Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Normalerweise ist Bademode ja nicht so mein Thema, obwohl ich fast täglich schwimmen gehe - oder vielleicht gerade deshalb..

 

Heute Mittag während meiner halben Stunde im Sportbecken habe ich ein Dutzend Frauen im "Tankini" gesehen. Von dick bis dünn, von jung bis alt.

 

Scheint sich im Mainstream durchzusetzen. Wer sich also einen machen will, nach der Ottobre-Anleitung, der zögere nicht !!

 

Früher gabs die doch nicht so in Massen, oder ?

 

Isebill

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

da hat sich eben eine gute Idee durchgesetzt.

Bei meiner Figur mag ich einen Bikini schon lange nicht mehr tragen.

Trotzdem hatte ich immer schon (auch als ich noch schlanker war) zwischen Ober- und Hüftweite eine Differenz von ein bis zwei Konfektionsgrößen.

Badeanzüge, die unten passen, fülle ich oben bei weitem nicht aus. Badeanzüge, die unten zu eng sind, sehen einfach grauslich aus.

 

Der Ottobre-Tankini ist (zumindest nach dem Foto) so geschnitten, dass das Oberteil lang genug ist. Nicht so schön finde ich, wenn dann zwischen Oberteil und Höschen noch so ein Speckröllchen nackte Haut hervorquillt

 

LG,

Mango

 

PS: bei Lands End zum Beispiel kann man sich durch das Kombinieren von verschiedenen Oberteilen und Höschen einen Badeanzug respektive Tankini wie aus dem Baukasten zusammensetzen, und den jeweils für die Figur günstigsten Schnitt wählen (Beinausschnitthöhe etc.)

Edited by Mango

Share this post


Link to post
Share on other sites
Früher gabs die doch nicht so in Massen, oder ?

 

Isebill

 

Nein, da trugen die Ladies entweder Einteiler oder Bikini.

Bikini hat mir schon da immer nur an wirklich schlanken Frauen ohne Bauch gefallen. Für alle anderen finde ich nach wie vor einen durchgehenden Einteiler deutlich vorteilhafter....

 

Daß beim Tankini nämlich meist genau die Röllchen vorschauen, haben die meisten Mädels offenbar noch nicht vergegenwärtigt.

(Meine kleine Schwester nennt kurze Tanktops auch gern mal 'Plautzentops', ganz besonders zu Hüfthosen aus denen zwischen Bund und Topsaum die Namensgeberin hervorlugt!:o)

 

Zum wirklichen Schwimmen eignen sich doch eh am besten Einteiler......

 

M.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, Ottobre ist halt auch recht Mainstream, oder?

 

Ich hatte ja überlegt, mir den Tankini aus der Ottobre zu nähen, aber anziehen tu ich meist doch meinen Badeanzug, so aus praktischen Gründen, und wenn ich denn doch mal etwas anderes will, habe ich einen hübschen Bikini. Allerdings muß ich sagen, darin fühle ich mich gleich nackiger und ich muß auch rightguy recht geben, ein bißchen Bäuchlein und schon sieht es nicht mehr aus (bei mir ändert sich das gefühlt schon mit einer Mahlzeit).

 

Zweiteiler können unter Umständen praktischer sein, wenn man unterwegs ist. Der stoffreiche (also eher etwas schwerere und später nassere) geraffte Tankini aus der Ottobre scheidet aber als praktischer Zweiteiler auf Mehrtageswanderungen aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

so neu finde ich die jetzt nicht. Ich hatte mir schon in 2001 einen weinroten im Mainstream Handel gekauft. Die Kwik Sew Schnitte für Tankinis gibt es m.E. auch schon ziemlich lang.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mag Tankinis garnicht, ich kann auch garnicht sagen warum, aber sie gefallen mir so gut wie nie, egal welches Alter und welche Figur.

Ich beobachte in letzter Zeit eher, dass Badeanzüge wieder in Mode kommen, es gibt mittlerweile ganz tolle Modelle die überhaupt nichts mit den altbekannten Sportbadeanzügen zu tun haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mag die Dinger nicht. Die waren vor Jahren schon mal überall zu sehen und auch da fand ich sie schon blöd - sie sind unpraktisch, rutschen hoch und betonen selbst das kleinste Speckröllchen noch unvorteilhaft.

 

Nee, ich bleib zum Sonnenbaden beim Bikini und zum Schwimmen beim Badeanzug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum reinen Schwimmen nehme ich auch meist den Badenanzug. Bikinis mag ich nicht, sieht auch nicht gut aus bei mir :o, und zum Umziehen "in freier Wildbahn" (Strand, Boot, Badesee) finde ich Zweiteiler einfacher => Tankini, egal ob gerade in oder nicht. Wenn der gut passt, und das Material gut ist, flüchtet er auch nicht sonderlich beim Schwimmen. Aber er muss unbedingt lang genug sein!! Sonst sieht's wirklich nicht mehr gut aus.

 

Grüssle,

eufrosyne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bikini hat mir schon da immer nur an wirklich schlanken Frauen ohne Bauch gefallen. Für alle anderen finde ich nach wie vor einen durchgehenden Einteiler deutlich vorteilhafter....

:D

 

Was schlägst du denn für die Herren ohne Waschbrettbauch vor?;)

 

Wenn es um das "gefallen" geht, ist ein Einteiler meist vorteilhafter.

 

Es soll allerdings Menschen geben, die wollen einen Bikini, Tankini, hochgeschnittenen Badeanzug, usw. tragen und kümmern sich nicht so sehr darum, ob es den sie umgebenden Frauen und Männern gefällt, die bestimmt auch meistens eine oder mehrere Problemzonen haben.

 

Zum eigentlichen Thema, kann ich nur sagen, Tankini habe ich auch probiert, trage jedoch lieber Badeanzug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde Tankini definitv nicht probieren. Wie ich auch in meinem ganzen Leben noch keinen Bikini angezogen habe. Es lebe "le maillot"...

 

I.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich besitze zwei Tankinis und finde sie für mich einfach ideal.

Unten ein Höschen, das knapp unter der Taille endet und das Oberteil endet so etwa 2 cm oberhalb des Beinausschnittes, ist also hüftlang. So lang müssen sie bei mir auch sein, eben wegen des körpereigenen Schwimmringes. Die Oberteile liegen nicht so eng an, wie das bei einem Einteiler wäre und ich finde den Tankini auf der Toilette einfach praktischer.

Ich kann mich eigentlich auch nicht über ein hochrutschendes Oberteil beim Schwimmen beklagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D

 

Was schlägst du denn für die Herren ohne Waschbrettbauch vor?;)

 

 

Sowas?

 

anbaden-2793.jpg

 

;)

Edited by rightguy

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und am Strand kann man ihn zum Bräunen hochrollen. Ich hab mir 2007 auf Teneriffa schon einen Tankini herbeigewünscht, nachdem andere Damen, egal welcher Bauart, in Bikini oder oben ohne gingen... ein Tankini wäre da meiner Meinung nach die Zwischenlösung gewesen.

 

Ich hab auch voller Freude festgestellt, dass der (von mir) wiederentdeckte OTTO einige Modelle davon anbietet. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich selbst mag ich keine Tankinis.

Ich trage ausschließlich Bikinis. Das hat ein paar ganz einfache Gründe:

 

Ich finde Tankinis in den meisten Fällen gar nicht vorteilhaft.

Ich habe noch nie einen Tankini gesehen, der mich angesprochen hat.

Ich werde zwar eh nicht so leicht braun, aber mit Bikini gelingt es mir doch noch zumindest ein bisschen (und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt).

Ich finde ich habe einen hübschen Bauch den ich auch herzeigen kann.

 

Badewäsche ist nunmal gnadenlos ehrlich... Da macht häufig ein Tankini die Röllchen größer als sie sein müssten... Ich finde, wenn man ein Bäuchlein hat, dann betont der Tankini den Bauch eher, weil er irgendwo stippelt. Bei einem Badeanzug wäre dies nicht der Fall.

 

Das einzige das mich momentan an der Bademode so richtig nervt, sind diese ultrakleinen Badehöschen... die sind so geschnitten, dass bei einer falschen Bewegung der halbe Poppers raushängt. Macht ne hübsche Bräune, aber so richtig bequem und praktisch finde ich das nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum soll man denn an den FKK Strand wenn man sich bräunen will? :confused: Muss man sich also splitterfasernackt hinlegen und jedem präsentieren, damit man braun wird? Gut zu wissen, jetzt kenne ich endlich den Grund warum ichs nie werde... :cool:

 

Du brauchst gar nicht die Pforten vom Schwimmbad zu überqueren, um bewertet zu werden. Jeder Mensch bewertet andere Menschen, auch im Supermarkt, auf der Straße und im Auto. Dafür brauchts keinen Strand.

 

Und dass ich Tankinis einfach nicht fesch finde, sage ich genauso ehrlich, wie ich es sagen würde, wenn mir ein Rockschnitt nicht gefällt. Aber sobald es stärker um die Figureigenheiten und die schnellere Erkennbarkeit von unvorteilhaften Stellen geht, wird hier die Haut sehr dünn und man sollte wohl nicht ehrlich mit seiner Meinung sein, damit man nicht die Böse ist, die über die Beleibteren schimpft.

 

MFG Vanilia

die auch nicht immer nur nettigkeiten über ihre Figur zu hören bekommt und einfach drauf pfeift.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also für mich wäre das, so wie für Lady Vanilla auch nichts. Erstens möchte zumindest ein bisschen braun werden und außerdem finde ich das nicht angenehm, wenn dann nasser, kalter Stoff auf dem Bauch klebt. Drum gibts für mich nur Bikinis.

Das Ottobreoberteil gefällt mir allerdings sehr gut, und ich werde das vielleicht als ganz normales Top zur Hose oder zum Rock nähen. (Bin ich eigentlich die einzige, die findet dass die Ottobrehöschen so unerotisch und unbequem wie Windelhosen geschnitten sind?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich gehe täglich ins Schwimmbad und bewerte keinerlei Figuren. Je mehr man sieht, um so egaler ist es.

 

Ich meine auch nicht, dass mich jemand bewertet. Ist nämlich meiner Erfahrung nach eine Wahrnehmungsstörung, dass es überhaupt jemandem auffällt, was man anhat.

Solange es halbwegs in die Situation passt. Also keine situativ völlig unpassende Kleidung ist.

 

Die Tankinis sind mir nur aufgefallen wegen des Ottobreschnittes, als das Heft kam, hab ich noch gedacht, wer zieht das denn an.

Und weil ich am Freitag mit dem Gretel einen Bikini kaufen war und da hingen sie auch an den Ständern.

 

Ich kaufe Badeanzüge und zwar zwei mal im Jahr in München in einem grossen Kaufhaus am Bahnhof. Grosse Abteilung, fachkundige Beratung, sehr grosse und abgeschlossen Umkleidekabinen. Viel Privatsphäre und wirklich alle gängigen Marken in allen denkbaren Grössen. Und zwar kauf ich die Badeanzüge in der Früh als erstes. Jedes Jahr zwei Stück. Ich schwimme fast täglich und die leiern einfach aus.

 

Isebill

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finde übrigens auch, wenn man oft schwimmen/an den Strand geht gewöhnt man sich an alles mögliche ... ist ja eigentlich auch egal. Jeder hat schliesslich das Recht, schwimmen und sonnen zu gehen.

Mit mir selbst bin ich etwas strenger, aber zum Strand nehm ich mir Bikinis mit, auch wenn ich langsam einen Bauch bekommen habe....es ist luftiger und gebräunter Speck ist akzeptabler, schön finde ich mich nicht mehr, aber was soll's.

Für den Sport (ich gehe viel acqua-Biken) hab ich aber ausnahmslos Tankinis, auch selbstgeschneiderte. Aus dem simplen Grund, ich habe einen längeren Oberkörper als die Norm, die ganzen Schwimmanzüge passen mir einfach nicht, sind zu kurz, es ist unbequem und sieht bescheiden aus.

Abgesehen davon sind Zweiteiler einfach bequemer zum Ausziehen beim Duschen oder Toilettengang.

LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde ein gut passender (!!) Tankini hat den Vorteil, daß wenn Frau am Strand zum Wasser läuft das Pläutzchen (oder auch die ausgewachsene Plautze) ganz gut verpackt ist und wenn Frau sich dann zum Sonnen auf´s Handtuch (oder den Liegestuhl) zurückzieht, kann man den herrlich zum Bikini hochrollen. Auch der Klogang ist angenehmer, wenn man sich nicht komplett ausziehen muß.

 

Ich finde die Dinger sind ein somit schöner Kompromiss, wenn Frau sich im Bikini nicht mehr zeigen mag.

 

FFK wär natürlich das Optimum (da glotzt sicher keiner), FKK-Strände gibt´s aber nicht überall und wenn es sie gibt, werden sie gerne mit dem Hundestrand zusammengelegt....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Stacheligel

Also mir ist es echt egal, mit was für badekleidung andere baden gehen.

 

Ich sag da nur was zu, wenn ich gefragt werde, aber dann bin ich auch ehrlich.

 

Ansonsten, in der Schwangerschaft fand ich den Umstandsbadeanzug super, hat den Bauch schön gestützt und auch richtig schön aussehen lassen.

 

Sonst trage ich Bikini, einen sportlichen mit dem man auch richtig schwimmen kann. Da fällt mir ein, ich muß unbedingt testen, ob das Oberteil noch paßt, der Stillbusen ist ja doch etwas größer.

 

Mir ist es völlig wurscht, ob die leute meine Schwangerschaftsstreifen häßlich finden, oder nicht. Ich find, das man ruhig sehen darf, wenn jemand ein Kind bekommen hat.

 

Ansonsten, zum Pinklen mit Badeanzug, ich zieh den Stoff im Schritt immer von einem bein zum anderen rüber, da kann man dan auch pinkeln, ohne da mna den Anzug komplett ausziehen muß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde den Tankini kann man nicht generell verteufeln. Für einen Bikini ist meine Figur nicht mehr so zeigbar.aber im Badeanzug lässt sich mein Bauch auch nicht unbedingt verstecken. Ich habe mir letztes Jahr einen Tankini gekauft. Ich habe bestimmt 15 Stück mit in die Kabine genommen, übrig blieb einer, den habe ich dann auch gekauft. Tankini ist halt nicht unbedingt Tankini. Mir steht er besser als alles andere, er darf halt nicht zu kurz und eng sein.

 

Liebe Grüße Ulli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Allerdings sind Schwimmbäder und ähnliches eh nichts für Leute, die nur ihr eigenes ästhetisch Empfinden präsentiert bekommen wollen. Man sieht halt alles präsentiert, was es so gibt und was normal ist (eben ganz ohne Norm).

Das ist einer der Gründe, warum ich meine Brille im Schwimmbad einfach absetze... ich seh nix und erkenne niemand, und wenn mich dann jemand später anspricht weiß ich von nix :p

 

(ich sollte mein Badeanzug-Nähprojekt auch mal wieder reaktivieren...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt der Tankini der aktuellen Ottobre ausgesprochen gut und ich werde ihn mir mal bei Gelegenheit nähen.

 

Dass ein Tankini gut passen muss, versteht sich ja von selbst, gilt ja für jede Art von Bekleidung.

 

Das komische ist, dass ich bei Straßenkleidung versuche, meinen Bauch zu kaschieren. Beim Baden - also im Urlaub, Freibad oder Schwimmbad zum Plantschen - trage ich viel lieber Bikini als Badeanzug. Mit letzterem komme ich mir viel dicker vor als mit dem Bikini.

 

Viele Grüße

Erika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde Tankinis gut, besonders wenn man Ober- und Unterteil getrennt kaufen kann. Mit Einteilern hab ich so meine Schwierigkeiten, weil ich oben eine Größe kleiner bin als unten. Allerdings ist es nicht so leicht, einen Tankini zu finden, bei dem die Hose hoch genug und das Oberteil lang genug ist. Das ist es eigentlich, was ich an den Dingern nicht verstehe. Denn was bringt ein Tankini, bei dem dann doch die Speckrolle zwischen Hose und Oberteil zu sehen ist? Da kann ich auch gleich Bikini tragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde Tankinis zwar schön und praktischer als Badeanzüge, dennoch müssen Mitbadende meinen schwangerschaftsgestreiften Bauch ertragen, zum einen brauche ich Bügel die bei Tankinis oft fehlen, zum anderen habe ich lieber weniger nassen Stoff an mir. Witzigerweise kommen dumme Sprüche und Blicke nur im Schwimmbad, in der Sauna wo man ja noch weniger anhat ist die Toleranz größer und das Interesse kleiner :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.