Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Unterfadenspannung Pfaff 260


Recommended Posts

Hallo zusammen, vor kurzem habe ich mir eine Pfaff 260 zugelegt und habe nach den ersten Nähversuchen feststellen müßen das die Unterfadenspannung zu schwach eingestellt ist was eindeutig an der leichten Össenbildung an der Unterseite er erkennen war. Kurz um Spule herausgenommen nach der Betriebsanleitung das Schräubchen an der Spulenkapsel mehrfach verstellt,sogar bis zum Anschlag festgezogen aber leider keine nehnhafte Veränderung der Unterfadenspannung erreichen können. Wer kann mir weiterhelfen

Link to post
Share on other sites
Guest sanvean

Hallo Siddartha,

erstmal herzlich willkommen und viel Spaß hier im Forum !

Wie hat die Naht denn ausgesehen ?

Hast Du Ösen oder Schlaufen auf der Unterseite des Stoffes gehabt ?

 

Liebe Grüße

Susanne

Link to post
Share on other sites

Vielleicht fängst Du in der Bedienungsanleitung mal mit dem Punkt Einfädeln des Oberfadens an und arbeitest Dich dann nach hinten durch?

 

Da Du die Unterfadenspannung schon ganz festgeklatscht hast, stehen die Chancen gut, daß die Feder nun verbogen ist.

Link to post
Share on other sites

Hallo siddartha74!

 

 

...was eindeutig an der leichten Össenbildung an der Unterseite er erkennen war.

Wenn sich auf der Unterseite Schlaufen u.ä. bilden, dann ist die Unterspannung relativ gesehen eher zu stark!

Nähe einmal eine Zickzacknaht, da kann man es am deutlichsten sehen!

Wenn der Oberfaden unten zu sehen ist, dann zieht ihn die zu starke Unterspannung herunter.

Das ist völlig logisch!

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Link to post
Share on other sites

Bei einer gut eingestellten Maschine sollte der UNTERFADEN mit dem Schräubchen so festgestellt sein, dass er sich mit leichtem Widerstand abwickelt, wenn man die Spule in der Kapsel auf der einen Hand liegen hat und mit der anderen den Faden herauszieht. Der OBERFADEN müsste dann so um die "4" eingestellt sein.

Ansonsten:

Schlaufen unten --> Oberfadenspannung höher drehen (Unterfadenspannung lösen)

Schlaufen oben --> Unterfadenspannung erhöhen (Schraube fester drehen // Oberfadenspannung niedriger...)

 

Viele Grüße und viel Erfolg

Anna N.

Link to post
Share on other sites
Bei einer gut eingestellten Maschine sollte der UNTERFADEN mit dem Schräubchen so festgestellt sein, dass er sich mit leichtem Widerstand abwickelt, wenn man die Spule in der Kapsel auf der einen Hand liegen hat und mit der anderen den Faden herauszieht. Der OBERFADEN müsste dann so um die "4" eingestellt sein.

Ansonsten:

Schlaufen unten --> Oberfadenspannung höher drehen (Unterfadenspannung lösen)

Schlaufen oben --> Unterfadenspannung erhöhen (Schraube fester drehen // Oberfadenspannung niedriger...)

 

Es sei denn, es ist anders. ;)

Leider kann es zuweilen sinnvoller sein, die Spannungen anders zu verstellen, als deine Beschreibung. Prinzipiell und in den meisten Fällen ist es aber nicht ganz falsch.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.