Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
pussel

Neue Bücher Schnittkonstruktion

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

ich habe beim Stöbern 2 Bücher über Schnittkonstruktion von Teresa Gilewska entdeckt.

Es sind 2 Bände 1. Schnittkonstruktion in der Mode- die Grundlagen

2. Schnittkonstruktion in der Mode- Abgewandelte Formen

 

Erscheinungsdatum April 2011 ,jedes Buch kostet 29,90 € und ist in deutscher Sprache geschrieben.

Teresa Gilewska hat auch ein Buch über das Drapieren verfaßt, aber leider nicht in deutscher Sprache.

 

Lieber Gruß und guten Rutsch ins neue Jahr

 

Antje K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Antje,

 

danke für den Hinweis. :)

 

Kennst du bereits die Autorin? Weißt du, nach welchem System sie konstruiert?

 

Lieben Gruß und dir ebenfalls einen guten Start ins Neue Jahr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Aficionada,

 

ich kenne die Autorin leider nicht und mir ist auch nicht bekannt, nach welchem System sie arbeitet.

Lieber Gruß und eine gute Woche

Antje K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, ich habe mir gerade alle 4 ihrer Bücher auf französisch bestellt, da sind sie nämlich schon 2009 erschienen. Die Rezessionen waren durchweg gut, ich bin gespannt - habe nämlich schon sehr viele Schnittkonstruktionsbücher.

Die Autorin lebt in Frankreich, daher französisch. Ich werde berichten, in 4 Tagen sollten die Bücher eintreffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mordel,

 

bin schon sehr gespannt , was Du über die Bücher berichten kannst. Ich habe die deutsche Ausgabe schon länger vorbestellt, muss aber noch bis April warten. Besonders interessant finde ich das Buch über das Drappieren-Moulage.

Lieber Gruß

Antje K.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ach, ich habe mir gerade alle 4 ihrer Bücher auf französisch bestellt, da sind sie nämlich schon 2009 erschienen. Die Rezessionen waren durchweg gut, ich bin gespannt - habe nämlich schon sehr viele Schnittkonstruktionsbücher.

Die Autorin lebt in Frankreich, daher französisch. Ich werde berichten, in 4 Tagen sollten die Bücher eintreffen.

 

Hallo Mordel,

 

bin gespannt auf Deinen Bericht, hattest Du schon Zeit, in allen vier Büchern zu stöbern oder schon etwas auszuprobieren?

 

LG,

GBK

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Hobbyschneiderinnen,

 

seit heute kann man bei der großen Onlinebuchhandlung Amazon die Bücher einsehen. Inhaltsverzeichnung usw. ,loggt man sich ein, erhält man einen sehr guten Überblick über einzelne Kapitel.

Im April sind sie lieferbar.

Einen schönen Abend und viel Spaß beim Stöbern

Antje K.

Edited by pussel

Share this post


Link to post
Share on other sites

meinst Du Amazon?

Schreib es doch aus, das ist gewünscht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Buch scheint ja interessant zu sein, hab grad mal reingelesen.

 

Meint ihr es nützt auch was, wenn man (noch) nicht selbst kontruiert?

Mir ginge es eher um Änderungen bestehender Schnitte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur zur Information, die Bücher sind nun endlich ( seit gestern ) erschienen. Bei Thalia gibt es bereits beide zu kaufen.

Einen schönen Abend

Antje K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh,

 

das sieht sehr gut aus.... Besonders gefallen mir die Infos zur Theorie, die einen verstehen lassen, warum etwas so ist und nicht anders. :)

 

Zum Beispiel auf Seite 15, warum das Rückenteil leicht zu lang wird in größeren Größen, und warum man deshalb von der Taille aus konstruiert. Sowas ist doch wirklich mal hilfreich. :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Buch Bd1 jetzt vor mir liegen - ein Vorosterngeschenk - ich habe es einfach vorher ausgepackt. Es ist eine leicht zu begreifende Schnittkonstruktion. Ich muß sie aber noch ausprobieren. Die Idee den Brustabstand in der Hälfte als Abnähergröße zu nehmen ist berückend einfach - auch das muß ich ausprobieren. Es fehlt die Weiterentwicklung vom Taillenschnitt zum kombinierten Ober-Unterkörperschnitt. Es wird nach Körpermaßen konstruiert und die Mehrweite später in den Schnitt eingefügt.

das Hauptmerkmal liegt jetzt nicht so in der Grundschnittkonstruktion (die ist wie gesagt einfach) sondern in den "acessoirs" Kragen, Taschen und Ärmel und Ausschnitt (mit Belegen). Es werden Grundschnitte: Ohne Abnäher, mit Abnäher, ein Rock und ein Strickschnitt gezeigt sowie die Erweiterungen. Die Kragenschnitte sind sehr einfach gehalten, kein klassiches Revers. Kurz und gut: ein schönes Buch für den alltäglichen schnellen Gebrauch.

lg

heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt Band 1 eigentlich auch sehr gut in seiner Machart - nur bin ich entsetzt, dass dieser gar nicht auf Hosen eingeht! Immerhin, für Oberteile (und Röcke, sollte ich mich dafür nochmal erwärmen können in meinem Leben) bin ich jetzt gut gerüstet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

im Band 2: Schnittabwandlungen sind enthalten: Jacken; wie man Hosen konstruiert und vieles andere auch. Es schliesst sich dem Band 1 an und baut auf den 1. Band auf. Es ist für jeden ( so sehe ich es ) etwas dabei.

Ich habe lange nach einer gescheiten Literatur, mit der auch interressierte Hobbyschneider -(innen ) etwas anfangen können.

Es steht übrigens auf den Rückseiten der beiden Bücher: für Profis der Bekleidungsindustrie und alle, die eigene Bekleidungsideen unsetzen wollen.

 

Ich kann diese beiden Bücher übrigens sehr empfehlen.

 

Ein frohes Osterfest wünsche ich allen und näht nicht zuviel.

 

Viele liebe Grüße

 

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe beide Bücher schon=)

 

Ich hatte bis jetzt noch keinerlei Erfahrungen beim Schnittzeichnen und hab auf Anhieb ein perfekt passendes Abendkleid mit Schleppe und Korsagenoberteil, das perfekt passt, hingekriegt.

Die Bücher sind wirklich empfehlenswert!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich darf inzwischen das Buch über die Grundschnitte (1. Teil) ebenfalls mein Eigen nennen. Inzwischen arbeite ich mich Schritt für Schritt durch die Erstellung meines ersten Grundschnitts. Allerdings zaubert mir das Buch einige Fragezeichen ins Gesicht, da es an einigen Stellen "etwas" ungenau ist. Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen... ;-)

 

1. Die Anleitung zur Konstruktion eines Grundschnitts für das Oberteil endet an der Taillenlinie...wie komme ich nun zu einem kompletten Grundschnitt der bis zur Hüftlinie reicht?

2. Das Buch beschreibt die Grundschnitte für Oberteil und Rock separat....wie komme ich nun zu einem Grundschnitt für ein gerades einteiliges Kleid, bzw zu einem zweiteiligen Kleid? Kann man sich diese aus einem Rock&Oberteilgrundschnitt "zusammenkleben"? Die Konstruktion von Kleidern wird leider auch nicht im 2. Teil der Serie erklärt

3. Die Konstruktion des Grundschnitts für das Oberteil wird nur mit einer minimalen Bequemlichkeitszugabe beschrieben...welche Bequemlichkeitswerte sind denn normalerweise üblich? Gibt es hier Erfahrungswerte?

 

Ansonsten bin ich bisher von dem Buch sehr angetan. Das Buch ist durchaus auch für Leute die "nicht vom Fach" sind und die ganze Sache eher als Hobby betrachten, geeignet, da die Beschreibungen sehr transparent und verständlich beschrieben sind.

 

Danke

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich greife diesen Thread nochmal auf, da ich über diese Bücher bei Amazon gestolpert bin. Gibt es inzwischen noch mehr Erfahrungen damit? Hast du Lösungen für deine Fragen gefunden, Martina?

 

Liebe Grüße

Marie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

auf die ersten beiden Fragen habe ich auch keine Antwort, aber für die dritte. In diesem Beitrag hatte Darcy eine Tabelle mit Zugabestufen gepostet. :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo zusammen,

 

--- schnipp ---

 

1. Die Anleitung zur Konstruktion eines Grundschnitts für das Oberteil endet an der Taillenlinie...wie komme ich nun zu einem kompletten Grundschnitt der bis zur Hüftlinie reicht?

2. Das Buch beschreibt die Grundschnitte für Oberteil und Rock separat....wie komme ich nun zu einem Grundschnitt für ein gerades einteiliges Kleid, bzw zu einem zweiteiligen Kleid? Kann man sich diese aus einem Rock&Oberteilgrundschnitt "zusammenkleben"? Die Konstruktion von Kleidern wird leider auch nicht im 2. Teil der Serie erklärt

3. Die Konstruktion des Grundschnitts für das Oberteil wird nur mit einer minimalen Bequemlichkeitszugabe beschrieben...welche Bequemlichkeitswerte sind denn normalerweise üblich? Gibt es hier Erfahrungswerte?

 

--- schnapp ---

 

Danke

Martina

 

Hallo Martina,

 

Ich selbst habe das hier besprochene Buch von Teresa Gilewska nicht, aber der Kleiderschnitt setzt sich aus den Blöcken des Oberteils und des Rocks zusammen. Dazu legst Du beide Basisblöcke (vorne und hinten) nebeneinander und bringst die Brustlinie auf eine Höhe. Anschliessend legst Du die Basisblöcke des Rocks an und zwar so, dass die vordere/hintere Mitte mit der des Oberteiles genau übereinstimmt und die beiden Blöcke (Oberteil und Rock) sollen sich aussen (an der Seitennaht) nur berühren.

 

Nun die Taille einzeichnen (90 Grad zu CF and CB und auf der gleichen Höhe auf der sich Oberteil und Rockteil treffen) und anschliessend die Seitennaht begradigen, damit Oberteil und Rock durch eine saubere Linie miteinander verbunden werden.

 

Bevor ich den Schnitt verwende, mache ich immer ein Probeteil aus Nesselstoff, um die Passform zu überprüfen. Etwaige Änderungen werden vom Probestück auf den Schnitt übertragen.

 

Bezüglich Deiner Frage der Bequemlichkeitszugaben hängt das ganz davon ab, wie weit oder eng geschnitten das fertige Teil ausfallen soll und was Dir angenehm ist. Ein guter Anhaltspunkt kann Kleidung sein, die Du bereits besitzt und die Deinen Vorstellungen entspricht. Diese kannst Du mit Deinen genommenen Massen zu vergleichen, um herauszufinden, wieviel Bewegungszugaben enthalten sind.

 

Ich habe hier ein Buch (How to Use, Adapt and Design Sewing Patterns von Lee Hollahan), das schlägt folgende Bewegungs- und Designzugaben vor:

 

Wearing Ease Chart

Bust = 2 7/8 inches (7.3 cm)

Waist = 3/4 inches (2 cm)

Hip = 3/4 inches (2 cm)

Crotch Depth = 1/2 inches (1.3 cm)

Crotch Length = 1 1/2 inches (3.8 cm)

Wrist = 2/3 inches (1.5 - 2.5 cm)

 

Design Ease Chart

Bust Area, Dresses, tops, shirts, vests, blouses

Close fitting = 0 - 2 7/8 inches (0 - 7.3 cm)

Fitted = 3 - 4 inches (7.5 - 10 cm)

Semi fitted = 4 1/8 - 5 inches (10.4 - 12.5 cm)

Loose fitting = 5 1/8 - 8 inches (13 - 20.5 cm)

Very loose fitting = over 8 inches (over 20.5 cm)

 

Viele Grüsse und viel Erfolg,

Nelly

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt erst gemerkt, dass der Beitrag auf den ich geantwortet habe noch aus dem letzten Jahr stammt.

 

Vielleicht hilft es ja trotzdem noch jemanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.