Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Ypanesa

Wohin mit den Werken?

Recommended Posts

Hallo,

 

Ich entdecke gerade meine Freude am Nähen wieder. Abgesehen davon, dass ich vor allem einfache Hosen und Oberteile für mich nähe, habe ich ein Auge aufs Quilten geworfen. Nun stellt sich mir eine mir wohlbekannte Frage. Was tun mit den fertigen Arbeiten? Ich hatte dasselbe Problem schon mit meinen Kunstrickarbeiten. Die Fenster sind mit selbstgestrickten Vorhängen dekoriert, auf dem Wohnzimmertisch liegt eine gestrickte Tischdecke mit 3 m Durchmesser und im Kasten stapeln sich kleine und grosse Deckchen. Ich weiss nicht, wohin damit. Mein Haushalt ist komplett und keiner will mehr sowas. Nicht mal geschenkt. Auf eBay verkaufen probierte ich auch mal, wollte ebenfalls keiner.

 

Wenn ich nun Quilts mache, stehe ich wieder vor dem selben Problem. Ich brauche keine Tagesdecken und habe keine Wände zum Dekorieren.

 

Was macht Ihr mit Euren Kunstwerken? Das möchte ich sehr gerne wissen. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich mache Tischsets und die benutze ich dann.Und ab und zu muß ich dann mal neue machen,weil die alten verwaschen und abgenutzt sind.Dann hab ich eine Decke für unter den Weihnachtsbaum gemacht.Die kommt einmal im Jahr raus und ansonsten ist sie im Regal verpackt.Topflappen werden auch benutzt und müssen immer mal ersetzt werden.Dann mach ich mir ab und zu ne Tasche.Sonst mache ich nichts in der Hinsicht.Denn an der Wand will ich das nicht hängen haben.Ich mache also nur Dinge,die ich benutzen kann und sonst nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also für den schrank produziere ich gar nichts. Wenn es nicht gewünscht/gewollt/gemocht und gebraucht wird, dann wird es auch nicht genäht. Basta. Patchwork gefällt mir zwar nicht, aber ich habe schon einiges davon gemacht - für diejenigen, die es wirklich wollten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war neulich in einem Quiltforum "bummeln", und die Frauen und Männer dort bieten ihre Werke dann Altenheimen, Kinderheimen, Krankenhäuser an, mit denen dann die Wände dort geschmückt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir werden auch nur Dinge genäht, die auch benutzt werden. Meine Taschen, Beutel, Mützen und sonstiger Kleinkram sind bei den Beschenkten alle in Gebrauch, die Pullover und Blusen ebenso.

Große Patchworkdecken gab es bisher für die Kinder und für meine Schwester zum runden Geburtstag. Für mehr reicht meine Zeit gar nicht, neben Job, Haushalt, Ehrenämtern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich nähe nur Kleidung, und für jedes neue Stück muss ein altes raus - je nach dem: Ebay, Altkleidercontainer oder Tonne....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Claudia,

 

Gute Idee, die Werke Altenheimen, Kinderheimen oder Krankenhäusern anzubieten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Marischa
Hey Claudia,

 

Gute Idee, die Werke Altenheimen, Kinderheimen oder Krankenhäusern anzubieten.

 

Die werden aber dorthin verschenkt:D

 

Ich produziere große Quilts nur für meine nahe Familie,wo ich genau weiß,das die Quilts auch geschätzt werden.

 

Frühchenquilts bekommt im Moment eine Klinik in Aschaffenburg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist mir schon klar, dass die verschenkt werden. :D Meine Familie ist eben ganz klein und die brauchen nichts von dem, was ich herstellen könnte. :schnief:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst hier mal bei den Charity-Nähern rein gucken, da laufen eigentlich fast immer Projekete.

 

(Klingt so, als müßtest du deine kreative Energie kanalisiert bekommen. :-) )

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist mir schon klar, dass die verschenkt werden. :D Meine Familie ist eben ganz klein und die brauchen nichts von dem, was ich herstellen könnte. :schnief:

 

du kannst gerne bei mir vorbei kommen...ich habe eine große familie...da freut sich jeder über einen quilt :D

es gibt aber auch gute dinge die du mit deinen arbeiten machen kannst:

altenheime,caritas usw....

wenn du willst kann ich dir auch ein paar adressen schicken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, irgendwie ist es so. Ich bin leider nicht kreativ, aber ich stricke wahnsinnig gern. Pullis haben mir aber noch nie gepasst, Socken eigentlich auch nicht wirklich. Da war ich beim Kunststricken prima aufgehoben. Sogar ich habe nach Anleitung eine Decke hinbekommen.

 

Nun habe ich das Nähen entdeckt, weil ich nicht mehr die Figur habe, die ich haben sollte, wenn ich bei Hinz und Kunz einkaufen will. Ich dachte mir, ich fange mal an, mir einfache Sommerhosen und Oberteile selber zu nähen. Erfolgreich habe ich mir aus einem alten Bettlaken eine Freizeithose genäht. Quilten würde mir sicher auch gefallen. Ich habe eine riiiiesen Geduld und liebe geometrische Muster und ich mag Nähen.

 

Nur eben, brauchen tu ich ausser Kleidung für mich nichts. Ich dachte, vielleicht bin ich nicht die Einzige. Es gibt hier im Forum so viele kreative Seelen, die wirklich viel leisten. Und ich möchte gerne wissen, wo die vielen wunderschönen Arbeitsstücke hingehen.:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

[Clownmodus] Tja, das ist ein echtes Problem! Komisch, dass die Industrie da noch nichts erfunden hat. Ein Quilt-Perpetuum-mobile quasi. Möglicherweise ein neuartiges Material, dass sich spätestens 3 Monate nach Fertigstellung des Quilts von alleine auflöst. ... [/Clownmodus] :clown:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach neee nicht selbstauflösend - dann müßte ich einigen Leuten neue Quilts machen ;)

Also bisher hab ich soweit Abnehmer gefunden - in meinem Haushalt "leben" 4 Quilts in Deckengröße und ein Wandbehang. Hund und Katz sind auch eingedeckt.

Mache noch für eine Kollegin einen und so weiter.....

Tierheime sind auch gute Adressen für Katzen-und Hundedecken. Meine mögen ihre Quilts und liegen auch auf meinen Quilts total gerne.

Auch hier wird gesandwiched - Quilt unten dann ich dann Quilt dann ganz oben drauf Katze.

Die Tildafiguren hab ich fast alle verschenkt.

Kleidung hab ich noch nicht viel genäht, bisher auch nur für mich (naja ein wenig fürs Baby meines Neffen).

Grüße

Soya

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ach neee nicht selbstauflösend - dann müßte ich einigen Leuten neue Quilts machen ;)

 

Das wäre der Sinn der Sache! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

...und natürlich hat die Industrie dafür eine Lösung: selbstauflösendes Garn :clown:

Share this post


Link to post
Share on other sites
:idee: ... wäre ja auch nachhaltiger!, den gleichen Stoff immer wieder verwenden zu können. ... immer noch :clown:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

deine Aussagen

Pullis haben mir aber noch nie gepasst, Socken eigentlich auch nicht wirklich

und

Ich habe eine riiiiesen Geduld

 

finde ich etwas widersprüchlich :).

 

Warum magst du deine Geduld nicht nutzen und die Vorlage für Pullis und Socken zu abzuändern, dass sie dir passen?

Oder meinst du "passen" im Sinne von "nicht an mir gefallen"?

 

Neugierige Grüße,

 

sewing-gum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebe mir immer viel Mühe, sowohl bei der Vorbereitung als auch beim Stricken. Aber wenn die Maschenprobe um 3 Reihen auf 10 cm nicht stimmt, kann man nicht viel machen. Ich hab das ja erst vor einigen Tagen heraus gefunden. Was die Fehleranalyse betrifft, bin ich offenbar weniger geduldig. :(

Es ist ja auch so, dass ich nur Wolle für beispielsweise einen Pullover kaufe. Den ribble ich am Ende nicht wieder auf, wenn er nicht passt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber wenn die Maschenprobe um 3 Reihen auf 10 cm nicht stimmt, kann man nicht viel machen

 

Doch da kann man was machen...;)

 

Strickrechner

 

"Was die Fehleranalyse betrifft, bin ich offenbar weniger geduldig" ..."Den ribble ich am Ende nicht wieder auf, wenn er nicht passt"

 

Ach so :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stricke aktuell mit dem Strickrechner. Der hilft aber nicht weiter. Wie oben beschrieben, habe ich mitten im Ärmel gemessen und festgestellt, dass ich auf 10 cm 3 Reihen und 2 Maschen mehr gestrickt habe. Da kann ich künftig nur die Maschenprobe auszählen und dann auf gut Glück 2 Reihen und 1 Masche dazurechnen oder so. Jede Wolle ist ja auch wieder anders.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geht's Dir beim quilten eher um die Technik oder um das fertige Produkt?

Zur Technik: die kannst Du für immens viele praktische, schöne, aber auch nutzlose "Staubfänger" einsetzen. Statt zig Deckchen und Bezügen, die irgendwo verstauben, kannst du Kleidung arbeiten, Behältnisse für irgendwas und in jeder Form, kleinere Teppiche/ Matten oder was Dir sonst so einfällt.

Wenn's Dir eher um bestimmte fertige Produkte geht, auch mit pw kombiniert, bleibt das Problem bestehen :)

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Da kann ich künftig nur die Maschenprobe auszählen und dann auf gut Glück 2 Reihen und 1 Masche dazurechnen oder so. Jede Wolle ist ja auch wieder anders.

 

Aber genau deshalb macht man ja eine Maschenprobe :confused:

K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.