Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sew

Nähideen: Spulenstickerei

Recommended Posts

Tini hat es mir und meinen Lästerschwestern erklärt und ich mußte es einfach mal ausprobieren. ;)

Ein Lob ans liebe Tischn und ihre Anweisungen!:super:

 

Eigentlich wird die ganze Angelegenheit als "Bobbin Work" bezeichnet. Das ist soweit nichts Neues, Sushi-Saskia hat ein altes Buch mit Beispielen dazu aus dem etwa 1940er Jahren. Ich denke, so einfache Ideen sind im Rahmen der Möglichkeiten mit computergesteuerten Stickmaschinen einfach ein bißchen aus der Mode gekommen.

 

Wie geht es? :confused:

Zu Allererst: Am besten mit einer Maschine mit herausnehmbarer Spulenkapsel, bei der man die Unterfadenspannung einfach verstellen kann.

Ich habe es mit einer zweiten Spulenkapsel und meiner Industriemaschine ausprobiert.

 

Man spult eine Unterfadenspule mit Stickgarn (ich habe Perlgarn genommen), stellt die Fadenspannung niedriger und näht dann einfach von der linken Seite ein Muster auf. Das Stickgarn wird wie Unterfaden aufgenommen und bleibt dann als plastische Linie auf der rechten Seite.

 

Weil ich noch nicht so fit im kurvigen Mustersteppen bin, habe ich mir einfach mit Bügelstift gerade Linien in gleichmäßigem Abstand auf ein A4-Blatt gezeichnet und das Muster dann auf die linke Seite "abgeplättet". Da man ja später von der linken Seite aus steppt, sieht man das Muster auch nicht auf der Außenseite. ;)

 

Ich habe die Spulenstickerei als Weißstickerei auf Leinen an einer Hose getestet. Viel Effekt für wenig Geld; in der Mitte der Linien und zwischen den einzelnen, eng zusammen liegenden Linien habe ich dann nochmal mit der Flügelnadel gespielt. :D

 

LG

Kerstin

(die zeigen wollte, daß sie auch normale Sachen näht und nicht nur Nürchen). ;)

spulenstickerei.jpg.38b1b866c3906743b0865a70519d9295.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kerstin, das wollte ich auch schon länger mal ausprobieren. Ich habe nur bisher keine 2. Spulenkapsel und wollte mir die jetzige nicht verstellen. Du glaubst also, dass sich die Anschaffung einer 2. Kapsel hierfür lohnt? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sieht gut aus- schade das ich einen Horizontalgreifer habe :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht, was eine Spulenkapsel kostet und wie oft Ihr es in der Praxis anwenden könnt - daher kann ich zum "lohnt sich das?" nicht viel sagen. :rolleyes:

 

Weil ich drei Maschinen habe, bei denen ich die Unterfadenspannung an der Kapsel verstellen kann, hat sich mir das Problem bisher noch nicht gestellt. :o

 

Ich werde das auf alle Fälle öfters anwenden, denn ich bin sicher, daß es dabei noch mehr Möglichkeiten gibt (wieso kommt mir bei solchen Überlegungen spontan der Nick meiner Münchener Namensvetterin in den Sinn ;) ), wenn man mit Farbe und Zierstichen experimentiert.

 

LG

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle,

 

es geht auch mit einer normalen Spule, wenn man das Garn nicht durch die Spannvorrichtung führt, also das Ziergarn gleich durch das Loch der Stichplatte nach oben holen und dann auf der linken Seite nähen. :)

Die 2. Spule ist dafür angeboten worden....nicht wirklich nötig, meine ich.

Sie hat ja auch einen stolzen Preis.

Ich nähe mit einer Hus-Maschine.

Versuchts doch erstmal so, auf einem Probestückchen.

Ich habe so schon viele Ziernähte bei einem Crazy-Quilt gemacht ;) dafür einen schönen Zierstich eingestellt, die Fadenspannung etwas lockern...die Stichlänge etwas länger, damit es keine Knötchen gibt...solche Nähte sind immer ein Hingucker.

 

Kerstin, die Idee an Deiner Hose sieht echt klasse aus ;)

 

lieben Gruß

Ute

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo Kerstin,

ich kann bei meiner Kapsel die Spannung recht einfach verstellen, habe aber Angst, die Stellung für normales Nähen hinterher nicht mehr zu finden. Daher dachte ich daran, mit einer 2. Kapsel zu arbeiten. Und was die kostet weiß ich leider noch nicht. Meine Frage war auch mehr so gemeint: Wirst du es noch öfter machen oder war es nur ein einmaliger, interessanter Versuch?

Aber die Frage hast du ja nun schon beantwortet, danke. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo an alle,

 

es geht auch mit einer normalen Spule, wenn man das Garn nicht durch die Spannvorrichtung führt, also das Ziergarn gleich durch das Loch der Stichplatte nach oben holen und dann auf der linken Seite nähen. :)

Das liebe ich an diesem Forum: Es gibt immer irgendwo jemanden, der eine Frage beantworten oder Ideen noch ausbauen kann. :super:

Das muß ich morgen mal mit meinem Brotherchen testen. Danke! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo Ute,

das muß ich gleich morgen ausprobieren! Genau für Crazy-PW hatte ich es auch gedacht. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Vielen Dank für die Anregung :super: :super: :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

meine husquarna-kapsel ist die teuerste im h-sortiment und hat 42€ :mad: gekostet. alle anderern so um die 13€

ich hab sie aber nicht für neue techniken sondern wegen verlusts kaufen müssen. jetzt hab ich dafür zwei. bei mir gibts halt ebbe und flut. :D

signatur

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das liebe ich an diesem Forum: Es gibt immer irgendwo jemanden, der eine Frage beantworten oder Ideen noch ausbauen kann. :super:

Das muß ich morgen mal mit meinem Brotherchen testen. Danke! :)

 

Genau Kerstin! Und übrigens ich finde deine Signatur super! :super: :super: :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites
es geht auch mit einer normalen Spule, wenn man das Garn nicht durch die Spannvorrichtung führt, also das Ziergarn gleich durch das Loch der Stichplatte nach oben holen und dann auf der linken Seite nähen. :)

 

Tolle Idee, das muss ich auch unbedingt mal testen. Es ist doch unglaublich, welche Möglichkeiten es mit dem Material gibt, welches man bereits (mehr oder weniger ungenutzt) hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bändchengarn? Einfach so ohne Fadenspannung? Wird das gleichmäßig? Hast Du mal ein Foto?

 

Ich weiß, das sind noch mehr Fragen&Wünsche als beim Ü-Ei, aber ich bin offen für Neues. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Foto kann ich dir jetzt leider nicht bieten, aber das gehört zum Standardprogramm meiner brother-Vorführdame auf der Messe. Das gleiche gilt auch für Gummifaden.

 

Grüsse von Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

und von BERNINA gibt es extra sogenannte "Cordonnet"-Spulen, die sind gleich auf stärkeres Garn eingerichtet.

 

Grüße, Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich wollte noch hinzufügen, dass man Bobbin Work natürlich auch mit der Stickmaschine machen kann (ich suche immer nach Arbeitserleichterungen ;) )

 

Vor einiger Zeit habe ich auf diese Art dieses Motiv digitalisiert und auf eine (gekaufte) Jacke gestickt, nachdem ich etwas ähnliches auf einer Designerjacke einer Freundin gesehen hatte. Natürlich muss die Rückseite nach oben liegend einspannen und beim Motiv eine etwas grössere Stichlänge wählen.

 

Die ebenfalls im Bild zu sehenden Ärmel habe ich dann auf die traditionelle Weise ohne Stickmaschine gemacht.

111266103_LizJacket.jpg.1b33f1f295ad41375584edabc09218fa.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

soll auch mit soutache und anderen bändchen gehen, habe ich schon gelesen (threads? wahrscheinlich)

 

was ist aber mit den novelty yarns, boucle etc? da bleibt nur couching, oder?

 

 

die hose werde ich mir morgen anschauen, wenn ich darf! ;)

ich komm auch extra in türkis :D

 

cu

charlotte

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

ich wollte noch hinzufügen, dass man Bobbin Work natürlich auch mit der Stickmaschine machen kann (ich suche immer nach Arbeitserleichterungen ;) )

 

Da ich mir dafür extra eine Stickmaschine kaufen müßte, wäre das für mich erstmal Mehraufwand. ;)

Mich hat an der ganzen Sache fasziniert, daß es auch ohne geht. :p

 

Charlotte, bei Soutache hätte ich Bedenken, ob man die einfach von der Unterfadenspule her aufnähen kann. Soutache ist ja ziemlich fest, außerdem geht wegen der Dicke nicht viel auf die Spule. Soutache würde ich daher eher von oben mit dem Litzenfuß aufsteppen. Ist das dann "Couching"?

 

Ich glaube, ich muß noch ein bißchen (Spiel)Zeug in meinen Nähkorb für heute mittag packen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da ich mir dafür extra eine Stickmaschine kaufen müßte, wäre das für mich erstmal Mehraufwand.

 

@Sew

 

das sehe ich genauso. :bier:

 

Mein Beitrag sollte lediglich eine Anregung für die Besitzer(innen) von Stickmaschinen sein, vielleicht mal eine neue Technik auszuprobieren.

 

Einfach mal die Komfortzone verlassen und sich auf was Neues einlassen (speziell, wo die meisten von uns doch so eine tolle Ausstattung haben, die man auch richtig erforschen sollte)

 

@ Charlotte

 

Das Dickste, was ich bis jetzt im Bobbin verarbeitet haben, war so eine Art Perlgarn, darüber ging nichts. Bei Boucle und novelty yarn bleibt nur Couching. Ich habe als nächstes Projekt so eine Art orientalisches Kissen für eine Freundin und das soll mit jede Menger toller Strickgarn 'gecouchet' werden; ich bin mal gespannt, welche Hindernisse da auf mich zukommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo, Hilfe, macht uns doch mal schlau, was couching ist? :confused: :confused: :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darcy hatte vor kurzem diesen schönen Artikel zum Couching verlinkt.

 

Der Unterschiede zwischen Bobbin Work und Couching:

Deim Bobbin Work wird das Ziergarn als Unterfaden aufgesteppt. Man näht dabei von links.

Beim Couching nimmt man normales Garn für Ober- und Unterfaden und steppt die Zierde damit von rechts auf.

 

Ich habe sowas auch schon mal mit dem Litzenfuß gemacht. Auf Saskias und meiner Homepage gibt es im "Nähkästchen" Bilder dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

couching bedeutet, dass der faden auf dem stoff liegt und dort mit zickzack oder einem anderen zierstich aufgenäht wird.

 

anbei ein bild aus der aktuellen produktion :D

die fäden sind einmal dreifach, also durch drei löcher des kordelfüßchens und beim lurexfaden dann nochmal einfach durchgefädelt.

 

die drei waren verschieden dicke stickfäden und wurden mit zickzack aufgenäht, den einzelnen lurexfaden habe ich mit so einem federstich gecouched.

 

 

ich werde versuchen, die threads zu finden, in der dickere fäden als bobbin work drin waren.

 

 

charlotte

couching.jpg.f86a4f9853991ac4b94e76355f3cfbba.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke euch beiden @kerstin und@charlotte,

 

@kerstin,

danke für den Link zu deinem Nähkastchen. Ich hab' ihn zu meinen Lesezeichen hinzugefügt. Er wird mir sicherlich noch öfter nützlich sein.

 

@charlotte

den Fuß habe ich auch, Charlotte, muss ich also doch mal testen. Eins habe ich aber nicht ganz verstanden, was meinst du mit

und beim lurexfaden dann nochmal einfach durchgefädelt.

erklär mir das doch bite noch mal( :confused: so für klein doofi gelle :confused: )

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe an dem kordelfuß fünf löcher.

einmal waren es drei fäden.

beim letzten durchgang war es nur der einzelne lurexfaden.

 

mit dem lurexfaden bin ich der ersten arbeit quasi im "schatten" gefolgt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.