Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe einen Schnitt (Jacke, die ich zur Weste, also ohne Ärmel, nehme) von Simplicity, der überall 1,5 cm Nahtzugabe vorsieht. Am gestrigen "Versuchsmodell" habe ich aber gemerkt, dass ich soviel irgendwie gar nicht brauche (muss ja meistens nur grade nähen und "verschleiße" nicht so viel durch krummes Nähen oder so) und ich hinterher viel weg-/einschneiden musste.

 

Jetzt habe ich einen relativ teuren schönen Kinderstoff, bei dem's echt schade wäre, da jedes Mal so viel wegzuschneiden. Wenn die Weste dadurch größer wird, ist es auch okay. Deshalb überlege ich, vielleicht nur... äh, 1cm? oder 0,8? oder so? als Nahtzugabe zu nehmen (Teile sind schon ausgeschnitten, die Überlegung kam mir erst jetzt, VOR dem Nähen..:D.)

 

Da es ein einfaches Teil ist (so eine typische Weste halt, vorne je zwei schmale Teile, hinten ein durchgehendes Rückenteil) kann da doch theoretisch nichts passieren, oder?

 

Hat jemand von euch Erfahrung oder einen Tipp?

 

Danke!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Nein, was soll denn da passieren?

Bei sehr locker gewebten Stoffen kann es schonmal sein, dass die Nähte dann ausreißen, aber so... nee

 

LG

Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites

geht es darum, die zugeschnittenen Teile zu vergrößern, indem die reichliche Nahtzugabe verringert wird (die Nahtlinie nach außen gesetzt wird) oder ob vor dem Zuschneiden am Schnitt die Nahtzugabe verringert wird?

 

Wenn ersteres, dann ist das mit Vorsicht zu genießen, denn wie man bsp. auf einem Mehrgrößenschnitt sehen kann, sind nicht überall die Abstände zwischen den verschiedenen Größen gleich.

Aber, da Kind usw. und vermutlich locker sitzend, macht es in diesem Falle vermutlich nichts... wenn es um gut sitzende Anziehsachen geht, würde ich es nicht machen.

 

Am Schnittmuster die Nahtzugabe zu verringern ist natürlich kein Problem!

 

Liebe Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kristina

Jetzt habe ich einen relativ teuren schönen Kinderstoff, bei dem's echt schade wäre, da jedes Mal so viel wegzuschneiden. Wenn die Weste dadurch größer wird, ist es auch okay. Deshalb überlege ich, vielleicht nur... äh, 1cm? oder 0,8? oder so? als Nahtzugabe zu nehmen (Teile sind schon ausgeschnitten, die Überlegung kam mir erst jetzt, VOR dem Nähen..:D.)

 

Verstehe ich das richtig? Du hast eine Weste bereits zugeschnitten mit 1,5 cm Nahtzugabe, weißt aber , dass du die gar nicht brauchst, weil die Weste gut paßt. Jetzt willst du aber nicht mit 1,5 cm Nahtzugane nähen, sondern nur mit 1 cm oder noch weniger. Klar wird das Teil dann größer, aber Stoff sparst du dadurch ja nicht. Ist ja schon zugeschnitten.

 

Beim nächsten mal kannst du aber problemlos mit geringerer Nahtzugabe zuschneiden. Das hat auf die Passform keinen Einfluß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das Ding ist schon zugeschnitten :o Habe ich erst hinterher überlegt, dass ich vermutlich nicht so viel brauchen werde. Manchmal dauert's länger :p Also, ich habe auch schon überlegt, ob das vielleicht an den Proportionen was ändert, aber soweit ich als Laie das einschätzen kann, müsste das nicht viel machen

 

Ich dachte nur, jetzt habe ich zwar alles schon geschnitten, aber ich will natürlich so wenig wie möglich Abfall :o) und wenn der Schnitt 1-2 Nummern größer wird, ist das auch okay, das sitzt dann sicher immer noch gut, das gestrige Probemodell war relativ schmal

 

Also dürfte da nichts Gravierendes schiefgehen, richtig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

wenn Du die Weste mit 1 cm Nahtzugabe nähst wird sie nur etwas größer . Mehr passiert nicht.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Armlöcher und Halsauschnitt werden dabei aber kleiner !

Da musst du soviel wegnehmen, wie du an den anderen Stellen zugibst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau! Außerdem ändert sich die Passform/die Proportionen....ein cm bei 50 cm ist was anderes als ein cm bei 70 cm.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du ein Versuchsmodell hast, kannst du die neuen Nähte ja mal ausprobieren, wie sie sitzen (Viel Spaß beim Trennen :cool:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kristina

Also, wenn die Weste nicht komplett auf Figur geschneidert sein soll (und das ist wohl nicht der Fall), macht ein Different von einem halben CM kaum was aus.

 

Du kannst ja auch erstmal mit großem Stich zusammen tackern, und dann schauen wie es sitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.