Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
egwene2211

Die perfekte Basisgarderobe-Das können wir selbst! Oktober 2010

Recommended Posts

Ketten und Schals finde ich persönlich mit Kindern auch total unpraktisch!

 

Ja, leider. Schals sind aber tolle Accessoires. Sie sind schnell gemacht, gute Reste-Killer und wärmen im Winter.

 

was gut zur Raffung am Ausschnitt aussehen würde wären eventuell sogar leichte Puffärmelchen, so man sie denn mag.

 

Ich mag Puffärmel sehr sehr gerne. Die tragen sich nur nicht so gut unter Pullis und Strickjacken. Für das Frühjahr werde ich das Shirt dann bestimmt nochmal mit den Ärmeln von Ottobre 2/07 Modell 4 nähen (hier).

 

Danke für euer Feedback. Sobald ein Rock fertig ist, stelle ich wieder ein Foto ein. Bin mir nämlich noch etwas unsicher mit der Länge.

 

Liebe Grüße und einen tollen Tag euch allen!

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grad habe ich die Ärmel in meinen Lodenmantel eingesetzt. Sie sind nicht perfekt, aber anständig geworden - finde zumindest ich.

Die Naht ist allerdings auch nach dem zurückschneiden noch ziemlich dick.

Ist es da irgendwie üblich, dass man die Naht in den Ärmel (oder gar in den Rumpfteil?) bügelt und unsichtbar annäht? Nur bügeln reicht hier nämlich nicht und ich denke, es sähe ordentlicher aus, wenn sie klar in eine Richtung liegen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hab auch kaum Oberweite und so tiefe Ausschnitte gehen gar nicht.Das sieht aus, als hätte man gar keinen Busen.

 

Das stimmt - es sieht nach "hier fehlt doch etwas?" aus. Zumindest bei mir.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab auch kaum Oberweite und so tiefe Ausschnitte gehen gar nicht.Das sieht aus, als hätte man gar keinen Busen.

 

Das sollte man vielleicht mal Keira Knightley und co. mitteilen:D

 

Klick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo alle,

 

zu der Diskussion über den Schnitt Vogue 8701

 

@egwene

Ich finde das Modell heikel. Klar, es ist "schnittig", aber meines Erachtens muss man wissen

- ob einem sowas steht (ich glaube, je nach Brustgrösse kann das nahezu vulgär wirken!)

- wo man es tragen möchte (zu welchen Gelegenheiten passt das?)

- wie man es tragen möchte (was drunter?)

 

 

Ein Basisteil ist es - in den meisten Fällen - wohl eher nicht. Ich würde die Jacke mit diesem Ausschnitt nur nähen, wenn ich mit genügend Basisteilen schon ausgestattet wäre und es mir klar wäre, dass ich genau so eine Jacke tragen und brauchen kann. Sonst ist es zuviel Aufwand zum "mal ausprobieren". Und das, obwohl mir der Ausschnitt durchaus gefällt.

Ich glaube, eine normale Hemdbluse darunter sieht komisch aus.

Aber wie so oft - was für mich stimmt, muss für andere nicht so sein.

 

Ganz konkrete Frage: Was für ein Oberteil passt unter diese Jacke? Was ist eure Meinung?

 

 

ich habe gestern Abend in der S-Bahn eine Kombi mit so einer Jacke (und so einem Ausschnitt dran) gesehen, die mir gut gefallen hat.

Die Jacke dunkelblau, dazu / darunter trug die Frau ein ebenfalls dunkelblaues Kleid mit weißen Punkten, die Punkte nicht klein und nicht zu eng gesetzt. Der Schnitt vom Kleid eigentlich ähnlich wie bei dem Vogue-Schnitt, allerdings mit rundem Ausschnitt. Dazu eine Perlenkette (wenn’s echte Perlen waren, wären diese recht groß gewesen) in Ausschnitt-umspielender Länge.

 

Das Ganze war für mich so eine kleine Fifties-Reminiszenz und eine Idee, wie ein mädchenhaftes Kleid doch überhaupt gar nicht mädchenhaft wirken kann.

Ich habe mir überlegt, ob die Frau von einem Business-Termin (Sonntag ???) oder von einer Familienfeier kam.

 

Liebe Güße

Cochlea

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh gott..ja, das Bild ist ja schrecklich. Ich such auch immer nach Oberteilen, die irgendwie noch ein bischen Stoff über meine Hühnerbrust drapieren :rolleyes:

 

@rumpelstilz: dachte mir doch, dass Du mit Deinem Mantel schneller bist, als ich mit meiner Jacke ;) Irgendwie bin ich bei dem Teil aber auch immer gebremst, möchte alles extra gut machen und trau mich fast gar nicht dran :( Deshalb danach unbedingt ein einfaches Shirt oder so

Share this post


Link to post
Share on other sites

gerade gesehen, dass besagtes Schnittmuster bei Vogue für 4.99 drin ist...aber ich habe keine Kreditkarte :banghead::banghead::banghead::banghead::banghead:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, cochlea!

Das kann ich mir als Kombi vorstellen, aber nicht an mir. Sowas wirkt bei mir dann doch immer Mädchenhaft. Auch wenn ich eine für mich passende Kombi finde, wäre es aber dann vermutlich so, dass ich 1-2 Kleider/Oberteile hätten, die unter diese Jacke passen. Das ist ok, aber für mich kein Basisteil.

Das soll aber bitte keinen vom Nähen abhalten! Wäre auf Erfahrungsberichte gespannt!

 

@egwene

Kannst du dich nicht mit jemandem zusammentun beim bestellen? Wäre auch von den Versandkosten her günstiger. Ich selber brauche leider im Moment keine Vogueschnitte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
jadziaaaaaaaaaaaaaaaa, Du brauchst doch bestimmt noch Vogue-Schnitte :rolleyes:

 

ich hatte gestern auch schon drei im Warenkorb... aber mir waren die Versandkosten zu teuer. Wie siehts aus? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, bei den hab ich eben auch geschluckt, dreimal soviel wie das muster...aber wenn wir die uns teilen, ist es ja schon mal nur noch die Hälfte :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
ja, bei den hab ich eben auch geschluckt, dreimal soviel wie das muster...aber wenn wir die uns teilen, ist es ja schon mal nur noch die Hälfte :-)

 

Ja, das wär schon super. Vielleicht will ja noch jemand *gg*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde evtl. auch 2-3 Sachen bestellen wollen, allerdings hab ich keine Ahnung wie man da bestellt und habs auch noch nie gemacht.

Wie lange gilt denn das „Sale“ noch?

 

LG Yvi

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, heute habe ich auch meinen LOD fotografiert. Es sind alles gekaufte Sachen, aber mir geht es immer noch darum erst einmal die richtige Art der Kleidung für mich zu finden. Was meint ihr - geht oder geht nicht?

 

Der Pullover sitzt sonst übrigens etwas besser. Aber irgendwie nicht optimal. Auf Fotos sieht man das ganze doch anders, als im Spiegel.

vornekleiner.jpg.9ab9f72c3de0feecca3ceab418c72a79.jpg

seitekleiner.jpg.19c7acc2f00e818cb49c100f72d3eeb8.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

@jadzia

Was ist BMV?

 

@zippelzappel

Die Farben sind schön und stimmig. Uni Oberteil und gemusterter Rock ergibt ein harmonisches, aber nicht langweiliges Gesamtbild. Ob es "deine" Farben sind, kann ich aufgrund der Fotos nicht beurteilen.

Die Grundform des Pullis finde ich ok, meines Erachtens dürfte er aber etwas mehr "auf Figur" gehen: In der Taille etwas schmaler, an der Hüfte klein bisschen weiter.

Irgendwie finde ich Stiefel zu dieser Rocklänge nicht optimal. Das fällt mir aber erst zum 2.Mal überhaupt auf, hier und beim LOD von jemand anders (dort waren es aber so "geknautschte" Stiefel, ich weiss nicht mehr, wessen Bild es war). Möglicherweise stört es mich aber nur auf Fotos, auf der Strasse ist es mir noch nie aufgefallen. Ich finde, Stiefel machen in dieser Kombi die Beine eine unvorteilhafte Form.

Für mich passen zu kniehohen Stiefeln entweder Röcke, die länger sind als der Stiefelansatz oder dann deutlich kürzer als knielang. Kann aber gut sein ,dass das nur mein persönlicher Geschmack ist - viele gefallen ja kniehohe Stiefel zu Röcker, die kürzer als knielang sind, überhaupt nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir war heute früh nach etwas "quick & easy" nähen. Deshalb habe ich mir den Raglan-U-Boot-Shirtschnitt 112 aus der Burda 2/2010 nochmal vorgenommen.

a5dd616d-44f1-f020-735c-f7ee68d9fccb_324x432.jpg

 

 

Als Stoff habe ich ein altes, aber sehr wenig getragenes Sweatshirt verwendet. Ich mag Sweat, auch an mir ! Aber dieses Shirt war sehr weit und kastig, stand mir also überhaupt nicht. Deswegen, aufgeschnitten, Stoff verwendet.

Schon letztes Mal, als ich dieses Shirt (korrekt aus Jersey) genäht habe, hatte ich Probleme mit dem Halsausschnitt: Mit dem schmalen Bündchen in korrekter Länge steht bei mir der Ausschnitt hoch, und zwar extrem (schaut aus wie ein extrem halsferner Rolliansatz).

Diesmal habe ich bewusst sehr präzise genäht und auch das Bündchen haargenau abgemessen. Gleicher Effekt: Ausschnitt steht hoch.

Was bei mir funktioniert: Bündchen abschneiden, overlocken, einmal umnähen. Dann schaut der Ausschnitt so aus wie er soll.

 

Dieses Shirt haben doch viele in ihrem Board, hatte niemand sonst diese Probleme?

 

 

Das Foto musste ich innert Sekunden knipsen, da mein Mann die Kamera heute mitnehmen musste, was ich vergessen habe. Deswegen seltsame Perspektive und nicht zurechtgezuppelt.

Die Mütze ist aus der Restwolle des Wollpullis, die Jeans meine braune Massjeans:

 

92137491.jpg

 

Uploaded with ImageShack.us

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Juniper

Zippelzappel, mir gefällt dein Outfit.

 

Stimme aber mit Rumpelstilz überein, dass dein Oberteil ruhig ein bisschen mehr auf Figur gehen könnte. Ein bisschen mehr Taille wäre schön, das brächte ein bisschen mehr Kontur.

Die Stiefelfrage beschäftigt mich schon eine Weile.

Ich finde auch, dass ein Rock entweder deutlich überm Knie oder aber über den Stiefelansatz reichen muss um zu harmonieren.

Aber ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht was man stattdessen an Schuhwerk dazu tragen sollte?!

Stiefeletten zum Rock finde ich meistens nicht so optimal, und Ballerinas mit dicker Strumpfhose finde ich auch doof.

Genau deswegen trage ich momentan gar keine Röcke.

Vielleicht hat ja einer Vorschläge?!

 

Rumpelstilz, dein Shirt finde ich sehr gut! (könnte aber vielleicht auch ein bisschen taillierter sein, für meinen Geschmack)

Ich mag den Ausschnitt sehr, sehr gerne!

Edited by Juniper
Nachtrag zu Rumpelstilz Shirt

Share this post


Link to post
Share on other sites

@rumpelstilz:

 

Ich vermute, Du musst das Bündchen noch mehr gedehnt annähen, also noch kürzer schneiden, damit es sich ordentlich legt.

 

@juniper:

 

Vielleicht nicht gerade Ballerinas und die dicke Zopfmusterstrumpfhose, aber eine Blickdichte Strumpfhose und die schon viel zitierter Mary Janes mit kleinem Absatz könnte ich mir gut vorstellen.

 

Ich mag Stiefel zum Rock auch nur, wenn sie wirklich bis zum Knie gehen und der Rock über dem Knie aufhört, oder der Rock halt deutlich die Stiefel bedeckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht was man stattdessen an Schuhwerk dazu tragen sollte?!

 

Das habe ich mich auch schon gefragt, vor allem, weil mir Ankleboots generell nicht gefallen.

 

 

Wg. meinem Ausschnittbündchen:

Beim Jerseyshirt habe ich es dann so gemacht, dass ich es gedehnter angenäht habe. Es ist jetzt etwas zu gedehnt, d.h. es zieht den Ausschnitt zu sehr zusammen (finde ich). Deswegen habe ich nochmal genau nach der Anleitung (cm-Angabe) gearbeitet. Auch wenn man berücksichtigt, dass Jerseys unterschiedlich dehnbar sind, bei mir stand bisher jeder Ausschnitt extrem hoch. Ich finde die Angabe deshalb etwas seltsam. Und ich habe akkurat gearbeitet!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Zippelzappel: ich finde die Kombi sehr schön! Auch ich finde, dass der Pulli taillierter noch besser ausschauen würde. Pullis sitzen bei mir genauso wie bei dir... gleich Problemstellen :D

Evtl. ein etwas kürzeres Oberteil? Ist nur so ein Gefühl, kann mich auch arg täuschen, ich kann Proportionen leider garnicht beurteilen. Die Stiefel finde ich gut, auch von der Länge zum Rock her. Mir fehlt nur ein kleiner Absatz! Aber gut möglich, dass die im Rasen "versinken"?

 

Rumpelstilz: Shirt sieht gut aus! das mit dem Ausschnitt ist ja doof... aber wenn du eine möglichkeit gefunden hast, mit der es wie gewünscht wird, ist es doch okay? :)

 

Schuhe zu Röcken: Ich muss zugeben, dass mir Stiefel wie oben bei Zippelzappel auch zu der Rocklänge ganz gut gefallen (habe mir gerade neue Stiefel zugelegt... :cool: von Duoboots, hier kam doch irgendwo mal die Frage nach Weitschaftstiefeln auf?). Was mir aber auch super gefällt, gerade zu Knielangen und evtl. etwas ausgestellten Röcken, "Schnürpumps", "Trotteurs" oder was für Namen es auch immer dafür gibt. Also Pumps mit Absatz und geschnürt. Ein schönes Exemplar, das an meine Breitfüße passt, suche ich allerdings noch vergeblich.

 

Bei mir so: Geht gut vorran. Gestern abend und heute morgen ne neue Jeans nach dem Ottobre Schnitt genäht (schwarz). Passform in Ordnung. Am Sonntag dann noch einen Cardigan aus dem tollen lilanen Double-Face Jersey, ohne Knöpfe, dafür eine breite Bahn als Kragen angenäht. (Kann man sich vermutlich nicht vorstellen...) Außerdem noch ein Unterkleid und ein Top aus der wunderbaren Seidnecharmeuse, beides aber noch nicht fertig... T-Shirt Schnitt ist immernoch nichts vernünftiges, ich werde mal den Burda-Schnitt ausprobieren, wenn ich Lust habe, den Schnitt zu kopieren :cool:

Wenn ich mal irgendwann bei Tageslicht zu Hause bin, werde ich Fotos machen...

 

Lieeb Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Rückmeldungen! Das hilft mir schon wirklich weiter.

Ich habe jetzt zumindest einige Sachen abgepaust - allerdings ganz andere als in meinem Storyboard. Irgendwie musste es jetzt doch erst etwas anderes sein - warum auch immer.

 

Bei mir wird es dann erst einmal das Doppelshirt Modell 112 aus der Burda 8/2010 geben, dazu einen A-linienförmigen Rock (bei dem Schnitt bin ich mir noch nicht wirklich sicher) und die Jacke Eve von Schnittchen geben.

Die Stoffe dazu sind einmal ein grauer und ein petrolfarbener Jersey (der graue wird das untere Shirtteil) und einen festen Baumwollstoff.

 

Bei der Schnittchen-Jacke bin ich mir nicht sicher. Ich würde sie eigentlich gerne aus Walk nähen und dann vielleicht noch etwas darauf filzen, aber ein Probemodell wäre wahrscheinlich angebracht. Walk ist ja nicht gerade umsonst, wenn man einen schönen haben möchte. Aus was kann man denn so ein Probemodell in diesem Fall nähen?

1230301225_StofffrDoppelshirtA-Rock.jpg.3113376198c971b1be366c693ba0ecec.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Juniper

Schuhe zu Röcken: Ich muss zugeben, dass mir Stiefel wie oben bei Zippelzappel auch zu der Rocklänge ganz gut gefallen (habe mir gerade neue Stiefel zugelegt... :cool: von Duoboots, hier kam doch irgendwo mal die Frage nach Weitschaftstiefeln auf?). Was mir aber auch super gefällt, gerade zu Knielangen und evtl. etwas ausgestellten Röcken, "Schnürpumps", "Trotteurs" oder was für Namen es auch immer dafür gibt. Also Pumps mit Absatz und geschnürt. Ein schönes Exemplar, das an meine Breitfüße passt, suche ich allerdings noch vergeblich.

 

Ich will auch gar nicht sagen dass solche Stiefel gar nie nimmer zu solchen Röcken passen, aber oft finde ich es nicht so gelungen. Ausnahmen bestätigen allerdings auch hier die Regel.

Hm, Schnürpumps, habe ich mir gerade in zweifacher Ausführung gekauft, einmal retro in braun (meine Oma meinte die hätte man 1920 schonmal getragen :rolleyes: ), und einmal etwas rustikaler von el naturalista.

Ich guck mal wie die zum Rock aussehen. Danke für die Inspiration!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei der Schnittchen-Jacke bin ich mir nicht sicher. Ich würde sie eigentlich gerne aus Walk nähen und dann vielleicht noch etwas darauf filzen, aber ein Probemodell wäre wahrscheinlich angebracht.

 

Ich war erst von der Schnittchenjacke Eve auch sehr angetan. Vor allem der Kragen lässt sie sehr attraktiv wirken.

Beim näheren Hinsehen und überlegen sind mir aber ein paar Sachen aufgefallen:

 

- Der Kragen sieht schick aus, aber ich glaube, das ist ein rechtes "Gewurschtel" und muss ziemlich hindrapiert werden, damit er so gut aussieht wie auf den Bildern. Zudem wärmt er vorne nur bedingt.

- Die Jacke ist kastig und beinahe formlos (siehe techn. Zeichnung). Das ist ok, wenn man es so will.

- Die Jacke ist weit, nur lose geschlossen und somit mit Sicherheit "zugig". Als richtig warme Jacke vermutlich nicht geeignet.

- Der Schnitt ist möglichst einfach gehalten. Die Ärmel sind somit angeschnitten und fallen - für meinen Geschmack - bescheiden. Ich kann mir nicht vorstellen ,dass das Gefältel auf der Armunterseite bei dickem Stoff bequem ist.

 

All diese Argumente müssen für dich nichts bedeuten. Ich habe nur gemerkt, dass ich mich von der Optik des Kragens zuerst habe blenden lassen. Kann ja sein, dass es jemand anders auch so geht. Der Rest gefällt mir nicht besonders. Erst wollte ich dann den Schnitt wegen des Kragens kaufen, habe aber an der techn. Zeichnung gesehen, dass der mehr als simpel ist.

 

Walk ist ja nicht gerade umsonst, wenn man einen schönen haben möchte. Aus was kann man denn so ein Probemodell in diesem Fall nähen?

 

Fleecedecken von Kik, die Kosten 2€! Vermutlich fallen sie nicht genau gleich wie guter Walk, aber es ist zumindest ähnlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Bin auch mal wieder hier...

 

Zippelzappel, ich finde Deinen Look auch so weit ok, allerdings würde ich auch ein etwas taillierteres Oberteil, was auch einen Ticken kürzer ist als Dein Pulli, dazu kombinieren, aber die Grundidee finde ich gut für Dich!

 

Jadzia, wenn Du noch Platz auf Deiner Liste hast, melde ich mich auch mal, hätte da auch was "im Auge". Muss es nur noch raussuchen....

 

Rumpelstilz, ich finde das Sweatshirtweiterverarbeitungsshirt gut gelungen und ich danke Dir für den Tipp, das Shirt steht auch auf meiner Liste und da kam Dein Hinweis mit dem Ausschnitt gerade recht!

 

Ich kann vermelden, dass ich zwei Stüfchen auf meinem Generalplan weiter bin, zwar viel später als ich eigentlich wollte, aber Beruf geht halt vor...:rolleyes:...:

 

1. Ich habe jetzt meinen gesamten Kleiderschrank durchgeforstet und sortiert, übrig geblieben ist ein kleiner Fundus (ich habe die letzten Monate knapp 15 Kilo verloren) noch schöner, geliebter und tragbarer Kleidung.

 

2. Dann erstelle ich gerade mit dieser "Bestandsliste" eine Liste meines tatsächlichen Bedarfs für eine funktionierende Garderobe, sodass ich wohl bald mein inneres Storyboard fertig habe (ob ich das allerdings in die äußere Form gießen und so ein tolles Board wie Ihr hier einstellen kann, ist noch unsicher, je nach verfügbarer Zeit nähe ich da lieber, da ich erstens noch gar nicht weiß, wie ich so ein Board erstellen kann und z.Zt. arg eingebunden bin) und in Produktion mit meinen aufwändigeren Basisgarderobenteilen gehen kann.

 

Bis bald...

LG

BIggi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

@zippelzappel: Mir gefällt Dein outfit auch, Pulli könnte vielleicht etwas kürzer sein. die Stiefel finde ich ok, allerdings sehe ich gar nicht, wo die enden :rolleyes: Prinzipiell finde ich dein outfit ähnlich wie meine, ok, aber irgendwie auch etwas langweilig, deshalb mal zwei Bilder von typischen LODs von mir (alles Kaufsachen, Hose ist beidesmal dieselbe, dunkelgrau). Bitte um Eure Meinungen ;)

 

@rumpelstilz: Dein Shirt ist schön, wie alles, was du machst. Als ich heute auf der Arbeit mal kurz hier rein geschaut habe, fand ich die Farbe zu hell für Dich. Hier auf meinem Monitor zuhause sehe ich das gar nicht mehr so, hm.

 

Zu Röcken trage ich auch meist Stiefel oder diese Schuhe.

Schuh.jpg.bd8928abf972e45bd15cfd96389507d5.jpg

CIMG1828.jpg.1b30fc3ef0f4ec631545cecf9f7ccffa.jpg

CIMG1831.jpg.d44202e1a6b753e5516e024cdca3d027.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.