Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
egwene2211

Die perfekte Basisgarderobe-Das können wir selbst! Oktober 2010

Recommended Posts

leider ist das bild etwas unscharf.ich kann die bohrungen nicht so gut erkennen.vielleicht ne air titan?ist jetzt aber ins blaue geraten.wie gesagt,ich kann nicht so viel erkennen.:o

 

richtig! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh,ich bin guuuuut:o

 

hier mal die blaue und die rote Brille.Die grüne bekommt gerade neue Gläser

2.jpg.2e0b7e33e7661ba5d057a3670b5d9ddb.jpg

3.jpg.252c4a36d6754c9aefb6577c2ee88c13.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ok, Du hast gewonnen, ich hab "nur" -9:o:)

 

ob -9 oder -10,in den Regionen spielt das fast keine Rolle mehr.Ohne sehen wir beide nix:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

mal einen schnellen LOD von heute morgen *gähn*.

 

Die Hose ist nach irgendeinem Burda Schnitt genäht. Aber irgendwie zu groß oder hat sich ausgeleiert.

 

picture.php?albumid=2408&pictureid=24222

 

Viele Grüße

Christine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mach auch mal mit :D

 

 

Dies ist mein Schatz und ziert seit Februar nach laaaaaaaaangem Suchen mein Näschen:

 

picture.php?albumid=2432&pictureid=24223

 

(PS: Der findige Optiker wird vielleicht bemerken: Die Gläser sehen doch eigentlich anders aus?!)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@risti:

 

Guten Morgen! Ich überlege die ganze Zeit, was mich an Deinem LOD stört. Die Hose ist es nicht. Hmmm. Kann es sein, das die Ärmellange dazu führt, dass das Ganze etwas "breit" wirkt? Ich kann es schlecht ausdrücken, aber ich glaube, mich stört die Ärmellänge.

Vielleicht sitzen meine Linsen aber auch schief.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@christine: Ich mag deine Hose. Das nächste Mal kannst du vielleicht ein figurbetonteres Oberteil dazu kombinieren (z.B. wie das gestern). Das gleicht die Weite der Hose etwas aus. Außerdem hast du einen so zierlichen Oberkörper, wäre schade den zu verstecken.

 

LG, Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites
@risti:

 

Guten Morgen! Ich überlege die ganze Zeit, was mich an Deinem LOD stört. Die Hose ist es nicht. Hmmm. Kann es sein, das die Ärmellange dazu führt, dass das Ganze etwas "breit" wirkt? Ich kann es schlecht ausdrücken, aber ich glaube, mich stört die Ärmellänge.

Vielleicht sitzen meine Linsen aber auch schief.:)

 

Ich glaube, es ist die Schulterpartie, die fiel mir zumindest sofort auf. Die dürfte schmaler sein, dann würden mir auch die Ärmel gefallen.

 

Die Hose finde ich nicht zu weit und den Pullover vom Grundgedanken her auch sehr schön!

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Boomer: Wenn du selbst Optiker bist, brauchst du ja fast mehrere Brillen :)

 

Ha, meine Mutter ist zwar keine Optikerin, arbeitet aber bei einem und hat mittlerweile zu jedem Ihrer Blusen/T-Shirts eine farblich passende Brille!;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich trage schon lieber enganliegende Oberteile, das geht bei der Hose nicht, da sie rutscht :o

 

Ich müßte sie eigentlich mal auftrennen und ändern. Aber ich hasse auftrennen. Deswegen hatte ich die Hose schon ewig nicht mehr an.

 

Viele Grüße

 

Christine

Share this post


Link to post
Share on other sites

@risti

Ich finde die Hose sehr gut, nicht zu gross und gut sitzend. Auf dem Bild ist sie vorne in der Mitte etwas heruntergerutscht. Kann es sein ,dass der Bund etwas ausgeleiert ist? Hast du den mit Einlage stabilisiert? Ist es Leinen? Wenn ja: Durch ein verbundene Taschenbeutel stabilisiert?

Möglicherweise liegt es nur am Bund, dass sie dir zu gross vorkommt.

Dann könntest du nur den Bund auftrennen, Einlage rein, wieder zunähen.

Wenn du nicht auftrennen willst (kenne ich - bei mir liegt seit Wochen eine Hose, bei der der RV kaputt ist...) besteht vielleicht die Möglichkeit, dass du in der hinteren Hälfte des Bundes einen Gummi einziehst. Da die Hose fast passt, müsste dieser nur ganz leicht enger sein und es gibt somit keinen Zieharmonika-Gummizugeffekt, sondern sieht normal aus.

Ich habe das gelegentlich bei Kaufhosen gemacht, bietet sich bei meinem Hohlkreuz und Taille-passt-nicht-zu-Hüfte-Grösse an.

 

Da die Ärmel des Pullis auf gleicher Höhe enden wie der untere Pullisaum wirkt das wie eine einzige, breite Linie, die dich quer unterteilt. Da die Ärmel auch noch trompetig sind, macht dich das wesentlich breiter als du bist.

Ich finde den Pulli an sich nicht schlecht, aber etwas länger wäre wohl besser und kombiniert mit einer schmalen Hose (der von gestern z.B.).

 

Die Hose würde ich zu einem schmalen, taillierten Oberteil kombinieren., z.B. ein Shirt mit 3/4-Ärmeln und V-Ausschnitt.

 

Die Haare finde ich immer noch toll!

 

 

@Brillenträgerinnen

Eure Brillen sind wirklich alle beneidenswert! Ich bin seit vielen Jahren Kontaktlinsenträgerin (geht fast nicht anders aus berufl. Gründen) und habe nur eine "Notbrille", dich ich benutze, wenn ich z.B. am Abend die Linsen rausnehme. Die ist deswegen äusserst preisgünstig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich zeige mal ein Foto von der Hose ohne Pulli. Ich habe die Hose extra für das Foto ein bißchen hochgezogen. Auch an der Arbeit ziehe ich immer ein wenig rum, damit sie für die paar Schritte, die ich hier gehen muß sitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das mit den passenden Brillen zu jedem Kleidungsstück gibt es inzwischen auch sehr preiswert.Googelt mal nach Switch it.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ist ja leider eher selten, dass Frauen heute Röcke tragen.

 

...und wird immer immer immer positiv bemerkt. Da könnt ihr mir echt vertrauen ;)

 

Wäre übrigens sehr schade um den schönen grauen Rock gewesen. Der gefällt mir tres chik! Auch die Stiefel: *harr-harr* nur "obenrum" fehlt mir irgendwas. Ne Kette oder Klimper-Ohrringe vielleicht? Brosche? Irgendwas?

 

Ich kann mich doch schon ab heute wieder einklinken. Der Grund dafür ist eigentlich OT...

 

Ich hab Mittwoch "spontan" ein Emergency-Date mit meinem Dentisten gehabt. Jetzt entzündet sich die Schei*e gerade und da steig ich sicher nicht in einen Flieger nach China, nur um dort für 150,- EUR Auslandszulage 60 Überstunden in 10 Tagen zu machen und dann dort Opium bei nem chinesischen Medizinmann zu rauchen, der mir ne Hepatitis verpasst, die isch gewaschen hat ;)

 

Ich bin also wieder dabei. JUHU!

 

Da ich in nächster Zeit nicht reise, passe ich das Storyboard die Tage mal auf German-Office-Schick an und sag euch dann bescheid, was ich als nächstes nähe.

 

ich drück euch

Mascha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr Lieben,

 

Ich habe gestern (mal wieder) viel über meine Basisgarderobe nachgedacht, und bin irgendwie zu dem Entschluss gekommen, dass ich nochmal mehr oder weniger von vorne damit anfange.

Ich glaube das „ungeplante“ ist nichts für mich. Ich hatte ja nur ein gaaaanz grobes Storyboard, aber letztendlich hab ich dann doch das gemacht was ich wollte, und jetzt merke ich immer mehr das ich meine Teile weder Basic finde…noch gefallen sie mir sonderlich.

Eigentlich wollte ich ca. die Hälfte meiner Basisgarderobe wirklich ganz schlicht halten und die andere Hälfte auch schlicht aber mit dem gewissen Etwas.

Zudem kommen dann noch „Passformprobleme“, meine schwarze Hose sieht eigentlich angezogen nicht schlecht aus, aber ich ziehe sie kaum an (hatte sie bisher 1mal an), weil sie irgendwie nicht gescheit passt, weiß aber nicht woran das genau liegt.

Kennt ihr das auch? Sieht passend aus, fühlt sich aber nicht passend an….

 

Ein weiteres Problem ist, ein Weg zu finden zwischen dem was einem gefällt und was einem steht. Ich habe eigentlich herausgefunden dass mir gerade geschnittene Hosen besser stehen wie engere (X-Beine).

Aber ich merke auch, sobald eine Hose unten zu weit ist ziehe ich sie nicht an. (Gerade geschnitten ist mir eigentlich schon zu weit.)

 

Und nochmal ein weiteres Problem sind die Farben. Ich muss mir jetzt nochmal Gedanken machen welche Farben mir gefallen und ob diese dann auch zusammen passen.

(Ich glaub welche Farben mir stehen lasse ich dabei mal außer Acht, sonst komme ich nie voran…..zumal ich gestern schon wieder darauf gekommen bin das ich doch kein Frühlingstyp bin, sondern ein Herbsttyp?!)

 

Findet ihr Grau passt zu Braun?

Für mich passt es nicht so wirklich zusammen, weiß aber nicht warum, aber eigentlich müsste es doch passen oder?

 

Und findet ihr die Farben Braun, Grau, Schwarz, Dunkelblau, Petrol passen alle zusammen?

Ich bin mir sehr unsicher. (sind mir auch schon fast wieder zu viele Farben!)

 

Achja, das einzige was mir bisher wirklich gefällt und Basic ist, ist mein schwarzer Rollkragenpulli.....da bin ich schon richtig weit gekommen, gell! :D

 

LG Yvi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach Yvi, das Problem haben wir doch alle *lach*

 

Ich habe beschlossen, dass zu meiner Basisgarderobe ein schöner brauner Rolli gehören MUSS. Also ich meine MUSS (!!!). Und jetzt such ich den schon seit August. Könnt grad durchdrehen deswegen. Irgendwann find ich den schon noch!

 

Und ein schöner HELL-brauner Gürtel. Tjaja.

 

Die Cowboyboots hab ich ja inzwischen auch gekauft. Und da hab ich nur 10 Jahre gesucht. Also nur Mut. Das klappt schon :p

 

Die Tatsache, dass grad nur kalte Farben im Trend sind und mir nur warme stehen... ich muss wohl tatsächlich alles selber nähen. Hilft ja doch nix ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo ihr Lieben,

 

Findet ihr Grau passt zu Braun?

Für mich passt es nicht so wirklich zusammen, weiß aber nicht warum, aber eigentlich müsste es doch passen oder?

 

 

Das frage ich mich auch (beinahe täglich). Ich glaube aber, es passt nicht zusammen. Würde das braun aus deiner anderen Farbaufzählung herausnehmen, der Rest passt meiner Meinung nach dann gut zusammen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Ich glaub welche Farben mir stehen lasse ich dabei mal außer Acht, sonst komme ich nie voran…..zumal ich gestern schon wieder darauf gekommen bin das ich doch kein Frühlingstyp bin, sondern ein Herbsttyp?!)

Nein, das wirst du nicht außer Acht lassen. :nana: Wenn dir die Farben nicht stehen, wirst du die Sachen nämlich auf lange Sicht auch nicht anziehen. Aber wenn du dir sicher bist, dass du zu den warmen Farbtypen gehörst (Frühling o. Herst), dann hast du ja schon das Wichtigste.

 

Findet ihr Grau passt zu Braun?

Für mich passt es nicht so wirklich zusammen, weiß aber nicht warum, aber eigentlich müsste es doch passen oder?

Grau und Braun passen meines Erachtens nicht zusammen. Grau ist meist eine kühle Farbe und Braun meist eine warme. (Auch wenn es gewisse Nuancen gibt, für die das nicht gilt...). Deswegen würde ich das auch nicht unbedingt miteinander kombinieren.

 

Und findet ihr die Farben Braun, Grau, Schwarz, Dunkelblau, Petrol passen alle zusammen?

Wieder nö. Ich finde, dass Schwarz-Grau-Dunkelblau zusammen passen, weil kühl. Und Braun-Petrol, weil eher warm. Wobei ich dir, so du vielleicht ein Herbst bist, zu Braun-Petrol raten würde. Aber ich bin mir gerade nicht huntertprozentig sicher, was Petrol betrifft. Unten rechts könnte Petrol sein *Herbst-Farbpalette*.

 

Liebe Grüße, Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Da befinden wir uns ja mal wieder mitten im Problem....:D

 

Ob Grau und Braun passt, hängt m.M. sehr von den jeweiligen Farben ab, ein helles Grau kann meiner Meinung sehr gut zu Nougat und kaffeefarbenem Braun, auch zu einem kühlen Beige passen. Zu Anthrazit können aber Brauntöne auch passen, so ein kühleres Nerzbraun oder ähnliches. schaut mal hier auf die Schnelle zwei braun:grau-Kombis UNGER Fashion - Cardigan mit Riegel Grau-Taupe - It 48 | D 42oder hier UNGER Fashion - Gemusterter Blazer Braun-Stein - It 48 | D 42 - It 44 | D 38, PENCIL LEG TWILL PANT - exclusive Designer Mode - mytheresa.com

. für mehr Beispiele habe ich grad keine Zeit, aber je nach Schattierung finde ich Braun-Grau sehr schön, wenn es zum Typ passt und nicht insgesamt zu eintönig ist.

 

Marianne, schöne Brille! Und die anderen Gestelle auch... was hat es denn mit den "falschen Gläsern" auf sich?

 

Bis nachher!

LG

Biggi

Edited by cucitrice

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hatte ja nur ein gaaaanz grobes Storyboard, aber letztendlich hab ich dann doch das gemacht was ich wollte, und jetzt merke ich immer mehr das ich meine Teile weder Basic finde…

Ja, das ging mir auch so, bis es diesen Thread hier gab!

 

Ein weiteres Problem ist, ein Weg zu finden zwischen dem was einem gefällt und was einem steht.

Ja, das kenne ich auch!!

Ich habe eigentlich herausgefunden dass mir gerade geschnittene Hosen besser stehen wie engere (X-Beine).
Ja, die habe ich auch. Allerdings machen sie mir beim Skifahren mehr Kummer als beim nähen. Ja, gerade geschnittene Hosen sind besser. Muss aber nicht extrem weit sein deswegen!

 

(Ich glaub welche Farben mir stehen lasse ich dabei mal außer Acht,

Ich glaub, das ist ein falscher Ansatz. Ich würde von Farben ausgehen, die dir (ziemlich sicher) stehen. Und zwar von FARBEN, nicht von Grau/anthrazit/Schwarz/weiss/wollig/eierschalig/champagner etc. Gibt es irgend ein Kleidungsstück, von dem du sagen kannst: "Diese Farbe steht mir zumindst bei diesem Kleidungsstück gut"? EINE Farbe ist nämlich schon mal ein guter Ausgangspunkt.

 

Und findet ihr die Farben Braun, Grau, Schwarz, Dunkelblau, Petrol passen alle zusammen?

 

Grundsätzlich: nein.

braun ist eher warm, grau eher kalt, schwarz sicher kalt, dunkelblau eher kalt, Petrol meist kalt.

 

Bist du Herbst oder Frühlingstyp, dürfte ausser braun keine Farbe richtig gut zu dir passen.

Allerdings hast du dir grad heikle Farben ausgesucht. An sich gibt es fast jede Farbe in warmen UND kalten Nuancen und grad braun und grau gibt es sehr häufig in der "anderen" Nuance (also kaltes braun und warmes grau).

Hast du schon mal den Test mit der Rettungsdecke gemacht? Bei mir war das SEHR aufschlussreich, danach war zumindest WARM eindeutig. Ist unaufwendig und kost nix.

 

Achja, das einzige was mir bisher wirklich gefällt und Basic ist, ist mein schwarzer Rollkragenpulli.....

 

Das ist doch schon mal etwas. Falls du eine FARBE hast, die du gern magst, dann würde ich genau den mal in farbig nähen. Und dann sehen, was du dir für eine "Basisfarbe" (braun, grau, schwarz, weiss und Nuancen) dir dazu vorstellen könntest: eine braune Hose? Eine graue Jacke? Eine wollweise Weste?

 

@mascha

Schön, dass du da bist, gute Erholung und den braunen Rolli: Warum nicht nähen?

 

 

---------------------------------

 

Ich habe mir heute endlich Futter (1€/m!!) und RV für meinen Mantel gekauft, jetzt kann ich endlich weiterarbeiten!

Share this post


Link to post
Share on other sites
was hat es denn mit den "falschen Gläsern" auf sich?

 

eigentlich waren in der Fassung ovale Gläser, ich wollte aber 1. eckige Gläser und 2. mussten sie kleiner sein. Also dufte der Optiker mit zwei Brillen zusammenpuzzeln, dann hab ich aufgesetzt und et voila - ich liß die Gläser eckig anfertigen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh vielen Dank für eure Hilfe, wirklich!

 

(@Schneiderpüppchen)

Ok, ich werde das mit den Farben nicht außer Acht lassen!

Da ihr ja mehrheitlich auch eher der Meinung seit das Grau und Braun nicht zusammen passen (Ich meine jetzt das normale mittlere warme braun und das normale mittlere Grau…ich hoffe ihr wisst was ich meine :D), kombiniere ich die beiden Farben besser erst gar nicht! Da ich grau weniger gerne wie braun mag und mir denke ich auch braun besser steht, lasse ich das grau jetzt mal auf jeden Fall weg.

 

(@Rumpelstilz)

Hmmmmmmm, ich tue mich irgendwie total schwer damit, welche Farben mir stehen.

Die Farben die ich überhaupt nicht mag, fallen für mich eh schon mal weg (rot, orange, gelb).

Ich würde schon sagen dass mir petrol, hellblau und dunkelblau steht.

Ich hab ein dunkelblaues T-Shirt, das mir steht….finde ICH. Aber wenn ich ein warmer Farbtyp bin (das bin ich ganz sicher, auch wenn ich nicht weiß ob Frühling oder Herbst!), kann mir das dunkelblau eigentlich gar nicht stehen…hm.

 

Also bleib ich jetzt mal bei den Farben braun und irgend ein blau ton der mir steht. :D

(was ich noch irgendwie herausfinden muss!)

 

„Muss“ ich mich von schwarz dann ganz verabschieden? Das fällt mir nämlich seeeehr seeeehr schwer. Braun und Petrol (z.b.) zählt für mich zusammen schon als BUNT :D

 

Rettungsdecke???? Das klingt ja interessant…was hat es damit auf sich? Muss ich gleich mal googlen.

 

LG Yvi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch von mir mal wieder ein kurzes Hallo :)

 

Ich komm im Moment nur gaaaaanz schleppend voran, weil ich erstmal dringend meine Konzeption für die Arbeit fertig stellen muss. Dass heißt mein Feierabend ist nur Pseudo-Feierabend :D

Aber immerhin hab ich schon schönen petrolfarbenen Walk für das japanische Kleid bestellt und den DoublefaceWalk für die Burdajacke. Ich hoffe, die kommen bald. Außerdem hab ich nen Rock aus einer alten Ottobre kopiert und könnte langsam mal den Cordrest zuschneiden - wenn ich Zeit habe :rolleyes:

 

Übrigens:

Ja. Auf Röcke bekommt man IMMER positive Resonanz, und wenn es nur die Kolleginnen sind, die sich wundern, warum ich mich heute so schick gemacht habe :p In meinem Job scheint Rock wirklich was ganz außergewöhnliches zu sein :confused:

 

So, nun werd ich meine grünen Tapetenkleistermatschflecken-beschmierten Klamotten ausziehen, den blauen Dekosand aus den Haaren puhlen (ja, auf Arbeit geht es bunt zu :p) und mich "Schick mit Rock" machen - Schwager hatte Dienstag seinen 30. Geburtstag, und nun müssen wir natürlich nach Pansdorf ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Äh, ich glaub, das musst du nicht googlen, das hat hier mal jemand im Forum erwäht:

Zum eindeutig herausfinden, ob du ein "Warmfarbentyp" oder ein "Kaltfarbentyp" bist, nimm eine Rettungsdecke, die ist in jedem Auto-Erstehilfeset. Die hat eine silberne und eine goldene Seite.

Dann setz dich bei viel Tageslicht vor einen Spiegel, möglichst neutraler Hintergrund.

Dann nimm die Decke wie einen Poncho um dich, sodass man nur noch Decke und deinen Kopf sieht (wenn Haare gefärbt, dann abdecken) - einmal mit der goldenen Seite aussen, einmal mit der silbernen.

Mehrmals wechseln. Nach einer Weile wirst du sehen, dass deine Haut bei der einen Seite gesund und lebendig erscheint, bei der anderen fahl, blass und krank.

Ist gold aussen gut, dann bis du ein warmfarbentyp,

ist silber aussen gut, dann bist du ein Kaltfarbentyp.

 

Ich dachte erst, ich sehe es nicht, aber nach einer Weile war es total klar - obwohl mir weder silber noch gold stehen!

 

Wegen blau: leg das blaue Shirt doch mal neben etwas braunes und überleg, ob du findest, dass es passt! Es kann auch sein, dass es ein warmes blau ist.

 

Braun und blau finde ich schwierig zu kombinieren! Bist du sicher, dass das gute Ausgangsfarben sind? Braun und Petro finde ich einfacher.

 

Was bei mir war: Ich habe jahrelang gerne marineblau getragen. Allerdings ist mir irgendwann bewusst geworden, dass ich oft schwarz gewählt habe, weil ich damit "nichts falsch mache". Und wenn ich dachte, ich kann nicht schon wieder schwarz nehmen, dann habe ich marineblau gewählt. Ich habe gar nicht überlegt, ob es mir auch steht.

Dazu muss ich sagen, dass ich mir bei allen blautönen, die ich ja an sich mag, auch noch unsicher bin. Ich denke, blau ist an sich ok für mich, aber welches?

 

Wegen schwarz: Irgend jemand hat mal in einer Farbberatung gesagt bekommen: Man kann keiner Frau schwarz verbieten. Und das stimmt doch! Du kannst doch tragen, was du willst! Ich finde schwarz an mir auch nicht soooo schlecht, ich seh nicht total aschig aus damit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Tip mit der Rettungsdecke, werde ich morgen bei Tageslicht dann mal testen!

Also ich finde das blaue T-Shirt steht mir, aber sicher bin ich mir auch nicht.

Ich stelle jetzt mal ein paar Bilder ein (die ich aber morgen oder so wieder rausnehme), vielleicht kann man so besser erkennen welche Farben mir stehen.

(Wäre für eure Hilfe dankbar!)

 

(Achja die Fotos sind nicht superaktuell, aber ich hab mich seit dem nicht verändert. Und das ich mich nicht mehr so "extrem" mit schwarz schminken sollte, hab ich auch schon herausgefunden ;))

 

(Ja ich weiß die Bilder sind sehr groß! :p)

Edited by Hobbyschneiderin-geloescht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.