Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

roter_fruchtzwerg

Suche Schnitt für Kleid aus "Wie werde ich ihn los in 10 Tagen"

Recommended Posts

Hallo liebe Community!

 

Bin ganz neu hier (heute erst registriert) und muss gleich mit einer Frage rumnerven:

 

Ich suche einen Schnitt für das gold-gelbe Kleid, das Kate Hudson in dem Film "Wie werde ich ihn los in 10 Tagen" trägt.

 

Habe schon das Internet durchforstet, doch leider bin ich nicht fündig geworden.

 

Kann mir jemand sagen, wo ich ein entsprechendes Schnittmuster herbekomme? Bzw. gibt es ein ähnliches und was muss ich dann wie ändern damit ich das Kleid halbwegs dem Vorbild entsprechend hinbekomme?

 

Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen!

 

Liebe Grüße,

der rote Fruchtzwerg

kleid.jpg.0aa2d8b32702b70e468aea36398c33e5.jpg

kleid1.jpg.1529aa53bda684eee93a8ea363fb26d2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bianca!

 

Danke für die schnelle Antwort.

 

Den Schnitt hab ich mir auch schon angesehen. Das Problem damit: Der passt auch vorne nicht richtig. Das goldene Kleid hat auf der Vorderseite überhaupt keine Naht.

Ich denke auch, dass der dünklere Stoff Satinbänder sind. Dass die einen über den Bauch und dann nach hinten gehen, kann man ganz gut erkennen. Aber ich check absolut nicht, wo und wie die dann nach oben hingehen. Vorne sieht es nämlich nicht so aus, als ob da Satinbänder am Ausschnitt wären... Irgendwie mühsam das Ganze. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube nicht,das es Satinbänder sind.Ich würde eher tippen,das der Satin einmal von links(matte Seite) und bei den Bändern von rechts(glänzende Seite)verwendet wurde.Und die Nähte sind dann da "versteckt"Ich meine auch schon mal was vergleichbares als Schnitt gesehen zu haben.Wahrscheinlich bei Vouge.Ist aber ne Weile her.

Share this post


Link to post
Share on other sites

von der idee exakt das gleiche als schnittmuster musst du dich verabschieden, man kann sich dem objekt aber bestmöglichst nähern. das originatkleid hat zwar vorne keine naht, m.e. aber aus einem elastischen gewebe, das vogue kleid scheint aus satin zu sein. wenn du die vogue rückenansicht betrachtest erkannt man eine formblende, die müsstest du dann auch entsprechend verändern.

viel erfolg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ist das Kleid mal von vorn zu sehen

1947530,_HybAW8WDKT_SBO5Nu3B2t69NyDPIPpYKAFvaNkfZj0MnyqutUC3PCnSXCINeTLqa2V7iGzso9he3qrK0GLUUA==.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich tippe auf satinbänder, stoff elastisches material, schaut mal genau auf die rückansicht, satin fällt so nicht

 

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entweder es ist ein schwer fallender Jersey (Tanzsportbedarf?) oder es ist schwerer Crêpe Satin im schrägen Fandenlauf geschnitten.

 

Zumindest im Rockteil.

 

M.E. verdeckt nämlich die glänzende Blende (die dann über den Rücken weiterläuft und am Ansatz der Träger endet, was aber nicht auffällt, weil die Träger und der Ausschnitt vorne aus dem gleichen Material sind) über dem Bauch die Ansatznaht eines Rockteils. Daher diese kleinen Kräusel, die man auf der einen Nahaufnahme sieht.

 

Das Band ist kein Satinband, sondern ein (eventuell schräg geschnittener) Schlauch aus Satin (daher meine Vermutung Crêpe Satin, einmal mit der matten Seite nach Außen und beim Band eben mit der glänzenden), der sich daher auch schön legt. Satinband wäre steifer und würde sich am Rücken nicht so schön in Form legen.

 

Und Träger und Ausschnitt sind dann mit Blenden belegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach so, Oberteil vermutlich nicht schräg, sondern gerade geschnitten, quasi wie ein Achselhemdchen. nur ohne Rücken...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ nowak:

 

"Entweder es ist ein schwer fallender Jersey (Tanzsportbedarf?) oder es ist schwerer Crêpe Satin im schrägen Fandenlauf geschnitten."

 

Was würde der schärge Fadenlauf für eine Auswirkung/Unterschied machen?

(Ich hab die Sache mit dem Fadenlauf noch nie ganz verstanden, daher meine Frage.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der schräge Fadenverlauf macht den Stoff in gewisser Weise dehnbar....

 

wie wäre es denn mit diesem Schnittmuster?

Da müßtest du nur das Oberteil in der Höhe wo der Streifen beim Originalkleid über dem Bauch ist abschneiden und durch ein einfaches Top-Oberteil ersetzen.

Und falls dich die Mittelnaht stört, du kannst die Teile ja im Stoffbruch zuschneiden, dann fällt die Naht weg.

 

http://sewing.patternreview.com/cgi-bin/patterns/sewingpatterns.pl?patternid=16643

 

3735.jpg3735fb.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was würde der schärge Fadenlauf für eine Auswirkung/Unterschied machen?

(Ich hab die Sache mit dem Fadenlauf noch nie ganz verstanden, daher meine Frage.)

 

Nimm mal ein Seidentuch, halte es gerade und guck, wie die Falten sich legen und wie es fällt und dann nimm es mal an einer Ecke und guck den Unterschied an.

 

Durch den Schrägschnitt bekommt Stoff eine gewisse Dehnbarkeit, aber vor allem diesen fließenden Fall.

 

Zusätzlich kann einem das auch helfen, das Rockteil mit möglichst wenig Nähten auf dem Stoff zu plazieren, aber das kommt dann auch wieder auf den Stoff im Einzelnen an.

 

(Das ist übrigens der zweite Grund, warum ich mir sicher bin, daß der Rock extra angesetzt ist: Es gibt keine Seitennähte und mit dem Oberteil dran dürfte es unmöglich sein, das Kleid so zuzuschneiden. Es sei denn. man hätte Stoff in extremer Überbreite. Aber das die extra was dafür weben lassen bezweifel ich doch.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Das ist übrigens der zweite Grund, warum ich mir sicher bin, daß der Rock extra angesetzt ist: Es gibt keine Seitennähte und mit dem Oberteil dran dürfte es unmöglich sein, das Kleid so zuzuschneiden. Es sei denn. man hätte Stoff in extremer Überbreite. Aber das die extra was dafür weben lassen bezweifel ich doch.)

 

Ich hab mir gerade auf Youtube das Video mit Kleid angesehen.

Da kann man die Seitennähte eindeutig sehen.

 

Laut Designer (Dina Bar-El) ist das Material Seiden Satin.

 

Es gibt etliche Nachahmungen zu kaufen, bei einem habe ich in der Beschreibung auch den Hinweis auf den schrägen Zuschnitt gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Skeldt hat dieses Kleid mal für ihre Tochter zum Abiball nachgenäht und freundlicherweise auch noch gewipt.

Hier ist das fertige Kleid:https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/galerie/showphoto.php/photo/17989/sort/2/ppuser/237

Hier der WIP:https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=60829

 

Vielleicht hilft dir das ein wenig.

LG, Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

aaaaah Schneiderpüppchen,ich wusste doch,das ich das schon mal gesehen hatte.Das es hier war,wusste ich echt nicht mehr:o

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da kann man die Seitennähte eindeutig sehen.

 

Ah, gut. Das macht den Zuschnitt einfacher.

 

Außerdem verzieht sich Schrägschnitt auch gerne, wenn man alles in die gleiche Richtung (also aus einem Stück) schneidet. Nähte stabilisieren da auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den von Skeldt verwendeten Vogue-Schnitt gibt es zwar nicht mehr, aber dieser hier kommt dem schon nahe. Statt der angeschnittenen Träger könnte man separate Bänder annähen, die dann den Rücken freilassen. Und dann halt Rückenausschnitt tiefer und so. Um ein Probeteil kommt man da wohl eh nicht rum.

Gute Nacht, Ulrike

V8358.gif V8358.jpg

Edited by schnittfest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Schnitt sieht doch richtig gut aus.

Einen Rat gebe ich noch, nimm keinen Seidensatin. Auch ein etwas stabilerer Stoff ergibt in schrägem Zuschnitt einen schönen Fall. Mein Frust damals war aus dem Material erwachsen. Die Seide im Schrägschnitt war der absolute Horror.

Für das Probemodell reicht eine bis zur Hüfte gehende Länge. Den Rock könntest Du m.E. sparen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Danke für die vielen, vielen lieben Hilfestellungen. Ich glaube, mit der Anleitung werd ich das schon irgendwie schaffen.

 

Skeldt, darf ich dich ab und zu belästigen, wenn ich anstehe und nicht mehr weiterweiß? das sieht ja wie eine echte Profiarbeit aus...

Übrigens, das Kleid, das du für deine Nichte genäht hast, habe ich auch schon 2mal gemacht. Satin war zwar auch etwas witzlos zu sehen, aber bestimmt angenehmer als der Seidensatin, den du für das rosa Kleid verwendet hast. ;)

 

Der Vogue-Schnitt sieht gut aus. Mit dem wirds sicher klappen. Jetzt bin ich schon ganz wild aufs Nähen...

 

Liebe Grüße,

Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sagen wir im Norden: na, dann mal ran an den Speck. :D

Gerne kannst du Dich mit Fragen an mich wenden. Vielleicht auch durch PN, habe Deine Antwort auch gerade erst gesehen, Emails lese ich öfter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.