Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

lilaistria

Pfaff 1222 Reparatur

Recommended Posts

Meine Pfaff 1222 ist 40 Jahre alt und hat mich bisher nie im Stich gelassen. Absolut Supermaschine, leider lässt sich jetzt mit Hilfe des Sticheinstellers kein Stich mehr richtig einstellen. Das heißt sie näht Zickzack statt Geradstich, oder mehrere Steppstich und dann wieder Zickzack. Ich Habe sie nun zu einer Werkstatt gebracht, der mir die Maschine für 250 Euro reparieren würde, aber davon abrät, da auch weitere Teile Verschleiß zeigen und weitere Reparaturen auf mich zu kämen:mad:. Eigentlich möchte ich mich aber nicht von der Maschine trennen, ein Fass ohne Boden schwebt mir aber auch nicht vor. Hätte gerne die Meinung einiger Fachleute ob sich die Investition noch lohnt.

Sollte es eine neue Maschine werden interessiert mich die neue Smarter by Pfaff, weil die schon haptisch einen seht robusten Eindruck auf mich gemacht hat, obwohl ich das ganze Schnickschnack eigentlich nicht brauche. Robuster Motor, schweres Gehäuse d.h. kein Plastik, Obertransportfuß, sowie automatische Nadelhochstellung sollten aber vorhanden sein:). Vielleicht kann mir auch dazu eine Empfehlung geben.

Vielen, vielen Dank schonmal im Voraus:hug: lilaistria

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollte es sich wirklich um eine Pfaff 1222 der ersten Serie (von 1969) handeln und sollte noch nie eine größere Reparatur fällig gewesen sein ist es durchaus möglich ja sogar ziemlich sicher, daß weitere Reparaturen folgen.

So löst sich im ZZ Aggregat eine Lagerschale und die Maschine näht nur noch ZZ. Dies scheint im Moment der Fall zu sein. Die Reparatur ist schon relativ aufwändig aber machbar.

Oft passiert es, daß sich auch im Greiferlager eine Lagerschale lockert was genau so aufwändig ist.

Auch die Elektronik zeigt häufig nach so langer Zeit ihre böse Seite zum Beispiel defekte Kondensatoren etc.

Manchmal reißen in der Automatik die Steuerkurven und im Transportgetriebe die Zahnräder, allerdings eher bei "neueren" 1222-er der 70-er Jahre.

Auch Motoren können nach so langer Zeit mal kaputt gehen.

 

Ich will dir zwar keine Angst machen aber: eine 40 Jahre alte Maschine kann schnell ein Faß ohne Boden werden auch wenn es eine spitzen Maschine war.

 

Zu den Reparaturpreis sollte man folgendes überlegen: Was kostet ein Handwerker die Stunde? Vielleicht 50€? und wie wahrscheinlich ist es, daß dieser wirklich sagen wir mal 5 Stunden an der Maschine arbeitet? Das ist eine sehr lange Zeit! Mir fällt im Moment keine Reparatur ein (außer einer Totaldemontage) die so lange dauert. Ersatzteile sind bei den Reparaturkosten oft zu vernachlässigen. Also bei Kostenvoranschlägen ruhig mal die Details nachfragen.

 

Vielleicht sollte man sich einfach darüber freuen, das sie einem so viele Jahre keinen Ärger bereitet hat und sich was neues gönnen.

 

Gruß

 

Volker S.

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielen Dank für die Antwort. Ja, die Maschine ist tatsächlich 1969 gekauft worden, war damals ein Geschenk meiner Eltern zu meiner Gesellenprüfung, deshalb hänge ich auch daran. Den möglichen Reparaturbedarf in Zukunft sehe ich wohl auch, aber die Hoffnung stirbt zuletzt:)

Ersatzteile sollen wohl sehr teuer und schwer zu bekommen sein:confused:

 

Lilaistria

Share this post


Link to post
Share on other sites
... wie wahrscheinlich ist es, daß dieser wirklich sagen wir mal 5 Stunden an der Maschine arbeitet? Das ist eine sehr lange Zeit! Mir fällt im Moment keine Reparatur ein (außer einer Totaldemontage) die so lange dauert. Ersatzteile sind bei den Reparaturkosten oft zu vernachlässigen. Also bei Kostenvoranschlägen ruhig mal die Details nachfragen.

 

Unbestritten sollte man ruhig bei einem KV mal nachfragen, wie er sich denn zusammensetzt, genau so unbestritten kann man mehrere Stunden in ausgelutschten Maschinen versenken, weil man die Fehler lokalisieren und egalisieren muß.

Es sei denn, man macht alles nach Schema F und so wie sie dann näht, näht sie halt - was meistens ziemlich gurkig sein dürfte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ist jetzt leider keine Anwort auf meine Fragen, selbstverständlich kann auch eine Fehlersuche und Behebung zeit in Anspruch nehmen. Eine Stellungsnahme zur Ausgangsfrage wäre für mich hilfreicher;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rational betrachtet, wirfst Du die alte Gurke einfach weg und kaufst Dir eine anständige Neue. Wohl wissend, daß Du für eine ähnliche mechanische Verarbeitungsqualität und Belastbarkeit heute einige tausende Euros investieren solltest.

Alternativ dazu kaufst Du einen Schnorchel und schaust mal, wo der Boden des Faßes sein könnte und wie lange er auf der Höhe bleibt.

 

Eigentlich ganz einfach ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, die Maschine ist tatsächlich 1969 gekauft worden, war damals ein Geschenk meiner Eltern zu meiner Gesellenprüfung, deshalb hänge ich auch daran.

 

Wenn dein Herz daran hängt - was ich verstehen kann - gibt es noch die Möglichkeit die Maschine einfach in den "Teilzeit -Ruhstand" schicken. Ich meine damit sie reparieren zu lassen und sich eine gute Neue zuzulegen. Viele Händler lassen bei Neukauf und Reparatur der "Alten" mit sich reden was den Reparaturpreis angeht!

 

So hat man auch noch für "Notfälle" eine Zweitmaschine uns vieleicht gibt es Dinge, die mit der alten Maschine einfach besser klappen und die Erinnerung bleibt!

Edited by VolkerS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist die Frage noch aktuell? Meine Pfaff 1209 ist 30 Jahre alt und war kürzlich zur Reparatur. Das war eine recht teure Angelegenheit mit 400 Euro und auf dem Reparaturprotokoll war auch einiges aufgeführt. Die Maschine hat nun wieder 2 Jahre Garantie und läuft wieder wie eine Eins. Ich bin sehr froh darum, habe mir die Entscheidung im Vorfeld aber auch nicht leicht gemacht. Nach Rücksprache mit meinem Nähma-Händler, der meine Maschine auch durchgesehen hat, habe ich mich dann zur Reparatur entschlossen, da er gemeint hat, wenn er sie repariert, dann bekommt er sie auch wieder richtig zum Laufen und sie hält dann auch wieder sehr lange. Der Mensch kennt sich schon sehr gut aus mit Nähmaschinen, hat bei uns im Kreis auch einen entsprechenden Ruf, daher fiel meine Entscheidung letztendlich für die Reparatur aus. Ich habe aber auch eine Weile mit einer Neumaschine geliebäugelt.

 

Würde mich sehr interessieren, wie es bei Dir weitergegangen ist!

 

Viele Grüße

Cris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich hole das alte Thema mal wieder hoch weil ich ein sehr ähnliches Problem habe. Meine alte Pfaff 1222 läuft seit ein paar Jahren bei mir auf dem Tisch wie eine 1. Damit nähe ich alles quer durch und ich bin sehr zufrieden damit. Beim Service wurde mir überraschend mitgeteilt, dass ein Kondensator geplatzt sei und sich die Reparatur nicht lohnen würde. Ich habe mich jetzt wegen einer Neuen informiert, aber habe den Eindruck, dass ich mir etwas in vergleichbarer Qualität abschminken kann. 

Ist der Austausch von so einem Kondensator denn so aufwändig, oder will der in Wirklichkeit nur seine neuen Maschinen verkaufen? Leider hab ich keine Ahnung in welchem Zustand meine Pfaff wirklich ist, weil sie ein Erbstück war, das ca. 25 Jahre vor mir nicht wirklich viel benutzt wurde und die ursprüngliche Besitzerin seit ca. 25 Jahren nicht mehr lebt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich bin zwar keine Fachfrau, aber habe neulich bei einer älteren Maschine den Kondensator wechseln lassen müssen, da er geplatzt war. Das schien Routine zu sein und es wird einer eingebaut, der zu den heutigen Spannungen passt und der hält. Es ist vielleicht die Frage, was du noch investieren möchtest (die Reparatur hat knapp 80 euro gekostet). Möglicherweise ist der Techniker davon ausgegangen, dass die Maschine das nicht mehr wert ist. Da würde ich noch einmal genauer fragen warum er das denkt (möglichwerweise sieht er ja weitere Baustellen, die demnächst fällig werden).

Liebe Grüße

Kersten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde, es wird allzu oft das Wort "wirtschaftlicher Totalschaden" in den Mund genommen.

 

Und gerne werden neue Maschinen verkauft. ;)

 

Einen Kondensator auszutauschen ist nicht die Welt. Das Teil kostst max. 5€, aber die Arbeitszeit ist es, die so kostspielig ist.

 

Ein versierter Hobbyelektriker kann das auch.

 

Selbst mein Mann hat mir an einer Pfaff die Kondensatoren getauscht, das hat mit Aus- und Einbau keine Stunde gedauert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stimme mit Nadeleule überein. 

Disclaimer: Ja, ich habe Entstörkondensatoren an Elektromotoren meiner RC Modelle gelötet. Es gibt fummligere Arbeiten und sowas ist machbar. ggF ist ein stärkerer Lötkolben Größenordnung 70W hilfreich, um Drähte ans Motorgehäuse zu bekommen, an den normalen Anschlußlaschen des Motors sollten 30W reichen. Wenn der Kondensator in einer Platine sitzt sind 30W auch OK oder fast zu viel.

Ich lebe allerdings auch schon lange und glücklich nach der (Arbeitsicherheits-) Regel "alles jenseits 24V gehört an Fachleute delegiert". - Was Du daraus für Dich & Dein Umfeld machst, ist Dir überlassen. Ich habs hauptsächlich erwähnt für den Fall, daß Dein Wartungsbetrieb keinen Mechatroniker hat und vielleicht deshalb die Kondensatorgeschichte überproblematisiert.

Kondensatoren altern und sterben. Vielleicht findest Du irgendwo im Internet detailierte Auswechselanleitungen.

Ich selbst tendiere dazu meinen Kram völligst totzureiten, sofern es sich durch Vermeidung überteuerter Fremdleistungen wirtschaftlich rechtfertigen läßt.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Kondensator tauschen kann nicht jeder. Suche einer der das für dir machen kann. Bestimmt billiger und besser denn eine neue.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Ratschlägge!

Ich hab mich jetzt nochmal informiert, was genau kaputt ist. Der Händler meinte, dass der Kondensator geplatzt ist, aber nicht klar ist was durch den Kurzen an der Elektronik fehlt. Er meint, lohnt sich nicht zu reparieren, aber wenn er eine Maschine bekommt mit intakter Elektronik, könne man die einbauen. Ansonsten ist die Maschine in einem guten Zustand. Ich hab jetzt immer mehr den Eindruck, dass der Händler was verkaufen will und/oder seine Werkstatt nicht besonders kompetent ist. 

Ärgerlich... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann suche Dir jemand anderes, der solche Maschinen repariert.

 

Eine Suchanzeige hier im Forum könnte helfen :classic_wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Tip. Ich bin irgendwie noch total jungfräulich auf dem Gebiet Nähmaschinenreparatur. :classic_laugh:

 

Ich hab jetzt rausgefunden, dass es die SEL Steuerung ist. Auf ebay KA gibts die für 60€? Kann das denn überhaupt sein??? Dann wär das alles ja nicht so schwierig, oder bin ich einfach Ahnungslos?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Von SEL electronic ist bekannt das die Kondensator eine Schwachstelle ist. Gebrauchte den man kauft können das denn auch haben. Am besten ist es deinen eigener zu reparieren (lassen). Auf dieser forum oder  das naehmaschinen technik forum oder drachenforum gibt's viele info dazu.

Edited by Drikusniet

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn du eine intakte SEL-Elektronik für 60 € findest ist der preis ok

 

blos : bei den Kleinanzeigen wie überall bekommst du auf gebrauchte Ware keine Garantie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Einschätzungen. Ich hab jetzt einfach mal auf gemacht und rein geschaut. So sieht das ganze aus: 

IMG_20190518_215358.jpg

Der Kondensator ist geplatzt, soviel kann ich bestätigen :classic_laugh:

Ich werde das Teil jetzt zu einem empfohlenen Elektro-Bastler bringen mit dem Foto von Josef und Kommentar von peterle, die ich in einem anderen Thread gefunden hab... 

 

Drückt mir die Daumen, dass die restliche Elektronik gut aussieht und danke nochmal! :classic_cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich drücke ganz fest die Daumen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

 sd15.gif

 

wenn ich das reparier sieht das so aus :

 

 

1222-SEL.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

 sd15.gif 

 

DAS ist längst eingebaut, Maschine läuft

Share this post


Link to post
Share on other sites

Josef, verrate uns doch bitte, was auf den beiden neuen Kondensatoren drauf steht. Die Werte auf dem alten Ding sind ja kaum noch zu entziffern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.