Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Paulamaus

Empirekleid nach Janet Arnold

Recommended Posts

Hallo!

 

Das ist mein erster WIP, bin noch relativ neu hier, aber nachdem mir eure WIP´s schon so viel weitergeholfen haben....

 

Das ist das Kleid das ich nähen möchte:

IMG_1081.jpg.776d6078cd42623875022e889b5ad3e8.jpg

 

Untendrunter kommt ein Bodiced Petticoat, der ist schon fertig.

Den Schnitt habe ich mir selbst aus einem Dirndlblusenschnitt gebastelt.

 

Ich möchte nicht historisch korrekt arbeiten, das heißt ich werde alle Nähte mit der Maschine nähen (ich bin ein bißchen faul, und Zeit zum nähen hab ich eigentlich auch nicht viel)!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohhh, da bin ich aber mal gespannt wie das fertig genähte Kleid aussieht. Mir gefallen diese Empirekleider sehr gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter gehts:

 

Hab den Schnitt aus dem Buch abgezeichnet (was für eine blöde Rechnerei). Zum genaueren Anpassen hab ich ihn dann über mein Dirndl gesteckt, hat ja doch so eine gewisse Ähnlichkeit.

IMG_1079.jpg.4a70ce21ae62b1769a724d1796e0aaef.jpg

Habe den Schnitt korrigiert und ein Probeteil genäht. Das hat schon ganz gut gepaßt. Noch kleine Korrekturen vorgenommen und dann ging es schon ans zuschneiden.

IMG_1082.jpg.0bf05502658254f58ce13e728856e954.jpg

Die runden Seitennähte hab ich zuerst geheftet (hab schon beim Dirndlnähen mit diesen Nähten geflucht;)), dann alles zusammengenäht und das Oberteil mit dem Futter am Halsausschnitt, den Vorderkanten und einem kleinen Teil der Unterkante verstürzt.

IMG_1084.jpg.defe0365d8bda2284f1ce82395dd20c4.jpg

Das nächste Mal geht´s mit den Ärmeln weiter....

IMG_1078.jpg.a93ce64edf14f82180a1459a7c84ee19.jpg

IMG_1083.jpg.74ffa05ba3b5c22e0f8acc1e95d7e2b1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi da geb ich Veilchen schon recht, entlich mal wieder etwas historisches. :D

 

Ich schau dir auch mal über die Schulter, ich steh ja auch auf den Empier Stil, bin gespannt wie´s dann fertig aussieht. :rolleyes:

 

Liebe Grüße Die Hexenschneiderin

 

:schneider:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schau auch gerne zu, ich liebe einfach Empirekleider! :) Ich hab mir im Sommer auch eins für meinen Abiball genäht!

Den roten Stoff finde ich auch schön. Wird das Kleid ganz einfarbig oder kommen noch irgendwelche Verzierungen dran?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wird das Kleid ganz einfarbig oder kommen noch irgendwelche Verzierungen dran?

 

Vorerst wird´s einfarbig, hatte noch so viel von dem Stoff übrig, für Verzierungen bleibt dann noch immer Zeit.

 

Die Probeärmel sind ein bißchen groß geworden, also noch ein Versuch, diesmal ein bißchen kleiner, auch die Markierungen zum Einfügen im Originalschnitt stimmen nicht so richtig.

IMG_1086.JPG.448fa2c3763dacf605c16e1e66e0b831.JPG

IMG_1085.JPG.6d0b2a8fd919b50b554aa3ffb28f4c85.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, die Ärmel bestehen aus Oberärmeln und Unterärmeln,

 

IMG_1088.JPG.188966d1a02c1dbc7c2e400bc6007ad3.JPG

 

Die Unterärmel habe ich ans Futter angenäht, die Oberärmel zuerst geheftet, dann mit der Maschine an den Oberstoff genäht. Die Nahtzugaben zurückgeschnitten und in den Leib gebügelt. Die Ärmelnaht von Oberstoff und Futter werde ich dann noch mit der Hand zusammennähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da im Original die Frontklappe mit Streifen bedruckt ist, habe ich mich nun auch entschieden Streifen aufzumalen. Ich habe dazu die Streifen mit Klebeband markiert und mit weißer deckender Stofffarbe ausgemalt.

 

IMG_1093.JPG.ecd5565c32710173833d0497af636013.JPG

 

Bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

IMG_1091.JPG.a0a234abb1c7b7da146b62429900a9a1.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, hier experimentierst Du mit Stofffarbe. :) Das sieht doch schonmal hervorragend aus.

 

Was für ein klasse Projekt. Empirekleider gefallen mir auch sehr gut. Allerdings nicht bei meiner Kleidergröße, da sehe ich ganz sicher schwanger aus. :rolleyes:

 

*dazusetzundzuguck*

Share this post


Link to post
Share on other sites
Empirekleider gefallen mir auch sehr gut. Allerdings nicht bei meiner Kleidergröße, da sehe ich ganz sicher schwanger aus.

 

Hallo! Ich habe auch nicht die Figur von Keira Kknightley, und auch früher wurde geschwindelt was geht. Die Taille wurde etwas höher angesetzt, und auch ein langes Korsett getragen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt geht´s zur Frontklappe: aus dem vorher bedruckten Stoff die passende Größe (nach viel nachdenken und nachmessen ;)) ausgeschnitten, mit Streifen eingefaßt, diese per Hand an der Rückseite mit Saumstich festgenäht und dann an das Taillenband angenäht. Danach habe ich noch den Rockvorderteil aufgesteppt.

 

Jetzt sieht es eigentlich wie eine ganz normale Küchenschürze aus:

 

IMG_1096.JPG.65c3a9d378eccb2d314e6c75c89abdf5.JPG

 

Und so an meiner Klara:

 

IMG_1095.JPG.0370d4f87b7ec32f1c06a394778bf0b0.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schön. Gefällt mir.

 

Ich hab die Bücher auch, vielleicht sollte ich mir auch mal ein Empirekleid nähen.

 

Viele Grüße

Caroline

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Caroline: Na dann los, die Empirekleider sind ja noch relativ leicht auf moderne Figuren abzuändern.

 

Endlich habe ich bei den Ärmeln weitergemacht. Der Oberärmel ist ja etwas größer und weiter, deshalb habe ich den Ärmel auf wenigen cm Länge, wie im Schnitt vorgesehen gezogen, auf den Unterärmel geheftet und dann das Band aufgesteppt, innen wieder von Hand angenäht.

 

IMG_1097.JPG.5b5b16cdd5cba4ec47fa418f9049ad42.JPG

 

Für den hinteren Rockteil habe ich mir ein Stück Karierten Stoff (als Hansl) aus meiner Kiste herausgesucht und ziehe jetzt den mittleren Teil des Rockes in regelmäßige Bleistiftfalten.

 

IMG_1100.jpg.23ea72802a88dc511b7d3d9b0eb3a6ee.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe nun den hinteren Rockteil gezogen, zusätzlich noch ein paar Falten gelegt und an das Oberteil angenäht. Nach einer Anprobe habe ich Vorder- und Rückteil zusammengenäht und hinten auf dem Rücken noch Schlaufen für die Bänder gemacht. Damit bin ich noch nicht ganz so zufrieden, aber hier kommen die ersten Bilder vom - fast- fertigen Kleid :)

 

IMG_1101.JPG.c29fe98d99c3a72ed17ebfed88762e7d.JPG

Hier das Rückenteil mit den - zugegebenermaßen - nicht ganz so schönen Schlaufen

 

IMG_1103.JPG.f396af841b3fd866a6007dd93779d71b.JPG

IMG_1102.JPG.632376da03a84fffc39845ff2d5868ad.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boah, jetzt muss ich aber auch mal meinen Senf dazu geben, nachdem ich still mitgelesen hab^^

 

Das Kleid ist absolut zauberhaft...ich hab so einen Respekt davor, dass Du da nen passbaren Schnitt draus gemacht hast. Ich hatte auch mal angefangen, einen J.Arnold-Schnitt rauszukopieren...joah,und so liegt er immer noch da :D Hast Du ein paar Tipps, wie man da am besten rangeht?

 

Lg

mel

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Caroline: Na dann los, die Empirekleider sind ja noch relativ leicht auf moderne Figuren abzuändern.

 

 

Ich bleib doch immer an den Nüren hängen :D Frag mich nicht, die wievielte ich gerade nähe.

 

Dein Kleid ist wunderschön. Damit kannst du ja auch tagsüber auf die Straße.

In schwarzer Lochstickerei, könnte für mich als Alltagskleid gehen.

 

Viele Grüße

Caroline

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow! Das Kleid ist schon fertig...wie schnell Ihr alle seid.

Finde, es ist ganz toll geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat von mellu:

Das Kleid ist absolut zauberhaft...ich hab so einen Respekt davor, dass Du da nen passbaren Schnitt draus gemacht hast. Ich hatte auch mal angefangen, einen J.Arnold-Schnitt rauszukopieren...joah,und so liegt er immer noch da Hast Du ein paar Tipps, wie man da am besten rangeht?

 

Naja, ich wohne in einem kleine Kaff in Österreich, da hat so ziemlich jeder ein Dirndlkleid, und die haben ein Miederartiges, sehr eng anliegendes Oberteil, das teilweise sehr ähnlich zu historischen Kleidern geschnitten ist. Daran orientiere ich mich einmal grob, mache dann ein Probeteil aus billigem Stoff, ändere dieses und zeichne dann den Schnitt nochmals neu. (Sieht im WIP alles so einfach aus, ist aber eigentlich immer wieder probieren, ändern und wieder probieren, also ziemlich mühsam).

Ich habe selbst bisher auch nur dieses Kleid versucht, und es hat sich eigentlich sehr leicht anpassen lassen - eigentlich war nur das Rückenteil zu klein, die Damen dürften damals einen sehr schmalen Rücken gehabt haben.

 

Vielleicht hilft dir das weiter.

LG

Roti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kleid ist noch nicht einmal fertig und ich habe schon die nächste Wahnsinnsidee. Ein passender Hut muß her!

Eine Schute, hier in Österreich? Also selber machen. Oh Wunder, unser ortsansässiger Hutmacher - der eigentlich nur Filz-Trachtenhüte herstellt - hat einen Rest Hutstroh lagernd!

Nach einigem lästigen Ausmessen, mißbrauch von diversen Papierschachteln meiner Kinder und dem Kopf meines Mannes (sieht übrigens witzig aus - Mann mit orangem Karton auf dem Kopf - bitte nicht weitersagen :D:D) habe ich endlich einen brauchbaren Schnitt.

So leicht wie in Crisch´s Strohhut-WIP geht´s bei mir nicht. Außerdem ist mein Hutstroh nur 8mm breit - mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Doch noch aufgerafft und ein Foto vom bisherigen Vortschritt gemacht:

IMG_1107.jpg.bb04d041fc738aa473726c913a73e672.jpg

Edited by Paulamaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

An einem verregneten Wochenende bringt man doch so einiges weiter. Der Hutrohling ist fertig. Leider nicht ganz die Form, die ich wollte, aber für meinen ersten selbstgenähten Strohhut eigentlich zufriedenstellend.

 

IMG_1109.JPG.418816def5d8045f8e27275a16d7a66a.JPG

 

Ich habe den Schirm extra gemacht und dann an den den Deckel genäht, den Schirm noch etwas in Form geschnitten und die Kanten nochmals mit dem Strohband doppelt versäubert, ins letzte Band für besseren Halt einen Hutdraht mit eingenäht.

Dann kam schon wieder eine Wahnsinnsidee: den Hut füttern! Mit Batikseide! Jetzt ist er innen aber so rutschig, daß er ohne Hutnadel nicht auf meinem Kopf bleibt, und Nadel hab ich leider keine zuhause.

 

Morgen ist einmal nähfreier Tag, auch die Männer brauchen manchmal ein bißchen Aufmerksamkeit.

IMG_1108.JPG.78433d492c0e7932ee62a49b977d0365.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.