Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

danimaus80

Rund ums Kindernähprojekt, wer kann helfen!

Recommended Posts

Danke für die Tipps! Kleine ist jetzt seit 20 min im Bett und der Schnitt Hannah ist abgepaust und ausgeschnitten in der Beschreibung steht auch Baumwolle kann ich das wirklich aus BW machen wo kein Stretch hat?

Und kurze Frage in der Liste Materiel/Größen steht als Maß Ärmellänge 41,2cm (Gr.86/92) ist damit dieser Raglanärmellänge gemeint oder eine normale Armlänge weil meine kleine hat eine Armlänge von 25 und von hals nis Handgelenk 32 da wäre doch 41,2 viel zu lang oder habe ich einen Denkfehler?

Freue mich über eure Tipps :D:D

 

Schneid das ruhig erst mal so zu. Die Raglanärmel sind länger, die bilden ja die Schulter mit. Und wenn es wirklich zu lang sein sollte, kannst du es immer noch abschneiden. :hug: Oder seehr großzügig säumen ;)

Ist denn in dem Schnitt eine Verschlussmöglichkeit eingebaut? Also Knopfleiste/RV etc? Ansonsten sollte der Schnitt großzügig ausfallen, dann geht auch normale BW.

Wenn du die im schrägen Fadenlauf zuschneidest, kommt auch in die normale BW etwas (!) Elastizität - siehe Schrägband.

 

Was heißt m.E. ich glaube manchmal bin ich doof?

 

m.E. = meines Erachtens :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ein sehr einfacher Schnitt, der trotzdem viel hermacht ist zB Anna von Farbenmix, der braucht keinen RV oder ähnliches und man sollte ihn aus BW nähen. In meiner Galerie sind ein paar Versionen, kannst ja mal schauen, wenns Dich interessiert.

Allgemein finde ich Kleider für den Anfang sehr gut.

 

Lg Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank! Bin jetzt wieder einbißchen schlauer als anhand der Maße ist das Oberteil zu groß und es gibt keine Verschlußmöglichkeit aber es sind am Hals und den Ärmel Gummizug im Bund! Werde jetzt anfangen zu schneiden :D Hilfe mein schöner Stoff ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gummizug ist gut. Der raffelt die eventuelle Überlänge auch noch ein bissel zusammen. Schneid du mal und nähe los :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

ein sehr einfacher Schnitt, der trotzdem viel hermacht ist zB Anna von Farbenmix, der braucht keinen RV oder ähnliches und man sollte ihn aus BW nähen. In meiner Galerie sind ein paar Versionen, kannst ja mal schauen, wenns Dich interessiert.

Allgemein finde ich Kleider für den Anfang sehr gut.

 

Lg Donna

 

Sind das Bild 3-5? Sieht alles sehr schön aus. Hoffe es klappt bei mir auch bald so gut?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So jetzt habe ich alles zugeschnitten und schon kommen die ersten Fragen aber ich glaube ich mache es einfach wie ich denk :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gummi ist toll! Da wächst das Oberteil noch etwas mit.

Imke von Farbenmix kann ich auch empfehlen! Damit habe ich angefangen. Der ist auch ganz ohne Halsbund, was mir sehr entgegen kam. Ich habe diesen Pulli mittlerweile ein paar Mal genäht, sieht immer wieder anders aus, da verschiedene Materialien und Teilungsmöglichkeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sind das Bild 3-5? Sieht alles sehr schön aus. Hoffe es klappt bei mir auch bald so gut?

 

Hi,

kann ich gar nicht sagen..

Aber auf der FM Seite findest Du auch noch Designbeispiele.

Ich finde dieser Schnitt ist einer der leichtesten und man kann ihn aus Sommer und Winterstoffen nähen und er wächst total lange mit.

 

Lg Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites

So für heute bin ich fertig nach 2 mal Auftrennen :D wollte mal wieder nicht so wie ich, habe ich jetzt festgestellt das ich mal wieder 2 mal den identischen Ärmelgenäht habe :D ist mir schonmal bei einer Hose passiert. :( Und diesmal hatte ich extra auf Rechtsrum und so geachtet naja! Aber dafür weiß ich jetzt wie der Text/Beschreibung bei Farbenmix gemeint ist:D

Und dann habe ich den richtigen Ärmel schon mal ans Vorderteil genäht und einer Tanzschülerin den Bund enger gemacht an ihrer Leggings :D

Hier kommen ein paar Bilder vielleicht fallen euch noch ein paar Fehler aus :D

Bild 4 schiefer Ärmel

IMG_0016.jpg.82eb746d94a97c4e8e2812f461c88ce6.jpg

IMG_0017.jpg.b27c539fa4786fa0be9923b8390ff0d5.jpg

IMG_0018.jpg.69a012990168d492f662402cbac1f76e.jpg

IMG_0020.jpg.3f02bb1dea5b7a87446b3c3d50ec9d34.jpg

IMG_0021.jpg.c9efa64087b3e3ce7b63afcc7d770fbf.jpg

IMG_0022.jpg.ddce24d20ecd279657b57f48b2506c31.jpg

IMG_0023.jpg.f15be8d54c13219f6d96c04d3482e450.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte noch was zu dem Ausmessen sagen. Bist Du Dir sicher, dass Du Deine Tochter ausmessen MUST? Meine Erfahrung ist, dass gerade kleine Kinder ihre Konfektionsgröße haben und nach dieser genäht eigentlich alles passt (abgesehen vielleicht von Hosenbeinen oder Ärmeln, die ein bischen zu lang sind). Kleine Kinder haben i.d.R. noch nicht diese Passformprobleme wie unsereiner...

 

Ich stelle auch mal wieder fest, dass alle anderen Kinder größer sind als meine. Meine Tochter hatte im letzten Sommer Größe 86, aktuell 92, und sie ist 3 1/2 Jahre alt ;) Mein Großer ist 5 und hat Größe 98, bestenfalls 104.

 

Von Jersey würde ich Dir anfangs auch erst einmal abraten. Bei T-Shirts ist natürlich fast immer Jersey als Stoff angegeben. Schau Dich einfach mal nach ganz anderen Teilen um. Fleece kann man super vernähen: Schönes Material, es franst nichts aus und ist ein winziges bischen dehnbar (kann man manchmal ein bischen was zurecht ziehen, wenn es um mm geht). Fleece ist eigentlich mein Lieblingsmaterial. Du könntest ein Jäckchen für Deine Tochter probieren, vielleicht sogar mit einem hübschen Futter aus Baumwolle.

 

Hab mir Deine Fotos angesehen. Der Autositz-Bezug ist doch schon recht gut geworden. Die Püppi darin kenne ich. Die haben wir in pink hier auch :)

 

 

Jana

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sieht doch schon gut aus. (und glaub mir, identische Ärmel hab ich auch schon produziert).

Die Ärmellänge ist großzügig, da ja unten das Gummi reinkommt, das Teil wächst so eine ganze Zeit mit. Auch die Gesamtlänge ist nicht knapp. Und dank des weiten Ausschnittes, der ja mit Gummi versehen wird, kannst du das problemlos aus BW nähen (ich hab auch schon eine aus ganz weichem Feincord genäht, das geht auch)

 

Lieblingsschnitte?

- Ich nähe gerne Kapuzenpulli Bea und Sweat Imke, finde Zoe eher doof (bei meinen Mädels ist der Halsausschnitt zu weit),

- meine Lieblingshosen sind Mika und Isabelle (der Hosenschnitt aus der Kombi passt bei uns wie angegossen),

- für Nachtwäsche+Leggings nehm ich Nala (da ist er aber wieder ... der "böse" Jersey),

- als Bluse nehm ich gern Tomke,

- und als Tunika/Überzieher liebe ich den Schnitt Amelie, die hab ich bestimmt schon xfach genäht.

Edited by anja1166

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich wollte noch was zu dem Ausmessen sagen. Bist Du Dir sicher, dass Du Deine Tochter ausmessen MUST? Meine Erfahrung ist, dass gerade kleine Kinder ihre Konfektionsgröße haben und nach dieser genäht eigentlich alles passt (abgesehen vielleicht von Hosenbeinen oder Ärmeln, die ein bischen zu lang sind). Kleine Kinder haben i.d.R. noch nicht diese Passformprobleme wie unsereiner...

 

Ich stelle auch mal wieder fest, dass alle anderen Kinder größer sind als meine. Meine Tochter hatte im letzten Sommer Größe 86, aktuell 92, und sie ist 3 1/2 Jahre alt ;) Mein Großer ist 5 und hat Größe 98, bestenfalls 104.

 

Hab mir Deine Fotos angesehen. Der Autositz-Bezug ist doch schon recht gut geworden. Die Püppi darin kenne ich. Die haben wir in pink hier auch :)

 

 

Jana

 

Hallo Jana! Vielen lieben Dank für deinen Komentar,also Paßprobleme wäre das falsche Wort aber ich kann meiner kleinen kaum T-shirts kaufen,ärmel zu eng und am Bauch auch und wenn ich 1-2nr Größer hole sind die ärmel zulang und es sieht alles aus wie ein Sack.Man sagt ja immer super Kleidung die mit wächst aber das sind Säcke nicht schön. Habe Hannah aber jetzt nach Vorgabe zugeschnitten.

Wegen Größe etc. Meine ist auch nicht besonderst Groß aber wie gesagt ich brauche halt die Sachen so groß.

Jaaaa mein Autobezug ich glaube das war mein Anfänger Meisterstück :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dani,

 

das mit den zu langen Ärmeln bei sonst passender Kaufkleidung kenne ich auch. Achte mal drauf, daß die Ärmel beim Kauf nicht länger sind als der untere Saum! Das spricht dann nämlich für die tolle "Bauchfrei-Mode", ganz furchtbar und mit ein Grund, warum ich angefangen habe, lieber selber zu nähen.

 

Bei deinen oben gezeigten Ärmeln würde ich noch die Naht absteppen, vielleicht mit einem Zierstich, sonst mit Zickzack, und gut ausdämpfen. Das bringt schon viel! Und dank der Gummizüge verzeiht Hannah einige Patzer, das sieht man hinterher nicht mehr.

 

Ich habe auch mit normalen Baumwollstoffen angefangen zu nähen, ganz einfache Schnitte wie simple Kleidchen ohne Rüschen, mit höchstens einer kleinen Knopfleiste hinten. Der Schnitt Christina von MaMu-Design, das ist so eine Art Pippi Langstrumpf Schürze, ist auch ganz toll für Anfänger, da keine Verschlüsse dran kommen und auch sonst kein Schnickes.

 

Von Farbenmix sind absolute Anfängerschnitte z.B. Oona (Kleid in 2 Varianten und eine einfache Hose), auch in der Ottobre sind immer wieder tolle Anfängerschnitte drin, allerdings sind die Anleitungen da sehr knapp gehalten und ziemlich unverständlich für Anfänger.

 

Später bin ich dann zu Fleece übergegangen, der beult/zieht sich nicht so beim Nähen mit der normalen Nähmaschine und muss nicht extra versäubert werden. Für die Basics beim Nähen mit elastischen Stoffen also der Hit. An Jerseys habe ich mich erst noch später rangetraut, war aber mit meinen Ergebnissen auch nie so recht glücklich. Das hat sich dann doch erst mit der overlock geändert, daß ich nun vorwiegend und vor allem auch bevorzugt mit Jerseys arbeite.

 

Nur Mut, das klappt schon!

 

Zum Verzieren deiner Teile eignen sich auch prima Applikationen, die kann man sich aus einfachen (Ausmal-)Bildern oder -Vorlagen auch einfach selbst ausdenken. Auch Kaufkleidung kann man so toll verändern und aufpeppen!

 

Viel Spaß weiterhin,

 

Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es heisst "meines Erachtens" und nicht "ich glaube manchmal bin ich doof";)

 

Mit ich glaub manchmal bin ich doof meinte ich auch mich das ich nicht wußte was es heißt aber jetzt bin ich ja schlauer .....

 

Das sieht doch schon gut aus. (und glaub mir, identische Ärmel hab ich auch schon produziert).

 

Ich glaube ich hatte mich mal falsch ausgedrückt die Ärmel sind bis jetzt nie zulang gewesen außer ich kaufe ein 2Nr.größeres Oberteil :D

 

Hallo Dani,

 

Bei deinen oben gezeigten Ärmeln würde ich noch die Naht absteppen, vielleicht mit einem Zierstich, sonst mit Zickzack, und gut ausdämpfen. Das bringt schon viel! Und dank der Gummizüge verzeiht Hannah einige Patzer, das sieht man hinterher nicht mehr.

 

 

.......auch in der Ottobre sind immer wieder tolle Anfängerschnitte drin, allerdings sind die Anleitungen da sehr knapp gehalten und ziemlich unverständlich für Anfänger.

 

Später bin ich dann zu Fleece übergegangen, der beult/zieht sich nicht so beim Nähen mit der normalen Nähmaschine und muss nicht extra versäubert werden.

 

Nur Mut, das klappt schon!

 

Zum Verzieren deiner Teile eignen sich auch prima Applikationen, die kann man sich aus einfachen (Ausmal-)Bildern oder -Vorlagen auch einfach selbst ausdenken. Auch Kaufkleidung kann man so toll verändern und aufpeppen!

 

Viel Spaß weiterhin,

 

Bettina

 

Danke Bettina für die Tipps. Habe auch schon gekaufte Shirts aufgepeppt oder lange Ärmel dran gemacht.

Was meinst du mit "gut ausgedämpft"

Also ich habe eine Ottobre von letztem Jahr habe auch nee Hose genäht aber wie du sagst die Beschreibung :confused:

Was muß ih bei Fleece beachten kaufe meistens im Internet stoffe bis jetzt bin ich damit gut gefahren aber mein letzter bestellter Fleece finde ich komisch das fühlt sich sogar die Ikes Decke besser an :rolleyes:

 

 

@all:

Also war heute nicht so oft online dafür ist das Shirt fast fertig! Also ich weiß jetzt was der unerschied ist zwischen Steppen und Absteppen,habe meine Absteppnaht mit einer Ziernaht gemacht sieht für mich ziemlich gut aus ;) Und der Saum Hals und Arme sind umgenäht muß morgen dann Gummi rein machen und zunähen.Leider ist vorne an dem Saum ein Teil verschoben dann mach ich morgen auf und dann überarbeite ich es das es stimmt weil der Rest vom Shirt ist soooooo schön geworden.

Wünsche nee gute Nacht Dani

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Halsausschnitte deiner Shirts sehen gedehnt aus - da wird es schwierig, das ganze wieder schön hin zu bekommen. :o

 

Mein Eindruck ist, daß Du zuviel auf einmal willst und machst - soviele angefangene Teile und nichts fertig; schon wieder ein Berg Schnitte und nicht wissen so anfangen - ich weiß das Forum verleitet zu solch einem Herangehen, aber das fällt schon Fortgeschrittenen schwer wie muß es dann erst für eine Anfängerin sein?

 

Mein Tip: such Dir aus Deinen Schnitten einen aus - am besten etwas ohne Jersey - hast Du vielleicht Isabella von FM? (der ist hübsch und anspruchsvoll ohne zu kompliziert zu sein)

Dann setzt Du Dich hin und suchst Stoff aus - achte dabei wirklich darauf, daß Du Dich an die Vorschläge hälst (später kann Frau hier experimentierfreudiger werden, aber dazu braucht es Erfahrung). Wen Du magst, kannst Du Stoff und Schnitt hier vorstellen und bekommst dann schon mal Tips, ob die Wahl gut ist.

... und dann arbeite wirklich mal Schritt für Schritt einen Schnitt durch - es wird nichts Anderes angefangen oder auch noch gemacht.

Bei Fragen oder Problemen kannst Du ja immer hier schreiben - überlege vorher ob und wie du tüddeln willst, das Aufnähen von Bändern und Applikationen ist vor dem Zusammennähen einfacher als auf dem fertigen Stück.

Was das Ausmessen von Kindern betrifft - mein Sohn ist inzwischen 4 Jahre alt, ich könnte Ihn sicher nie dazu bringen solange still zu stehen und hätte niemals ordentliche Meßwerte.

Also muß es auch etwas weniger aufwendig gehen - ich sehe, er ist eher schlank für seine Größe und ich weiß welche Sachen Ihm gut passen.

Also nehme ich ein gut sitzendes Kleidungsstück als "Schablone" - die kopierten Schnittteile lege ich dann auf das Kleidungsstück und hab so schon mal eine große Orientierung.

Auserdem macht es am Anfang Sinn nicht all zu Paßformsensible Kleidung für die Kinder zu nähen - Schlupfhosen, Schlabberpullover, Tunika, ...

Näh doch einfach mal eine hübsche Sandkastenhose - ich hab damals einige aus alten, bunten Bettlacken genäht - die waren sehr leicht für den Sommer und die Beine waren vor der Sonne geschützt - Gummie wird am Schluß eingezogen (das ist am Anfang die leichteste Version, es gibt natürlich auch andere Methoden einen solchen Bund zu arbeiten) - da ist meine Faustregel: Bauchumfang (ich lege direckt das Gummi um den Bauch) MINUS 15 bis 20 % Plus ca. 2 cm Nahtzugabe.

 

Wenn Du weitere Fragen hast schreibe ich Dir gerne noch mehr - liebe Grüße von Nina.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Nina,

 

Also ich habe jetzt Herbst/Winter Ottobre 2010,

Hannah,Hannel,Hose Henri,Caroline und Wangerooge

bald zoe und bea,antonia,Amelie,isabelle und imke von FM

Ich muß sagen mir hat Hannah jetzt richtig spaß gemacht und werde sie bestimmt öfters nähen.Wenn nicht sogar morgen :cool: Sieht für einen Anfänger auch Bombe aus :D Leider waren 2 Fehler drin aber ich drücke ein Auge zu ;) hatte es aufgetrennt bekomme es aber nicht besser hin.

Hier kommen meine Fragen der Saum unten und oben waren die 1,5 schon drin oder? Und hätte ich seitlich noch NZ machen müßen?

Also der kleine paßt das Shirt würde aber trotzdem es gern mal in Popeline oder so ausprobieren. Bin ja nicht so der Stoffgenie (wissen) aber meine 2 letzten Popeline sind glatt aber nicht flutschig und sie dehnen sich ein klein bißchen.

 

1.Bild Saum Hals hinten super

2.Bild Saum Hals vorne :mad:

3.Bild Saum Hals vorne aufgetrennt neu genäht besser aber nicht perfekt ;)

4.Bild Abnäher Raglannaht

5.Bild Abnäher Ärmelansatz

6.Bild Oberteil Komplett

 

Bin ganz stolz drauf. Die Stoffe sind normalerweise Dekostoffe oder weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Jedenfalls 100% Baumwolle

IMG_0024.jpg.e75685ac391e4a190303c20c4aeed55e.jpg

IMG_0025.jpg.6ec5146f7887091640d45a1ac33b8e81.jpg

IMG_0026.jpg.1bda698bc9673a6117ef1a964600d169.jpg

IMG_0030.jpg.fc162c582532a0669432e7d3421e0dec.jpg

IMG_0028.jpg.6c14ad67ecbfd0acf4f87a6013f36ce9.jpg

IMG_0027.jpg.dac0638d3319c0ad26224237ff093b44.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du einen abgerundeten Saum hast, den du einschlagen willst, hilft es, die Kante etwas zu kräuseln. Dann legt sich die Mehrweite, die sonst Falten schlägt, besser um. (zu Bild 2+3)

Bilder zum Kräuseln findest du hier. Wenn du abgerundete aufgesetzte Taschen nähst, kommt das gleiche Prinzip zum Tragen :)

Bei der nächsten Hannah weißt du das ;) Aber so schaut es doch erstmal ok aus.

 

Bei FM sind keine Nahtzugaben enthalten, die müssen noch zugefügt werden. Wieviel du nimmst, ist dir überlassen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Bei FM sind keine Nahtzugaben enthalten, die müssen noch zugefügt werden. Wieviel du nimmst, ist dir überlassen. ;)

 

Oh dann habe ich das vergessen aber die kleine paßt perfekt rein.Also wäre mit NZ das Shirt zu groß :D Die Saumzugabe war aber drin :confused: wenn ich mich nicht komplett irre.

 

Danke für den Link :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muß Dir jetzt mal ein Kompliment machen!!!! :hug:

 

Ich finde das Oberteil ist wirklich schön geworden!! Ich finde auch die Farbzusammenstellung sehr schön und Deinen Stich zum Absteppen finde ich auch klasse!

 

Und die kleinsten Anfängerfehler sieht man gar nicht!!!

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sieht klasse aus! Der Paisley Stoff gefällt mir total gut!

Mir ist da etwas aufgefallen, oder ich kann es auf den Bildern nicht erkennen....

Wenn Du Deinen Schnitt kopierst, überträgst Du dann die Paßzeichen? Das sind kleine Striche z.B. am Ärmel und am Armausschnitt des Vorderteils. Diese musst Du auch auf den Stoff übertragen. Sie dienen dazu, dass der Ärmel nachher perfekt sitzt, weil diese beim Zusammennähen aufeinander treffen. Da einer am Ärmels selbst und der andere am Vorderteil ist, verwechselst Du beim annähen die Ärmel dann auch nicht. Du würdest dann beim Stecken schon merken, dass da was nicht stimmt.

Ansonsten schließe ich mich einem vorherigen Post an. Mach nicht so viel auf einmal, dann verzettelst Du Dich nur und hast am Ende einen Berg voll UFO´s. (ich habe einen, und der belastet).

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut und wir betreiben hier ein Hobby. Manchmal scheinen wir zu vergessen, dass die Profis eine jahrelange Ausbildung bekommen... wir schaffen das nunmal alles nicht in drei Wochen zu erlernen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich muß Dir jetzt mal ein Kompliment machen!!!! :hug:

.......

Und die kleinsten Anfängerfehler sieht man gar nicht!!!

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!!!

 

Vielen,vielen Dank bin auch ganz begeistert habe es ihr heute gleich angezogen. :D

 

Das sieht klasse aus! Der Paisley Stoff gefällt mir total gut!

.............Sie dienen dazu, dass der Ärmel nachher perfekt sitzt, weil diese beim Zusammennähen aufeinander treffen.

 

Ja habe ich aber mit Bleistift deswegen sieht man sie auf den Bildern nicht aber die Ärmel waren das leichteste Der Halsauschnitt fande ich am schwersten.

 

Die Halsausschnitte deiner Shirts sehen gedehnt aus - da wird es schwierig, das ganze wieder schön hin zu bekommen. :o

 

Mein Eindruck ist, daß Du zuviel auf einmal willst und machst - soviele angefangene Teile und nichts fertig; schon wieder ein Berg Schnitte und nicht wissen so anfangen...

 

Mein Tip: such Dir aus Deinen Schnitten einen aus - am besten etwas ohne Jersey - hast Du vielleicht Isabella von FM?

 

Bei Fragen oder Problemen kannst Du ja immer hier schreiben - überlege vorher ob und wie du tüddeln willst, das Aufnähen von Bändern und Applikationen ist vor dem Zusammennähen einfacher als auf dem fertigen Stück.

.............

Also nehme ich ein gut sitzendes Kleidungsstück als "Schablone" - die kopierten Schnittteile lege ich dann auf das Kleidungsstück und hab so schon mal eine große Orientierung.

 

Wenn Du weitere Fragen hast schreibe ich Dir gerne noch mehr - liebe Grüße von Nina.

 

Also die Halsausschnitte habe ich nicht gedehnt und da ich kein Schnittmuster genommen hatte wuße ich nicht Bündchen dran oder umschlagen und nähen.

 

Also ich möchte nicht zuviel aber gescheit, also das Schwarz mit hellen Ärmal kam in die Tonne und der Rock ist das einzigste nicht fertige Teil und das ist auch mein letztes Projekt.

 

Ja habe mir jetzt vorgenommen jedes Shnittmuster 1-3mal zu machen und dann ein neues asuzuprobieren. Hannah wird heute abend gleich nochmal probiert :D möchte halt meine Stoffberg abbauen.

 

Das mit der Schablone hat ich auch schon mal gemacht 1 Woche nach dem ich aufgetrennt hatte hatte sie nee Größe größer:rolleyes:

 

Danke für eure Hilfe und die guten vielen Tipps

IMG_0037.jpg.cd9ec8fde5a7310cbf7debb7f3763c66.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

angezogen sieht es gleich noch mal so süß aus. *neinichbrauchdiesenSchnittnichtneinichbrauchdiesenSchnittnicht-ommmmm* :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Elawen

Dann geht es dir wie mir aber ich habe mir gesagt es gibt keine ähnlichen Schnitte? Man kann ja alles enger nähen oder länger oder ändern. Du hast bestimmt auch einige Schnitte?

 

@all

Habe gerade meinen Schrank durch geschaut wegen einem Tauschring und da ist mir dieser Sweat aufgefallen. Da würde doch super nee Hose zu der neuen Hannah passen.

Ist Sweat für Anfänger auch zu schwer? Wollte jetzt noch ein paar Hannahs nähen und dann mal die Hose probieren. Weiß aber auch nicht ob eine Jogginghose so gut zur Hannah paßt oder kann man aus Sweat auch eine Leggings nähen? Leggings sehen super drauf aus.

IMG_0044.jpg.11f4d2175d5e84498b45b471170e19d4.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine enge Legging würde ich jetzt nicht unbedingt draus machen, da der Stoff ja nicht so elastisch ist wie Jersey. ABER mach doch eine Jogginghose ohne Beinbündchen.Also oben ganz normal Gummizug(ist bei einer Leggings ja auch) die Beinweite nimmst du bis zum Knie von einer Jogginghose (die Beinweite von einer Leggings wäre glaube ich nachher zu eng) und läßt das Hosenbein dann nach unten mit leichtem Schlag auslaufen, einfach umschlagen und festnähen. Ohne Bündchen....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eine enge Legging würde ich jetzt nicht unbedingt draus machen, da der Stoff ja nicht so elastisch ist wie Jersey. ABER mach doch eine Jogginghose ohne Beinbündchen.Also oben ganz normal Gummizug(ist bei einer Leggings ja auch) die Beinweite nimmst du bis zum Knie von einer Jogginghose (die Beinweite von einer Leggings wäre glaube ich nachher zu eng) und läßt das Hosenbein dann nach unten mit leichtem Schlag auslaufen, einfach umschlagen und festnähen. Ohne Bündchen....

 

Wäre auch nee tolle Idee! Vielen lieben Dank Dani

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.