Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Guest Itsab

Sodele, für heute die letzte Runde:

 

Die hintere Mitte des Rückenteils wird geschlossen. In das doppelt gelegte Rückenteil wird am Armloch ein Reihfaden eingesetzt und das Armloch wird ein wenig eingekräuselt.

Armlochreihen.jpg.a21e3adb8929b40538735a38e3568674.jpg

Jetzt beginnt die Dressur.

Zu erst wird die Seitennaht in Teilenhöhe kräftig gedehnt.

1088057675_Rckenteildressur.jpg.adc0c4723a3a10a325940bef70cf2675.jpg

Dann aus der Taile schieben wir, in dem wir im Schulterbereich kräftig ziehen, die Weite in Richtung Schulterblätter. Einmal an den Seitennähten und das gleiche an der hinteren Mitte.

1629531301_Rckenteildressur(2).jpg.6cf8a090be07316b82fa7ecc97f9408f.jpg

 

Jetzt sieht man, wie viel Weite vor den Armblättern sitzt. Die überschüssige Weite, die durch das nach oben ziehen der Schultern gewonnen wird, wird in das Armloch eingebügelt.

44077800_Rckenteildressur(3).jpg.325f3ab493d63cecf79598747d9160c7.jpg

209790249_Rckenteildressur(4).jpg.7cc5a190f27c4e708e735d17095d40dd.jpg

Dadurch verringert sich die Weite des Armloches enorm und ergibt später einen guten Sitz.

381129410_Rckenteildressur(7).jpg.5361e5c9e9ff39901ace9e7e49d97628.jpg

 

Der Rückenschlitz erhält einen Streifen Gewebeeinlage und die Armlöcher und der Halsausschnitt werden ebenfalls mit einem bügelbaren Kantenband gesichert.

172600132_Rckenteildressur(6).jpg.0802d61b0c58d96e150945949a14a032.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Jetzt kommt die "Briefecke für Faule"

 

Dafür den Saum und den Schlitzbeleg erstmal so bügeln, wie er später sein sollte. Saum also 4cm hoch, und den Schlitzbeleg um seinen Betrag zur Seite. Feste drücken!

Briefecke.jpg.959406be474678b24d0f4c7751653511.jpg

Danach wieder auseinanderfalten, mit einem Geodreieck die "Winkelmitte"? einzeichnen. Das geht super einfach, da auf diesem Dreieck ja alles eingezeichnet ist.

1852143717_Briefecke(2).jpg.553b376bceeafcdb593048a307b2139a.jpg

 

Zu den Seiten klappen, drüber nähen, schneiden, stürzen und fertig :)

1896744307_Briefecke(3).jpg.09b0f7552b5cd4246009d067f73d0ff2.jpg

301506486_Briefecke(4).jpg.f708152e95cdfa4416fb12725e66ebee.jpg

945248546_Briefecke(5).jpg.e2dcaa7bf02db503aafb0b0ab5a9cf83.jpg

 

Den Saum bügeln und das Vorderteil ist für's erste fertig.

 

1787076872_Rckenteilfertig.jpg.ab6a38273d5326c0cb05e092e190e0fd.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Für das Vorderteil schließen wir die Abnäher, schließen den Taschenschlitz vorläufig mit einem ZickZackstich und nähen das Seitenteil an.

Vorderseitenteil.jpg.bef92af31ce77bd78dc95058c24f7531.jpg

 

Das Seitenteil wurde nicht dressiert, es wurde lediglich die Seitennaht die an den Rücken stößt mit viel Dampf ein wenig gedehnt, so wie am Rückenteil selbst.

Dressurvorderteil.jpg.51bf6e0e999e811bf018aaaf9f1554ee.jpg

Für das Vorderteil brauchen wir Weite in der Brust, Schulter und am Hals. Unsere Rosshaarunterlage muss ja Platz haben. Dafür setzen wir das Eisen in der Taille an (Vordere Mitte) und schieben es bei gleichzeitigem Ziehen der Achsel nach oben. Jetzt den gleichen Vorgang an der Seitennaht.

1896171862_Dressurvorderteil(2).jpg.39150917b2a9de5cbffb7bc1a782fb43.jpg

66520273_Dressurvorderteil(3).jpg.0a28c5af4910c6acf9b021a11f035025.jpg

Danach wird die Halsspitze gedehnt und die Weite wandert über die Schulter in die Achsel (immitiert den Einschnitt, den wir an der Einlage in diesem Bereich vorgenommen haben)

121931183_Dressurvorderteil(4).jpg.b7ca12d711d3044b6b04ce7eb9d2a423.jpg

1028958177_Dressurvorderteil(5).jpg.e8b983765ae7f76a9cfcb4804f5485dd.jpg

Danach sichern wir das Armloch mit einem aufbügelbarem Kantenband. Übrigens! Da diese einen Kettstich besitzen, muss das Band beim Aufbügeln gedehnt werden. Somit leiert nichts mehr :)

Vorderteil.jpg.4aca4df30017b7a0191a00244a817d42.jpg

 

Der Schlitz für die Taschen bekommt eine Verstärkung.

1895633635_Vorderteil(2).jpg.c7a0e16186f07467eab1bb3f1d82e15a.jpg

 

 

 

 

So, das reicht für heute... die Taschen habe ich noch schnell fertig gemacht und morgen zeige ich das Unterschlagen und Pikieren. Somit wäre das Teil für die Anprobe fertig. UFFF :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toll. Ich freu mich schon auf Morgen.

Die Schulter wird Achsel genannt. Merke ich mir.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Carissimo!!

 

Vielen Dank für Deine Arbeit! Das ist Maßschneiderei vom Feinsten!

 

Ich hätte da ein paar Fragen.

Zur Einlage: Du verwendest auf der ganzen Länge Rosshaar. Falls es dasselbe ist, wie ich zuhause habe, wundere ich mich ein wenig, weil es trotz Vorbehandlung doch ein wenig steif ist. Ich nehme es eigentlich nur für den Plack, und für die Vorderseite entweder reines Leinen (Tipp von Herrn Konsal) oder eine leichte Wolleinlage. Aber bei mir sind auch ein paar Kurven mehr zu umschiffen als bei einem schlanken Herrn.:D Soll dieser Sakko eher steif werden? Oder ist das wegen des dickeren Oberstoffs?

 

Zum Dekatieren: Mit welchem Eisen machst Du das? Mit dem schweren?

 

Zum Taschenschlitz: einfacher Zickzack reicht? Oder arbeitest Du den später mit doppeltem Hexenstich bzw. Scherenstich nach?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Hey Eboli :)

 

Ja, ich verwende hier als Gesamteinlage Rosshaar, was eigentlich von der Schwere her sogar für Mäntel verwendet wird. Es ist verdammt schwierig als Privatperson an gutes Material zu kommen! Hatte versucht mit Hänsel in Kontakt zu treten, man wollte mir auch einen Vertreter vermitteln, ist aber nicht geschehen. Und ja, die gängigen Adressen bieten eben nur Hobbyzubehör :( der Oberstoff ist gar nicht so dick, aber es passt! Hab eine Seite mal probeweise mit ein paar Nadeln unterschlagen und es macht was her.

 

Das Sakko soll schon steif werden. Die Figur von dem Herrn passt dazu. Das ist wichtig, da dann das Sakko gut "verpacken" kann. Bei starken Bauchfiguren sind natürlich etwas fließendere Schnitte und Stoffe angebracht. Es wird ein Sakko für auf eine Jeans. Also für eine sportlichere Kombi.

 

Wie heißt das bei euch? Dekatieren? Also für die Dressur nehme ich ein schweres Eisen. Bin froh, dass ich das hab :) Mit Dampfdruck. Das finde ich für die Dressur sehr hilfreich, da ich mit Dampf ein paar mal über den Stoff fahre um ihn anzufeuchten und dressiere dann direkt wieder trocken. Das geht dann super schnell.

 

Der Taschenschlitz wurde nur für die weitere Taschenverarbeitung mit einem ZickZack geschlossen. Wenn die Taschen fertig sind, schließe ich sie von hand mit einem Hexenstich. Aber nur, wenn es nötig ist. Manchmal finde ich es hilfreich, wenn die Taschen offen sind und man bei der Anprobe nicht von der Tatsache ausgeht, dass die Tasche so schön zusammenbleibt ;)

 

Was schlägst du für die Gesamteileinlage vor?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und ja, die gängigen Adressen bieten eben nur Hobbyzubehör :(

 

Schon mal in einem Maßatelier nachgefragt? Köln hat ja noch ein paar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie heißt das bei euch? Dekatieren? Also für die Dressur nehme ich ein schweres Eisen. Bin froh, dass ich das hab :) Mit Dampfdruck. Das finde ich für die Dressur sehr hilfreich, da ich mit Dampf ein paar mal über den Stoff fahre um ihn anzufeuchten und dressiere dann direkt wieder trocken. Das geht dann super schnell.

 

Da habe ich mich unklar ausgedrückt. Dekatieren nennt man in Wien das Abdämpfen des Stoffs vor dem Zuschnitt, in Deinem Fall nach dem Wollwaschgang.

 

Was schlägst du für die Gesamteileinlage vor?

 

Naja, ich ziehe weiche Sakkos vor und habe nur einmal so eine Rosshaareinlage für eine ganze Mantel-Vorderfront verwendet. Das ging wegen des dicken Mantelstoffs ziemlich gut.

Für Blazer und ähnliches nehme ich, wie gesagt, eine weiche Wolleinlage. Leider kann ich Dir nicht sagen, welche das ist, weil ich ein paar Rollen Einlagestoffe ohne Bezeichnung bei einem Altwarenhändler gekauft habe (Schneidereiauflösung). Von Herrn Konsal habe ich mir dann sagen/bestätigen lassen, was wofür ist.

Sehr interessant fand ich, wie schon erwähnt, dass er mir reines Leinen als Einlage für Wollstoffe ans Herz legte, weil sich die Eigenschaften beider Materialien super ergänzen (Feuchtigkeitsausgleich, Formstabilität).

 

Wegen eventuellen Bezugsquellen schicke ich Dir per PN eine Liste mit Internethändlern, wo Du sicher was findest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab
Schon mal in einem Maßatelier nachgefragt? Köln hat ja noch ein paar.

 

ja, das habe ich tatsächlich ;) aber die betrachten mich immer sofort als Konkurrenz und geben so gar nichts preis! Auch wenn ich noch so diplomatisch anfrage ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

etwas ot: schöne Ärmelmanschette an Deinem Hemd :)

 

Leinen als Einlage bei Wollstoffen? Interessant, die Begründung ist mehr als einleuchtend.

Interessiert mitlesend

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast oben geschrieben, dass Du das Band mit dem Kettfaden drin ausdehnst. Einfach mal mit der Hand dran ziehen oder wie muss ich mir das vorstellen ?

 

Von dem Band habe ich nämlich eine grosse Rolle daheim. Ich habs bisher auch auf Rundungen aufgebügelt und dabei ein bischen daran gezogen. Ziehst Du richtig viel ?

 

Isebill

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab
Du hast oben geschrieben, dass Du das Band mit dem Kettfaden drin ausdehnst. Einfach mal mit der Hand dran ziehen oder wie muss ich mir das vorstellen ?

 

Von dem Band habe ich nämlich eine grosse Rolle daheim. Ich habs bisher auch auf Rundungen aufgebügelt und dabei ein bischen daran gezogen. Ziehst Du richtig viel ?

 

Isebill

 

Das kommt auf den Stoff drauf an und WO es hinkommt.

 

An den Armausschnitten möchte ich, dass das Band das Armloch ein wenig einkräuselt, was ich dann später mühelos einbügeln kann. Also ein fester Zug beim Aufbringen. Beim Halsausschnitt möchte ich bloß, dass dieser nicht ausleiern kann. Also nicht so fest ziehen beim Aufbügeln :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab
etwas ot: schöne Ärmelmanschette an Deinem Hemd :)

 

Leinen als Einlage bei Wollstoffen? Interessant, die Begründung ist mehr als einleuchtend.

Interessiert mitlesend

Kerstin

 

Danke danke! Aber das geht nicht auf meine Kappe sondern das ist aus Herrn Lagerfelds Ideenreichtum! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab
Da habe ich mich unklar ausgedrückt. Dekatieren nennt man in Wien das Abdämpfen des Stoffs vor dem Zuschnitt, in Deinem Fall nach dem Wollwaschgang.

 

 

 

Naja, ich ziehe weiche Sakkos vor und habe nur einmal so eine Rosshaareinlage für eine ganze Mantel-Vorderfront verwendet. Das ging wegen des dicken Mantelstoffs ziemlich gut.

Für Blazer und ähnliches nehme ich, wie gesagt, eine weiche Wolleinlage. Leider kann ich Dir nicht sagen, welche das ist, weil ich ein paar Rollen Einlagestoffe ohne Bezeichnung bei einem Altwarenhändler gekauft habe (Schneidereiauflösung). Von Herrn Konsal habe ich mir dann sagen/bestätigen lassen, was wofür ist.

Sehr interessant fand ich, wie schon erwähnt, dass er mir reines Leinen als Einlage für Wollstoffe ans Herz legte, weil sich die Eigenschaften beider Materialien super ergänzen (Feuchtigkeitsausgleich, Formstabilität).

 

Wegen eventuellen Bezugsquellen schicke ich Dir per PN eine Liste mit Internethändlern, wo Du sicher was findest.

 

 

 

Hmmm also magst du Soft-Tailoring? ;) Ich nicht sooo sehr. Wie gesagt, kommt ganz auf die Statur drauf an. Wenn du mit Polstern und Einlagen nichts mehr machen kannst, da Figur sooo vermurckst, ist mir Soft-Tailoring lieber! Ist auch weniger Arbeit! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wenn Du meine wohlgepolsterte Figur siehst, kannst Du Dir vielleicht vorstellen, dass ich das nicht noch mit einer schusssicheren Jacke unterstreichen möchte. Dann schau ich wirklich wie ein Schrank aus.:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
ja, das habe ich tatsächlich ;) aber die betrachten mich immer sofort als Konkurrenz und geben so gar nichts preis! Auch wenn ich noch so diplomatisch anfrage ;)

 

Da warst du wohl beim falschen.... :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ nowak,

 

schade, daß der ganze Beitrag gelöscht wurde. Ich wollte eigentlich nur hilfsbereit sein.

 

lg Eppendorf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Macht nichts Eppendorf! Hab ihn vorher noch gelesen gehabt! Danke!

 

Also

Unterschlagen wir mal...

 

Dazu bügel ich noch schnell ein Band auf die Kante des Placks /Reversbruch an, damit die Haare später nicht durchstoßen, wenn die Kante geknickt wird. Danach die Reverslinie umbügeln.

Unterschlagen.jpg.301ea23ede2077b3475c32458e901cd3.jpg

87661792_Unterschlagen(2).jpg.1fcea63407791801168ca5f471ec6110.jpg

 

Dann legen ich als erstes den Reversbruch vom Oberstoff genau auf den der Einlage und hefte genau der Linie nach durch. Somit kann schon mal nichts verrutschen.

1640835229_Unterschlagen(3).jpg.29e8ea211d0bb33af205aab183aff531.jpg

 

Das Vorderteil samt der Einlage liegt erst flach auf einem Tisch.

 

Wir stechen durch die Taillenlinie und gehen mit dem Faden Stich für Stich in Richtung Außenkante. Von dort aus nach unten bis ca. 3cm über dem Saum.

1040501755_Unterschlagen(4).jpg.6cdf82329706321f32bd27ebec77325c.jpg

 

Jetzt wieder vom gleichen Ausgangspunkt über die Tasche in Richtung Saum.

1708112055_Unterschlagen(5).jpg.7bde6203abba763a187d98ec67cbee3b.jpg

 

Das war einfach!

Jetzt stechen wir wieder am gleichen Punkt aber genau in den Abnäher ein und ziehen eine Naht bis zur Brustpunktspitze. Dabei bitte alle Weite, die entsteht mit der flachen Hand nach oben schieben. Stoppen.

96858120_Unterschlagen(6).jpg.292893e028db0ea0f3ad8c4a75fbfe24.jpg

Vom gleichen Ausgangspunkt der Taillenlinie folgen, der Einlagenkante folgen. Bis hin zum Armloch. Stoppen ;)

1762117362_Unterschlagen(7).jpg.dc5ea69d389e8663c7560ff9b7089275.jpg

Nun brauchen wir einen Bock oder Kissen.

Das Armloch so legen, wie es sich später am Körper rollen soll. Heften.

581183978_Unterschlagen(8).jpg.d3e82744a25871c04babe9277bf5759d.jpg

 

Die Seite über den Bock legen, so dass dieser einen Körper nachahmt. Jetzt wieder von der Taillenlinie aufwerts wie gezeigt. Am Armloch stoppen.

1088641459_Unterschlagen(9).jpg.e4d1142afb8e9f1fbad6527c2d9d3cfb.jpg

 

Kann man auf dem Foto so in etwa sehen, wie plastisch das Vorderteil geworden ist???

1604229105_Unterschlagen(10).jpg.4cd080ba0d1fbc834b7cf286c794e02d.jpg

 

Die Taschen haben Klappen! Und sind in wirklichkeit super geworden. Die Fotos verzerren das :( aber wenn die Klappen wieder draußen sind, mache ich ein Detailfoto! War nämlich diesmal richtig stolz auf die Teile ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Nun klappen wir das Revers um und stecken mit Nadeln ab. Damit die Weite der Einlage gegeben ist.

1713424453_Unterschlagen(11).jpg.624565fde8a308962c9aa6dc8c8ed863.jpg

Dann einfach alle überstehenden Kanten (Zackenschere) nach schneiden und die Vorderteile sind bereit um pikiert zu werden :)

1181158019_Unterschlagen(12).jpg.d571a30dd60d6d18e97b13dd9003126b.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, ich bin begeistert!

Tausend Dank, dass du dir die ganze Mühe machst. Ich abonniere dann auch mal. :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Zum pikieren zeichne ich mir die Nahtzugaben auf das Revers. Da es sein könnte, dass ich das Rosshaar später noch zurückschneiden muss.

Pikieren.jpg.078e01609bcd34258424b9954cbfebdf.jpg

 

Dann halte ich es so, dass sich der Kragen über meine Finger rollt und fange an zu pikieren.

880076729_Pikieren(2).jpg.9c84873a187ae8762839764f2c8db15c.jpg

Der Oberstoff wird nur angestochen. Wenn ihr den Finger genau unter die Stelle haltet, in die ihr stecht, kann man das ganz einfach steuern.

Also los gehts:

1673162445_Pikieren(3).jpg.7b1048843b2d22025b113a28bf3f6f34.jpg

 

 

Hier von unten nach oben. Oben angekommen wieder nach unten pikieren, versetzt, damit es keine Blasen gibt.

1726994615_Pikieren(4).jpg.0f7b540ae88795d57aea37ad72a759b9.jpg

 

 

Tja, und so schnell ist das gemacht! :)

746544545_Pikieren(5).jpg.aaf62c20810886dde579b198ed4f0c60.jpg

 

Keine Stiche auf der Rückseite *JUHU*

1658317839_Pikieren(6).jpg.20579257210f267e6f5df0af86bd325c.jpg

 

Jetzt geht es an die zweite Seite und das schlimmste ist erledigt :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber Basti,

 

genial was du zeigst!

Bin beeindruckt, super!

Daaaanke!

Hab mir schon einen Müller-Sakkoschnitt bestellt.

 

Liebe Grüße

Samba

Share this post


Link to post
Share on other sites
schade, daß der ganze Beitrag gelöscht wurde. Ich wollte eigentlich nur hilfsbereit sein.

 

Aber das kann man doch auch, wenn man sich an die Forenregeln hält. :confused:

 

(Für private, nicht öffentliche Mitteílungen gibt es doch die PNs.... )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.