Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
sumsebienchen

Stoff begradigen

Recommended Posts

Hallo,

ich habe mir bei Ikea Stoff mitgenommen. Natürlich habe ich beim abschneiden total schief geschnitten. Möchte mir jetzt einfache Gardinen nähen aber wie bekomme ich den Stoff jetzt erst mal gerade? Da der Stoff Längsstreifen hat weiß ich nicht wie ich das am besten mache!

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei Längststreifen würde ich mit einem großen Geodreieck oder Patchworklineal im rechten Winkel zu den Streifen begradigen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man aber leider kein so ein Lineal hat? Nähe nicht sooft. Würde es zwar gerne und viel mehr nähen, habe aber nicht so viel Ahnung und ich muß immer alles gezeigt bekommen beim nähen bis ich es kann. Leider....Durch Beschreibung versteh ich es nicht immer so. Nähe sehr gerne kann aber nicht soviel. Deshalb bin ich auch nicht so ausgerüstet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn du das schiefe stück nach hinten umklappst...

und wenn die ränder mit der webkante dann exakt aufeinander liegen...dann ist es grade und du kannst es abschneiden...

oder vielleicht hast du ja irgendjemanden in der nachbarschaft oder familie...oder eine freundin die dir hilft.

oder dir ein lineal ausleiht...

es ist ganz einfach den stoff wieder grade zu bekommen.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Stoff Längsstreifen hat (also senkrecht zur schiefen Kante), dann müsste es doch reichen, das schiefe Ende so umzuklappen, dass sich alle Streifen richtig treffen. Die Faltkante ist dann gerade und rechtwinklig zu den Streifen. Wenn Du parallel zu ihr anzeichnest und schneidest, müsste doch alles passen, oder?

 

Grüssle,

eufrosyne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die sicherste Methode ist Faden ziehen! Quer zum Längsstreifen läuft der Schussfaden. Nimm eine Stecknadel und ziehe am Endel (die Kante die fest ist und sich nicht auflöst) einen Faden heraus und versuche diesen vorsichtig über die ganze Stoffbreite rauszuziehen. Ist natürlich, je nach Stoffqualität, schwerer oder leichter. Du wirst viel Geduld brauchen und solltest das für jeden Vorhangteil machen. Hoffentlich hast Du nicht zu viele Teile.

Du kannst auch versuchen an der untersten Schnittkante einen Faden rauszuziehen.

O-Mama Veronika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Stoff von Ikea ist, sind die Streifen sicher gedruckt. Ziemlich sicher nicht 100 prozentig rechtwinklig zum Fadenlauf.... Deswegen würd ich eine Ausnahme machen und die Umklappmethode wie oben beschrieben, anwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es muss ja gar kein Lineal sein, zum rechtwinkeligen Zeichnen genügt ja ein Rechteck zB. ein A4Heft oder ähnliches.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Ich habe schon mal einen Faden gezogen -

Es war auch Ikea - abgeschnitten - und es war

sehr schief.

Na ja dann gerade abgeschnitten - und die Gardine

wurde kurz...

 

 

LG

Ilonchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn man aber leider kein so ein Lineal hat? Nähe nicht sooft.

 

Irgendetwas grosses rechtwinkliges wird es in Deinem Haushalt ja geben:

Tisch, Waschmaschinenabdeckung, Backblech, grosse Schublade,...

 

Auf den Tisch könntest Du den Stoff z.B. an der Längskante entlang anlegen und mit Konservendosen oder Büchern beschweren und dann an der kurzen Seite

anzeichnen.

 

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bienchen,

 

am besten zuerst die Länge der zu kurzen Seite mal messen. Ist das nicht reicht für Deine Gardinen, kannst Du ohnehin alle Versuche sparen.

Dann musst Du wohl neuen Stoff kaufen.....

 

Den Faden müsstest Du an der kurzen Seite ziehen, denn die bestimmt die noch vorhandene Länge.

 

Gruß

Helga

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welche Methoden gibt es, wenn ich einen unifarbenen Stoff begradigen möchte, mich also nicht am Muster orientieren kann.

 

Im Internet fand ich einige, die mithilfe einer zweiten Person den Stoff nach dem Waschen durch Ziehen rechtwinklig bekommen.

 

Ich würde befürchten, dass das fertig genähte Teil sich nach der nächsten Wäsche wieder in den ursprünglichen Zustand zurückzieht und dann eben doch schief ist.

 

Wie handhabt ihr das? Habe über die Suchfunktion nichts dazu gefunden.

Edited by Christa K

Share this post


Link to post
Share on other sites

handelt es sich um Webstoff oder um Wirkware (Jersey u.ä.)?

Webstoff sollte sich durch fadengerades Zuschneiden dauerhaft in gerader Form halten.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme jetzt mal an, dass es sich um Stoff in Leinwandbindung handelt.

(Andere Stoffe habe ich noch nicht begradigt.)

 

Zum Begradigen tust du im Prinzip genau das, was die sonst zu zweit tun. Du ziehst mit einem kräftigen Ruck an dem Stoff. Am besten geht das wenn der Stoff auf dem Tisch liegt, so dass du sehen kannst, ob er schon gerade oder noch leicht schief ist. Und dann ziehst du immer wieder bis der Stoff gerade ist.

 

Dass sich der Stoff wieder zurück zieht, ist mir noch nie passiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.