Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Jaq

Amy Butler - Sophia carry all

Recommended Posts

Hallo, ich habe mir das Schnittmuster von amy butler gekauft.

Leider ist das englisch schwerer als gedacht.

 

Habe dann mal im Internet nachgeschaut ob es vllt irgendwo eine deutsche übersetzung dazu gibt, bin leider nicht fündig geworden..

 

Soll heissen, ich komm mit der ganzen Anleitung nicht klar.

Wäre ja echt blöd wenn ich das Geld für die Schnittmuster umsonst ausgegeben habe.. kann mir vllt jemand helfen???

 

 

Lg :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einige Schnittmuster von Amy Butler sind meiner Meinung nach nicht ideal geschrieben, das hat nicht nur mit dem Englisch zu tun (z.B. Weekender Bag). Andere finde ich super (z.B. Blossom Bag).

 

Vielleicht hast du konkrete Fragen, dann poste diese hier, du bekommst bestimmt Hilfe!

 

Die "Sophia" ist eine super schöne Tasche, finde ich...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Ende der Anleitungen sind auch die Fachbegriffe erklärt - das hilft dann auch schon oft weiter.

 

Viele Grüße Johanna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum,

ich habe diese Tasche auch genäht und war am Anfang auch etwas verwirrt und konnte dann mit Hilfe(Nähkreis) die Tasche fertigstellen.

 

Hast du denn schon alles, was du dazu brauchst und den Schnitt und den Zuschnitt schon vorbereitet?

Wenn du das hast, dann stell doch einfach deine konkreten Fragen, dann wird das schon.

 

 

es wurde auch schon viel im Forum darüber berichtet, das findest du hier

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Antworten.

Mein erstes Problem besteht schonmal darin , dass ich die folgenden materialen nicht / bzw nicht alle kenne..

 

 

-fusible fleece (thermolam - ok thermolam kenn ich)

-fusible peltex (bügelschabrake? wie fest soll die sein?)

-cotton cording (eine kordel?)

-heavy duty template plastic from prym- dritz (??)

-1 large spool of coordinating all-purpose thread (she used coats Dual-Duty XP (??))

Share this post


Link to post
Share on other sites

-1 large spool of coordinating all-purpose thread (she used coats Dual-Duty XP (??))

 

Ein Spule farblich passendes Universal-Nähgarn

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

-heavy duty template plastic from prym- dritz (??)

 

Das ist ein Schablonenbogen (extra stabil für mehrfachen Gebrauch), die du dir zurechtschneiden musst, als Schablone für deine Tasche. Man könnte (vermutlich) auch stabile Pappe nehmen, aber das macht nicht so viel Spaß. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könnte es sein, dass der als Boden verwendet wird - für zusätzliche Stabilität?

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Könnte es sein, dass der als Boden verwendet wird - für zusätzliche Stabilität?

 

Sabine

 

Das war auch mein erster Gedanke (ich kenne den Schnitt aber nicht) ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Einlagen gibt es auf amy butlers Homepage eine "Übersetzung nach Vliesline von Freudenberg". Ich find sie jetzt grad nicht, aber es gibt den Link auch irgendwo hier im Forum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne jetzt den konkreten Schnitt nicht, aber ich würde die Materialliste so interpretieren:

-fusible fleece (thermolam - ok thermolam kenn ich)

 

Thermolam ist nicht aufbügelbar, deshalb wurde Ich ca. 5mm dickes aufbügelbares Vlies nehmen. das gibt es z.B. von Freudenberg - Nummer weiss ich jetzt nicht.

 

-fusible peltex (bügelschabrake? wie fest soll die sein?)

 

Das Orginal Peltex bekommst du in Deutschland eher schlecht. Ich nehme da Schabrackenvlies von Freudenberg. Das gibt es ein festeres (S520 ?) und ein weniger festes (S320?). Für den Boden nehme ich das festere, für die Außentaschenversteifungen genügt meist das weniger feste. Man muss die Tasche in der Regel ja auch noch wenden können

 

-cotton cording (eine kordel?)

Baumwollkordel - ich nehme da 4mm Kordel aus dem Baumarkt - das ist keine Baumwolle, aber man näht da draus die Keder, die dann als Stoßkanten an die Tasche kommen - da kommt eh Stoff drum rum und als Füllung ist die Polyesterkordel genauso gut..

 

-heavy duty template plastic from prym- dritz (??)

Beim Weekender, den ich schon genäht habe, hat man den zur Bodenverstärkung gebraucht. Ein Plexiglaszuschnitt aus dem Baummarkt geht da sicher - von Prym gibt es auch Schablonenplastik das kann man auch nehmen ist aber mit Sicherheit teurer als die Baumarktalternative.

 

-1 large spool of coordinating all-purpose thread (she used coats Dual-Duty XP (??))

Deine Tasche soll was aushalten - nehm ein farblich passendes Markengarn und gut ist. Für meinen Weekender habe ich an den tragenden Nähten das extra starke Garn von Gütermann genommen und es hält super - selbst wenn ich die Tasche nur mit Büchern vollpacke.

 

Viel Spass beim nähen und viele Grüße Johanna

 

_

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es gibt ja auch Leute die nähen Bodentücher in Taschen, ich finde das schrecklich.... Jeder hat halt doch andere Ansprüche.

 

Stimmt, es gibt durchaus Taschenprojekte, die mit Bodentüchern auskommen.

Es sind ja nicht alle Taschen für den gleichen Zweck gedacht.

 

Eine einfache Einkaufstasche kommt meiner Meinung nach mit Bodentüchern gut aus.

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wasche meine Putzlappen auch:rolleyes: (60 Grad-Wäsche).

Das Ergebnis, das du beschreibst, hatte ich bis jetzt noch nicht.

 

Danke für die Vorwarnung an die Threaderstellerin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jaq,

 

falls es nicht schon zu spät ist und Du die Tasche schon fertig genäht hast, habe ich auch noch ein paar Anregungen, die vielleicht etwas für Dich sind. Ich habe die Tasche vor einiger Zeit genäht und finde sie einfach superschön, auch wenn die Anleitung umständlich ist. Ich habe ein paar Änderungen gegenüber der Anleitung vorgenommen:

a- habe ich die Paspel ("cording") nur um die Seitenteile genäht, nicht aber um den Taschenboden ("bottom panel"). Es war mir zu friemelig und die Tasche sieht auch ohne gut aus.

b- habe ich unter dem Taschenboden Bodennägel angebracht, damit man die Tasche auch mal abstellen kann, ohne dass sie sofort verdreckt.

c- Die Henkel habe ich verlängert, damit ich die Tasche auch über der Schulter tragen kann.

 

Was ich anders machen würde: ich würde mich im Geschäft beraten lassen, welche Vlieseline o.a. Bügeleinlage der Tasche einen guten Stand gibt. Ich habe S320 genommen, die aber definitiv zu schwach ist, obwohl der Oberstoff ein kräftiges Halbleinen ist. Die Tasche sackt, wenn sie normal steht, immer ein, was ich schade finde, da sie so eine tolle Form hat.

Vielleicht kannst Du mit dem ein oder anderen etwas anfangen,

 

viel Glück beim Nähen

 

Dorothee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann Dorothe nur zustimmen, Tasche wunderschön, aber das zu verwendene Vlies braucht viel Stand. Sonst zieht sie labberig aus, obwohl die Tasche eigendlich steht.

LH Ute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin dabei auch so einen Weekender zu nähen. Allerdings verzweifele ich am Futter😞 Ich hab irgendwie nen Knoten im Kopf. Wie soll ich das einnähen. Kann mit vielleicht eine von Euch helfen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne diese konkrete Tasche leider nicht.

Wenn das Futter nicht direkt zB beim Reißverschlussnähen angenäht wird (vielleicht eher bei kleinen Täschchen), dann kann man es oft am Schluss rechts auf rechts an die Oberkante nähen. Da muss im Futter dann eine Seitennaht eine Wendeöffnung haben. WEnn man dann alles ineinander gefummelt hat, kann man die Oberkante absteppen.

Viel Erfolg :ja:

Share this post


Link to post
Share on other sites

hier die Fotos

Ich habe mir diese Tasche einmal genäht. Die Anleitung habe ich damals innerhalb eines Nähtreffens gemeinsam mit anderen genutzt, sie ist nicht in meinem Anleitungs-Fundus enthalten.

Ich glaube, dass ich das Futter ganz zum Schluss von Hand oben beim Reißverschluß angenäht habe.

Damit es sich nicht ausstülpt, wurde es auch an den Bodenecken mit Handstichen fixiert und die dafür offene Naht im Boden des Futters, (der Boden des Futters bestand aus zwei Teilen) ebenfalls per Hand geschlossen.

Viel Erfolg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.