Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

nähfrau

Nix mehr mit Kaufmode???

Recommended Posts

Hallo,

 

ich war gestern in der City, hatte einen größeren Gutschein für ein großes Kaufhaus und wollte da mal nach was Schönem zum Anziehen für mich stöbern.

 

Ergebnis: ich habe NIX gefunden, was ich kaufen wollte, weil:

 

- es war zu teuer (nicht für meinen Gutschein, sondern ich habe

immer gedacht, wieviel günstiger ich das nähen könnte......)

 

-es war schlecht genäht, faltig, billig gemacht aber teuer im Preis

 

- einfache T-Shirts für 30,- € , da nähe ich mir lieber "schöne" Shirts aus einem Stoffmarkt-Coupon für 6,-€...

 

...und so weiter und so weiter!

 

Kennt ihr das auch?

Bin ich jetzt "verdorben" für die Kaufmode, weil ich das kritischer sehe, seit ich selbst so viel nähe? :rolleyes:

 

 

Und, um das Maß voll zu machen, als ich dann wenigstens in der Stoffabteilung zuschlagen wollte, habe ich immer an den schönen holländischen Stoffmarkt gedacht, der ja auch bald wieder ist und wo die Stöffchen viel schöner und günstiger sind......

 

Wohlgemerkt, ich hatte einen Gutschein geschenkt bekommen, hätte einfach drauf los kaufen können...!

 

Geht euch das auch so?

 

Grüße von

nähfrau

Share this post


Link to post
Share on other sites

hihi, kauf doch SCHUHE!

 

Kaufklamotten (gute!) hab ich auch so viele im Schrank - hab ja gerade erst begonnen mit dem Nähen, aber schon keine Lust mehr, si zu tragen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest wildflower

Bin ich jetzt "verdorben" für die Kaufmode, weil ich das kritischer sehe, seit ich selbst so viel nähe? :rolleyes:

 

 

Und, um das Maß voll zu machen, als ich dann wenigstens in der Stoffabteilung zuschlagen wollte, habe ich immer an den schönen holländischen Stoffmarkt gedacht, der ja auch bald wieder ist und wo die Stöffchen viel schöner und günstiger sind......

 

Es wird definitiv schwieriger etwas zu finden, was den eigenen Ansprüchen genügt. Aber ich habe nicht die Zeit, mir alles zu nähen und versuche, gute Kompromisse zwischen Kaufkleidung und selbst Genähtem zu finden.

Aber auch der Stoffkauf ist nicht immer einfach. Das Gewünschte in der entsprechenden Farbe zu bekommen, evtl. dazu noch Kombistoffe zu finden, ist auch schwierig.

Stoffmarkt ist sicher eine Möglichkeit, aber alles kann ich dort auch nicht finden. Zusätzlich gehe ich noch zu Fabrikverkäufen und ab und zu in "normale" Stoffläden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, dass mit dem kritischern Hingucken kenne ich wohl auch. :) Und ich überlege bei manchen Sachen auch, ob ich es nicht billiger hinkriege. Allerdings fehlt mir die Zeit, um alles selbst zu nähen und bei manchen Teilen überlege ich schon, ob sich der Aufwand lohnt (z.B. Anzug oder Winterjacke). Die Beschaffung der entsprechenden Stöffchen zu richtigen Zeitpunkt in der richtigen Farbe und Qualität ist auch nicht so einfach. :(

 

Für den Herbst/Winter werde ich wohl wieder mehr nähen müssen, allein weil mir die derzeitige Kaufmode überhaupt nicht gefällt und steht. Überall hängen diese überlangen Oberteile mit schmalen Hosen dazu (Leggins, Treggins, Jeggins :D). Das passt halt einfach nicht zu meiner Figur. Dazu bin ich schlicht zu klein und zu kurvig.

 

Viele Grüße

Ingrid

Share this post


Link to post
Share on other sites
hihi, kauf doch SCHUHE!

 

das war auch mein Gedanke.

 

Ich kauf noch Mode, aber meist Jeans oder wirklich originelle Shirts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, die Tage werdet Ihr mich sicher bei meinen ersten Klamotten-Versuchen hier begruessen dürfen. :) Ich bin zu dick für die derzeitige Mode. Komme mit dem Stil nicht zurecht - und muss mich jetzt einfach mal treten.

 

Warte aber auf den Stoffmarkt, da ich die Stoffe anfassen will... und Karstadt mir doch zu teuer ist für die anfänglich zu erwartenden TFTs. :)

 

Na nu mach mal halblang - wieso glaubst Du daß Deine Kleidungs-Nähversuche gleich zum TFT werden???!!!

Bitte mehr Optimismus:D

 

LG,Carmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

mit geht es genauso, Kleider shoppen war schon immer wegen der Kleidergröße ein rotes Tuch. Damals hatte ich noch nicht genäht und da hatte ich auch noch kein Augenmerk für Verarbeitung.

 

Hin und wieder kaufe ich mir noch was fertig genähtes und da merke ich schon wie kritisch ich bin. Verarbeitung, Material, Schnitt und nicht zuletzt Stil. Es wird immer schwieriger und wenn ich mal etwas von meiner Mutter zum kürzen/umändern auf der Maschine habe dann wachsen mir graue Haare.

 

Stoffe kaufe ich auch nur noch selten bei Karstadt, denn auch sie haben die Preise mächtig angezogen aber hmm Qualität ist nicht dem Preis angepasst. So bin ich heilfroh noch den ein oder anderen Stoffladen in der Nähe zu haben oder auch den schon öfters genannten Holländischen Stoffmarkt. Lagerverkäufe sind auch immer gerne gesehen und so habe ich mich gerade bei 3 Lagerverkaufmöglichkeiten auf meiner Urlaubsreise mächtig eingedeckt.

 

Einfach toll zu wissen, dass man nicht auf die Kaufmode angewiesen ist !!!

 

Liebe Grüsse

Chero

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jeans und T-Shirts kaufe ich auch immer noch gerne für meine Gutscheine.

 

Aber es ist nicht leicht mit mir Klamotten shoppen zu gehen. Überall springen mich schlecht verarbeitete Nähte und dergleichen an.

 

Schuhe kaufen macht da wesentlich mehr Spaß - oder Deko . . . oder Raumausstattung . . .

 

;-)

Manu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

mit geht es genauso, Kleider shoppen war schon immer wegen der Kleidergröße ein rotes Tuch.

 

 

 

Diese Erfahrung durfte ich am Freitag auch machen.

Habe nach 3 anprobierten Teilen entnervt aufgegeben!

 

 

LG,Carmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mag es nicht, mich zig Mal in irgendwelchen Kaufhäusern aus-,an-, und umzuziehen.

Vor meiner Näherei habe ich meine Klamotten oft im Versandhandel bestellt, aber da lässt oftmals die Verarbeitung zu wünschen übrig.

 

Also, nähe ich selber. In Form, Farbe und Stil wie ich es mag und nicht die Mode mir "vorschreibt".

 

@Gila: Keine Angst! Trau Dich nur!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kauf schon noch Kleidung ein, aber ich habe meinen Blick irgendwann stark geändert... früher habe ich viel H&M Chic getragen weil ich mir da mehr teile leisten konnte.. die waren natürlich auch schneller aufgetragen... heute gebe ich für 1 Teil bei weitem mehr aus als vorher, aber dieses ist dann in einer ordentlichen Qualität und handwerklich gut gemacht und ich habe lange freude daran.

 

Ich habe weder die Zeit noch die Lust mir alles zu nähen... aber ich habe gerne die Freiheit es tun zu können, wenn ich etwas ganz bestimmtes möchte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

manche Kaufkleidung kann man ohne viel Aufwand nacharbeiten, bzw. in dem Stil nähen (ich rede jetzt nicht von 1:1 kopieren).

 

Aber, bei manchen Teilen komme ich zu dem Schluß, dass ein ähnliches selbstgemachtes Teil, mich entweder einen enormen Aufwand kostet, die "Zutaten" zu besorgen und/oder auch mehr (bzw. fast genausoviel) Geld kosten würde, wie wenn ich das Teil kaufen würde. Dies ist meist dann der Fall, wenn das Kleidungsstück nicht nur aus einem Stück Stoff besteht und z.B. unzählige Schmucksteine/Nieten etc. aufgenäht sind oder ein oder mehrere (Zier)Reißverschlüsse mit verarbeitet wurden. Gerade diese "Zutaten" sind nämlich in der Regel teurer als der Stoff selbst.

Oder die Kaufkleidung ist mit schönen Drucken versehen, dies kann ich nämlich, mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln, auch nicht realisieren, bzw. würde dies eher unprofessionel aussehen.

 

Wobei das sicher Geschmackssache ist. Ich mag bei Erwachsenenkleidung nicht, wenn man dieser das Handmade schon auf den ersten Blick ansieht.

Wobei, wenn sich die Mode bzw. der Trend in dieser Hinsicht weiter ändert und dieser "handmadetouch" abolut In wird (zu vergleichen mit dem Uselook), kann es sein, dass ich daran noch Gefallen finden könnte - ich bin da nicht sehr konsequent^^.

 

Das mit den schlecht verarbeiteten Nähten kann ich jetzt nicht immer bestätigen. Es gibt durchaus sehr gut verarbeitete Kaufkleidung - ich sag jetzt mal im mittleren Preissegment (wobei ich keine Ahnung habe, wo das mittlere Preissegment zwischen Kik und Prada wirklich liegt^^).

 

Viele Grüße

Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites

seit ich nähe, schreckt mich entweder die grauslige Stoff-Qualität oder die Verarbeitung oder der Preis. Also wird das Teil nicht gekauft.

 

Aber ich habe nicht so viel Zeit um mir das alles zu nähen was ich brauche/möchte. Deshalb sieht mein Kleiderschrank inzwischen ziemlich "ärmlich" aus.

Es ist also nicht nur von Vorteil, wenn man nähen kann :cool:

 

(komischerweise kann ich mich stundenlang im Stoffgeschäft aufhalten, aber wenn ich mehr als 4 Teile anprobieren muß, dann bin ich schon leicht genervt)

 

Gruss,

Doris

Share this post


Link to post
Share on other sites
seit ich nähe, schreckt mich entweder die grauslige Stoff-Qualität oder die Verarbeitung oder der Preis. Also wird das Teil nicht gekauft.

 

Aber ich habe nicht so viel Zeit um mir das alles zu nähen was ich brauche/möchte. Deshalb sieht mein Kleiderschrank inzwischen ziemlich "ärmlich" aus.

Es ist also nicht nur von Vorteil, wenn man nähen kann

 

(komischerweise kann ich mich stundenlang im Stoffgeschäft aufhalten, aber wenn ich mehr als 4 Teile anprobieren muß, dann bin ich schon leicht genervt)

 

Gruss,

Doris

 

Das kann ich zu 100% unterschreiben!!! :D

Allerdings ist es für mich auch ein Graus auf Schnittmustersuche zu gehen. Dabei geht es mir schon fast genauso wie beim direkten Kleidungskauf. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ging es besonders letzten Winter ähnlich, vor allendingen weil ich die Mode scheußlich fand und für meinen langen Oberkörper alles irgendwie zu kurz war.

 

Blöd, dass ich auch nicht die Zeit dazu habe, alles selbst zu nähen bzw. wenn ich unbedingt etwas nähen muss weil es fehlt, geht mir gänzlich die Lust ab. :(

 

Mittlerweile sieht mein Kleiderschrank so erbärmlich leer aus (weil ich näh ja doch lieber Taschen...), dass ich morgen mal "Lücken füllen" gehen werde, und zwar nicht in den Stoffmarkt sondern ins Kleidungsgeschäft - dann kann ich wieder mehr nähen was ich will und muss keine "Brauch ich" Sorgen haben :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich frag mich auch schon eine ganze Weile, ob sich mein Empfinden für Klamotten verändert hat oder ob die Modelle in den Läden tatsächlich so schrecklich sind.

Ich will damit nicht sagen, daß moderne Kleidung per se schlecht ist; ich finde die meisten Menschen damit durchaus gut angezogen, aber für mich ist H&M auch nix mehr. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich habe mir auch schon seit einige Jahren nichts mehr zum anziehen gekauft, außer Dessous und Schuhe. Ich gehe aber trotzdem ganz gerne Klammotten anschauen um neue Ideen zu bekommen.

Also vieleicht Schuhe kaufen, Gürtel, oder eine Tasche oder wenn vorhanden Kosmetik. Oder Irgendtetwas was Du Dir sonst nicht kaufen würdest.

Christina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also kritischer bin ich auch geworden - und hänge vieles weg, weil es zu Pfuschig genäht ist, was mich aber derzeit total frustriert sind die Modefarben. Damit sehe ich aus, als sei ich dem Knast entflohen oder aus dem Krankenhaus abgehauen.

 

Ich denke, diesem Winter kann ich locker aufs Bummel verzichten, weil ich eh nicht finden werde, das ich kaufe.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht nur die Ansprüche an Stoffqualität und Verarbeitung steigen mit der Zeit, sondern auch an Passform. Wenn man es durch selber nähen gewohnt ist, dass die Problemzonen geschickt kaschiert und alles andere ins rechte Licht gerückt werden können, steht man in der Umkleidekabine ziemlich oft gefrustet vor dem Spiegel und denkt "Das bin ich nicht"

 

Das einzige was ich wirklich immer KAUFE sind Jeans und das reicht mir schon. Größe 42, kaum Taille, bitte keine Hüfthose, 36er Länge, das ist richtig spaßig! Bitte nur 3 Teile mit in die Kabine - ich muss aber mindestens 30 Hosen anprobieren bis eine passt. Also 10 mal komplett an - und ausziehen, zwischendurch noch ne Hitzewelle uuuund irgendwie schafft es meine große Tochter mit irgendwelchen hellseherischen Fähigkeiten immer wieder, mich über Handy in der Umkleide zu erwischen, weil sie jetzt sofort irgendwelche Koch -oder Backtipps braucht die ich dann mit heruntergelassener Hose im Flüsterton durchgebe.

 

Das ist Einkaufserlebnis pur!

 

Liebe Grüße

Radieschen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, ich war komischerweise schon immer geiziger wenn ich nen Gutschein hatte. Ich glaube gerne, dass ich jetzt durch die Näherei anspruchsvoller werde (gerade bei phantasievoller Kinderkleidung).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mich jetzt so in meinem Kleiderschrank umsehe, merke ich, dass immer weniger gekaufte Teile auftauchen, weil ich die Sachen gerne passend und in meinen Lieblingsfarben mag und es nicht leiden kann, wenn Hinz und Kunz in den gleichen Klamotten rumläuft.

Allerdings ist diese Haltung hochgradig ansteckend. Meine große Tochter (14), mag nur noch Jeans und Outdoor-Funktions-Jacken kaufen. (Wobei das immer ein mittleres Drama ist, da sie nur äußerst ungern shoppen geht!)

Die Kleine (11) mag es gerne jungenlike (bitte kein rosa oder lila Gerüsche!!), outdoortauglich und trotzdem extravagant. Das kann man nirgens kaufen.

So schnell, wie sie wächst, bleibt mir allerdings kaum noch Zeit für mich zu nähen.

Es macht aber auch Spaß, wenn die Freundinnen meiner Töchter fragen, wo man die Klamotten denn kaufen kann. Is halt nichts mit KIK, Pimkie oder ähnlichem. Da würde es uns auch schon an der Tür den Atem verschlagen, bei den Formaldehyd-Wolken, die dort rauswehen.

 

Liebe Grüße an alle Kaufverweigerer

 

Lulu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also kritischer bin ich auch geworden - und hänge vieles weg, weil es zu Pfuschig genäht ist, was mich aber derzeit total frustriert sind die Modefarben. Damit sehe ich aus, als sei ich dem Knast entflohen oder aus dem Krankenhaus abgehauen.

 

Ich denke, diesem Winter kann ich locker aufs Bummel verzichten, weil ich eh nicht finden werde, das ich kaufe.

 

LG Rita

 

*ganz dick und fett unterschreib*

 

Vielleicht sollte mal jemand den Designern flüstern, dass es auch noch andere Farben außer Schwarz, weiß, grau und lila gibt :mad: Es k... mich jedes Jahr an, dass es ausgerechnet in der eh schon dunklen Jahreszeit nur noch dunkle Klamotten zu kaufen gibt. Ich bin doch kein Trauerkloß!! :mad: (eher ein Zorn-und Wutkloß.. :p)

Ich brauch ab Oktober wieder "arbeitstaugliche" Klamotten, da sieht es verdammt düster aus.. :ups: Und ich hab beim Blick auf die Auslagen schon keine Lust mehr, in irgendeinen Laden reinzugehen. Von Passformgeschichten ganz zu schweigen. Blusen, BHs und Schuhe kaufen - purer Horror!

 

Wenn du einen Karstadt-Gutschein besitzen solltest, kannst du ja mal im Heimtextil- oder Küchenkrimskrams gucken (obwohl ich diesen Bereich bei Karstadt reichlich überteuert finde, da kaufe ich hier besser und günstiger bei einem mittelständischen Einzelhändler :o)

Share this post


Link to post
Share on other sites
also ich weiß nicht, wie du nähst, aber einen handmadetouch haben meine Sachen nicht. Die Sachen müssen besser aussehen, als die im Laden. Bessere Passforum und gute bis pingelige Verarbeitung. Wobei ich nicht auf bedrucktes, besticktes, Schmucksteine und Nieten stehe.

 

Kaufmode hat seine Grenzen, wenn man gute Passform möchte und keine Normfigur hat und sei es nur der 10 cm zu lange Saum.

 

Das ist es!

Ich werd demnächst auf eine Hochzeit gehen, und hier gibt es nur diese echt gruseligen Taft-Tüll-Monster zu kaufen, die außerdem innen echt schlimm aussehen und deren Perlen schon beim gucken abfallen.

Da kann ich dann einspringen und was genial schön schlichtes, schickes nähen, das ich noch auf mehr Anlässe anziehen kann :) (Mal vorrausgesetzt, ich krieg das hin *bibber*)

 

Bei T-Shirts und so bin ich ein bisschen in der Zwickmühle: Ich suche noch einen schönen Basic-Schnitt, den ich leicht anpassen kann und den ich dann auch schön verarbeiten und variieren kann, aber ich übe in der hinsicht noch. In der Zeit komm ich nicht ums kaufen drumrum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Doro

 

Bei klassischer schnörkelloser Kleidung ist es natürlich einfacher im Endeffekt keinen "handmadetouch" zu bekommen. Aber sobald Du etwas Schnickschnack mit verarbeiten willst, musst Du schon mehr Aufwand mit der Beschaffung der Zutaten betreiben. Wenn ich jetzt die Knöpfe aus meiner alten Knopfschachtel rauskrame und zusätzlich schaue, was ich an nützlichen Reißverschlüssen in meinem Fundus habe, oder was die Restekiste so hergibt (das ist jetzt etwas übertrieben ausgedrückt), dann kann es schon passieren, dass das Ergebnis dann vielleicht etwas "kellyfamilymäßig" ausfällt.

 

Ich bin bekennende Elster und mag Kleidung mit Schnickschnack. Die Industrie hat da eben auch ganz andere Möglichkeiten, als einer Hobbyschneiderin zur Verfügung stehen. Bei Basics trifft das natürlich weniger zu.

 

Eine Marke, wo mir fast alles passt und auch gut sitzt habe ich jetzt gefunden - außer, dass ich überall alles kürzen muss, aber das bin ich eh gewöhnt. Deswegen kann ich eigentlich die doch überwiegende Meinung so nicht teilen. Natürlich ist das alles abhängig vom Geschmack, Stil, Figur und natürlich auch Alter.

 

Grüße

Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest wildflower

Für mich ist "handmadetouch" nicht so negativ besetzt. Und schau dir Kaufklamotten mal genauer an: passt die Reißverschlussfarbe wirklich immer zum Kleidungsstück? Es stimmt schon, dass man nicht immer alles ganz passend bekommt, aber man kann bewusst Kontraste setzen. Tüddelkram wie Strass, etc. mag ich eh nicht. Mir geht es oft so, dass mir ein Kleidungsstück im Laden eigentlich gefällt, ich aber denke, dass es durch andere Knöpfe oder weniger Schnickschnack gewinnen würde.

 

Ich finde es viel nerviger, wenn ich mit einer neuen Kaufklamotte zur Arbeit gehe, und sich rausstellt, dass jemand Anderes dieses Teil auch toll fand und gekauft hat. Ist mir nicht nur einmal passiert.:banghead:

Edited by wildflower
Zusatz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.