Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

egwene2211

Die perfekte Basisgarderobe-Das können wir selbst! Oktober 2010

Recommended Posts

:stups::rose::hug::bussi:

 

reicht das fürs erste?:)

 

Verzieh Dich doch einfach mal in eine Ecke, lies ein Buch und mach ansonsten gar nix! Vielleicht reicht das ja schon, damit Deine Motivation zurückkommt!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@mascha

 

Such Dir was aus:hug::hug::hug:

Blumen.jpg.d3809e147ccc867e20a52daea05f1750.jpg

Enten.jpg.d9f5731c2f3795288668a6856e335512.jpg

Donuts.jpg.334717d98873ff0c4d92b0bd40c12e18.jpg

Schokolade.jpg.62c0ca7889b18a208abb023e79ba80b9.jpg

Edited by simau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moment, ich kann auch anders (ohne Hüftgold):

 

darfst du Lakritz?

1073292044_Gemse.jpg.f76e2efc2bb7037f1efff4a150bee69c.jpg

852143861_pfel.JPG.c6cbf3ed7e80c55d47c47b3f2fd45caa.JPG

Kirschen.jpg.1775cd78c28268f924a1fca02f0fba0d.jpg

Weintrauben.jpg.9dd89b9b72ac33d08ee9cfc4d82f2cd1.jpg

Lakritz.jpg.8eeefd20a01b77d46c55a54e9fe35691.jpg

1239828949_Getrnke.jpg.ea0a9c3de8010a1862872202e65031aa.jpg

Edited by simau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin aber auch gedanklich am akkern im Moment, ich brauche für nächste Woche Samstag noch was zum anziehen,

 

korrekt wäre, ich möchte etwas neues,

eigentlich wollte ich dieses Kleid nähen, was auch ganz viele von euch in Ihrem Basisplan hatten, aus der burda, ich hatte an einen gekraschten schwarzen glänzenden Stoff gedacht, also eigentlich wie das Orginal

 

aber irgendwie bin ich da nicht so richtig mit zufrieden (auch wegen der Temperaturen),

ich glaube lieber wäre mir eine Art pfiffiges festliches Trägerkleid aud Wollstoff, vielleicht mit einer Fellkannte, da könnte man jetzt schöm Stiefel zu anziehen,und man könnte es vielleicht hinterher auch noch tragen??

 

Mein Gehirn macht noch nicht so was es soll, 75.Firmenjubi von meinem Mann.

 

Das Kleid ist aus der burda 5/2008

Burda.jpg.6e58c9ace719de4fbd8384dfe06be1b6.jpg

Kleid-Stoff.jpg.a26a1b11d96e01727d150c941d3aaeca.jpg

Edited by simau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, das Kleid ist aber schön!

Aus welcher Burda ist das denn wenn ich fragen darf?

 

LG Yvi

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Christina: die Hose finde ich toll - die Form steht Dir ausgezeichnet; das Shirt ist eindeutig zu kurz ich könnte mir als Lösung auch einen angesetzten doppelten Streifen/Saum vorstellen, so wie hier:

 

Antonia9.jpg

 

Allerdings mag ich auch die weiten, kurzen Ärmel nicht so recht leiden - frau sieht da schnell rausgewachsen aus.

 

Ist bei Euch die Seite momentan auch so langsam? Ich muß jetzt erstmal ein bisschen an meinen Browser-Einstellungen basteln - oder mal einen anderen Browser nutzen; so macht es keinen Spaß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@jelena-ally: Das Shirt ist total schön...Ist das selbergenäht? Wenn ja, darf ich fragen, welcher Schnitt das ist?

 

LG Simau

Share this post


Link to post
Share on other sites
@jelena-ally: Das Shirt ist total schön...Ist das selbergenäht? Wenn ja, darf ich fragen, welcher Schnitt das ist?

 

LG Simau

 

Das ist Antonia von Farbenmix - mein Grundschnitt für Arbeitsshirts - allerdings sieht der Schnitt keine 3/4-Ärmel und auch nicht die angesetzten Säume vor; aber das ist ja leicht selber gemacht. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich les immer mit, aber im Moment bin ich auch zu müde Eure Sachen zu kommentieren...Hose gefällt mir aber @risti (oder war das rory..?) Shirt haben die andern ja schon genug zu gesagt. Ich habe hoffentlich am Wochenende die Jacke fertig, muss nur noch den Futtersaum festnähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@risti:

Die Hose gefällt mir gut. Sie sitzt super. Bei der Meinung zum Shirt schließe ich mich den anderen an.

 

 

Das rot-weiße Shirt gefällt mir auch sehr gut. Habe heute auch mein Antonella-Probeshirt fertig gemacht. Habe gleich eine FBA nach Antjes Anleitung gemacht und Größe M gewählt. Am Rücken schlägt es leider Falten, die ich selber aber nicht fotografieren kann. Wie findet Ihr die Passform? Es sollen ja noch weiter Antonellas folgen (bitte nicht auf die Ärmel schauen! Wollte eigentlich lange Ärmel, hab auch die gepatchten Teile zugeschnitten, aber der einfarbige Stoff hat nicht mehr gereicht und daher habe ich sie kurz gelassen, weil ich das Shirt an sich tragbar finde. Ist halt nicht besonders ausgefallen sndern nur ein ganz normales Shirt)...

P1030221.jpg.5007c82631b309a0905d693d6c9c3df9.jpg

P1030222.jpg.5e049c7fbf2d2ba285ccb4ebd7edf252.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Ihr Lieben!

 

So, endlich kann ich auch mal wieder was zeigen. Schon ein paar Tage fertig (aber keine Kamera zur Hand) ist das Uboot-Shirt aus der Burda 02/2009, was ja hier schon einige genäht haben.

 

5104552242_166fcc9baf_z.jpg

 

 

Im Gegensatz zu Rumpelstilz (und wer war's noch? *grübel*) hatte ich keinerlei Probleme mit dem Ausschnitt. Das mag aber auch an meiner Variante gelegen haben.

 

5104552172_bea1ea1902.jpg

 

Ich habe eine Falte gelegt und 3 Pseudoknöpfe als dekoratives Detail eingefügt.

Außerdem alle Säume mit einem Overlockstich in Rot abgenäht.

 

Hier mal in Kombi mit einer Strickweste, die ich bereits 2008 gestrickt habe.

 

5103957909_db618dd63c_z.jpg

(Ja, für Euch gehe ich sogar in die Knie... :D)

 

An der Weste fehlen immer noch die Knöpfe *hüstel*, weswegen ich sie recht diletantisch mit einer Sicherheitsnadel zusammengesteckt habe.

 

Fazit: ich fand den Schnitt einfach zu nähen und könnte mir vorstellen, ihn zu meinem persönlichen Grundschnitt zu machen, weil ich mit der Passform sehr zufrieden bin!

 

Ach ja, da ich heute viel draußen sein werde, habe ich mich allerdings für ein anderes LOD entschieden:

 

5103957753_4696fcaca5_z.jpg

Meine Cowgirl-Jeans in Kombination mit einer Quiala/Quiara-Jacke aus Kuschelfleece und Bench-Kragen, die ich mir bereits 2008 (oder 2009?) genäht habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Fleecejacke ist ja schön, Lucy. So etwas brauche ich auch noch in meiner Basis, da ich ja ein erheblichen Teil meiner Freizeit im Wald bzw. auf den Hundeplatz verbringe, da sind Fleecejacken optimal da sie gut wärmen und schnell trocknen nach dem waschen.

@mascha: sattel und zäum Dein Hotti und geh mal ein paar Herbstblätter aufwirbeln. Danach fühlst Du Dich sicher wieder motivierter und fitter.

lG

Antje

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Shirt ist ja auch in meinem Storyboard, aber eigentlich ist der Ausschnitt doch viel zu weit. Im Prinzip hast Du ja geschummelt.

 

Ich weiß nicht, ob ich das Shirt wirklich nähe .....

Share this post


Link to post
Share on other sites
die Fleecejacke ist ja schön, Lucy.

 

Danke schön!

 

So etwas brauche ich auch noch in meiner Basis, da ich ja ein erheblichen Teil meiner Freizeit im Wald bzw. auf den Hundeplatz verbringe, da sind Fleecejacken optimal da sie gut wärmen und schnell trocknen nach dem waschen.

Ist bei mir ähnlich, ich hab Hund und Pferde. ;)

 

 

Das Shirt ist ja auch in meinem Storyboard, aber eigentlich ist der Ausschnitt doch viel zu weit. Im Prinzip hast Du ja geschummelt.

Was die Ausschnittweite angeht, ist der genauso wie das Original. Ich habe dazu beim Zuschneiden auf der Hälfte, wo die Falte ist, den Schnitt an der Stelle eingeschnitten und aufgedreht und so die cm für die Falte zugegeben. Und wenn ich jetzt mal das Originalschnittteil drauf lege, ist der Ausschnitt genauso weit, wie vorgesehen.

Allerdings habe ich die Zugabe nicht einfach nach innen geklappt, sondern aus dem Shirtstoff einen Bündchenstreifen angesetzt (gefiehl mir optisch besser), der oben ca. 1 cm rausguckt. Vielleicht ist das des Rätsels Lösung, dass der Ausschnitt sich schön legt und auch nicht zu weit ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

für mich sind Shirts mit tieferem Ausschnitt eh besser, ich finde U-Boot sieht nur mit rel. geringer Oberweite nach was aus. Da war 2009 in irgendeiner Burda auch eins mit geteilten Raglanärmeln, Ausschnitt relativ tief. Hat das Shirt schon jemand genäht? Auch so ein Basic, in Burda als Streifenshirt dargestellt. Mich würde vor allem Dinge interessieren, wie sich das mit der Naht oben am Ärmel macht. Also der Raglan ist zwischen Schulter und Handgelenk nochmal geteilt.

Gruß

Antje

Share this post


Link to post
Share on other sites

och, so ein klein bisschen neidisch bin ich schon auf eure Pferde. Musste vor 2 Jahren meine RB aufgeben, weil anderweitig verkauft wurde. Irgendwann, wenn mein Haus bezahlt ist, will ich auch ein Pferd. Meine Tochter ist auch ganz traurig, weil der Schulbetrieb im November aufgelöst wird, da müssen wir dan gucken, dass wir wenigstens was für sie finden können.

lG

Antje

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Raglan muß ich leider passen. Die Dinger stehen mir einfach nicht und nachdem ich mehrere (Fehl-)Versuche gestartet habe, hab ich's aufgegeben, mich dafür zu interessieren. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr da!

 

Nachdem ich mich durch fast alle Freds gelesen habe muß ich Euch ein Kompliment machen. Toll macht ihr das! Diese Motivation hätte ich vor fast 2 Jahre gebrauchen können, denn da stand ich vor nem ähnlichen Problem. Ein voller Kleiderschrank aber nichts anzuziehen.

 

Damals kam gerade die SWAP Idee neu ins Forum und ich hatte mich voll drauf gestürzt. Storyboard erstellt und auch die ersten Teile plangemäß genäht. Jedoch gefielen mir nicht alle Sachen soooo gut und es passte auch nichts wirklich zum Rest meines Kleiderschrankes.... frustriert gab ich auf.

 

Ende 2008 platzte mir der Kragen und ich räumte meinen Kleiderschrank komplett leer. Hinein durfte nur noch Teile die:

a: wirklich passten

b: die Farbe/ das Muster mir steht

c: weder defekt noch abgetragen waren

 

danach war der Schrank seeeehr übersichtlich.

 

Beim Aufhängen der Sachen fiel mir auf, das sich das Farbspektrum das ich gerne trage in drei Gruppen aufteilen ließ:

die Schneewittchenfarben: weiß, schwarz, rot

Beerenfarben: lila, violett - meist mit Grautönen kombiniert

kühle Blaugrüntöne: türkis, mint - meist mit Schokobraum kombiniert

 

Ich sortierte wieder den Schrank um... diesmal nicht nach Kleidungsart (also Hosen zu Hosen usw. ) sondern nach Farbgruppe sortiert. Und siehe da - da lag die Lösung. Von der einen Gruppe waren fast nur Hosen und Röcke vorhanden und von der anderen fast nur Oberteile. Und die beiden konnte man farblich nur schlecht kombinieren. Deshalb hatte ich nichts anzuziehen!

 

Während meines Urlaubs nähte ich im Akkord schlichte Hosen (der gleiche Schnitt) und einfache Shirts um die Lücken zu füllen. Danach Trendteile um die (ich nenne sie Kollektionen - klingt irgendwie motivierend, oder?) Farbgruppen aufzupeppen.

Ich komme so prima klar (mache das jetzt schon seit fast zwei Jahren) weil ich mich nicht sklavisch an einen strengen Nähplan halten muß, sondern spontan nach dem Lustprinzip nähen kann. Auch Stoffspontankäufe kann ich so machen, da ich weiß an welchen Farben ich mich orientieren muß.

 

Mittlerweile ist ne 4. Kollektion dazu gekommen und noch ne Urlaubskoffervariante, die aber zu den anderen Teilen passt.

 

Zu jeder Kollektion hab ich mir so Hängefächer (von IKEA) gekauft. Da liegen die passenden Accesoires wie Tücher, Dessous, Gürtel, Strumphosen Modeschmuck und Hüte/Mützen drin.

 

Ich finde es toll das ihr zueinander gefunden habt! Weiter so! Ich lese gerne wie sich Eure Schränke füllen und zu tollen Gaderoben werden.

 

Ganz liebe Grüße

Chrissie

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Antje: ich erinnere Dich gern nochmal an den Neidfaktor, wenn es mal wieder seit Tagen in Strömen schüttet, der kalte Ostwind einem den Atem verschlägt, man die Pferdeäpfel im Auslauf nur noch mit der Spitzhacke losbekommt, trotz Michellinmännchen-Aussehens Stunden braucht, um wieder Gefühl in Händen und Füßen zu bekommen.... :D

Nee, mal ernsthaft, es gibt schon Momente, wo ich mich frage, warum ich mir das antue und dann sehen mich mindestens ein Paar Kulleraugen an und ich weiß es wieder! :)

 

Bei der Suche nach einem geeigneten Reitstall drück ich die Daumen! Ist manchmal nicht so einfach...

 

@Chrissie: wow, super lieben Dank für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht! :hug: Ich glaube, das spiegelt zum einen viel von dem wieder, was wir auch erleben, zum Anderen sind tolle Tipps dabei, die einem die richtige Wahl vielleicht erleichtern. Vielleicht magst Du uns Deine Garderobe mal zeigen, sofern es Fotos davon gibt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Chrissie: wow, super lieben Dank für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht! :hug: Ich glaube, das spiegelt zum einen viel von dem wieder, was wir auch erleben, zum Anderen sind tolle Tipps dabei, die einem die richtige Wahl vielleicht erleichtern. Vielleicht magst Du uns Deine Garderobe mal zeigen, sofern es Fotos davon gibt?

 

Ach ja bitte, das würde mich auch sehr interessieren, hört sich nämlich sehr sehr gut an, Dein Bericht.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@mascha: sattel und zäum Dein Hotti und geh mal ein paar Herbstblätter aufwirbeln. Danach fühlst Du Dich sicher wieder motivierter und fitter.

lG

Antje

 

Ha! Die Idee hatte ich auch gestern. Hab mir spontan für heute nen Tag Urlaub genommen und bin raus in den Wald. Morgen mach ich dann mit den Mädels nen Tagesritt *freu* und wenn jemand südlich von Frankfurt sich dafür berufen fühlt Satan (das beste Pferd der Welt) zu reiten: ich such noch ne Reitbeteiligung...

 

Nach einem Morgen mit frischer Luft und viel Sonne gehts mir viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel besser und ich hab heut Mittag meine kleine Cousine eingeladen. Sie schreibt ihre Abschlussarbeit für den Realschulabschluss und ich bossel hier jetzt so rum. Wahrscheinlich nähe ich auch was.

 

Danke auf jeden Fall für die lieben Worte!

 

Chrissie: ja danke für die Erläuterung zu deinem System. Das macht wirklich einen aufgeräumten und gut organisierten Eindruck.

 

Lucy: macht das jetzt nur den Eindruck oder ist das Shirt auch in Neon-Türkis wie das von Risti?!?

 

Die Fleecejacke find ich auch toll. Bedarf für sowas hab ich ja genug.

Aber ich näh jetzt erst mal noch nix fürn Stall. Erst mal fürs Büro. Mit ein bisschen Glück bin ich dann nächstes Frühjahr so weit, dass ich mir das eine oder andre abgedrehte Shirt nähen kann, um damit dem Förster den Kopf zu verdrehen. Wer weiß *lach*

 

Wenn ich meinen Kuchen fertig hab, stell ich euch mal was hin. Aber das dauert noch ein bisschen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lucy: macht das jetzt nur den Eindruck oder ist das Shirt auch in Neon-Türkis wie das von Risti?!?

Also es ist schon ein kräftiges Türkis, aber als Neon würde ich es jetzt nicht bezeichnen.

Aber stimmt, jetzt wo Du es sagst, scheint's so, als wären Risti's und mein Shirt sich farblich recht ähnlich. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube wir Mädels träumen alle von der "perfekten Garderobe" und ich bin da auch noch Meilen von entfernt. Es ist eher so wie ein Puzzlespiel - (in meinem Fall hab ich an mehreren Ecken angefangen zu puzzeln) in das sich immer wieder ein Teil anfügt.

 

Bilder von einigen Teilen (längst nicht allen - Basicshirts und Hosen stelle ich nicht ein) könnt ihr in meiner Galerie sehen. Den Link dazu ist unten in meiner Signatur eingefügt.

 

Zur Garderobe gehören ausserdem noch gekaufte Teile meist Blazer und Strickteile. Wundert euch nicht über die vielen Kleidchen - ähem - ich war dieses Jahr irgendwie nicht zu bremsen was das Kleidernähen betrifft.

 

Grundausstattung war übrigens pro Farbstellung drei Hosen und ein Rock, dazu 4 einfache Shirts und zwei Blusen (gekaufte Hemdblusen).

 

Ich brauche recht viel Kleidung, das Waschen teile ich mir nämlich mit meinem Mann (er wäscht, ich bügele) und da wir beide berufstätig sind, Kinder, Haus und Garten keine Langeweile aufkommen lassen so daß, nicht immer jeder sofort seinen Pflichten nachkommt brauche ich nen gewissen Fundus aus dem ich schöpfen kann. (also mindestens für 14 Tage Kleidung ohne waschen zu müssen...)

 

@Mascha südlich von Frankfurt? Ich wohne kurz vor DA - allerdings suche ich keine Reitbeteiligung. Meine Tochter hat vor 2 Monaten damit begonnen. Die Mamas müssen helfen - satteln, trensen, putzen und und und...

 

Ganz liebe Grüße

Chrissie

Edited by Chrissie

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Chrissie: Vielen Dank für Deinen Beitrag, den finde ich total intertessant und hat mich dazu gebracht, nochmal über meinen Plan nachzudenken. Ich werde auch noch mal meinen Kleiderschrank inspizieren, obwohl da im Moment nach meiner Ausmistaktion immer noch gähnende Leere drin ist. Und da ich auch nur alle zwei Wochen waschen kann, wird es am Ende immer knapp :( Ich habe mich mal durch Deine Galerie geklickt und muss sagen Hut ab, was Du alles schon genäht hast (und das mit Arbeit, Kindern, Haus und Garten..). Hab da nen richtigen Motivationsschub gekriegt :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.