Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

ich habe gestern nach vielen Jahren das erste Mal den Heftstich der Nähma benutzt...Man muss jeden Stich einzeln machen :eek:

Nö, da bin ich doch schneller mit der Hand und der Reihfaden lässt sich wirklich viel besser wieder entfernen.

An "normalen" Nähten stecke ich die Nadeln quer, klappt prima - und für Reissverschlüsse habe ich jetzt das erste Mal Wondertape benutzt, allerdings stört mich schon, dass man nicht drüberbügeln sollte ( Bügelfetischist beim Nähen )....Aber das klappt sonst prima! :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Das kommt aber ganz auf die Maschine an.

 

Die NX600 hat einen Heftstich, den näht man normal durch wie eine Naht.

Und er läßt sich superleicht rausziehen. Ich hefte viel, aber jetzt nur noch mit der Maschine, seit ich die NX600 besitze.

 

 

Gruß

Renate

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dumme Frage: Wenn ich mit der Maschine hefte, kann ich doch gleich nähen, oder? Außer man will nur heften um die paßform zu probieren. Da kann ich mir das vorstellen, einen Heftstich zu nehmen, der sich wieder ganz gut auftrennen läßt. Ich hefte mit der Hand, wenn überhaupt, aber nur schwieriger Stellen, daß die auch wirklich werden. Wenn ich da mit der Maschine hefte, könnte ich es doch auch gleich richtig nähen, oder?

 

Gruß

Coalabär

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Klar, wenn man weiß, der Schnitt paßt so wie er ist, dann kann man gleich nähen oder auch nur stecken und nähen,

 

Aber ich nähe immer wieder neue Schnitte.Viele Röcke usw. ... die meine Töchter dann erst mal anprobieren und man muß hier und da noch kleine Änderungen vornehmen. Dazu nähe ich dann mit dem Heftstich meiner Maschine.

 

Denn den Heftstich kann ich wirklich so einfach wieder rausziehen. Eine richtige Naht, die ich wieder auftrennen muß, hält mich erheblich länger auf.

 

gruß

Renate

Share this post


Link to post
Share on other sites

habe heute auf meiner maschine (janome my style) experimentiert. nachdem ich entgegen der betriebsanleitung den nähfußdruck auf 0 und nicht auf 1 gestellt habe, die stichlänge auf die längste länge und die fadenspannung angepaßt habe, hat es echt super funktioniert. da ich etwas kleiner geraten bin und mit dem herstellen von probemodellen ganz gut fahre, ist das heften schon eine erleichterung mit der maschine, zumal man da genauer arbeitet als mit der hand. liegt aber vielleicht auch daran, daß ich das heften schrecklich finde zu fuß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen

ich hefte überhaupt nicht, ich nehme auch nur Stecknadeln,

bei der Ovi falls ich stecken muß,nehme ich die Stecknadeln andersherum,

also nicht von der Kante zur Mitte,sondern ich stecke, von der Mitte zur Kante mit etwas 1/2 cm abstand zur Kante, kommt auf den Stoff an. Falls ich eine Nadel übersehe ich das nicht so tragisch, den das Messer ist dann noch gut und nicht beschädigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.