Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

kaiserchiefette

Grundschnitt für Bluse - Hilfe - komische Falten um die Brust.

Recommended Posts

Hallo liebe HobbyschneiderInnen,

 

ich verfolge das Forum schon lange heimlich und brauche jetzt dringend selbst eure Hilfe.

Ich habe mir mit dem Buch "Metric Pattern Cutting for Women's Wear" von Winifred Aldrich einen Grundschnitt für eine Bluse erstellt. Im Prinzip passt auch alles ganz gut (Ärmel habe ich noch nicht gemacht), nur habe ich anscheinend eine recht "hohle" Brust, da sich zwischen Schulter und Busen der Stoff in Falten legt. Es ist also zuviel Stoff da. Ich nehme an, dass ich das Problem irgendwie über den Brustabnäher lösen kann. Dieser liegt momentan nicht im Armloch sondern auf der Schulter.

Hatte vielleicht jemand das gleich Problem und/oder weiß wie ich es beheben kann?

Für jede Antwort bin ich sehr dankbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst du vielleicht ein Bild einstellen? Nur mit der Beschreibung kann dir hier glaub ich niemand weiterhelfen...:)

 

lg

Adam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hatte ich mir schon fast gedacht. Daher hab ich vorsorglich schon mal Fotos gemacht. :p Ich hoffe man erkennt darauf irgendwas.

Mir geht es jetzt hauptsächlich, wie gesagt, um die Falten vorne. Das Zuviel an Stoff im Rücken muss natürlich auch noch weg.

P1011543.jpg.4c0fbfb78248327ae67f8ec07c4399bf.jpg

P1011544.jpg.08747158f1bd84afdabbbcf9b0326d79.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm, ich würde sagen das Armloch ist etwas zu eng und müsste auch etwas weiter ausgeschnitten werden. Die auf dem Bild rechte Schulter ist auch zu breit. Ich würde mal den Ärmel aufstellen und einheften (wenn du das Teil mit Ärmel haben willst), dann kann man es besser beurteilen.

 

Vielleicht weiß ja noch jemand anders was? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja danke. Also ich hab bei dem Teil noch ne Nahtzugabe am Armloch, daher könnte es sein, dass linke und rechte Schulter unterschiedlich breit aussehen. (Kann aber auch sein, dass sie tatsächlich unterschiedlich breit sind.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht halt so aus - vielleicht ist es auch einfach etwas verzogen. :)

 

Wieviel NZG hast du den angeschnitten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab die Nahtzugabe eher schlampig und nach Gefühl dazugegeben. Das ist ja eben nur ein Probestück und zudem hatte ich nicht vor, das öffentlich zu machen. Sonst hätte ich natürlich sauberer gearbeitet. :rolleyes:

 

Vermutlich hätte es Sinn gemacht, den Abnäher an die Seite zu verschieben und die Ärmel schon einzufügen. Ich dachte nur, evtl. kann das geschulte Auge schon in diesem Stadium Passformfehler erkennen.

 

Aus den Quellen, die ich bisher konsultier habe, bin ich nicht so recht schlau geworden. Laut Aldrich sollen Falten an den Seiten der Armlöcher durch hängende Schultern (das klingt jetzt so unattraktiv) geschuldet sein. Aber an den Schultern liegt das ganze ja eigentlich ok. Ich bin jetzt verwirrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm, die Falte kommt halt direkt aus dem Armloch. Du könnstes mal probeweise die vordere Schulter etwas schräger stellen, d. h. vom Armloch aus zum Halsloch hin auslaufend 1 - 1,5 cm wegstecken. Vielleicht bringt das was, aber die Falten kommen wie gesagt eher vom Armloch her als von der Schulter.

Ansonsten könntest du versuchen das ganze über den Abnäher rauszukriegen, halte das jetzt aber auch nicht für die beste Lösung.

 

Am besten mal nen Ärmel reinmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

für mich sieht es auch so aus, als ob u.a. das Armloch ein wenig zu eng ist, allerdings ist das ohne eingesetzten Ärmel auch nicht ganz genau zu sehen. Der Sitz ändert sich schon ein wenig wenn die Ärmel drin sind, allerdings nicht so sehr, dass die Falten ganz verschwinden. Ein Äbnäher dürfte auch nicht viel helfen.

 

Bei einem Probeteil sollte man allerdings schon mit genauen Nahtzugaben arbeiten, da dies die Arbeit ungemein erleichtert und man so eher sehen kann, wo was nicht stimmt. ;) Wenn alles schief und krum ist (ist aber nicht böse gemeint) kann man halt schwer sagen, ob es jetzt am Schnitt liegt oder an einer abwechslungsreichen Nahtzugabe die hier und da im Weg ist. :cool:

 

Viele Grüße,

 

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

:) wenn der Ärmel nicht drin ist, ist eins schon mal sicher: Es kommt NICHT vom Ärmel.

 

Mögliche Fehler: Rückenbreite zu groß, Armlochtiefe stimmt nicht, Hüftweite etwas zu klein. Hast Du Chest width mal nachgemessen?

 

Lg

heidi

 

:) Das muß ich mal loswerden: Um zu sehen, ob ein Probestück paßt, muß es akkurat ausgeführt werden. Sonst kann die Paßform (die manchmal von einem 1/2 cm abhängt) nicht beurteilt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
:) Das muß ich mal loswerden: Um zu sehen, ob ein Probestück paßt, muß es akkurat ausgeführt werden. Sonst kann die Paßform (die manchmal von einem 1/2 cm abhängt) nicht beurteilt werden.

 

Das kann ich nur unterstreichen :p

Zum Anprobieren auch ganz genau die vorderen Mitten aufeinanderstecken - auf Deinem Foto hängt ein Vorderteil mehrere cm weiter unten als das andere.

 

Ich finde das Oberteil um den Busen herum vorn ein bisschen zu eng.

Ansonsten würde ich auch mal damit anfangen, die Schulternaht zu überprüfen: liegt sie genau auf der Schulterlinie oder läuft sie schräg? Oder ist am Armausschnitt oben an der Schulter Luft?

 

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jepp, Lea, so sehe ich das auch!

 

Schulter zu den Seiten hin heben, dadurch ergibt sich auch, daß das Armloch weiter ausgeschnitten werden muß.

 

M.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

TIPP für Probeteile und/oder sonstige Erstanproben:

 

Wenn man sicher ist, daß die vordere (respektive hintere) Mitte nicht verändert wird, kann man sich mit einem untergefteten Reißverschluss viel Pfriemelei ersparen.:)

 

M.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus

 

Ich glaub auch das es an der Schulternaht liegt und der Ärmel noch weiter ausgeschnitten gehört, kommen Schulterpolster rein? wenn ja dann tät ich sie mal bei der anprobe einlegn, damit hebt sich das ganze auch schon wieder und schaut ganz anders aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne dich entmutigen zu wollen:

- ich habe da auch eine Kuhle und

- diese Schnittform, Prinzessnaht, sieht bei immer bescheiden aus.

 

Da senkrechte Linien strecken, wollte ich das unbedingt hinbekommen, zwei Probeteile und ein unfertiges Kleid später, habe ich aufgegeben, weil es einacf nicht so perfekt aussah, wie ich mir das vorgestellt hatte (das war so ca. 2005).

 

Ein erster Versuch mit Wiener Naht ist viel besser geworden.

Daraufhin dachte ich, ich verändere einfach die Wiener Naht in eine Prinzessnaht. Das ging aber gar nicht sondern wurde wieder beulig.

Seit dem meide ich diese Prizessnähte - sie passen einfach nicht zu mir.

 

Als letztes habe ich die Nähte mal in den Halsausschnitt laufen lassen - gab es mal als Plusmodell vor burda - das klappte dann wieder gut. Ich denke, es liegt einzig und allein an der Position der Naht.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

doppelt - und ich weiß nicht warum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Leute,

danke für euren vielen Nachrichten.

Leider habe ich im Moment nicht viel Zeit, aber so wie's aussieht, werde ich dann

1) Alle Nahtzugaben angleichen

2) Die Ärmel einbauen

3) gucken ob's dann immernoch faltig ist und dann ggf. die Schultern checken.

 

Wegen des Armlochs aber nochmal: Kann ich einfach die Rundung erweitern um das zu vergrößern, oder sollte ich es tiefer ansetzen? (noob)

 

@3kids: Komisch, dass das mit der Prinzessnaht nicht hinhaut. Ich werd das im Hinterkopf behalten. Im Moment, ist es mir eigentlich aber egal, wo das der Abnäher sitzt, weil es wirklich nur ein Grundschnittmodell sein soll, den ich dann abwandeln kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja nur meine Erfahrung!

Vielleicht kriegst Du es ja problemlos hin - wer weiß

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallohallo,

 

hast du denn nach eigenen Maßen oder nach Tabelle konstruiert?

Ich arbeite auch mit Aldrich, daher weiß ich dass dort an einigen Stellen "magic numbers" verwendet werden, also z.B. Abnäherweiten, die nicht gemessen, sondern aus einer Durchschnittstabelle abgelesen werden. Zumindest bei mir stimmen die NIE... :o

 

Für mich sieht deine Bluse auch so aus, als läge dein Brustpunkt ein bisschen höher als der der Bluse - der Stoff oberhalb des Busens "staucht" links und rechts der Brust.

Aldrich geht übrigens bei den "magic numbers" auch von B-Cup aus... wenn du mehr Oberweite hast, musst du an dieser Stelle auch nochmal nachbessern.

 

Ein Design-Tip zum Schluss: ich würde dir raten, den Abnäher ins Armloch zu verlegen. Der jetzige Schulterabnäher läuft mittig zusammen, und betont dadurch noch deine breiten Hüften (die Nahtlinien erzeugen so eine Art Dreieck, das das Auge des Betrachters dann unten in die Breite ergänzt). Außerdem teilt der Schulterabnäher die Schultern, so dass diese noch schmaler wirken. Eine Armloch-Prinzessnaht läuft vom Busen zur Seite, und erzielt dadurch den optischen Effekt einer Sanduhr - das wirkt also ausgleichend.

 

Grüße,

Benedicta

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wegen des Armlochs aber nochmal: Kann ich einfach die Rundung erweitern um das zu vergrößern, oder sollte ich es tiefer ansetzen? (noob)

Als erstes solltest du die Nahtzugabe im Armloch auf exakt 1 cm zurückschneiden, und dann nochmal checken. Manchmal reicht das schon...

 

Wenn es nicht reicht, kannst du das Armloch einfach weiter ausschneiden - allerdings bitte nicht gleichmäßig rundrum, sondern nur da, wo es gebraucht wird (so vom ersten Eindruck her, unter der Achsel und ganz leicht in Richtung Busen).

 

Wenn du das Armloch weiter machst, brauchst du übrigens auch mehr Weite im Ärmel... wenn ich mich richtig erinnere, nimmt Aldrich diverse Konstruktionsmaße für den Ärmel aus dem Armloch des Oberteils ab. Wenn du also den Armlochausschnitt änderst, änderst du diese Maße - und das nimmt wiederum Einfluss auf die Konstruktion des Ärmels.

(War das halbwegs verständlich?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Benedicta: Ja, ich habe das mit eigenen Maßen nach Aldrich konstruiert. Sie gibt ja bei der Konstruktion des Blocks das Beispiel von Gr.12 was für mich ganz passend ist, da meine Oberweite genau 88 - also Größe 12 ist. Das mit den "magic numbers" ist mir auch schon aufgefallen. Z.B. geht sie so bei der Waist-to-Hip-Nummer vor, die einfach standardisiert ist.

Ob das bei den Abnähern jetzt für mich auch problematisch ist, weiß ich noch nicht genau. Aber danke auf jeden Fall für den Hinweis, dass ich da auch nochmal drauf achten muss.

Inzwischen habe ich mir meinen Grundschnitt hier noch mal vorgenommen und dank des Denkanstoßes aus dem Forum noch mal die Chest width gemessen. Dabei hatte ich nämlich einen Fehler gemacht. Ebenso bei der Rückenweite, glaube ich. Ich hab dann den Block einfach noch mal konstruiert und die Standard-Maße für Größe 12 genommen. Ich denke, das könnte in etwa hinkommen. Und wenn's diesmal zu eng an Rücken und Brust ist, weiß ich wenigstens woran es liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.