Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Topcat

Hosenreißverschluß mit Beleg als Untertritt, die 2. -WIP

Recommended Posts

Hallo Ihr Nähbegeisterten :winke:!

 

Kommentare spart Euch bitte auf, bis der WIP komplett ist, dann aber gerne. Sollten noch Fragen offen bleiben, werde ich sie auch dann beantworten :).

 

Leider sind aus zweieins wunderbarem WIP die Fotos und das PDF verschwunden.

 

Orientiert habe ich mich wie zweiein damals an diesem Video: klick.

 

Deshalb hab ich mich bei der Nase genommen........ und selbst fotografiert :). Und werde die Fotos hier im Forum hinterlegen, dann bleiben sie auch da wo sie hingehören.

 

Am Ende des Wips werde ich dann Eure Hilfe benötigen – aber erst tun wir das, wozu wir uns hier täglich versammeln – nähen :D.

 

Die Art Hosen zusammenzunähen sind vermutlich so vielfältig wie das Nähen von Shirts, jeder fängt wo anders an.

Ich nähe mir diesmal eine Bundfaltenhose, bei der Taschenteil bis vor zum RV gezogen ist. Welchen Fehler ich diesmal gemacht hab, wird sich im Lauf der Verabeitung ergeben. Den alten Schnitt konnt ich ohne schauen benutzen – beim neuen Schnitt hab ich die Änderung vergessen :o.

 

Noch etwas zum RV: ich verarbeite immer Reißverschlüsse, die 2-3cm länger sind, als vorgesehen – aber immer darauf achten bitte, daß es einer ist, der sich selber hakt (heißt da so :rolleyes:), sonst öffnet sich das Hosentürl beim Tragen von selbst......

Die Mehrlänge des RV's ist wichtig, weil Euch sonst der Schlitten beim Nähen im Weg ist.

 

Wichtig ist bitte noch, daß Ihr bei der Verarbeitung die Richtung der Stecknadeln beachtet. So läßt sich der RV ganz leicht einnähen mit dem RV-Fuß Eurer Nähmaschine.

 

Die Vorbereitung zum RV-Einnähen fängt jedenfalls bei mir schon nach dem Zuschneiden, Durchschlagen und mit Heftfaden markieren an:

 

1.jpg.8cc7df04405367cd2c503f838f9b693e.jpg

 

da mein Hosenstoff recht dünn ist, hab ich die Belege mit Einlage bebügelt und auch an der Stelle, wo der RV-Schlitz in die Hosennaht übergeht mit einem kleinen Stück Einlage verstärkt. Die Einlage an den Belegen würd ich nur bei dickeren, stabilen Hosenstoffen weglassen. Zusätzlich die vorderen Kanten der Taschenbeutel mit einem Vlieselinestreifen verstärkt und dann alle Kanten mit der Overlock versäubert.

(das mit den Taschenteile mach ich deshalb, weil ich einmal einen sehr locker gewebten Leinenstoff nur versäubert hab......... durch den Zug an der Stelle ist mir der Taschenbeutel mit der Zeit ausgerissen :().

 

Weiter gehts an der Stelle, an der bei mir schon die Hosenbeine geschlossen sind.

 

Ich schließe jetzt die Schrittnaht von der Hosennaht der Beine bis zum Beginn des RV, dort die Naht sichern und den Rest der Mittelnaht entweder mit dem Heftstich der Nähmaschine oder eben dem größtmöglichen Geradstich schließen.

 

2.jpg.67b2669dfb035eb9f0fa0f63e10b5fa7.jpg

 

3.jpg.3439e894a17e2394f27125987ec2df08.jpg

 

Jetzt hat das Verstärkungsstückchen seinen Auftritt :p. Wir knipsen unter dem Beleg den Stoff schräg Richtung Naht ein (nicht ganz bis zur Naht ;)). Dort wo die Scherenspitze hinzeigt.

 

4.jpg.8641d06cc1c2193088d13fc6c1460d73.jpg

 

Jetzt werden die Belege auseinandergebügelt

 

5.jpg.c757e416262c7c5faf3ea73bd26c1fa1.jpg

 

Dann zieh ich die Hosenbeine ineinander, so lassen sich die Belege leichter dirigieren.

 

Teil 2 kommt gleich....

Edited by Topcat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt kommt ein wichtiger Schritt:

der RV wird an den Beleg mit den Zähnchen und dem Schlitten Richtung Stoff gesteckt (Rückseite oben). Je weiter die Mitte des RV von der Mittelnaht entfernt ist, desto breiter wird Euer Hosenschlitz!

 

6.jpg.8daf8589058bdc2d34124d29989c01e5.jpg

 

Ganz knappkantig am RV-Band annähen

 

7.jpg.e4f0f8a6e21de9fe8b32383a726dfab8.jpg

 

Jetzt wird der RV umgeschlagen und wieder knappkantig angenäht

 

8.jpg.f44d0ddbbd967314849c2af1fb29ef9c.jpg

 

9.jpg.c0ced1f4171b3213bf2c4cfb921740a4.jpg

 

Der überstehende Beleg wird jetzt 'wegesteckt', mitannähen ist nicht so der Hammer- Ihr kriegt die Hose sonst nicht mehr auf :D.

Den RV jetzt auf die 2. Seite des Belegs stecken (Zähnchen sind wieder unten) und annähen.

 

10.jpg.590192caa94876a391d0cb263b0c0200.jpg

 

11.jpg.9fd0f14d2a33c7c39ed58fd124ebc448.jpg

 

Teil 3......kommt gleich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puhhhhhhhh, fast geschafft. Der RV ist einmal eingenäht :freu:.

 

Jetzt kommt die Verarbeitung von außen:

Ich hab mit dem selbstlöschendem Stift einen Strich in 3 cm Abstand von der Mittelnaht gezogen, der kleine Querstrich markiert das metallene Ende des RV – wir wollen ja nicht die Nadel schrotten ;), der weggesteckte Beleg bleibt noch immer weggesteckt.

 

12.jpg.9d674680878b9fb6535c92ac1157dfba.jpg

 

13.jpg.6204d9ced4dec0044203a10d5aee5890.jpg

 

Jetzt wird bis zum kleinen Querstrich gesteppt – ich hab das Ende des Fadens in die Hose gezogen und mit einem Knoten gesichert.

 

14.jpg.4b316ce01a971d0150e610c62dec0508.jpg

 

15.jpg.18558b5d9cef9e46d85b16ab07d57e50.jpg

 

Jetzt wird der festgesteckte Beleg gelöst und unter den Schlitz gelegt (damit verhindert man das Herumfliegen des Belegs in der Hose – was mich bei nicht wenigen Kaufhosen gestört hat), und steppen den Rest bis zur Mittelnaht.

 

16.jpg.f485910758f3e266a1cc4e2bed0673d5.jpg

 

17.jpg.6792fd2440fd589c1f3d909484b650cb.jpg

 

Teil 4.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sieht die Arbeit jetzt von außen und innen aus. Und jetzt kommt auch mein Fehler zu Tage. Die Hosentasche hat zuwenig NZ :(. Eigentlich hätte die Steppnaht die Tasche mitfassen sollen..........

(ich hab jetzt eine Naht noch innerhalb des Schlitzes gelegt - wenn Ihr gute Augen habt, sieht man sie auch. Zum Glück nicht, wenn die Hose zu ist :cool:)

 

18.jpg.03a1c6323d161c38e2b766c5611a6865.jpg

 

19.jpg.bf6391e6e5ffc4b22c1bf996088f9650.jpg

 

Jetzt kommt die Arbeit die mir am meisten Spaß macht: wir trennen die Heftnaht, die den RV-Schlitz bis jetzt geschlossen gehalten hat, vorsichtig auf.

 

20.jpg.316314a69b8f672b6b6a0a61efccd013.jpg

 

21.jpg.33ca04ca2ed74b3866941b3e37bec283.jpg

 

 

Fertig und :freu:en :jump:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt kommt der Teil, wo Ihr mir helfen könntet/solltet.

 

Ich möchte den WIP zum Downlod bereitstellen. Und ich hab zweieins geniales PDF noch. Das ist echt hilfreich, ich habs mir damals gespeichert, ausgedruckt und zum Nähplatz gepinnt. Nur leider ist das PDF zu groß um hier hochgeladen zu werden.

 

Wer mir also helfen möchte, den WIP mit PDF in den Downloadbereich zu bringen ist gerne dazu eingeladen :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

PS: die fertige Hose bin ich Euch noch schuldig :).

 

attachment.php?attachmentid=113825&d=1303403457

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Christa

 

Meine Hosenschlitze verarbeite ich ähnlich, ich habs nur mal überflogen :)

 

PDF hochladen unter Wissen/Downloads ist auch einfach ;)

 

Kategorie suchen vielleicht hier

Hobbyschneiderin + Forum - Downloads - 5. Textdateien

 

In der Leiste oben drüber hinzufügen auswählen, der Rest ist ausreichend ähnlich der Galerie und sonstigen Ecken.

Hinweis: nicht wundern, die Dateien müssen von einem Admin freigeschaltet werden, dass kann auch mal ein paar Tage dauern.

:winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heißt das, daß ich meine Open Office Textdatei jetzt als PDF eprotieren muß? Kein Problem - nur die Fotos hab ich ja darin nicht gespeichert. Wie führe ich die beiden Dateien zusammen? Sonst sind ja im PDF keine Fotos zu sehen :rolleyes:?

 

Und kann ich da gleichzeitig zweieins PDF mithochladen? Im normalen Antworttext hier geht das nicht - zu groß, sonst hätte ich es gleich mit eingebunden :).

 

Komplettes *Computergeniebin* :cool:

Edited by Topcat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm OpenOffice sollte Dir eine vollständige Datei erstellen, sofern Du die Bilder zumindest im Dokument eingebunden hast. Da gibt es ein Kästchen zum Anhaken beim einfügen eines Bildes "als Verknüpfung" oder so ähnlich.

Dann wird die Datei auf deinem Rechner nicht so groß.

Beim PDF Export kannst Du die Grafik Auflösung auch nochmal einstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und vielen Dank für den WIP! Ich nähe Hosen immer mit separatem Schlitzuntertritt. Diese Version scheint mir aber "ausprobierungwürdig" :D - habe mir gleich mal längere RVs besorgt.

Eines versteh ich aber nicht: warum schneidest Du die Ecke der Nahtzugabe ein, mir scheint, Du hast die beiden Besätze doch mittig umgebügelt (in der Vorderen Mitte geheftet) Oder hab ich da was falsch verstanden?

Übrigens hätte die Bezeichnung "linker Besatz" und "rechter B." die Versändlichkeit verbessert.

 

Nochmals Danke, LiLo!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo und vielen Dank für den WIP! Ich nähe Hosen immer mit separatem Schlitzuntertritt. Diese Version scheint mir aber "ausprobierungwürdig" :D - habe mir gleich mal längere RVs besorgt.

Eines versteh ich aber nicht: warum schneidest Du die Ecke der Nahtzugabe ein, mir scheint, Du hast die beiden Besätze doch mittig umgebügelt (in der Vorderen Mitte geheftet) Oder hab ich da was falsch verstanden?

Übrigens hätte die Bezeichnung "linker Besatz" und "rechter B." die Versändlichkeit verbessert.

 

Nochmals Danke, LiLo!

 

Das mit dem Einschneiden hab ich deshalb gezeigt, weil sich

 

a) die Besätze leichter in die richtige Richtung legen und

b) sollte jemand die Schrittnaht als Kappnaht (Jeans) nähen wollen, muß er sowieso einschneiden.

 

Hm, ja rechts und links zu bezeichnen wäre wahrscheinlich einfacher gewesen. So ich denn selbst so genau weiß wo immer links und rechts ist :cool:.

 

Das war ja der *Damenschlitz* - läßt sich aber verkehrt rum gedacht genauso für Herrenhosen verwenden :idee:.

 

So zurück zu meinem Computerproblem, gerichtet an Diejenigen, die mit der Computerarbeit wirklich firm sind:

 

Ich arbeite mit einer Open Office Textdatei (wie man das als PDF exportiert hab ich schon herausgefunden) und hab die Fotos unter *Bilder* gespeichert.

 

Kann mir bitte wer Schritt für Schritt erklären, wie ich das Alles auf einen Nenner krieg und dann hinten in den Downloadbereich stellen kann (das PDF eingebunden)?

Wäre wirklich sehr dankbar dafür :hug:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurzes Update: Ich hab jetzt die Bilder in der Textdatei drinnen - jetzt fehlt mir nur mehr das PDF :o.

 

:help:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja dann Datei/exportieren als PDF

dann kommt diese Menu, normalerweise passt so alles

exportieren anklicken

Bildschirmfoto-2.jpg.fdab2cfaa6d65c5a536292275dda5e5f.jpg

 

Dateinamen auswählen und speichern anklicken

das kann dann etwas dauern

Bildschirmfoto-3.jpg.1836f416d1e76e37826880f0b75eb855.jpg

 

Die exportierte PDF Datei ist dann einfach komplett

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist nicht das Problem Monika, hab ich schon gemacht ;).

 

Nur - ich hab noch das PDF von zweiein mit der Kurzanleitung (Zeichnung). Muß ich das dann extra hochladen? Und wie erkennt ein Laie, daß beide PDF's (WIP und Zeichnung zusammenhängen)?

 

Danke bis jetzt :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einzelne Datein mußt du getrennt hochladen

Wobei der Name des Eintrags vom Dateinamen unabhängig ist

ach und Umlaute in den PDF Dateinamen möglichst vermeiden, macht nur Ärger ;)

 

Aber jede Datei hat einen Beschreibungstext der auch Links kann

 

Guck mal so hab ich es bei den Tatütas gemacht

Hobbyschneiderin + Forum - Downloads - TaTüTa - zum WIP Tatüta Spezial

einfach den Link auf den WIP und im WIP dann einen Link auf die Datei

 

Und so bei der RR Tasche, die beiden Dateien stehen dicht beieinander

weil der vordere Teil des Namens gleich ist

Hobbyschneiderin + Forum - Downloads - Taschen Schnittmuster

Edited by akinom017

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Monika :bussi:!

 

Mehr als daß mir peterle oder Anne aus dem Dschungel wieder raushelfen müssen, kann ja eigentlich nit passieren :cool: :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

gelöscht, lesen bildet :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal Danke für die Hilfe Monika :hug:.

 

Jetzt heißt es sich in Geduld zu üben, bis der Download freigeschaltet wird :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

vielen Dank für die tolle Anleitung.

 

Schöne Osterfeiertage.

 

LG bricabä

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und noch eine Frage. Das mit dem längeren Rv hatte ich ja auch schon mal gehört und leuchtet mir ein. Wenn Du fertig bist, scheidest Du ihn ab, wegen der Zähnchen: muss man die wegmachen oben, sichern oder etwas in der Richtung?

Gruss LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lilo!

 

Solltest Du einen Metall-RV vernähen, würd ich die Zähnchen wegmachen an der NZ - da hätte ich auch Angst um die Näma-Nadel. Plastikzähnchen bleiben dran.

 

Aber noch einmal: Bitte einen RV verwenden, das sich selbst hakt - ratet mal ........:silly:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, selbsthakend :cool:. Ich habe hier 20 St. 16 cm lange Hosenrvs (ein Schnäppchen!) mit relativ breiter Raupe (aber nicht ganz so wie bei Jeans) da sind die Zähnchen schon dick. Deshalb die Frage. Nehme sie also mit der Zange weg.

 

LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Anleitung.

 

Ich hatte erst einmal, während eines Kurses einen RV eingenäht. Nun wollte ich es zu Hause nachnähen und war doch unsicher, wie es richtig ist. Ich habe zwar einige Nähbücher, aber die Erklärungen verstehe ich nicht immer.

 

Deine Bilder helfen mir weiter. Vielen Dank.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du wartest, bis der Download (inkl. zweieins genialem PDF) freigeschaltet ist, kannst Du es Dir noch einfacher runterladen und ausdrucken.

Die Zeichnung hängt ausgedruckt und einlaminiert an meinem Nähplatz :idee:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ihr wollt ;)................. die Anleitung inkl. PDF findet Ihr hier :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.