglicherweise weiterhelfen kann. :)

 

Lieben Gruß

A*

 

Geht mir genauso! Ich liebe meine Topstar 795, sie steht noch da und wartet auf den Moment, wo sie jemand herrichtet!

Jetzt habe ich eine Brother Innovis 4000 D, aber die Topstar war meine liebste Nähma! :hug:

LG

nähfrau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nein, meine alte Nähmaschine wegwerfen, das kann ich nicht.

Sie steht jetzt oben auf dem Schrank in meinem Zimmer, für mich als Erinnerung und Zierde.

 

Vielleicht packt mich ja auch noch mal die Bastelwut.

 

Viele Grüße

glöckchen1

Share this post


Link to post
Share on other sites
so wie oben beschrieben habe ich es auch erstmal bei meiner defekten 795 gemacht. Wenn mich dann die Bastelwut packt, ...

 

Geht mir genauso! Ich liebe meine Topstar 795, sie steht noch da und wartet

 

Sie steht jetzt oben auf dem Schrank in meinem Zimmer, ...Vielleicht packt mich ja auch noch mal die Bastelwut.

 

Jou, das ist klasse! :klatschen:

Ich seh' schon, es gibt ihn tatsächlich:

den heimlichen und oft unterschätzten Fanclub der alten Topstarmodelle :D

Irgendwann machen wir dann alle zusammen den

Ultimativen-Bastel-Mit-WIP.

 

..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo liebe/r Profi(s),

darf ich um etwas Hilfestellung bitten? Gibt es nich jemanden, der 9 Jahre nach obigen Posts sich noch mit dieser Nähmaschine auskennt?

 

Ich möchte sie unbedingt noch retten, nachdem wir sie damals neu bei Quelle gekauft hatten.

 

Das Problem an der sehr wenig benutzten Maschine ist, dass die obere Fadenspannung nicht gehalten wird und sie sehr schnell Schlaufen näht. Ich habe das Gefühl, dass dies mit einem sehr harten Motorlauf zusammenhängen kann. Sie läuft sehr hart, wie mit einem Lagerschaden. Wenn man sich Videos auf Youtube mit dieser Maschine anhört, laufen diese sehr geschmeidig.  Brother 796

Einen Kondensator habe ich noch nicht gewechselt. Ist das ein MP Kondenator zur Lauf-Richtungsänderung oder ein X2 Kondensator lediglich zur Entstörung? Von wo kommt man an den Motor oder den Kondensator?

Geölt ist sie noch bestem (Un)wissen soweit, aber ich kenne mich mit Technik,  aber nicht mit Nähmaschinen aus.

 

Erbarmt sich jemand und kann antworten? Danke für's Lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon mal die Nadel gewechselt und das Garn ausgetauscht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

hast du mal von oben in die Maschine geschaut und einen Blick auf das Zahnrad mit der Schnurkette geworfen?

Das zeigt gerne Risse und dann klingt die Maschine sehr laut.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und last but not least : sind die erwähnten Schlaufen auf der Oberseite oder der Unterseite des Stoffes?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Nadel wurde noch nicht gewechselt, sollte aber was den Motorlauf angeht nichts ausmachen.

 

Anbei mal Bilder von dem Entstörkondensator. Dieser ist schon etwas ausgelaufen und hat zu wenig Kapazität, aber noch keinen Kurzschluss. Ich baue den aus Einzelkondensatoren (Y und X2, 2 x 2nF 1 x 60nF und 1 x 20nF für den Fussschalter) diskret neu auf bei dieser Gelegenheit. Info siehe hier Entstörung Nähmaschinen

 

Wegen dem Zahnrad schaue ich noch, wenn ich mit dem Entstörglied fertig bin.

Wie gesagt, zu dem Video oben liegt ein himmelweiter akustischer Unterschied. Die Schlaufen sind oben. Es tritt immer wieder mal drastisch auf, ohne dass an der MAschine was verändert wurde. Und wenn sie mal mit ruhigerem Laufgeräusch schnurrt scheint auch die Schlaufenbildung geringer zu sein.

 

Danke erst mal.

DSC07909.JPG

DSC07916.JPG

DSC07917.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was die Schlaufenbildung angeht-bist du dir sicher,das du die Maschine komplett richtgi eingefädelt hast?

Ich habe die gleiche Maschine und kann sagen,das sie  was das einfädeln angeht,wirklich zickig ist-lasse ich da nur einen Punkt  aus,fängt früher oder später die Schlaufenbildung auf der Unterseite an.

 

Das hat mich schon Nerven gekostet mit zig Nähten auf Probestücken und herum spielen an der Fadenspannung-bis ich sie irgendwann mal ganz entnervt nach Bedienungsanleitung neu eingefädelt habe,Fadenspannung auf Standarteinstellung und prompt sah die Naht wieder ordentlich aus.

 

Der Fehler saß also vor der Maschine und nicht darin ;-)

 

Wichig ist auch,das der Unterfaden nach dem einsetzen in die Spulenkapsel und einsetzen in den Greifer durch das kleine Schweineschwänzchen außen an der Spulenkapsel läuft.

 

Achja,und für das testen der Naht eine neue Nadel einzusetzen ist wirklich ratsam,eine alte bzw stumpfe Nadel kann schon einige Probleme machen.

Beim Kondensator würde ich zu einem Wechsel raten,nach über 40Jahren-im Falle meiner Privileg nach 44 Jahren-kann der schon mal den Dienst quittieren ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schlaufenbildung auf der Stoffoberseite bedeutet normalerweise,  dass am Unterfaden etwas nicht stimmt. 

Eine neue Nadel und / oder korrekt einfädeln kann Wunder wirken. Oder die Spule passt nicht zur Maschine,  oder es ist nicht korrekt aufgespult.  Es gibt viele mögliche Fehlerquellen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Frau fädelt, nicht ich. Was kann man denn da falsch machen?

Mit der Nadel sage ich ihr nochmal.

 

Anbei, falls jemand Musse hat, das Schaltbild für as Entstörglied.

DSC07919.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

schmeiß zunächst den Entstörkram ganz raus, dokumentiert hast du ja schon alles.

Dann schaut ihr, ob die Maschine prinzipiell näht und wenn nahttechnisch alles im grünen Bereich ist, dann (!) baue neue Kondensatoren ein.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.