Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

dod

Schneiderkunst aus der Savile Row

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

es geht hier zwar um Herrenschneiderei, trotzdem fand ich das Filmchen eine Augenweide...

Ich verlinke zum Blog, evtl. mag ja jemand direkt den youtube-Link hier hereinsetzen.

Viel Spass beim Anschauen!

Savile Row

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe mir den Blog schon länger abgespeichert. Er hatte schon davon von berichtet, den Film aber noch nicht verlinkt.

Online habe ich ihn auf die Schnelle auch nicht gefunden.

Danke also, für darauf hinweisen.

 

lg

Vintoria

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Video sehr genossen. Vielen Dank, dod!

 

Liebe Grüße,

Sanibelle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer wenn ich bei solchen Leuten das Werkzeug Nähmaschine/Bügelanlage sehe ... :ohnmacht: :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Immer wenn ich bei solchen Leuten das Werkzeug Nähmaschine/Bügelanlage sehe ... :ohnmacht: :D

 

Ja, das stimmt. Ein Könner kommt eben ohne technische Finessen

zurecht. Mich hätte interessiert, wie die Hosen von innen verarbeitet sind, und ob da auch keine Overlock verwendet wird.

Die hochwertige Herrenschneiderei tickt schon nochmal anders als die

Damenschneiderei.

Inzwischen legt man zwar den Meister in beiden Handwerken auf einmal ab.

Trotzdem ist es total unterschiedlich.

Damenschneider müssen viel vielseitiger sein. Beim Herrenschneider ist eigentlich immer alles gleich, außer der Silhouette.

Ich spreche natürlich vom hochwertigen Handwerk.

Ich kann mich erinnern, daß bei uns mal eine Herrenschneidermeisterin Praktikum gemacht hat - sie hat unsere Verarbeitungsmethoden immer ein bischen belächelt. (war nicht genügend Handarbeit) Und wir haben schon eher auf der oberere Skala von "handwerklich" verarbeitet.

lg

Vintoria

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, das stimmt. Ein Könner kommt eben ohne technische Finessen zurecht.

 

Nein, ein Könner kann das Ausreizen, was eine Maschine hergibt.

Ein Wasserspucker vom Großisten und ein musealer Geradstichschnellnäher geben halt nur was sie können. Er könnte mehr schneller und vermutlich besser erreichen.

Edited by peterle

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin schwer beeindruckt (nicht nur von dem Preis ;) )

Danke für den Link.

 

Gruss,

Doris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nein, ein Könner kann das Ausreizen, was eine Maschine hergibt.

Ein Wasserspucker vom Großisten und ein musealer Geradstichschnellnäher geben halt nur was sie können. Er könnte mehr schneller und vermutlich besser erreichen.

 

Nö, könnte er nicht, weil er gar nicht anders arbeiten will. :rolleyes:

Ihm reicht so ein Bügeleisen, weil die Herrenschneider ganz anders

bügeln, da wird teilweise erst Glanz erzeugt und dann mit einem Tuch

alles wieder abgezogen.

Die Arbeitsweise hat was mit Tradition zu tun - und bezahlt wird es eh.

Er erreicht darum mit Minimalismus das Beste.

 

Ich würde nicht so arbeiten wollen, bei Chanel gibt es nicht mal eine

Nähmaschine.

 

lg

Vintoria

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nö, könnte er nicht, weil er gar nicht anders arbeiten will. :rolleyes:

 

Wir reden aneinander vorbei oder ich drücke mich falsch aus - eher das zweitere.

Mir ist klar, wie er arbeiten will und ich habe Kunden, die das so ähnlich machen. Wenn er aber die Nähte seiner Maschine nach dem Nähen noch mal kontrolliert, dann ist da ein erhebliches Verbesserungspotential und wenn er mit einem Zufallsgenerator Wärme und Wasser zum Bügeln benutzt auch.

Er könnte, wenn er wollte auch alles von Hand machen und ein altes Plätteisen benutzen. irgendwas muß es ihm also schon bringen, wenn er es lieber mit einem Schnellnäher und einem Drukcdampgenerator machen will.

 

So besser verständlich? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr interessant, erstens natürlich der Link, zweitens die Diskussion!

 

Also du meinst, das ist seine Weise der Irrationalität? Seine gefühlte Vorstellung von Tradition? Wahrscheinlich ist dann genau da die Grenze.

Und das Nahtkontrollieren fand ich auch interessant, gibt ihm aber sicher noch mehr als das Ausschließen von krummen Stichen. Wahrscheinlich ermöglicht ihm das gefühlsmäßig überhaupt erst, eine Maschine zu benutzen ;) Und wenn die noch moderner wäre - :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich würde nicht so arbeiten wollen, bei Chanel gibt es nicht mal eine

Nähmaschine.

 

lg

Vintoria

 

Keine Maschine? Alles Handarbeit? :confused:

 

Gruß Jacob

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt das mit Chanel?

 

Toller Bericht! Vielen Dank für den Link!

 

Grüße

Mychelle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also du meinst, das ist seine Weise der Irrationalität? Seine gefühlte Vorstellung von Tradition?

 

Jeder ist da anders verschroben. Letzten Endes, lebt er ja davon, daß er neben einer sicherlich sehr guten Qualität auch einen Haufen Emotionen verkauft. Da gehört Irrationalität einfach dazu.

 

Und das Nahtkontrollieren fand ich auch interessant, gibt ihm aber sicher noch mehr als das Ausschließen von krummen Stichen.

 

Das mag durchaus so sein.

 

Wahrscheinlich ermöglicht ihm das gefühlsmäßig überhaupt erst, eine Maschine zu benutzen ;) Und wenn die noch moderner wäre - :rolleyes:

 

Der Witz einer Maschine ist eine schnelle qualitativ gleichwertige Reproduzierbarkeit von Waren.

 

Fortsetzung folgt ... wenn ich dran denke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Lika

ich dachte mir, die Kontrolle der Nähmaschinennaht sei wichtig, wenn beim leichten "Nachschieben" des Stoffes manches Mal ein paar schräge Stichlein dazwischen sind und die Naht dann einen kleinen Knick bekommt.

Das passiert mir manchmal, naja.

 

Interessant war die Fütterung der Jacke, das schien pure Handarbeit auch in den Nähten zu sein. Wird die Naht der Futterseide innen dann nicht versäubert? Etwa, weil man sie nie sieht?

Das leichte Verschieben des Stoffes über die verschiedenen Lagen macht natürlich schon einen anderen Sitz. Wie der Moderator sagt, angeklebte Vlieseline stabilisiert den Stoff anders als pikiertes Rosshaargewebe, das stimmt auch, ist jedenfalls logisch. Da hat Handarbeit seinen Sinn.

 

Ob er auch Ärmelfische benutzt?

 

Bei Knopflöchern werde ich mir dann auch mal mehr Zeit gönnen. Ich denke immer, in 5 Minuten muss das gemacht sein. Nein, mindestens

1/2 Stunde!!!!!!!!!!!!Die Zeit nehme ich mir.

 

Genau, der Gedanke sich Zeit dabei zu lassen ist doch schon einmal fast Meditation... .

 

Insgesamt gesehen, ein erstklassig sitzender Anzug an schlanken, gut gewachsenen Männern. Ob unser Dampfplauderer Guttenberg auch dort schneidern lässt? Könnte sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Ob unser Dampfplauderer Guttenberg auch dort schneidern lässt? Könnte sein.

 

Der Satz hat mich tatsächlich zur Recherche angeregt, hier das Ergebnis ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.