Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Benedicta

Mystery-Vario-Quilt-Projekt

Recommended Posts

Ich hab seit vor Ostern die Bilder für die nächsten Arbeitsschritte auf der Karte der Digi-Cam -

Das hört sich doch prima an - dann wissen wir ja, dass es weitergeht.

 

(Als Ausrede: ...)

 

Die brauchst du nicht -du sollst nur wissen, dass wir uns freuen auf das was da noch kommt.

 

Lieben Gruß

Asta

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die brauchst du nicht -du sollst nur wissen, dass wir uns freuen auf das was da noch kommt.

Das könnt ihr - zumindest ich war sehr erfreut, weil es sogar noch besser aussah als ich mir vorgestellt hatte :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mann, bist Du gemein - so ein Teaser und dann nix mehr

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich habe mich durch die ganzen 40 Seiten gekämpft und wenn es weitergehen würde, würde ich es auch probieren.

 

LG

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr habt ja recht, ich hab euch vernachlässigt. :o

Darum gibt es heute auch ein paar mehr Arbeitseinheiten auf einmal

 

Arbeitseinheit 3: Schneiden

Als nächstes zerlegen wir die bisher genähten Blöcke wie folgt.

Als erstes werden die Blöcke quer zu den Streifen halbiert, man hat dann zwei Stücke mit 12,5 cm Breite.

0_teilen.jpg.a6c4160e1b525fc3b12a43526ced11ef.jpg

Die Schmalseite markiert man 1 cm links bzw. rechts von der Kante und teilt sie dann diagonal.

1_markieren.jpg.fd7d9a944485198b0c9a36b6ee5f922b.jpg

Hier ein Block aus Farbfamilie 1, fertig geschnitten:

2_einheit1.jpg.ff9726dca3a76615da666d208db6e82a.jpg

Ihr seht, aus jedem Block werden 4 Teile.

 

Die Blöcke aus Farbfamilie 2 werden genau gleich zugeschnitten, aber die Diagonalen zeigen in die andere Richtung.

3_einheit2.jpg.03b1a6b5e8acd04f3d97e0bd44b77f79.jpg

 

Bis hierher kann man aus den Teilen immer noch eine Decke machen. Ab jetzt folgt dann erstmal die Anleitung für die Mystery-Variante.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als nächstes brauchen wir Vlies - und zwar pro Vario-Einheit ca. 50*25 cm.

Ich habe Thermolam benutzt, das ist schön dicht und verleiht den Teilen die nötige Stabilität.

 

Hier kann man gut Reste verwerten, denn wir verarbeiten das Vlies nicht am Stück - sondern in Teilen a 11*22 cm. Davon brauchen wir pro Vario-Einheit 4 Stück. (Achtung, Korrektur - die Größenangabe war falsch!)

4_vlies.jpg.596ecd4da4ad5a0ce51880aca6537cb2.jpg

Hier sieht man meine zugeschnittenen Teile - blaue Teile von rechts, grüne von links, Vlies. Da ich 3 Vario-Einheiten nähe, habe ich jeweils 12 Stücke von jedem.

5_zuschnittFertig.jpg.1a3f0aaa7f365b5d0bed00b57b527d09.jpg

Die Dreiecke werden jetzt mit Stecknadeln auf das Vlies gesteckt. Richtet dabei am besten den rechten Winkel am Vlies aus - wenn die spitzen Ecken etwas überstehen, macht das nichts.

6_stecken.jpg.e488942269cb8f58459cf8d0ea146da6.jpg

Im Gegenlicht sieht man, wie die Teile am Vlies gesteckt sind: vorne die blauen Streifen, hinten die grünen - und in der Mitte überlappen sich die Stoffteile.

7_stecken2.jpg.9be364f02ad4db89fcb16fb9a68fb3bb.jpg

 

Das legen wir jetzt erstmal zur Seite, denn jetzt kommt die Kontrastfarbe dran.

Edited by Benedicta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am wichtigsten ist es jetzt, sich für die Reihenfolge der Kontrastfarbe zu entscheiden.

Wenn ich meine Kontraststoffe auf die Streifenblöcke lege, sieht das so aus:

P2280968.jpg.d5eb56094103bc4f8419c91db471e6e3.jpg

P2280967.jpg.5dc31ad1d195ebfdf83330c42de46579.jpg

In der ersten Variante sind die roten Stoffe deutlich besser von den Streifen abgegrenzt, deswegen habe ich mich dafür entschieden, gelb nach innen zu setzen.

 

Im folgenden schneide ich Streifen:

Pro Varioeinheit

innen (gelb): 2,5 cm breit, insgesamt ca. 2 m

mitte-innen (orange): 3 cm breit, insgesamt ca. 1,70 m

mitte-außen (hellrot): 3,5 cm breit, insgesamt ca. 1,30 m

Die Längen-Angaben sind nur ungefähr - je länger die Streifen am Stück sind, desto weniger Verschnitt ergibt sich. Ich hab immer über die längste Seite meines Stoffes zugeschnitten - bei einem war das 1 m, bei anderen Stoffen auch nur 50 cm.

 

Den dunkelroten Stoff für die äußere Ecke habe ich erst später zugeschnitten, damit eventuelle Ungenauigkeiten beim Nähen ausgeglichen werden können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt nehmen wir die Vliesteile mit den aufgesteckten Streifen-Dreiecken und nähen daran Diagonalen aus dem Kontraststoff an.

 

Der schwierigste ist der innerste Streifen (einfach, weil die Überlappung in der Diagonale etwas ungenau war und ich daher mit der Nahtzugabe etwas schummel musste...).

Am einfachsten ist es, erst den Streifen auf der einen Seite anzunähen, dann den Streifen auf der anderen Seite. Im Bild sieht man die doppelte Naht auf der grünen Seite.

P3010979.jpg.ee9057d74c028b255ccf9a720db8401c.jpg

Wenn man - wie ich :rolleyes: - etwas ungenau arbeitet und mit der Nahtzugabe schummelt, dann sieht man den dunkleren Stoff durch. Deshalb habe ich hier die Nahtzugabe des dunklen Stoffs zurückgeschnitten (das Bild ist vor dem Zurückschneiden, zeigt aber, dass es nötig ist).

P3200990.jpg.e846c7aaa5e067e4167f65698fd3602a.jpg

Jetzt die beiden gelben Streifen umbügeln und nach und nach die anderen Streifen annähen. Im Bild sieht man, dass ich die Streifen schräg geteilt habe - das spart Verschnitt. Durch das Annähen der Streifen wird die Gegenseite gleich gequiltet (die Methode nennt sich "Quilt as you go" und ist z.B. auch hier, hier oder hier beschrieben)

P4030993.jpg.6b1789081038459928c84988868be230.jpg

Vor dem letzten Stoff nachmessen, wieviel tatsächlich noch gebraucht wird - ich habe meinen dunkelroten Stoff dann 5 cm breit zugeschnitten.

P4030995.jpg.2574909f4baf7e83ad3b7dfd8f345665.jpg

Hier sieht man ein fertiges Teil (grün ist auf der Rückseite). Jede Vario-Einheit besteht aus 4 solchen Teilen (2. Bild - 2 Teile liegen mit der blauen Seite oben, 2 mit der grünen).

P4030996.jpg.10f2091d1aa4d782223b722c420ac1e8.jpg

P3010981.jpg.ad03a66aefa420cb3693dd5e79e2d54b.jpg

Edited by Benedicta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man soweit gekommen ist, kann man mit den Teilen schon ein bisschen spielen... hier mal ein paar Bilder von meinen Versuchen (3 Vario-Einheiten):

P4030997.jpg.79c34991cdd21beb656bd999b990bb70.jpg

P4030999.jpg.7d1be802414b7c79a76f5a4f87728ec6.jpg

P4031001.jpg.467a7579cde9cb1933dddf635064da81.jpg

P4030998.jpg.b439ed2577db1b4cf6ee025209d34fb8.jpg

Edited by Benedicta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hattest du irgendwo geschrieben, wie viel Thermolam man für 3 Varioeinheiten braucht? Ich hab nämlich keines und müsste jetzt erstmal bestellen gehen. Aber ich hab einfach Angst mich da zu verrechnen und zu wenig zu kaufen.

 

Deine Farben wirken ganz toll miteinander!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hattest du irgendwo geschrieben, wie viel Thermolam man für 3 Varioeinheiten braucht?

Gut dass du nochmal fragst, die Größenangabe für das Vlies war nämlich falsch... (da hatte ich im Bild 12,5 cm geschrieben, obwohl man an der Unterlage genau sieht, dass es 11 cm breit ist). Das habe ich in der Anleitung oben schon korrigiert.

 

Pro Vario-Einheit brauchst du 50 * 25 cm (genau genommen: 44 * 22 cm).

Mein Thermolam lag damals 1 m breit - davon bräuchtest du für 3 Varioeinheiten also ca. 50 cm.

 

Alternativ kannst du aber auch Fleece-Reste als Einlage verarbeiten - wichtig ist nur, dass die Einlage einigermaßen stabil und nicht zu voluminös ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gut dass du nochmal fragst, die Größenangabe für das Vlies war nämlich falsch... (da hatte ich im Bild 12,5 cm geschrieben, obwohl man an der Unterlage genau sieht, dass es 11 cm breit ist). Das habe ich in der Anleitung oben schon korrigiert.

 

Pro Vario-Einheit brauchst du 50 * 25 cm (genau genommen: 44 * 22 cm).

Mein Thermolam lag damals 1 m breit - davon bräuchtest du für 3 Varioeinheiten also ca. 50 cm.

 

Alternativ kannst du aber auch Fleece-Reste als Einlage verarbeiten - wichtig ist nur, dass die Einlage einigermaßen stabil und nicht zu voluminös ist.

 

Cool, dann nehme ich meine Fleecereste, das ist ein klasse Tip. :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sieht klasse aus und dass quasi "automatisch" gequiltet ist, gefällt mir sehr gut.

 

Da muss ich sehen, dass ich endlich "in die Puschen kommen".

 

Inzwischen habe ich mir ein anderes Projekt hervorgeholt, dass hoffentlich am Wochenede fertig wird, damit ich hier schnellstmöglich nacharbeiten kann.

 

Lieben Gruß

 

Asta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh je, hänge total hinterher!!! Bin ich die Einzige, die mit der 3. Arbeitsanweisung noch nicht angefangen hat? :o

 

LG Annette

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oh je, hänge total hinterher!!! Bin ich die Einzige, die mit der 3. Arbeitsanweisung noch nicht angefangen hat? :o

 

LG Annette

 

Wenn es dich trösten kann, ich habe noch nicht mal mit der ersen angefangen. Nur die Stoffe sind inzwischen bereitgestellt

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh ja, jetzt wo Du es ansprichst!

Benedicta's letzter Beitrag war am 13.06.

Ich nähe zwar nicht mit, aber habe den Thread doch sehr interessiert verfolgt.

Bazi

Share this post


Link to post
Share on other sites

*schäm*

Ich hab die Bilder für den nächsten Schritt sogar schon da. :o

 

Irgendwie war der Sommer recht arbeitsintensiv...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gestehe, im Moment liegt das auch ganz unten in meinem Korb mit zu nähenden Sachen. :o Dabei finde ich meine ausgesuchten Farben und die Idee aber auch immer noch schön und reizvoll. Mal sehen, wie ich jetzt nach den ganzen Klamotten mal Zeit für finde. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
*schäm*

 

Sollst du nicht.

 

*Ich hab die Bilder für den nächsten Schritt sogar schon da. :o

 

Irgendwie war der Sommer recht arbeitsintensiv...

 

Dann geht es ja mit Sicherheit weiter.

Jetzt kommt ja die dunkle Jahreszeit - da zieht es bestimmt einige wieder an die Nähmaschine und Leute wie ich, die bisher nur die Stoffe hin- und hergeschoben haben, können mit Schwung mit einsteigen in die Fertigstllung.

 

Lieben Gruß

Asta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, hallo - jemand zuhause? Ich würde sooo... gerne sehen, wie es mit dem Mysteriequilt weitergeht, kommt da noch was?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, irgendwann geht es weiter - nur: ich hab seit Montag nen neuen Job in einer neuen Stadt, und versuche grade meinen Umzug zu managen (geplant für Mitte Dezember) :o

 

Habt ihr noch ein bisschen Geduld mit mir?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mich jetzt grad durch die ganzen Beiträge gelesen und bin total begeistert von der Gesamtidee!! :)

 

@Benedicta: Hast Du den Umzug mittlerweile gut überstanden??

 

Kann zwar selbst momentan nicht mitmachen, weil ich zu viele Sachen grad in der Mache habe, aber ich würd trotzdem gern wissen, wie das Projekt fertig aussieht! :D :D

 

:confused::confused:Wann geht's weiter??:confused::confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hab mich jetzt grad durch die ganzen Beiträge gelesen und bin total begeistert von der Gesamtidee!! :)

 

@Benedicta: Hast Du den Umzug mittlerweile gut überstanden??

 

Kann zwar selbst momentan nicht mitmachen, weil ich zu viele Sachen grad in der Mache habe, aber ich würd trotzdem gern wissen, wie das Projekt fertig aussieht! :D :D

 

:confused::confused:Wann geht's weiter??:confused::confused:

Der Umzug hat sich etwas verselbständigt... statt "Kisten auspacken, fertig" fielen dann noch ein paar Renovierungsmaßnahmen an (Streichen, Tapezieren, Heizung verlegen...) und so hab ich immer noch nicht alle Kisten komplett ausgeräumt :o

 

Dazu kommt, dass ich derzeit ca. 2 h jeden Tag in der Bahn verbringe und dann abends einfach platt bin (daher bin ich im Moment auch nur sehr selten hier).

 

Ich hab das Projekt aber nicht vergessen! Irgendwann geht es weiter... :o (Meine Ufo-Halde ist derzeit gut ausgelastet, und das große Umzugs-Ufo nimmt da doch irgendwie immer noch mehr Platz ein als die vielen kleinen anderen...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.