Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Probleme mit der Stichbreite MEDION MD 10685


Recommended Posts

Hallo liebe Nähfreunde,

 

ich habe ein Problem mit meiner Overlookmaschine. Sie näht sehr gut, aber ich kriege einfach nicht die richtige Stichbreite hin. Egal bei welcher Einstellung oder Nadelwahl, die halbe Naht steht vor dem Stoff. :banghead:

 

Ich habe schon alles ausprobiert und weiss nicht mehr weiter. :confused:

 

Hat jemand von euch die Lösung, eine Idee oder einen Tipp für mich??

 

Danke und frohe Weihnachten!

Link to post
Share on other sites
  • Replies 19
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Guest sanvean

Hallo und herzlich willkommen im Forum !

Wie meinst Du das, daß die halbe Naht vor dem Stoff steht ? Schneidet das Messer es nicht ab ?

Vielleicht könntest Du mal ein Bild machen von Deiner Naht bzw. dem Fehler ?

Liebe Grüße

Susanne

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe letztens auch mit einer Bekannten an der Medion mit diesem Problem gesessen.

Wir haben die Greiferfädenspannung sehr hoch gestellt, aber auch an Stichlänge und Differentialtransport gestellt (weiss leider die Einstellung nicht mehr).Natürlich hatte ich vorher nochmals neu eingefädelt und kontrolliert, ob alles o.k. ist.

Nach ca 1,5 Stunden hatten wir ein Ergebniss was etwas besser war, aber nicht optimal. Du schreibst, dass du sonst zufrieden bist. Hattest du schon mal eine bessere Naht?

 

Gruß

Viola

Link to post
Share on other sites
Guest sanvean

1,5 Stunden probieren, das nenne ich Geduld :)

Ja, was Viola angesprochen hat, würde mich auch interessieren. Seit wann hast Du denn dieses Problem ? Ist das bei jedem Stoff so ?

Liebe Grüße

Susanne

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

entscheidend für die Stichbreite ist bei der Overlock die Position des Messers. Wenn die Fadenschlingen so weit überstehen, muss das Messer weiter nach rechts, damit es weniger abschneidet - bei so weit überstehenden Fadenschlingen ist es mit dem Höherdrehen der Fadenspannungen für die Greifer nicht mehr getan. Wie das bei der Medion eingestellt werden kann, weiß ich leider nicht, aber vielleicht gibt ja die Bedienungsanleitung diesbezüglich Auskunft ;)

Bei meiner Overlock muss man die Messerhalterung des Obermessers mit dem Finger etwas nach rechts drücken und dann an einem Knopf drehen um die Position dort zu "fixieren".

 

Viel Glück :)

Link to post
Share on other sites
Guest sanvean

Ich hatte diesbezüglich noch nie Probleme mit meiner Ovi und hoffe mal das Weihnachtsmaus das hinbekommt !

Eine Nähkursteilnehmerin hat auch die Medion und tut sich schwer mit ihr. Allerdings hat sie vorher noch nie an einer Overlock gesessen. Sie hat sie online bestellt und da war natürlich nix mit Einweisung.

Sie meinte nur, daß die Naht nicht bündig abschließt, vielleicht ist es das gleiche Problem und kommt bei dieser Maschine öfter vor ?

Liebe Grüße

Susanne

Link to post
Share on other sites

Mit etwas suchen habe ich gesehen, dass die Medion auf der linken Seite, hinten, unten diesen ( siehe Anhang ) Drehknopf hat. Ich mutmaße jetzt mal, dass der äußere Ring des Knopfes zur Einstellung des Differentialtransport ist, und der innere Drehregler für die Stichbreite. Weiter mutmaße ich, dass 1 die schmalste und 5 die breiteste Stichbreite ist.

 

Auf welchen Wert ist denn deine Maschine eingestellt?

 

Ich würde mal versuchen vorne das obere Messer an der Befestigung nach rechts zu drücken und dann den Drehknopf auf 5 zu stellen - sollten sich mit dieser Einstellung die Stoffkanten innerhalb der Naht einrollen, dann muss der Drehknopf auf eine niedrigere Zahl eingestellt werden.

 

P.S. ich habe selber diese Maschine nicht, kann mich also durchaus irren ;)

MedionKnopf.jpg.aaef0d2a2ce3bf4050dbc324a41fbf36.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo

 

ich kann Susannes Eindruck nur bestätigen, dass die Medion offensichtlich nicht ganz so schöne Nähte hinbekommt.

Ich habe auch Nähte im Nähkurs von der Medion gesehen, welche nicht optimal waren.

Hast du denn jemanden in deiner Nähe, der eine Ovi hat, welche gute Nähte macht? Mit ein wenig Ovierfahrung kann man dir besser vor Ort helfen(vielleicht auch in weniger als 1,5 Stunden).

 

Liebe Grüße

Viola

Link to post
Share on other sites

hallo Weihnachtsmaus,

ich habe auch eine Medion und ich hoffe ich kann Dir das jetzt einigermaßen erklären.

Maschine aufklappen, und dabei auch den Auflagetisch zur Seite wegklappen.

Dann sieht man unter dem Transportfuß in der Maschine einen Stellknopf den man nach rechts oder links drehen kann.

Wenn die Schlaufen so wie bei Dir über das Nähgut rausgucken muß man mit dem Handrad die Nadeln in die unterste Position drehen und dann den stellknopf im Uhrzeigersinn nach rechts drehen ,damit wird das untere Messer weiter nach rechts gestellt und es schneidet nicht mehr so viel vom Stoff ab. Bei mir klappt das gut.

Es kommt aber auch auf den Stoff an, ist der sehr weich und sehr elastisch, so wird der Stoff breiter gedrückt und es schneidet mehr ab . Ob man zusätzlich den Nähfußdruck bei der Medion auch noch verändern kann hab ich aber auch noch nicht probiert.

 

Das von außen sichtbare Stellrad an der linken Seite der Maschine ist nur zum Einstellen der Stichlänge und des Differenzialtransportes .

 

Ich hoffe , ich konnte das einigermaßen verständlich ausdrücken.

 

Liebe Grüße

 

Renate

Edited by hoppelchen
Link to post
Share on other sites
hallo Weihnachtsmaus,

ich habe auch eine Medion und ich hoffe ich kann Dir das jetzt einigermaßen erklären.

Maschine aufklappen, und dabei auch den Auflagetisch zur Seite wegklappen.

Dann sieht man unter dem Transportfuß in der Maschine einen Stellknopf den man nach rechts oder links drehen kann.

Wenn die Schlaufen so wie bei Dir über das Nähgut rausgucken muß man mit dem Handrad die Nadeln in die unterste Position drehen und dann den stellknopf im Uhrzeigersinn nach rechts drehen ,damit wird das untere Messer weiter nach rechts gestellt und es schneidet nicht mehr so viel vom Stoff ab. Bei mir klappt das gut.

Es kommt aber auch auf den Stoff an, ist der sehr weich und sehr elastisch, so wird der Stoff breiter gedrückt und es schneidet mehr ab . Ob man zusätzlich den Nähfußdruck bei der Medion auch noch verändern kann hab ich aber auch noch nicht probiert.

 

Das von außen sichtbare Stellrad an der linken Seite der Maschine ist nur zum Einstellen der Stichlänge und des Differenzialtransportes .

 

Ich hoffe , ich konnte das einigermaßen verständlich ausdrücken.

 

Liebe Grüße Renate

 

win17.gif

 

so isses

 

gruß josef

MedionKnopf.jpg.a545369a0875efbffcbfc7983ab15eef.jpg

Link to post
Share on other sites
Guest sanvean

Vielen Dank für die Erklärung Renate und Deine Bestätigung Josef :)

Das werde ich der Nähkollegin mitteilen und damit ist hoffentlich auch ihr Problem gelöst.

Liebe Grüße

Susanne

Link to post
Share on other sites

hallo Josef und hallo Weihnachtsmaus,

:D ich habe mir das Foto noch mal ohne Weihnachtsglühwein angeguckt und mir scheint es, daß da überhaupt ein Faden fehlt.

Kann das sein, daß die Maschine nicht richtig eingefädelt ist??:confused:

 

an der Kante im Stoff fehlt meines Erachtens die zweite gesteppte Naht ,oder ???

 

Deshalb vielleicht das grobe Schlaufenbild ,oder irre ich mich?

 

Josef Du als " Fuchs " auf diesem Gebiet kannst das sicher genauer klären ??

 

 

liebe 2. Feiertagsgrüße

 

Renate

Link to post
Share on other sites

Hallo alle miteinander!

 

Vielen Dank für eure Tipps. Tatsächlich haben wir das Problem gelöst indem wir das Messer nach rechts gestellt und die Fadenspannung dem Stoff entsprechend eingestellt haben. Die Naht ist jetzt perfekt!

Wir waren das Porblem auch schon von der richtigen Seite angegangen, allerdings war das Rädchen so schwer zu drehen, dass wir dachten, es würde sich nicht weiter drehen. Die starken Finger meines Sohnes haben uns gerettet :)

 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!!

Und danke nochmal für die schnelle Unterstützung!

 

Eure Weihnachtsmaus

Link to post
Share on other sites
hallo Josef und hallo Weihnachtsmaus,

:D ich habe mir das Foto noch mal ohne Weihnachtsglühwein angeguckt und mir scheint es, daß da überhaupt ein Faden fehlt.

Kann das sein, daß die Maschine nicht richtig eingefädelt ist??:confused:

 

an der Kante im Stoff fehlt meines Erachtens die zweite gesteppte Naht ,oder ???

 

Deshalb vielleicht das grobe Schlaufenbild ,oder irre ich mich?

 

Josef Du als " Fuchs " auf diesem Gebiet kannst das sicher genauer klären ??

 

liebe 2. Feiertagsgrüße Renate

 

win17.gif

 

bei vergrößerung ist die "rechte nadel" zu sehen

 

gruß josef

DSCI2719.jpg.581af35ae9c1a7eeb9088a31a99500d2.jpg

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.