Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

minea79

Wip: meine erste Tasche - Amy Butler Blossom Bag mit kleinen Änderungen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich will mich diese Woche an meine erste Tasche wagen. Sie soll ein Geschenk für meine Mama werden und da sie gern viele Unterteilungen in ihren Taschen hat, bietet sich natürlich die Blossom Bag von Amy Butler total gut an.

 

Allerdings werde ich ein paar kleine Änderungen einarbeiten:

1. Die Art wie die Divider Panels angebracht sind gefällt mir nicht, weil die ja unten nicht angenäht werden. Da würden dann kleine Sachen unten drunter durch in der Tasche umher rutschen.

Ich werde diese also nicht so steif verstärken, ins Futter mit einarbeiten und auch mit dem Futterboden verbinden. Mal sehen ob ich das hin bekomme - hier werde ich sicher eure Hilfe benötigen.

2. Die Aufhängungen für die Träger werde ich nicht nähen. Hierfür möchte ich D-Ringe verwenden. Das finde ich schöner und auch stabiler - meine Mom schleppt nämlich immer ihren halben Hausstand in Ihrer Tasche mit sich herum ;)

3. Ich werde auf der Rückseite im Futter noch eine Reißverschlußtasche einarbeiten und versuchen auch noch auf der Taschenrückseite eine Reißverschlußtasche hin zu bekommen.

4. Die Tasche soll unter dem Überschlag auch noch mit einem Reißverschluß geschlossen werden können. Ich mag nicht, wenn man so ohne weiteres einfach in die Tasche fassen kann.

5. Der Deckel wird keinen Magnetverschluß sondern einen Karabinerhaken bekommen.

6. Ich werde noch ein Schlüsselband mit annähen, weil Mami nämlich immer ihren Schlüssel sucht. (welche Frau tut das nicht :p )

7. Und wenn ich dann noch Lust und Stoff habe, nähe ich noch den tollen Einkaufsbeutel (Falttasche von Happy A) passend dazu.

 

Die Stoffe habe ich schon gewaschen und gebügelt und heute abend nach der Arbeit gehts dann los. Dann gibts auch die ersten Fotos von den Stoffen.

 

Ich freu mich auf eure rege Beteiligung und Tipps :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die Blossom Bag schon genäht. Hier meine Überlegungen zu deinen Ideen:

 

zu 1:

Das ist keine kleine Änderung, sondern eine grosse! Die Divider Panels "machen" durch die Art, wie sie an den Seitenteilen festgenäht sind, die Falten an der Seite. Ich kann mir nicht vorstellen, wie du sie einigermassen simpel ins Futter einarbeiten könntest (kann aber auch sein, dass ich nur noch nicht drauf gekommen bin).

Mein Vorschlag wäre: Näh sie doch am Schluss einfach von Hand unten am Futter fest. Das ist nicht sehr kompliziert und verändert nicht das Konzept der Tasche.

Und warum willst du sie nicht so stark versteifen? Die Steifigkeit der Dividers macht einen guten Teil der Festigkeit der Tasche aus.

 

zu 2:

Die "Aufhängung" ist nur eine Fake-Aufhängung. Die Träger werden (unter dem Riegel) festgenäht. Aber wenn dir D-Ringe besser gefallen, dann spricht natürlich nichts dagegen.

Pass auf, dass die Befestigung nicht dem Deckel in die Quere kommt!

 

zu 3:

Auf der Rückseite innen und aussen eine RV-Tasche? Das gibt aber hässliche Beulen, wenn die gefüllt werden (Geldbörse etc.), finde ich. Da würde ich eher beide Divider taschen mit RV versehen anstatt nur einer.

 

zu 4:

Wie willst du das machen? Das ist vom Konzept der Tasche her nicht so einfach. Die Tasche ist so angelegt, dass die Öffnung oben ca. 5-6cm breit ist. Da müsstest du eine Art Deckel nähen. Einfach RV dran geht nicht, da auch die Rückseite direkt in den Deckel übergeht. Weiter gehen die Dividers bis zum oberen Rand. Also müsstest du diese kürzer machen oder das Vorderteil länger. Und überlegen, wie du den RV hinten einarbeitest. Wie willst du das mit den Falten an der Seite lösen?

Ich halte diese Idee auch für eine grosse änderung, die ev. den Look der Tasche stark verändert.

 

zu 5:

Geht ,aber überlegt dir genau, wie du den befestigen willst

 

Meiner Erfahrung nach ist es wichtig, in einer Tasche gut verschlossene Fächer zu haben. Aber zusätzlich braucht man auch Fächer, in die man mal eben rasch reingreifen kann (Taschentücher, Lippenpomade etc.). Wenn ich mir vorstelle, jedesmal einen Karabiner und einen RV auffriemeln zu müssen, dann wäre mir das zu umständlich. Ist aber natürlich Geschmackssache.

 

Du hast geschrieben, du hättest noch nie eine Tasche genäht. Ich weiss nicht, wie deine Nähkenntnisse sonst sind. Kann sein ,dass alle deine Ideen für dich problemlos umsetzbar sind. Dann sofort los damit!

Meiner Erfahrung nach ist es aber grad bei Taschen so, dass man sich etwas einfach vorstellt, dann die Probleme aber im Detail liegen: Was wird genau wie gelöst? Wie gross muss ein Deckel, eine Falte, eine Kante etc. sein? Wie werden die Fächer genau eingearbeitet? Welcher Arbeitsschritt wann?

Grad bei deiner Divideridee und beim RV über die Fächer bin ich etwas skeptisch.

 

Ich finde die Anleitung der Blossom Bag sehr gut, aber nicht immer ganz einfach, sich reinzudenken. Meiner Meinung nach lohnt es sich aber, denn sie ist wirklich durchdacht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

sehr interessanter WIP - hier lese ich gerne mal leise mit ... :)

 

Gruß Maritta

Share this post


Link to post
Share on other sites

zu 1. ich habe die Divider Panels unten im Futter zwischen Boden und Vorder-/ Rückteile festgenäht. Ging ohne Probleme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh wie schön - da schau ich zu! Die Tasche gefällt mir...

 

Falls ich sie auch (mal) nähen sollte, hab ich grad schon überlegt, wie man die Tasche vergrößern könnte - aber mehr in die Höhe gehend und nicht in der Länge... na ich schau Dir erst mal zu...

 

Ich freu mich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Supi! So eine schöne Tasche, da schau ich auch gern zu. Und bitte viele, viele Bilder machen :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gesell mich auch dazu und bin sehr auf viiiiiiiiiele Fotos gespannt. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooooo nachdem hier der Ruf nach gaaaanz vielen Bildern immer lauter wurde, habe ich heute abend fleissig geknipst ;)

 

Ich freu mich, dass so viele von euch an meiner Interpretation der Blossom Bag interessiert sind.

 

Hier erst mal das versprochene Bild von der Stoffauswahl:

 

Stoffauswahl.jpg.942b29f82835df8f6f781ecc299d2fcd.jpg

 

Der blaue Blümchenstoff wird zum Taschenkörper (ist ja schließlich eine BLOSSOM BAG)

Der gestreifte Stoff ist für die Taschenklappe und aus dem karierten Stoff wird das Futter incl. der Divider Panels

 

Dann habe ich die Körperteile zugeschnitten... und mir dabei gleich mal wieder eine Stecknadel unter den Fingernagel gejagt :( (das kommt davon, wenn man beim Zuschneiden telefonieren muss :rolleyes:)

Zuschnitt.jpg.17eb862c134a1459663eeec89f7336b8.jpg

 

und so sehen die fertig ausgeschnittenen Taschenkörperteile aus.

1960859297_Taschenkoerperzugeschnitten.jpg.b20c4389ae1e297f3ff392ee34a4d5c0.jpg

 

Zum Schluß habe ich noch die Teile für die Klappe ausgeschnitten, und zwar so, dass die Streifen innen und aussen identisch sind... also wenn man die Klappe aufschlägt laufen die Streifen über die Kante weiter (hab ich das verständlich geschrieben? :kratzen:

 

Hier dann mal ein Vorgeschmack, wie die Tasche später aussehen soll. Das Foto ist etwas dunkel, aber mit Blitz werden die Farben so blass.

Vorschau.jpg.30e21e7a248b21b81b890a4b5ddc361b.jpg

 

Das wars erst mal für heute. Morgen gehts dann mit dem Futter und der Einlage weiter.

 

Da gleich mal eine Frage: ich habe Vlieseline 250 - reicht das oder wird das zu labberig. Sonst muss ich erst noch stärkere Einlage kaufen.

 

Zu meinen ersten Überlegungen:

- Ich werde die Panels doch so machen wie beschrieben und dann von Hand annähen - ihr habt mich überzeugt :p

- die Reißverschlußtasche innen im Futter werde ich machen, aber die auf der Rückseite lass ich weg.

- dafür werde ich vorn auf das Futter noch eine Handytasche aufnähen

- dass die Aufhängung nur Fake ist war mir schon klar, aber ich finde Ringe trotzdem besser - dabei bleibts auf jeden Fall

 

@Rumpelstilz: ich bin übrigens keine Nähanfängerin, nur Taschen habe ich halt noch nie genäht - nur bisher immer von Weitem bewundert ;)

 

@LucieLu: ich habe die Tasche auch nach oben hin um 5cm vergrößert. Achtung dabei: die Taschenteile sind trapezförmig und laufen nach oben hin zu - die Öffnung wird dann schmaler und sowohl die Panels als auch die Klappe müssen dann in der Breite angepasst werden.

 

Und jetzt geh ich ins Bett!!! Gute Nacht :winke:

Edited by minea79

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, V250 ist viel zu weich. Das wird lappig. Die Tasche bekommt dann nicht den Stand, den sie braucht. Kann man natürlich machen, aber dann wird es eher ein Beutel.

 

Es gibt von Amy Butler eine Vergleichstabelle von den Amerikanischen Einlagen zu den Europäischen, hier.

 

Ich habe die Dividers an den Seitenteilen dann von Hand angenäht, mit meiner Maschine geht das nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, Decovil entspricht am ehesten 1225i. Das ist allerdings etwas dünner, dafür aber knickfest.

Ich habe meine Blossom Bag mit Schabrackeneinlage versehen. Bisher habe ich keine Knickprobleme. Die Einlage ist so fest, dass sie eben hält und nicht knickt. Aber es ist richtig: Sie kann grundsätzlich knicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

@LucieLu: ich habe die Tasche auch nach oben hin um 5cm vergrößert. Achtung dabei: die Taschenteile sind trapezförmig und laufen nach oben hin zu - die Öffnung wird dann schmaler und sowohl die Panels als auch die Klappe müssen dann in der Breite angepasst werden.

 

Und jetzt geh ich ins Bett!!! Gute Nacht :winke:

 

Danke für Deine Rückmeldung. Wäre es nicht auch möglich gewesen, die Tasche in der Mitte zu "strecken" - also den Schnitt z.B. mittig durchschneiden und dann nach oben schieben... ? Dann würde die Tasche oben nicht schmaler werden oder wolltest Du das so?

 

Sehr schöne Stoffe übrigens!!! :streichelstoff:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe meine Probetasche am Wochenende aus billigem BW-Stoff, dünner Einlage und Wischtuch genäht. Das geht gar nicht, sobald was drin ist, hängt alles durch. Für die Seitenteile und die Trennwände ist das Wischtuch aber ok.

 

Da mir der Stoff inzwischen aber total gefällt, möchte ich sie gerne nutzbar machen. Den Mittelkörper und Klappe will ich noch mal aufmachen und verstärken.

 

Frage dazu: Ich hab nur ein Muster vom S520, gibt das genug Stand oder sollte es Decovil sein? Bestellen müsste ich beides erst, aber bei Folhoffer ist die S520 sehr preiswert, die scheinen aber (noch) kein Decovil zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schönen guten Abend zusammen!

 

Und weiter gehts:

 

Heute habe ich mich mit der Reißverschlußtasche im rückseitigen Futter beschäftigt.

Wie immer erst mal Schlitz angezeichnet und Taschenteil rechts auf rechts gesteckt:

2057483789_Reiverschlutascheangezeichnet.jpg.3427477b6dda18d76bf04ae4caa64697.jpg

 

Dann habe ich an der Markierung rundherum angenäht, in der Mitte aufgeschnitten, an den Enden zu den Ecken hin eingeschnitten und die Tasche nach innen gezogen. (Davon habe ich aber kein Bild).

 

Dann habe ich den Reißverschlß hinter gesteckt:

2128277168_Reiverschluhintergesteckt.jpg.0a29e6f8971cfacc6bf24515c265b7a1.jpg

 

Da ich es aber nicht so schön finde, dass man dann den Reißverschluß von innen sehen kann, habe ich auf der Rückseite den Stoff jeweils einmal rüber und wieder zurück geklappt:

2020358900_Innentaschesaubergesteckt.jpg.5a6ba0ecb9b1ee41eb16c51042fba608.jpg

 

Dann habe ich von rechts wieder rundherum genäht und die Taschenseiten geschlossen:

1219649378_InnentascheSeitengeschlossen.jpg.9d166df3a3cf346964e579d9143655d9.jpg

 

So sieht die Tasche dann aus... schön sauber :D

1309026666_saubereInnentasche.jpg.ce57ad4b84bd224469b67b0fdae88cb6.jpg

 

Das wars für heute... jetzt muss ich erst mal noch Decovil bestellen und ein bisschen Tüddelkram besorgen (D-Ringe, Karabiner etc.)

 

LuciLu: ja das hätte ich natürlich machen können, wenn ich auf die Idee gekommen wäre ;) habs mir halt leicht gemacht. Aber sooo viel schmaler wirds nicht... 1cm oder so.

 

Gute Nacht und bis morgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute gibts keinen neuen Bilder.

Jetzt muss ich erst mal auf das Decovil warten bevor ich weitermachen kann.

Ich hoffe mal, dass der Shop diese Woche noch liefert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heute gibts keinen neuen Bilder.

Jetzt muss ich erst mal auf das Decovil warten bevor ich weitermachen kann.

Ich hoffe mal, dass der Shop diese Woche noch liefert.

 

 

... oh wie schade ;) Freu mich, wenn´s weiter geht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Karla, ja das habe ich mit bedacht, aber da andere hier schon gute Erfahrungen damit gemacht haben, werd ichs mal versuchen. Und dicker ist zwar schwerer zu nähen, sieht aber gerade für ne Tasche hinterher betimmt besser aus ;)

 

Ich hatte eh schon überlegt die Divider Panels dann nicht an den Seiten anzunähen, sondern mit Nieten zu befestigen.

 

Übrigens hab ich heute ne Mail bekommen, dass mein Paket schon in den Versand gegangen ist :freu: Dann gehts bestimmt morgen schon weiter.

 

Was meint ihr denn sollte ich für eine Nadel nehmen um das Zeuch zu nähen. Ne Universalnadel scheint mir etwas ungeeignet... eher ne Jeans- oder ne Ledernadel?

Wie haben die das gemacht, die die Tasche schon genäht haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da schau ich doch auch gerne zu.

 

Tasche sieht feddisch toll aus. Bin gespannt und freu mich über ganz viele Fotos;)

 

Hast du die Stoffteile mit oder ohne Nahtzugabe zugeschnitten?

Edited by Mondbluete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Mondbluete, leider ist da die Anleitung nicht so deutlich, aber du siehst das auch anhand der Maße. Laut Beschreibung ist die Tasche am Boden 38,1cm breit, das Schnittmuster hat unten eine Breite von 18,8cm. Wenn du das im Stoffbruch zuschneiden würdest kämst du auf eine Breite fürs Schnitteil von 37,6 cm. Also müssen die Nahtzugaben noch drauf gerechnt werden. Die geben in der Bescheibung dann eine Nahtzugabe von 1,3 cm an.

 

Aber das ist schon ein bisschen blöd geschrieben.

Man sollte auf jeden Fall die gesamte Anleitung erst ein Mal lesen und dann zuschneiden. Denn beim Peltex (oder in unserem Fall dann Decovil) schreiben die, dass man die zugeschnittenen Stoffteile als Maß fürs Decovil nehmen soll um dann im nachhinein ringsherum 1,3 am abzumessen und wieder abzuschneiden (um dicke Nähte zu vermeiden). Wenn man das vorher gelesen hat, kann man ne Menge Verschnitt vermeiden.

 

Dann also lieber für die Stoffteile einfach 1,3cm Nahtzugabe dazurechnen und beim Decovil dann direkt am Papierschnittmusster entlang zuschneiden. ;)

 

@ Karla: danke für den Tipp mit der Jeansnadel

 

übrigens hatte ich gestern abend einen Zettel von der Post im Briefkasten: ich kann heute mein Paket abholen. Dann gehts heute endlich weiter :freu:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Danke,

hab mir die Schnittmuster auch mal besorgt, ist zum Teil schon bißchen verwirrend, aber ich denke, wenn man die Zuschnitte dann mal vor sich liegen hat, kommt man schon klar.

Deshalb schau ich dir weiter gespannt über die Schulter:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmm ist ja seltsam... :kratzen: mein Schnittmuster hat die oben geschriebenen Maße, so dass ich bei mir überall die Nahtzugabe dazurechnen musste um auf die angegebenen Fertigmaße zu kommen.

Da hat wohl mein Drucker einfach kleiner skaliert. So was macht der manchmal, wenn er der Meinung ist, dass der druckbare Bereich nicht ausreicht... :mad:

 

Naja am Ende ist es wie ich schon sagte... erst mal lesen, dann messen und dann zuschneiden... dann klappts auch mit der Tasche ;)

 

Heute will ich auf jeden Fall mindestens die Divider und das Futter schaffen.

 

Meine Mom redet nämlich grad davon, sich ne neue Tasche kaufen zu wollen, und da meine ne Überraschung für sie werden soll, muss ich mich beeilen, damit sie nicht auf einmal doch noch mit der Kauftasche ankommt... obwohl... Taschen kann Frau ja nie genug haben :D

 

Also jetzt wieder ran an die Maschine! :schneider:

 

Bis später

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin heute leider nicht mehr zum Nähen gekommen, weil wir so lange bei Mami zu Besuch waren, darum auch noch keine neuen Fotos.

Habe heute nur noch alle Kleinteile und das Decovil zugeschnitten.

 

Morgen will ich alles bügeln und dann komme ich auch hoffentlich noch etwas zum nähen.

 

Gute Nacht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Wenden ist mit all den steifen Einlagen etwas mühselig (ich hatte aber zusätzlich noch eine steifere Einlage für den Boden genommen und diese mit Bodennägeln fixiert) und zerknautscht erstmal die ganze Tasche. Deswegen würde ich empfehen -- so wie in der Anleitung angegeben -- das Decovil nochmal mit einer Lage H250 zu fixieren. Sonst könnte es passieren, dass sich beim Wenden der Tasche das Decovil wieder ablöst.

 

Würde ich die Tasche nochmal nähen, so würde ich Vorder-, Rücken- und Bodenteil in einem Teil zuschneiden und verstärken, denn die Bodennähte sind im Gebrauch doch ziemlich belastet. Da das Seitenteil gerundet ist, kann man diese Nähte getrost weglassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
(ich hatte aber zusätzlich noch eine steifere Einlage für den Boden genommen und diese mit Bodennägeln fixiert)

 

Boden? Bodennägel? Die Tasche ist aber an sich unten abgerundet vorgesehen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.