Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Isebill

Modern verus modisch...

Recommended Posts

Meine Lieben, ich habe neulich mal wieder über mich nachgedacht. Tut ja sonst keiner. Und überlegt, ob und warum ich eigentlich mit der Mode gehe. Und gemerkt, dass ich viele Dinge garnicht mehr mitbekommen, weil sie ausserhalb meines Geschmacksspektrums sind. Und mich gefragt, wo das denn eigentlich ist.

 

Dabei ist mir der richtige Begriff eingefallen: Ich will nicht modisch sein, sondern modern.

 

Modisch ist albern ("It-Bag, Must-have, Desert-Style...").

 

Modern ist: erwachsen, elegant, schwungvoll, lebendig,typgerecht...

 

Was meint Ihr, gibt es diese Differenzierung und würdet Ihr meine Definition unterschreiben ?

 

Isebill

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne, kann ich nicht so unterschreiben.

 

Bei "modern" denke ich ja immer eher an eine Stilrichtung... und danach kam die Postmoderne,... aber die ist ja auch schon wieder Vergangenheit.

 

Modisch finde ich für so etwas an sich Unbedeutendes wie Kleidung schon passend.

 

Wobei "It-Bag" oder "Style" dann auch aus meiner Sicht für "lächerlich" qualifizieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könnte es sich weniger um eine Defintionsfrage sondern mehr um ein Generationen"problem" handeln?

 

Du weißt, was Dir steht.

Die Jugend hingegen muss (möchte) sich ausprobieren. Mit "it Bags" und "Style" grenzen sie sich von dem ab, was sie wahrscheinlich trutschig nennen. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
...Modern ist: erwachsen, elegant, schwungvoll, lebendig,typgerecht...

Und ich dachte das wäre "zeitlos" :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Isebil,

damit bist Du auf einem guten Weg!

Wenngleich ich die Bezeichnungen nicht so treffend finde.

 

Ich denke nicht, dass es "modern" ist, wonach Du suchst ober strebst (böses Wort, da ist es ja schon wieder...)

sondern eher "chic", "elegant" sowieso, vielleicht auch "mondän"? Auf alle Fälle "gut angezogen".

 

"Modisch" ist in der Tat nicht das, wonach Du suchst, denke ich.

 

Aber, woher kommt denn dann eigentlich "Mode"? Und ist "DIE Mode" eher modisch oder einfach nur modern?

 

Interessantes Thema....

Aber im titel muss es "versus" heissen, oder? Ich hatte nie Latein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar muss es versus heissen. Ich kann die Überschrift nicht ausbessern, vielleicht kann das jemand anderes.

 

@Nowak: Vielleicht gefällt mir das Wort so gut, weil ich auch die "Moderne" als Formensprache so schön finde. Von mir aus würde ich in "Bauhaus" leben wollen.

 

Gruss Isebill

Share this post


Link to post
Share on other sites
Könnte es sich weniger um eine Defintionsfrage sondern mehr um ein Generationen"problem" handeln?

 

Du weißt, was Dir steht.

Die Jugend hingegen muss (möchte) sich ausprobieren. Mit "it Bags" und "Style" grenzen sie sich von dem ab, was sie wahrscheinlich trutschig nennen. :D

 

ich zähl mich mit noch 20 mal kurz zur "jugend", was zum teufel ist truschig?:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich versteh unter trutschig altbacken, keine Frisur, langer Rock, Schnürschuhe, weite Bluse, Farben irgendwie zusammengestellt. Muss aber nicht so sein...

 

Ich bin gern ein bisschen modisch. Modern bin ich sowieso. Modisch ist für mich der "Trend". Modern ist unsere Zeit. 1990 ist letztes Jahrhundert.

 

Sind die entsprechenden Gegeteile wohl "Altmodisch" und "antik" ?

LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites
..., was zum teufel ist truschig?:D

 

Das Eigenschaftswort zur "Trutsche", der Innbegriff des Altbackenen, Omahaften und u.U. Schludrigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessante Frage!

 

Bei modisch stimme ich dir in der Sache zu, würde noch schnelllebig ergänzen.

 

Deine Definition für modern als

erwachsen, elegant, schwungvoll, lebendig,typgerecht...

ist für mich eher eine Beschreibung eines persönlichen Stils. Ich finde deine Beschreibung anspruchsvoller, als ich modern für mich definieren würde.

Ich glaube, ich hab auch etwas von der klassischen Moderne bei "modern" im Kopf - finde das als Designsache sehr ansprechend, würde aber nicht in Räumen oder Mode im Bauhausstil leben wollen (ist mir zu kühl und gerade zum Leben aber bitte steck mich jetzt bloß nicht in die Landhausschublade!).

 

Glaube auch wie vab, dass das Alter mitspielt, modisch ist eher für jüngere, oder jene, die jünger und verspielter aussehen möchten (und damit dann in meinen Augen teilweise daneben liegen... also auch wertend)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir fällt zu dem Begriff 'Mode' nur ein, dass man heutzutage alles tragen kann, wozu man steht, auch wenn es einem nicht steht. Das ist meine Beobachtung, die aber auf Schein beruhen mag.

 

Ich persönlich mochte es vor 10 Jahren gediegen, vor 30 Jahren sportlich elegant. Heute mag ich das Gediegene flott aufgepeppt.

Wobei ich nie heraussteche mit dem, was ich trage, mancher würde es vielleicht als langweilig bezeichnen.

 

'Modern' würde ich interpretieren mit - das trägt man jetzt (z. B. bestimmte Krägen bei Blazern, bestimmte Hosenschnitte).

'Modisch' ist für mich gleichbedeutend mit Accessoires oder Teilchen ohne wirkliche Funktion (z. B. Westchen, die nicht wirklich warmhalten, aber niedlich aussehen).

 

Ich denke, damit unterschreibe ich deine Definition, Isebill.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich interpretiere (unbelastet von jeglichem Fachwissen ;))

 

MODERN als "in die Gegenwart, in die Epoche passend" und

 

MODISCH als " du dernier cri ", also das, was das Modediktat von Burda (oder wem man sonst so glaubt in dieser Beziehung ;)...) für die aktuelle Saison "anordnet", also z.B. Safari- oder Marine-Look für dieses Jahr...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

hmmm. Ich habe meinen eigenen Geschmack/Stil gefunden und hoffe, dass der einigermaßen modern rüberkommt.

Absolut Up-to-date will ich gar nicht sein. Es wäre mir zu mühsig, mich ständig nach den neuesten Hypes umzuschauen und diesen nachzujagen. Ich lasse mich aber gerne modisch inspirieren und füge das ein oder andere Teil in meine Garderobe ein. Zum Beispiel habe ich mir letztes Jahr eine schnöde Karottenhose genäht, die dieses Jahr als bequeme Chinohose überall zu bekommen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Isebill,

 

deine Definiton für modisch unterschreib ich.

 

Bei modern fehlt mir aber als wesentliches: vielseitig interessiert, informiert und aufgeschlossen. Heiß für mich auf festem Wertefundament stehend fähig zu sein Neues zu integrieren ohne ständig grundsätzliche Positonen zu verändern.

 

Auf Klamotten bezogen heißt das: ich weiß, was mir steht und was nicht, da kann ich dann gerne mal ein modisches Detail dazunehmen, aber meine grundsätzliche Art mich zu kleiden ist sehr konstant.

z.B. Röcke: müssen mind. 70cm lang sein und übers Knie gehen, aber ob sehr schmal, weit schwingend, mit oder ohne Falten, Drapierungen oder Sattel, dezentes Uni oder kräftig bunt, da laß ich mich gerne von der aktuellen Mode beeinflußen.

 

LG

Angelika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.