Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

  • Replies 16
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

:) wenn meine jungs sagen du brauchst eine neue nadel ;)

nein im ernst du hörst es wenn sie hackt, oder wenn es probleme beim nähen gibt, wechsle als erstes die nadel dann ist das problem meist gelöst.

eine schneidern sagte zu mir mal wechsle für jedes gute kleidungsstück dass du nähen willst die nadel ;) :) :cool: mach ich auch nicht immer aber wenn es ein gutes stöffchen ist halte ich mich daran

Link to post
Share on other sites

(wenn es zu spät ist?) Spätestens, wenn Dein Nähergebnis schlechter wird, der Stoff leicht gezogene Fädchen hat, etc.

 

Ich werfe Nadeln und Stecknadeln weg beim ersten Verdacht, dass die Spitze hinüber ist (wenn die Spitze zB. nicht ohne Verhakeln über eine Strumpfhose gleitet).

 

Manche nehmen grundsätzlich für jedes Projekt eine neue Nadel. Dazu kann ich mich nicht wirklich immer entschließen. Das hängt auch von Nadeltyp und Stoff ab. Je empfindlicher die Nadel, desto weniger haltbar. Und ganz feine Stoffe bekommen auch immer ein neues Nädelchen.

Link to post
Share on other sites
  • 8 months later...

Aua, aua... hätte ich das hier früher gelesen.

Irgendwie habe ich mir über die Lebensdauer meiner

Nadeln noch nie Gedanken gemacht. Jetzt habe ich meine

Pfaff 1527 schon etwa ein halbes Jahr, und ich habe seitdem

tausende von metern Garn vernäht, garantiert 100 Stunden

dran gesessen, und alles mit nur 4 Ledernadeln, die ich

untereinander wechsle, aber noch nie durch neue ersetzt

habe.

Vor etwa drei Tagen fing meine Maschine leicht an zu poltern,

und ich fragte mich, warum. Mann, mann.... es müssen unbedingt

neue Nadeln her! Mein armes Maschinchen, was habe ich dir da angetan?

Link to post
Share on other sites

Den Strumpfhosentipp kenne ich auch, nur habe ich keine :o

Also fühle ich mit dem Finger die Nadel entlang. An 2 Seiten. Wenn dann die Spitze hakt, kommt die Nadel weg. Sonst würde sie anfangen zu "hämmern".

Link to post
Share on other sites

Ja Christa, meine Mutter hat Nadeln auch nur weggeworfen, wenn sie abgebrochen waren! HAbe ich früher auch mal gemacht! Bis ich entdeckt habe, dass udn wie man JErsey nähen kann ...

Rita

Link to post
Share on other sites

Hallo,

nachdem ich mit unterschiedlichen Nadeltypen (Microtex, Jersey, Jeans,Embroidery etc.) gearbeitet habe, wechsle ich die Nadel häufig, je nach Stoffart, Leder usw. Die Ergebnisse waren seither immer sehr professionell und meine Maschine findet das auch ganz toll! Ich werfe eine Nadel dann weg, wenn sie Löcher im Stoff hinterläßt, der Faden andauernd reißt. Da ich also immer unterschiedliche Nadeltypen brauche, muß ich die entsprechend markieren oder ablegen, damit ich nicht ständig Neue nehme, bzw. tue ich mich mit der Markierung auf der Nadel schwer (wer kann die ohne Mikroskop lesen????).

Grüsse Heike

Link to post
Share on other sites

Hallo,

bei meiner Overlock riß immer ein Faden. Ich war schon ratlos und wollte die Maschine aus dem Fenster werfen:mad: . Dann wechselte ich die Nadel und siehe da, mein Maschinchen nähte wieder! :D

LG Nähtussi

Link to post
Share on other sites
..... tue ich mich mit der Markierung auf der Nadel schwer (wer kann die ohne Mikroskop lesen????).

wenn du die nadeln z.B. der firma schmetz kaufst, wirst du feststellen, daß in der plastikverpackung oben, wo der nadelschaft ist, eine "lupe" eingebaut ist ;)

 

wenn ich nadeln wechsele, versuche ich f trick:

 

bevor ich eine neue nadel in die maschine einsetze, schreibe ich mir art und stärke der nadel auf ein kleines stückchen malerkrepp, das ich über die nadel an die maschine pappe. na ja, meißtens jedenfalls. dann stecke ich beim wechseln die nadel (wenn sie noch ok ist) in das rechte fach der verpackung, damit fange ich die neue packung immer an. oder ich stecke die nadel in ein selbstgemachtes nadelbüchlein, wo ich die größe und art der nadel daneben schreibe.

dann gibt es auch noch die bereits herstellerseitig markierten nadeln mit dem farbcode auf dem schaft. kann ich nicht auswendig, aber steht auch auf den verpackungen.

 

"billige" nadeln haben keine markierung.

Link to post
Share on other sites

Danke Christa, für den Trick mit dem Malerkrepp, der hinterläßt sicherlich keine Rückstände an der Nadel. Das werde ich gleich bei mir einführen.

 

Die Lupe benutze ich auch, ist aber immer sehr lästig, da ich mehr als 4 Nadeln im "Umlauf" habe und dann immer alle Nadeln "durchleuchten" muss.

 

LG Heike

Link to post
Share on other sites

:eek: Ich wusste gar nicht, dass man die Nadel so oft wechseln sollte!

 

Im Ernst...ich habe Nadeln gewechselt, wenn sichtbare "Ergebnisse" davon zeugten dass sie kaputt war, oder wenn sie gebrochen ist.

 

Zum Beispiel nähe ich jetzt seit ich meine Singer Saturn habe mit einer Microfasernadel Stärke 70 alles was mir unter die Finger kommt. Diese Nadel hat bereits fast 2 Ballkleider, mehrere Hosenänderungen (auch Jeans), eine Caprisonnentasche, ein Samtshirt, ein Sommerkleid aus einem Pareo, zwei-drei Röcke und noch so ein paar Kleinigkeiten.

Bisher macht die Nadel noch keine Probleme...schein ganz robust zu sein das kleine Ding! :D

 

Oder ich stecke die nadel in ein selbstgemachtes nadelbüchlein, wo ich die größe und art der nadel daneben schreibe.

Aber die Idee mit dem Nadeltäschchen zum Beschreiben find ich toll...wie sieht denn das aus und woraus ist es denn gemacht?

 

LG Sabrina

Link to post
Share on other sites
Danke Christa, für den Trick mit dem Malerkrepp, der hinterläßt sicherlich keine Rückstände an der Nadel.

schatzi,

an die maschine kleben, nicht an die nadel! ;) :D

 

und so ein "Büchlein ist einfach ein stückchen festerer stoff, größe ungefähr wie ein vokabelheft, darin statt der seiten irgendwelche helle stücke stoff genäht oder vliesreste oder irgendwas . liegt immer neben der nähmaschine. wer ganz akriebisch sein will, kann auch noch die nadel auf nem stoffetzchen des stoffes pieksen, der als letztes damit vernäht wurde. das ist aber wirklich nur was für bescheuerte pedanten (wie mich).

im grunde meines herzens bin ich ordentlich - ich wills nur nicht zeigen.

Link to post
Share on other sites
...das ist aber wirklich nur was für bescheuerte pedanten (wie mich).

im grunde meines herzens bin ich ordentlich - ich wills nur nicht zeigen...

 

Ich schließ mich da mal an, denn ich liebe die Ordnung (und noch mehr das Chaos ;) ).

Werd mir so ein Heftchen basteln, denn ich weis nach einem halben Jahr nach dem Kauf der Nadel nicht mehr, was und für was....da ich die blöde Angewohnheit habe, die eine Nadel von ihrem Platz weg und die andere von vorher auf diesem rein = Chaos (das ja recht leicht zu beseitigen wäre)

 

LG Sabrina

Link to post
Share on other sites

Ich bin gestern auch versehentlich mit der Jerseynadel durch Canvas, weil ich dachte, es wäre eine 90er drin... aber absichtlich würde ich es nicht tun.

 

Wenn die Sachen Löcher bekommen ist mir jedenfalls zu spät... :o Und seit ich Nadeln öfter wechsle, habe ich auch weniger Probleme mit dem Stichbild, mit Garnen... aber es kommt immer auf den Stoff an.

 

Fleece kannst du natürlich auch mit einer stumpfen 100er Nadel tackern...

 

Feiner (Seiden)Jersey hat dann halt Laufmaschen...

 

Bei anderen Stoffen ist vielleicht nur das Stichbild etwas unschön... hängt halt immer von den eigenen Ansprüchen ab, was man möchte...

Link to post
Share on other sites

wie wichtig Nadeln wechseln auch beim Sticken ist,mußte ich gestern auch erfahren. Ich besticke ein T Shirt mit Motiv und Schrift. Mitten in der Schrift bleibt die Maschine stehen. Unterfaden wird nicht mehr hochgeholt!

Panik, eben hat sie doch noch gestickt. Maschine auseinander genommen und alles ausgebürstet. ( Hatte sie am Vortag ausgesaugt ) Alle Mühe umsost -

nichts geht. Anruf beim Händler. Der gab mir viele gute Ratschläge was ich tun könnte. Hatte ich aber schon alles getan. Zum Schluß sagte er - haben

sie die Nadel gewechselt? Hatte ich nicht! Konnte mir aber auch nicht vorstellen, daß das der Grund sein sollte. Dann habe ich, sehr im Zweifel,die Nadel gewechselt. Siehe da, die Maschine lief wieder!!!

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.