Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

wunnerbar

Kann ich eine Jeans selbst eine Nummer verkleinern?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich trage Kleidergröße 48. Nun habe ich abgenommen und meine Jeans sind insbesondere vorne in der Beugefalte ziemlich sackig.

Kann ich das selbst irgendwie abnähen?

Bin für Tipps sehr dankbar!

lg wunnerbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...da hänge ich mich doch glatt dran und erweitere noch auf T-Shirts:freu:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

bei Hosen würde ich als erstes die hintere Mittelnaht verändern, mir hat meine Freundin letztens die Hosen abgesteckt, ansonsten noch die Seitennähte. Aber das geht nicht endlos, vielleicht 1-2 Größen.

 

Bei T-Shirts kannst Du die Seiten enger nähen, aber um die Schulterbreite zu verändern, musst Du das T-Shirt auseinander nehmen, oft verändern sich dann die Proportionen und es ist fraglich, ob sich die Arbeit lohnt.

 

LG Stichling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

wenn es immer nur ein Tick ist, könnte man versuchen, die Teile mit "modischen Details" zu versehen, zB habe ich schon Jeans mit einer gesteppten Bügelfalte gesehen, da könnte man ein paar mm drin verschwinden lassen und muss nichts auftrennen..

Bei einem TShirt würde ich wohl eher ein Bindeband oder ein Raffung dran machen, vielleicht ein paar Fältchen im Ausschnitt nähen, dann wirds auch enger..

 

Lg Donna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na sicher kannst Du das!!

 

Ich habe das immer folgendermaßen bewerkstelligt:

 

1) einen Schnitt des Zielobjekts erstellt (entweder neu gezeichnet oder das Zuviel im alten Schnitt weggefaltet).

2) Schnitt aufgelegt und entschieden, wo ich das Zuviel wegnehme (bei Hosenvorderteilen meist an der Seite, bei den Rückenteilen aber meist in der Mitte und dan Hoseninnennähten)

3) Zuschneiden und zusammennähen

 

Da die Industrie ja bei weithüftigen T-Shirts immer auch Rugby-Schultern dazu schneidet, gehe ich dort immer sehr radikel vor: ich trenne praktisch nie auf, sondern schneide die Nähte einfach knappkantig weg: Ärmelnähte, Ärmelansatznähte und Seitennähte. Dann Vorder- und Rückenteil neu zuschneiden und alles zusammennähen. Versäubern entfällt auch auf einer Haushaltsmaschine, weil Jersey nicht franst.

 

LG

eboli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Jeans ist es halt die Frage, ob du Lust hast, alle Kappnähte aufzupfriemeln und neu zu nähen.

 

Oder lieber gleich eine neue Hose nähst.

 

Eine Kleidergröße kann man in der Regel mit einem Gürtel noch gut zusammenhalten dann kannst du dir eine oder zwei nähen, die dir jetzt genau passen und zumindest wenn du vor hast noch weiter abzunehmen eben für jede Größe zwei passende und die alten etwas zu weiten mit Gürtel tragen.

 

An der vorderen Schrittnaht hast du nicht viel möglichkeiten was abzunähen, ohne den Reißverschluss und damit den Ganzen Bund neu machen zu müssen.

Ich würde das nur machen, wenn ich mir auf keinen Fall Stoff für zwei neue Hosen leisten könnte. Das ist eine Strafarbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

habe auch schon einige Jeans abgeändert, mache es aber nicht so kompliziert.

Nähe einfach das Zuviel an Weite an den Seitennähten weg samt Bund (wird dann im Bruch zerschnitten und mit Ovinaht versäubert), die meisten meiner Jeans haben an den äußeren Seiten keine Kappnähte, nur eine einfache Steppnaht bis zum Gesäß. Die lässt sich leicht wieder nähen.

Ging eigentlich bis jetzt ganz prima, da ich die Oberteile sowieso immer obentrüber trage, sieht man dann auch die seitliche Bundnaht nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich danke euch für eure netten Tipps...ich guck mal was sich lohnt...

lg wunnerbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du keine kappnaht nähen willst dann steppe die naht doch einfach an der gewünschten stelle ab, lege alles zur seite und steppe dann die 2 nähte durch. so siehts fast aus wie im original und ist nicht so ein fummelkram.

 

lg, mel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.