Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

3kids

schöner ordentlicher Blusensaum in Batist

Recommended Posts

Hallo,

 

im Rahmen der Couture Diskussionen kam auch die Verarbeitung von Säumen zur Sprache. Wie macht ihr das denn bei einer Bluse aus einem eher steifen Stoff wie Batist?

 

Früher habe ich 1,5cm umgebügelt, noch mal eingeschlagen und von außen durchgesteppt - das sah bei abgrundeten Säumen meistens bescheiden aus. Troz ausgiebigem Bügeln, Reihen usw.

Wobei mir aufgefallen ist, dass solche Säume bei Kaufblusen genauso aussehen und keineswegs besser.

 

Seit ich die Ovi habe, bin ich meist mit angezogenem Differential über die Kante, habe das Versäuberte umgeklappt und dann durchgesteppt. Aber so wirklich befriedigt mich das nicht.

 

Für das aktuelle Projekt suche ich jetzt andere Varianten - gern solche, die man nicht sieht, da die Bluse bis jetzt keine "sichtbaren" Nähte wie Absteppungen hat.

 

Irgendjemand schrieb was von Einhaltefäden und Einbügeln - geht das auch bei Batist - wenn ja, wie?

 

Vielen Dank für eure Hilfe

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es Baumwollbatist ist ja, dann geht Einbügeln. Wobei so richtig steif ist Batist ja nicht, weil er in der Regel dünn ist. Hat zwar Stand, aber als "steif" empfinde ich es nicht.

 

Bei runden Säumen würde ich es wohl machen wie bei Chiffon auch: Einmal absteppen, an der Steppung umbügeln, knapp daneben abschneiden, noch mal umbügeln, drübernähen. Dann hat man einen so 3mm breiten, doppelt eingeschlagenen Saum, der sich eigentlich immer gut legt, weil sehr schmal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

den Saum kannte ich noch nicht - wird ausprobiert.

 

Danke Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn es Baumwollbatist ist ja, dann geht Einbügeln. Wobei so richtig steif ist Batist ja nicht, weil er in der Regel dünn ist. Hat zwar Stand, aber als "steif" empfinde ich es nicht.

 

Bei runden Säumen würde ich es wohl machen wie bei Chiffon auch: Einmal absteppen, an der Steppung umbügeln, knapp daneben abschneiden, noch mal umbügeln, drübernähen. Dann hat man einen so 3mm breiten, doppelt eingeschlagenen Saum, der sich eigentlich immer gut legt, weil sehr schmal.

Hallo Marion,

die Chiffon-Saumvariante kannt ich auch noch nicht, werde es aber ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe kürzlich eine Simplicity-Bluse von Threads genäht. Der Saum ist dort folgendermaßen beschrieben:

Die 1,5 cm Saumzugabe erst zur Hälfte umbügeln, dann weiter einschlagen, so dass insgesammt nur 1,5 cm eingeschlagen werden. Das ist zwar eine ziemliche Ölerei, weil ich das Verfahren mit Pappe und Bügeltuch, wie es im Schnitt beschrieben ist, nicht angwendet habe wegen der Rundung des Saumes. Stattdessen habe ich den Saum gesteckt, so dass die Nadelköpfe weg von der Kante waren und ich drüber bügeln konnte. - Das ist schön geworden.:)

 

LG

gundi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marion,

Danke für den Schmunzler so spät! Habe gerade Deinen Eintrag mit dem Schmalsäumer gelesen. Hab vorhin auch mit ihm gekämpft :cool: nach einer halben Stunde hatte er gewonnen und ich hab Handgelenk mal pi umgeschlagen...

 

Gruss LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

*gg* Ich weiß, daß ich ihn schon mal benutzt habe... aber ich muß vergessen habe, wie das geht.

 

Irgendwann, wenn ich mal Zeit habe, dann arbeite ich mich auch wieder ein. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo.

Ich muss Anouk recht geben. Bei Säumen (also wenn man sie dann korrekt haben will) immer stecken, heften, bügeln. Das wird immer schöner. Und ich meine das bei allen Säumen, nicht nur die schmalen.

 

Gruss LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

mir ist gestern Abend im Bett auch noch mein Säumerfuß eingefallen - mit dem habe ich vor einigen Jahren auch schon mal erfolgreich ein Rockfutter geäumt ;), aber bei der Bluse klappte das nicht auf Anhieb, und ich wollte mir den Stoff nicht versauen, weil der grauslich ausfranste.

Ich glaube, da lohnt es sich, mal zu üben......

 

Marion, danke für den Link zu deinem Blog! Bei mir sind gerade Blusen "angesagt", und da werde ich das bei der nächsten Gelegenheit mal ausprobieren, denn das klingt gut.

 

LG

gundi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du "Babysaum" in die Suche eingibst, findest du Weiterführendes mit tollen Bildern zu der hier schon von einigen beschriebenen Methode.

LG

Samba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Batist würde ich da das Rollsaumfüsschen nehmen, wenn du eins hast. Bei meiner (sehr alten) Maschine war das dabei, aber ich wusste nicht, wofür es ist. Es gibt an einen ähnlichen schmalen Saum wie der "Babysaum". Hier ist er beschrieben.

Die Anwendung braucht etwas Übung, aber dann bekommt man sehr ordentlichen Säume, finde ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darf ich auch noch meinen "Senf" dazugeben?

 

Bei runden Säumen mache ich mir manchmal eine Kartonschablone, um die ich herumbügele, obwohl ich sonst ein schrecklicher Bügelmuffel bin.

 

Also mit Heftstichen, gerne auch der Maschine, am Rand des Stoffes einreihen, die Heftstiche anziehen, um die Schablone legen und gut umbügeln, Dann schön knapp annähen.

 

Hatte ich irgendwann einmal als Anleitung für runde Taschen gelesen, geht super für meine Ansprüche.

 

Gruß

 

Raaga

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine leicht gerundete Bügelschablone habe ich - gemacht mal für Kleider- und Rocksäume der Mädels - und das bügeln ist nicht das Problem. Auch 2mal umbügeln krieg ich super hin - nur wenn ich das dann nähe - egal ob gesteckt oder geheftet - verschieben sich die Lagen gegeneinander und das sieht nicht so aus, wie ich es gern hätte. Sogar der Obertransport brachte kein zufriedenstellendes Ergebnis.

 

Und ja: ich bin pingelig!

 

So einen ganz schmalen Saum hatte ich bisher nie in Erwägung gezogen weil ich Angst hatte, dass der sich nach außen dreht - aber probieren geht über studieren.

Nur weiß ich nicht recht, ob bei dieser Bluse. Ich hatte die Rundung viel stärker in Erinnerung als sie letztendlich ist. Ich werde wohl einen Standard-Saum versuchen - 1,5cm NZG doppelt eingeschlagen und gut gebügelt. Ich werde auch einen Einhaltefaden einnähen, zur perfekten Gestaltung des Saums.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es darum geht, daß die Lagen sich verschieben, dann hilft entweder Wondertape (auswaschbar) oder handheften.

 

Oder eine gute Koordination von Nähfußdruck, gelegentlichem Heben des Nähfußes und rausziehen der quer gesteckten Nadeln. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

evtl. ist der erste Saum aus dem Wip klick einen Versuch wert. Was das Verrutschen angeht, hatte ich dabei bisher noch keine Probleme.

 

Bei Wondertape hätte ich Bedenken, dass es nicht vollständig rausgeht, da braucht man ja nur mit dem Bügeleisen drüber kommen, die Erfahrung habe ich schon gemacht, ich trau dem Zeug nicht mehr so recht über den Weg. Allerdings verrutscht da wirklich nichts mehr.

 

Ansonsten, wie schon erwähnt gut heften, am besten an der unteren und oberen Saumkante, dann verrutscht wirklich nichts.

 

Viele Grüße,

 

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rita!

 

Ich würde in dem Fall (edle Bluse, keine Nähte von außen) vermutlich einen Beleg erstellen und diesen dann nach dem Umbügeln von Hand blind annähen.

 

Bei runden Säumen würde ich es wohl machen wie bei Chiffon auch: Einmal absteppen, an der Steppung umbügeln, knapp daneben abschneiden, noch mal umbügeln, drübernähen. Dann hat man einen so 3mm breiten, doppelt eingeschlagenen Saum, der sich eigentlich immer gut legt, weil sehr schmal.

 

Der Tipp gefällt mir von den sichtbaren Varianten bisher am besten!

 

Bin gespannt, welche Varianten noch genannt werden! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.