Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Guten Morgen!

 

Mich würde mal interessieren ob ihr Altkleider am Stück in die Säcke steckt, oder ob ihr die vorbehandelt, sprich Knöpfe ab, Reissverschlüsse raus?

 

Mein Göga hat mir seinen eigentlich Lieblingsanzug für die Altkleider hingelegt, weil der halt inzwischen einige Stosskanten hat und an einigen Stellen einfach dünn ist. Nun ist das aber ein edles Wollstöffchen, super verarbeitet und ich finde es total schade sowas dem Reisswolf zum Fraß vorzuwerfen.... Kann man daraus noch was machen??

 

Gruß,

 

jenny

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja schon, aber Kinder tragen recht selten grauen Wollanzugstoff... oder wie würdest du das umsetzen?

 

LG

 

jenny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

schau mal den Thread "Desigual" an, wenn du den Stil magst dann fällt dir auch bestimmt etwas mit dem Stoff ein. Wenn das so edles Stöffchen ist,

würde ich es nicht wegschmeißen.

 

Liebe Grüße

Tabimaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Recycling find ich gut, schont die Hobbykasse. Knöpfe trenne ich eigentlich immer ab, Reißverschlüsse spare ich mir. Bei gut erhaltenen Stoffen schneide ich mir mit dem Rollschneider das größte und beste Stück heraus und bewahre es auf. Irgendwann findet sich bestimmt eine Verwendung dafür, und wenn es nur eine Einkaufstasche ist.

 

Liebe Grüsse

sewfrank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schneide manchmal auch ein Stück heraus, aber vor allem für meine Materialsammlung, die ich zu Anschauungszwecken unterhalte. Beim Stoffkauf, vor allem, wenn kein Fachpersonal anwesend ist (ausserhalb von bestimmten Fabrikverkäufen, wo die Atelierkräfte anwesend sind, also immer !!) ist es manchmal schwierig, die Eigung für einen bestimmten Zweck festzustellen. Kann man aus dem Stoff Hosen machen, ist er für eine Jacke zu weich ? So was bekommt man durchs Fühlen raus und das trainiere ich an meinen Resten, von denen ich natürlich noch weiss, wie sich das fertige Teil jahrelang getragen hat.

 

Isebill

Share this post


Link to post
Share on other sites
ja schon, aber Kinder tragen recht selten grauen Wollanzugstoff... oder wie würdest du das umsetzen?

 

LG

 

jenny

 

wie wäre es mit einer tollen weste für die feiertage?

Share this post


Link to post
Share on other sites
ja schon, aber Kinder tragen recht selten grauen Wollanzugstoff... oder wie würdest du das umsetzen?

 

LG

 

jenny

 

Also je nachdem....mit anderen Stoffen kombiniert.....warum nicht. Wenn es ein edler Stoff ist, ist bei einem Herrenanzug immer noch genug rauszuholen.

Auch das Futter kann man immer mal wieder verwenden.

Wenn man die Möglichkeit hat "Altkleider" zu lagern würde ich sie auch erst mal nicht entsorgen. Irgendwann fällt einem immer etwas ein oder man möchte erst mal ein Probestück nähen und nicht das heiß geliebte Streichel-Stöffchen anschneiden.

Bin auch eher so der Sammlertyp.

Knöpfe immer ab, Reißverschlüsse wenn sie Zwei-Wege oder ansonsten außergewöhnlich sind auch raus, Etiketten, Labels, Po-Taschen mit eingebautem Reißverschluss oder tollem Sticki gehen auch immer in die Wiederverwertungskiste.

Wenn ich mit so einem Teil fertig bin ist es wirklich nur noch reif für den Reißwolf.

LG

Christine

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich neige auch zum "Zerlegen":D

 

Hab gerade kürzlich Knöpfe für eine rote Bluse gesucht und schließlich in der Recycling-Schachtel die perfekten gefunden ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich oute mich auch als Wiederverwerter: knöpfe, z.t. Reißverschlüsse, große Stoffstücke. Bei mir bleibt meist auch nur Müll übrig, zu mehr als für den Schredder reichts dann nicht mehr.:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gehöre da wohl auch der Fraktion Wiederverwerter an, alles was noch gut ist und zu gebrauchen ist wird abgeschnitten oder rausgetrennt und der Rest wandert in die Mülltonne, viel bleibt da meistens nicht mehr übrig. Man vertrödelt damit zwar viel Zeit, aber wenn ich mir die Preise bei den Kurzwaren so ansehe, dann rentiert sichs allemal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schneide grundsätzlich alles heraus. Schöne Stoffe bewahre ich auf und da hab ich schon so manchesmal noch ein Teilchen gebrauchen können.

Ich hatte mir mal aus einer Anzughose meines Mannes einen Bahnenrock genäht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

toll xD

 

nun habt ihr mich animiert den fast neuen nur leider zu kleinen pulli meines mannes aus der altkleidertüte zu kramen und ihn zu zerschneiden

 

daraus wird nun dank euch ein pully für meinen zwerg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich steh auch voll auf Recycling!!!:D:D

 

Ich betreibe das schon seit Jahren. Als mein ältester Sohn noch ein Baby war hab ich aus alten T´Shirts z.B. Krabbelhosen genäht.

Auch heute noch wird (fast) jedes Kleidungsstück weitestgehend weiterverwendet. Aus alten Jeanshosen trenne ich Taschen, Labels usw. ab. Von Blusen die Knöpfe und wenn ich ganz viel Zeit und Lust habe trenne ich auch Reißverschlüsse raus.;)

 

In naher Zukunft will ich eine alte Umstandsjeans von mir auftrennen und aus dem Stoff eine Hose für meinen jüngsten nähen. :)

Ich recycle aber nicht nur Kleidung sondern auch Handtücher,Bettwäsche, Tischwäsche usw.! Irgendwie lässt sich alles zweckentfremden.:D

 

Übrig bleibt dann wirklich nur noch ein kläglicher Rest der dann meistens in die Restmülltonne fliegt.

 

LG Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann bist du ja die richtige für meine frage =)

 

ich hab noch ene jacke bzw parka, diese typische schwarze fleeceähnlich(könnte auch fleece sein) die letztes jahr jeder getragen hat

 

was könnte ich aus der machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Stacheligel

ne Weste vieleicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jacken, Pulli, Hosen für die Kleinen,

Mütze, Schal, Handschuhe auch für Große.

Share this post


Link to post
Share on other sites

zum einem sind alte Kleidungsstücke für mich Lehrstoff(bin Anfänger). Knopflocher, Reisverschluß annähen und sonstiges.

Hab in Ermangelung an Kindern für meinen hund einen Mantel aus einer alten Regenjacke für mir genäht. Alte Shirts nehme ich zum unterpolstern von Hundegeschirren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe vor einiger Zeit in London sehr coole Taschen gesehen, die allesamt aus alten Herren-Tweedanzügen genäht waren. Und zwar so, dass man noch erkannte das dass mal ein Anzug war, sprich mit den Brusttaschen, den Kragen oder den Ärmeln, die dort z.B. als Klappen angebracht waren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse!

 

Ich habe mir letztens am Flohmarkt um einen Euro eine Valentino-Jeans gekauft, die ich zu einer Umarbeiten möchte. Hatte mal früher so eine aber die war nicht sehr professionell zusammengezimmert ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man bedenkt, was Stoffe und gerade auch die Zutaten wie Knöpfe etc. kosten, dann ist es doch nur vernünftig, alles was noch wiederverwertbar ist, abzutrennen und abzuschneiden. Bei mir kommt kein Kleidungsstück ungeprüft in die Tonne. Was hab ich nicht schon aus den abgelegten Sachen alles gezaubert und komischerweise werden die oft am allerschönsten und originellsten und sind heißgeliebt. Wenn ich manchmal erzähle, was ein bestimmtes Teil im vorherigen Leben gewesen ist, dann ernte ich oft ein erstauntes Lächeln. Phantasie ist gefragt, wenn man kein unbegrenztes Budget hat. Und es tut mir einfach gut, wenn etwas nicht gedankenlos in die Tonne gekloppt wird, sondern Wiederverwendung gefunden hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Masche mit den alten Kleidern - ZDF.de:mad:

 

Genau aus diesem Grund würde ich kein Teil mehr in den Container werfen. Bei uns rotieren die Klamotten sowieso zwischen meinen Töchtern und mir. Manchmal kann meine Mutter auch noch was davon gebrauchen oder ich geb's an Kolleginnen weiter. Seit hier eine Primark-Filiale eröffent hat, braucht man nichts mehr in den Secondhand-Laden bringen, die verkaufen kaum noch was! Ansonsten trenne ich auch gern die noch verwertbaren Teile ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Knoepfe trenne ich auch ab und Jeans finden immer eine Verwertung in irgendeiner Weise.

Den Beitrag im ZDF hab ich auch gesehen und schon andere ähnliche auf anderen Sendern. Ich werfe schon seit Jahren nichts mehr in die Container, auch keine Schuhe. Was ich oder die Obdachlosen nicht mehr brauchen oder verwerten können wird zerstoert und landet in der Mülltonne.

 

 

Aber irgendwie scheint mir, dass immernoch nicht genug Leute von diesen Machenschaften gehört haben - das Geschäft blüht immernoch:o:o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vestehe ich euch jetzt falsch? Wenn ich Kleidung in die Altkleidersammlung gebe (bei uns stehen immer Kontainer vom Roten Kreuz da) sind die doch zum Weitertragen gedacht. Ich gebe da nur Teile hin, die auch noch tragbar sind, weder Risse, Flecken oder kaputtee Reißverschlüsse haben. Wenn ich da jetzt alles abtrennen würde, könnten sie die beim Roten Kreuz nicht verwenden.

Alles andere kommt in den Müll.

 

lG Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.