Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Tarlwen

Zeitreise-WIP - Ein Renaissancekleid nach Lucas Cranach

Recommended Posts

Eigentlich hasse ich es, mehrere Sachen auf einmal zu machen.

Aber manchmal gehts nicht anders *seufz* Aber die Rüstung ist ja bald fertig.

Hier brauch ich noch 8 Streifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

*seufzt*

 

Einfach wunderschön! ich wünschte wirklich ich wäre auch so exakt im arbeiten wie du.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tolles Projekt! Was wiegt denn das fertige Kleid dann?

Das will ich gar nicht wissen :o Den Rock am ausgestreckten Arm halten ist schon schwer. :D

Leicht wirds auf jeden Fall nicht. Dehalb hab ich in das Mieder auch ein paar Stäbe eingearbeitet, damit ich zumindest ein bisschen den Korsett-Effekt hab, der das Rockgewicht besser verteilt.

Aber das Grüne Cranach kann ich einen ganzen Tag gut tragen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, meine Streifen sind fertig, ich hab auch gleich die fürs Handgelenk mit gemacht.

Morgen gehts dann mit dne Ärmeln weiter. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, Du bist fleißig.

Mal sehn, wann ich endlich mit meinem Gründerzeit-Kleid anfange.

 

Macht ganz viel Spaß Dir zuzuschaun :)

 

Liebe Grüße

die SoMi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Ärmel geht in die Verlängerung :D:

 

aermel_07.jpg

 

Die Streifen sind genauso angenäht und versäubert wie bei den oberen Streifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und fast fertig ist der Ärmel.

Es fehlt nur noch die Manschette (rechts)

 

aermel_08.jpg

 

Die besteht aus Samt und dunkelblauem Futter.

 

Im Moment frage ich mich wie ich die Enden von der Soutache am besten sicher. Einfach drübernähen funktioniert nicht wirklich. :mad:

Hat jemand eine Idee??:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus welchen Material ist deine Soutache? Bei Poly würd ich über der Flamme schmelzen, sonst ev mit der Hand übernähen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Posamentenborte hat man das gleiche Problem, ich umwickle die Enden ganz fest mit Garn und verklebe es zusätzlich mit Nagellack.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Soutache ist aus Metall und Baumwollkordel in der Mitte, das hab ich gemerkt als ich die Enden anschmoren wollte :D

Ich hab jetzt mit der Maschine ein paar mal drüber genäht und noch mit der Hand, ich hoffe das reicht.

Aber die Idee mit dem NAgellack ist gut, danke :)

Sicher ist sicher

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, die Ärmel sind geschafft!

Hier mal ein Bild wie die so von Innen aussehen:

 

aermel_09.jpg

 

Jetzt gehts an einsetzen.

Mir Ärmeln und besonders Ärmel-einsetzen steh ich immer auf Kriegsfuß :mad:

Und so auch hier. Obwohl ich das gefühlte 50 mal ausgemessen habe, ist das Ärmelloch so gute 2 cm zu groß. :(

Bei den Streifen ist das zum Glück nicht so furchtbar schlimm, da habe ich die Streifen jeweils 1 mm voneinander entfernt festgesteckt und den Rest Platz, den ich noch hatte hab ich unter dem Arm neben dem Streifen verteilt, der auf die Seitennaht trifft.

Fällt hoffentlich nicht auf. :o

 

Hier ist der Ärmel schon mal festgesteckt, aber bevor genäht wird, hefte ich das auf jeden Fall noch fest.

 

aermel_10.jpg

 

Geheftet und an der Puppe schaut das dann so aus:

 

aermel_11.jpg

 

Die obersten Puffungen hängen noch etwas unkontrolliert rum.

Das werden diese drei kleinen weißen Bändchen beheben, die in die Ärmelnaht mitgefasst werden. :D

 

aermel_12.jpg

 

Ich geh jetzt die Ärmel einnähen, bis später :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Heidi :o

 

So, der Ärmel ist fertig eingesetzt, die Nahtzugaben nach innen geklappt und mit einem Schrägband abgedeckt.

Das Schrägband ist zwar schwarz, aber das sieht man später eh nicht. ;)

 

aermel_13.jpg

 

So, jetzt bringen wir mal die Puffungen in Form. :)

Dafür nähe ich die weißen Bändchen einfach von Innen an den Soutachebändern an. Dabei sind die Bändchen immer halb so lang wie die Samtbänder, damit die sich schön puffen können.

 

Hier einmal ein Bild von Innen, damit man die Bändchen auch sieht

 

aermel_14.jpg

 

Die Bändchen kommen auchnoch an die Puffungen am Ellbogen. Sicher ist sicher :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soo, die Ärmel sind fast fertig :)

 

aermel_15.jpg

 

aermel_16.jpg

 

Die Bändchen sind alle angenäht und jetzt fehlen nur noch die letzte Puffung am Handgelenk und die Manschette.

Die letzte Puffung habe ich fürs erste offen gelassen, weil ich mir mit der Ärmellänge unsicher war. Die Streifen sind lang genug, um zwei Puffungen zu machen, ich brauche aber jetzt nur eine, weil der Ärmel sonst zu lang wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Oberteil ist sooooooooooooooo schöööööön geworden!!!!:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

:) Hallo Tarlwen,

Ich bin neu hier im Forum und gleich am Anfang auf deinen WIP gestoßen. Superklasse, optisch ein faszinierender Eyecatcher und die Beschreibung noch dazu- da kommt Freude beim Lesen auf und der Drang selbst was Tolles zu nähen lässt sich kaum noch zurückhalten...

Freu mich schon auf mehr!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lacrossie,

Danke das freut mich :)

Dann mal ran an die Nadel, es ist leichter als es ausssieht :D

 

Das Oberteil ist sooooooooooooooo schöööööön geworden!!!!:D

 

Danke :o

Aber fertig isses ja noch nicht.

Aber die Ärmel sind fertig. :)

Die Manschette hab ich einfach an die Streifen angenäht und das Futter innen mit der Hand angenäht:

 

aermel_17.jpg

 

Und so siehts von aussen aus:

 

aermel_18.jpg

 

Hier brauche ich wohl keine Haltebändchen, falls doch kann ich die ka immernoch annähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahnsinn. Supertoll, wirklich. Die Ärmel sind der Hammer, überhaupt alles!

Ich freu mich schon wenn es weitergeht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

WAHNSINN!!!

1. hat mir die Cranach-Mode, und auch die italienische Renaissancemode, immer schon sehr gut gefallen

2. finde ich es faszinierend zu sehen, wie das alles gemacht wird und

3. ziehe ich den Hut vor so viel Geduld! Alleine das versäubern der Samtstreifen ist ja schon Fleißaufgabe, vor allem weil Samt ja so viel fusselt!

 

MargitK

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gratulation, ich freu mich immer einen Beitrag von dir zu lesen. Die Ärmel sind schlichtweg der Hammer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank ihr Lieben. :)

Es geht auch schon ein bisschen weiter:

 

Heute hab ich die Soutache ans Oberteil und den Kragen genäht.

Bis auf die äußere Soutache auf der Außenseite musste ich alles mit der Hans aufnähen, weil ich mir sonst die Stabtunnel zugenäht oder auf der Innenseite vom Kragen sichtbare Nähte gehabt hätte, wo ich keine haben will.

Jetzt tun mir die Finger weh, aber es hat sich gelohnt finde ich. :)

 

kragen_01.jpg

 

kragen_02.jpg

 

kragen_03.jpg

 

Die Tragevarianten von dem Kragen sind im übrigen faszinierend. - Klick -

 

Hier mal exemplarisch mit der Kette vom grünen Cranach.

 

kragen_04.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.